Beiträge von Thomas135

    Also ganz ehrlich, ich würde maximal Schrauben, wie mrmomba es aufgezeichnet hat. Und das auch nur aus psychologoschen Gründen. Wenn es ein gescheites Laminat ist und die Schienen korrekt geklebt hält das.

    Ein bekannterer Hersteller aus dem Nordschwarzwald zum Beisüiel gibt seine, nur auf die Deckschicht geklebten Schienen, (exakt wie die auf dem Bild) für 200kg frei.

    Ich selbst mache später Reseverad auf Airlinerschinen die auch nur mit Sika geklebt sind, allerdings mit einer Verstärkung in der Wand.

    Ich würde das felx-Panel auch auf jeden Fall so verkleben dass kein Wasser drunter kommt.

    Ich hab bei meiner neuen Kabine jetzt auch ein flexibles Panel am Dach und schon die Erfahrung dass dort jede Menge Wasser drunter passt (original hat das Panel ein ca. 2mm dickes Klebeband drunter). Ich werde jetzt schnellstens wenn es trocken ist noch eine Sika- oder Dekalin-Naht außen herum ziehen denn ich denke längerfristig ist es nicht gut wenn da Wasser drunter stehen bleibt.

    Die Sache mit der Hinterlüftung ist zwar technisch korrekt, aber heute da die Panels viel höhere Leistungen haben als noch vor 15 Jahren nicht mehr soo relevant. Ein paar % Verlust durch die Temperatur sind dann leichter zu verschmerzen.

    Auf dem Blechdach würde ich eher schauen dass die Verklebung flexibel ist (Sika) wegen den evtl. doch deutlich unterschiedlichen Ausdehnungen.

    Hallo Odi.
    Erst einmal Danke für Dein Engagement! Es sieht immer alles so einfach aus, aber am Ende ist es doch viel (mehr) Arbeit.
    Ich würde auch in die Richtung meiner Vorredner gehen und einige Anpassungen schön finden. Auch ich habe mich über viele Jahre an die 'alte womobox' gewöhnt und vermisse eigentlich nicht viel auf der Seite. Aber eine Evolution ist immer gut, also hier mal meine Anregungen:
    ich persönlich finde die runden Avatarsymbole nicht schön (das nervt mich schon beim Android mächtig...) und fände deshalb eckige wie vorher schöner. Außerdem könnte man, wenn die Avatare bei den Antworten weg fielen, vielleicht noch etwas Platz in der Breite für das Thema gewinnen und so evtl. mehr (neue) Themen auf eine Seite bekommen? Ich mag es nämlich sehr wenn ich möglichst alles Neue auf einen Blick habe - wer scrollt schon nach unten...


    Viele Grüße
    Thomas135

    Nach meinem Wissen sind die Webasto's jetzt sogar auf nur 50 Minuten begrenzt beim 907/910. Selbst geprüft hab ich es noch nicht, meiner steht leider noch beim Ausbauer und wartet auf sein Haus...
    Beim 906 waren die OEM Eberspächer Heizungen aus 60 Minuten limitiert. Eine Lösung das auf zu machen wie beim T1N gab es nicht bzw. ich habe keine gefunden. (und habe deswegen eine zweite Hydronik eingebaut)

    Wir nuztzen seit einigen Jahren ein Tablet vom Aldi. Eine SIM Karte ist zwar drin, aber die mobilen Daten etc. sind normal immer ausgeschaltet.
    Wir arbeiten mittlerweile gerne mit windy.maps. Mir gefällt das Kartenbild sehr. Routing Funktionen gebrauchen wir praktsich nie, deshalb ist für mich nur wichtig dass ich die Karten vorab offline ins Tabelt laden kann.

    Ich halte das für ziemlich teuer. Ich verwende bei uns nur einen 5" Standardfilter mit Aktivkohle nach der Pumpe.
    Im passenden Gebinde gekauft wechselt man wechselt sie dann doch rechtzeitig und gerne. Ich hatte nämlich vorher auch einen vergleichsweise teuren und im Maß etwas exotischen Filter, da ist dann gerne mal ein Intervall 'übersehen' worden und wie Ralf schon geschrieben hat, ein dreckiger oder verkeimter Filter ist u. U. noch schlechter als Keiner.
    Schau mal beispielsweise hier


    https://www.aquintos-wasserauf…ierung=100&af=96#products


    Das sind 5", 10", 20" Standardfilter die es eigentlich rund um die Welt geben sollte.

    Ich kann Herby voll zustimmen: nie wieder Blei!
    Speziell beim laden über Solar sind LiFePo kein Vergleich zu Blei. Das Laden ist, nach meiner Erfahrung, erheblich effizienter. Besonders wenn man nicht nur im Sommer unterwegs ist ist das ein wirklich riesiger Vorteil.
    Bezüglich Haltbarkeit kann ich auch nichts negatives sagen. Ich habe mein System (Eigenbau) jetzt das dritte Jahr in Betrieb, völlig problemlos.
    Aus anderem Zusammenhang habe ich auch schon Erfahrungen mit ziemlich gestressten (=tiefentladenen) LiFePo-Zellen gemacht. Die konnten das erstaunlich gut überstehen, hätte ich nicht gedacht! (die laufen heute immer noch...)
    Was man allerdigns in jedem Fall braucht ist halt ein gutes Batteriemanagementsystem. Hier gehen zwar auch einfache Balancer, aber meine Erfahrung mit etwas komplexeren Modulen ist da doch besser.

    Hallo Stefan,
    danke für Deine tollen Erfahrungsberichte!
    Ettliche der von Dir angespreochenen Themen kann ich auch aus eigener (europäischer) Erfahrung bestätigen. So etwa Geweichtslimits, leben im Auto bei schlechtem Wetter, aber auch die Kühlschrankthematik bei heißen Temperaturen.
    Was mich perönlich interessieren würde, was sind denn die verbreitesten Fahrzeuge in (Süd) Amerika? Aus dem südlichen Afrika kenne ich, außer den alt bekannten Toyota, noch praktisch alle Japaner á la Isuzu, Nissan etc. Und bei meinem letzten NAM Besuch habe ich auch erstuanlich viele Iveco gesehen (wie auch immer die da hin kamen). Aber was nutzt man so auf der anderen Seite des Altlatiks?


    Viele Grüße
    THOMAS

    Bei den günstigen fernöstlichen LED-Balken sollte man handwerklich nicht unbedingt ungeschickt sein. Ich habe vier Stück á 30W davon montiert und habe alle schon mindestens ein mal neu eingedichtet.
    Die Elektronik innen ist nicht schlecht gemacht, die Gehäuse sind eigentlich ok, aber alles war schlampig montiert und daher eher früher als später feucht.
    Wenn man das aber aufgrund des Preises akzeptieren will sind die Teile super. Andererseits ist auch die Frage nach der Alternative: entweder günstig á la Bucht & Co oder sehr teuer von namhaften Lieferanten.
    Ich für mich bin (bisher) bei der günstigen Variante geblieben.


    wiru: zur Lichtverteilung food oder spot kann ich sagen: beides! Die Mischung machts halt...


    @ Wolfgang: ich habe die Teile sehr weit oben montiert. Allerdings ist das bei mir aufgrund der Kabinenform mehr oder weniger direkt über dem Bei-/Fahrer. Damit erreiche ich dann aber ein komplett helles Umfeld ab den Seitenspiegeln.

    Hallo Wolfgang,
    Ich wollte uns auch noch zum Treffen am nächsten WE anmelden. Wir schaffen es doch die Zeit frei zu baggern.
    Wir werden wohl am Samstag zum späten Vormittag kommen und bis Sonntag Vormittag bleiben.
    Programm u/o essen musst Du für uns aber nicht einplanen.
    Buche hiermit also : 1x Sprinter mit drei Elefanten + 2 Personen :)

    Hallo Myk,
    da bin ich gespannt wie Deine Langzeiterfahrung ist.
    Ich habe mit so einem verjüngenden System nämlich interessante Erfahrungen. Die Tankentlüftung meines Frischwassertanks war früher gerne mal ein Zimmerspringbrunnen wenn es holprig wurde und das trotz vielen Zentimetern Schlauchlänge. Einfach weil das Wasser so viel Druck aufgebaut hat dass es dann doch oben raus kam. Beim Pipitank wäre mir das jetzt nicht recht zumal der hinter der Achse dann noch mehr schaukeln würde.


    Schönen Abend
    Thomas