230V-Einspeisung

  • Hallo alle,


    Im Rahmen meines Lithium-Umbaus werde ich auch die 230V-Installation abändern. Insbesondere die Einspeisung welche ich damals eingebaut habe geht mir gelinde gesagt etwas auf den Keks. Habe so eine. Vom Prinzip her eine gute Idee, aber in der Ausführung halt das typische Camping-Billigkrempel.


    Ich würde CEE-Stecker bevorzugen, bin aber nicht darauf fixiert. Notfalls baue ich meine Kabel auf ein anderes Steckersystem um oder baue mir einen Adapter (Bitte keine Diskussionen diesbezüglich über die Rechtliche Lage).

    Hab auch schon im Feuerwehrbereich bzw Einsatzfahrzeuge-Bereich etwas umgeschaut. Speziell die Abreiss-Stecker finde ich spannend, hab da aber bisher nur Systeme für 12/24V aber nicht für 230V gefunden.


    Wie habt ihr die Einspeisung gemacht? Was hat sich bewährt, was nicht? Konkrete Produktempfehlungen? Beim Preis bin ich gerne bereit etwas mehr auszugeben für ein System was auch den Preis wert ist, sollte halt trotzdem halbwegs im Rahmen bleiben.


    Danke und Gruss

    Urs

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Hi Urs,

    mir kommt da sofort die Firma DEFA in den Sinn. Die werden im professionellen Umfeld eingesetzt und haben auch etwas für 230 Volt.


    Und auch deinem Wunsch, etwas mehr auszugeben wird hier entsprochen. :):):)


    Was darfst du denn in der Schweiz "offiziell" anbauen?



    --dm--

  • In Deutschland ist ja der blaue CEE-Stecker zwingend vorgeschrieben ;-)

    Ich hab so eine Dose in der quadratischen Form mit einem waggerechten festen Stecker. Das finde ich besser als das Klappdings. So eine hatte ich an der alten Kabine.

    Wenn du darauf änderst ist aber dein Loch inder Wand zu groß!

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier

  • Ich meine unser Schlingmann HLF hat eine 230V Abreissteckervariante und das Ladegerät an Board, jedoch auch inkl. Druckluftanschluss für die Druckluftbremsen

    Wir haben leider FF-Versammlungsverbot - darum kann ich dir da aktuell keine genauen Infos geben.

    PS: Ich habe vom großen O drei schicke Außensteckdosen am WoWa verbaut. Finde die OK,.


    Die Haba Element Line
    Einmal CEE https://www.obelink.de/haba-el…e-cee-eingangsbuchse.html
    Einmal eine umgebaute Eingangsdose auf 3 Polig
    Einmal Mehrzweck-Anschlussdose... https://www.obelink.de/haba-el…line-esb-3-steckdose.html

    Und dann gibt es noch Wasser und Gas - wenn man überall die gleiche Optik haben will
    https://www.obelink.de/haba-element-wassereinlassbox.html
    https://www.obelink.de/haba-el…as-versorgungsklappe.html

    Ich habe zwei Dosen neben einander verbaut - klappt gut, weil der Deckel sehr breit ist und so genug Stabilität bleibt, irgendwo in meinem Thread sind die versteckt - suche ich bei Bedarf raus,

  • Hallo Urs,


    such mal nach CEE Landanschluss im Bootsbereich. Die haben da teilweise recht schöne Sachen.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Ich habe bei mir diese hier eingebaut. Hängt unter dem Kasten und ist wegklapp- und daher bei mir praktisch unsichtbar.

    War zwar von einem anderen Anbieter, aber der gleiche Typ. Bisher problemfrei.

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Hi


    meine CEE dose befindet sich im motorraum. Ich brauche die sehr selten, und wenn ja, dann ist das genauso schnell betriebsbereit, wie eine einbaudose in der wand.

    Ich glaube der grund das dort hin zu bauen, war für mich damals die nähe zum führerhaus, wo das ladegerät ist. Und dass es weniger offensichtlich ist, wenn ein kabel unterm auto rauskommt.


    Michi

  • Vielen Dank allen für euren Input.


    Im Moment würde ich zu der tendieren:

    Ich habe bei mir diese hier eingebaut.

    Scheint aber leider irgendwie überall nicht mehr käuflich erwerbbar zu sein (oder ich bin zu blöd zum suchen).


    DEFA, ja, der Preis ist nicht ohne, wäre ich vielleicht bereit auszugeben. Weiss aber noch nicht ob ich mich mit den proprietären Steckern welche man sonst vermutlich nirgendwo bekommt anfreunden will...


    Marine hab ich z. B. folgendes gefunden.

    Ich hab so eine Dose in der quadratischen Form mit einem waggerechten festen Stecker.

    Wie ist das mit dem Deckel von denen, bleibt der während der Fahrt auch zu und die Dose somit halbwegs Spritzwassergeschützt wenn im Unterboden verbaut?

    Wenn du darauf änderst ist aber dein Loch inder Wand zu groß!

    Ist kein Problem. Die neue kommt auf die gegenüberliegende Seite, also zwangsläufig ein neues Loch. Ob ich die alte lasse und eine Vorrangschaltung einbaue oder rausreisse und das Loch zumache weiss ich noch nicht.

    Was darfst du denn in der Schweiz "offiziell" anbauen?

    Gute Frage. Da ich diesbezüglich keine gesetzliche Grundlage kenne (was nicht heissen muss dass es keine gibt) würde ich tendenziel sagen, alles was sicher ist und funktioniert. Auf Campingplätze hab ich den Anschluss eh noch nie gebraucht, deshalb weiss ich auch nicht ob es da spezielle Regelungen wie bei euch in DE gibt.

    Die MFK (Tüv) interessiert sich erst dann für die Elektrische Anlage wenn während der Fahrt ein Wechselrichter läuft (Personenschutz bei Rettungseinsätzen usw.)

    Daheim in der heimischen Garage, wo ich es nutze, obliegt es meiner Verantwortung was ich verbaue. Solange ich mich an die NIN (Niederspannungs Installations Normen) halte sollte ich da auf der sicheren Seite sein.


    Zu guter letzt hab ich noch in der Feuerwehrtechnik was gefunden, von LEAB die PowAirBox. Wirft den Stecker aus sobald die Zündung eingeschalten wird...coole Sache. 4kg...eher nicht so cool. CHF 507.30 für die Version mit Strom ohne Luft...eher uncool! Dass die in der EU "nur" 350-wir-Schweizer-haben-es-ja-€ kostet muss ich glaub nicht weiter kommentieren.


    Danke allen und Gruss

    Urs

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Wie ist das mit dem Deckel von denen, bleibt der während der Fahrt auch zu und die Dose somit halbwegs Spritzwassergeschützt wenn im Unterboden verbaut?

    Also ich habe auch so eine Einspeisung mit dem waagerechten Steckanschschluss eingebaut, nach dem ich im letzten Mobil auch so ein Teil wie du verbaut hatte und auch nicht recht zufieden damit war.

    Die jetzige Dose tut seit 2007 unauffällig ihren Dienst. - (Fast) ohne Probleme.

    Der Deckel ist in der Tat ein (kleines) Problem. Wenn man den Stecker einfach zieht, rastet der Deckel nicht in automatisch in der "Geschlossen-Stellung" ein. Wenn man ihm nicht einen freundlichen Klaps gibt, dass er sauber einrastet, flattert er gerne im Fahrtwind. Aber das verbuche ich als Bedienungsfehler und der Deckel hat das bisher klaglos überstanden.

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Vielen Dank allen für euren Input.


    Im Moment würde ich zu der tendieren:

    Scheint aber leider irgendwie überall nicht mehr käuflich erwerbbar zu sein (oder ich bin zu blöd zum suchen).

    Hallo Urs, ich habe mal nachgesehen, aber da, wo ich sie 2016 gekauft habe, ist sie nicht mehr gelistet. Gefunden als lieferbar habe ich Sie in Schweden und in den Niederlanden. Hier ist der Link zum Produzenten. Vielleicht hilft da ja eine Nachfrage weiter....

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Hallo Urs,

    ich habe bei mir einen DEFA-Stecker als 230V-Einspeisung. Ich bin damit sehr zufrieden. Meines Wissens gibt es keinen kleineren zugelassenen Stecker. Die einzige "Kröte" dabei ist, dass Du ein spezielles Anschlusskabel benötigst. Das hat auf einer Seite eine DEFA-Mutter, auf der anderen Seite einen normalen Schuko-Stecker. Von dort aus kommst Du mit allen vorstellbaren Adaptern weiter.

    Gruß,

    Mobilix

    Wenn der Hammer das einzige Werkzeug ist, wird jedes Problem zum Nagel...

  • Danke allen,


    Michael

    Leider wollen weder die Schweden noch die Holländer das Teil nach CH schicken. Beim Hersteller hab ich nicht nachgefragt. Da das Teil jetzt schon praktisch nicht erhältlich ist hab ich mich dagegen entschieden, denn wenn ich mal Ersatzteile dafür brauchen sollte wären die wohl genau so schwierig zu bekommen...und im Fall der Fälle einfach was neues dran machen, dafür wäre mir das Teil dann doch zu teuer.


    Ich habs übrigens gefunden - nennt sich PowAirBox

    Ja, hatte ich auch gefunden ;) Allerdings mit anderen Preisen. Aber deine Preise machen es auch nicht atraktiver...170 Euronen für 4m Kabel und ein Stecker...davon kann ich die Reparaturen manch einer abgerissenen Steckdose bezahlen ;)


    Mobilix

    Das DEFA-System war bis zum Schluss eine Option, aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden. Hauptgrund: Proprietäres System.


    Ich hab mich auch gegen die CEE Dosen entschieden.


    Es wird wohl ein HAN 3A werden. Danke Thomas für den Tipp. Hätte ich auch selber drauf kommen können. Hab ja Berufsbedingt fast täglich Harting-Stecker in der Hand (meist grössere) aber daran hab ich echt nicht gedacht.


    Gruss

    Urs

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Danke Holger. Muss ich mir mal anschauen.

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und werde Teil der womobox Community!
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und bleibst auf dem Laufenden
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen