Webasto dual top ausverkauft - Alternativen?

  • die Kombi-Heizung wird anscheinend nicht/nie mehr produziert.

    Weiss jemand etwas genaueres oder gibt es eine Alternative (Diesel, Unterbau)

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Hallo,


    leider weiß ich auch nichts genaueres.

    Eine Diesel - Alternative wäre die Truma Combi D6. Ist allerdings keine Unterbaulösung.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hey Foristi,


    gestern auf der Messe erfuhr ich, das die o.g. Kombi definitiv nicht mehr produziert wird! ;(

    Laut Standpersonal sind wohl mehere Zulieferer abgesprungen, die fehlenden Teile können nicht anderweitg ersetzt werden.

    Ein Nachfolger ist, trotz guter Verkaufzahlen, nicht geplant !?!?!


    Jetz gibt´s wohl nur noch die Kombi von Truma, oder weiß jemand mehr?

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Odi

    Hat den Titel des Themas von „Webasto dual top“ zu „Webasto dual top ausverkauft - Alternativen?“ geändert.
  • Bei Truma kann man hoffen, dass sie beim Überarbeiten der Combi D auf Lieferfähigkeit der Zulieferer geachtet haben.


    Die Überarbeitung der Combi D war vermutlich auch schon länger in der Pipeline. Ob sie angesichts der Diskussionen um
    Energiequellen allgemein und für Fahrzeuge im Besonderen heute ein solches Projekt starten würden - da wäre ich nicht ganz sicher.


    Immerhin steht bei der Vorstellung der neuen Combi D in der promobil (Heft 9/22) drin, dass sie ein Team haben, das sich mit diversen
    Brennstoffen beschäftigt - macht Sinn.

    2016er Sprinter 319CDI mit Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau.
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es in der Campergalerie - unsere Reisen nach Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Täuscht mich das jetzt gerade, ich meine mal gehört zu haben das in der Truma entweder Teile von Ebers..... oder Weba..... verbaut sind,
    weil Truma ja mit dem Dieselgedöns eher net so viel am Hut hat.

  • TOSCH : Die "alte" Combi D hat(te) einen Brenner von Eberspächer, das hat man auch ganz offen gesagt bzw. damit sogar geworben.

    Bei der jetzt angekündigten, überarbeiteten Combi D habe ich nichts mehr von einer Zusammenarbeit gelesen, das soll aber nichts heissen.

    2016er Sprinter 319CDI mit Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau.
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es in der Campergalerie - unsere Reisen nach Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • so etwas wirds wohl werden, blöd find ich aber, daß die ca. 30% bypass brauchen.

    Daher wirds warscheinlich auch ein Eigenbau für 90er Einlass, vollgasfest mit 5x 40er Wellrohr, 10-15l und Heizpatrone.

    AGC ist doch am Testgelände, oder?

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Industriegebiet. Ich werde nur von da personalverwaltet, war nur einmal da.

    Bei über 400Euro für den Boiler macht Eigenbau vielleicht auch deshalb Sinn. Sieht von aussen jedenfalls billiger aus.

  • Hi, Danke für die Info.

    Nicht schlecht, Truma Klon für 1600€, aber auch nur für "Innenraum" und Seitenkamin, ich hätte se gerne unterm Wagen.

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Hi, Danke für die Info.

    Nicht schlecht, Truma Klon für 1600€, aber auch nur für "Innenraum" und Seitenkamin, ich hätte se gerne unterm Wagen.

    ....dann pack sie doch in einen Staukasten. Die Truma ist nicht Wassergeschützt und daher nur für den Innenraum. In einer Staukiste wäre dieses Problem ausgehebelt.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Denk ich auch schon drüber nach, da der Boiler Eigenbau mit Isolierung, nicht viel kleiner sein wird.

    Die gibt´s wohl auch bei airxcel, ich finde aber keinen Lieferanten mit Preissangabe.

    Gibt es einen logischen, fachlichen Grund warum Truma ausschliesslich einen Seitenkamin vorschreibt, oder ist das nur so, weils grade mal so abgenommen wurde?

    Bei JP bestehen Verbrennungs-Zuluft und Abgasrohr ja nur aus Alu-Wellrohr, Truma bezeichnet die gleiche Einheit als Abgasschalldämpfer, ist da was drann, oder besser drinn?

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Bei der Truma ist im Abgarkamin, das Teil welches in der Wand sitzt, ein Ventilator verbaut.

    In dem Rohr von der Heizung zu dem Kamin ist ein Schalldämpfer welcher nochmal in einem Schlauch sitzt.

    Die Verbrennungsluft wird auch durch einen Schalldämpfer angesaugt.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Joh, ich hab´s, bei dem "alten" Diesel-Abgaskamin, scheint es tatsächlich ein Schalldämpferrohr zu sein und sitzt im Absaugrohr. Der Ventilator zieht hierdurch die erwärmte Kühlluft des Brenners ab, die Verbrennungszuluft erfolgt über einen extra Anschluß am Kamin und Schalldämpfer. Die neuen Diesel Kombi´s sind baugleich den Gas Varianten, incl. Kamin.


    Bleibt immer noch die Frage, warum das Abgas durch die Wand muß?

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Ich würde eher eine zu heisse Abgasthemperatur und deren Folgen befürchten, aber dann wäre ein Wandkamin auch nicht so toll. Ob die Abgasverteilung an der Seitenwand besser funktioniert?

    Fast alle anderen blasen nach unten ab, Abgase werden durch Auspuff/Rohr weggeleitet, wäre bei der Truma Bauart auch einfach möglich.


    Andere Idee:

    Bei den Kombigeräten erfolgt die Erwärmung des Wassers im Heizbetrieb, überwiegend durch die Wärmestrahlung der Rippen auf die Edelstahl-Wasserblase, ich stelle mir gerade eine Luftheizung mit modifiziertem Gehäuse vor, mit U-förmiger Wasserblase, welche verkehrtherum über die Rippen gestülpt wird um die Strahlungshitze der oberen und seitlichen Rippen aufzunehmen. Hat das schon mal jemand ausprobiert?

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Die neuen Diesel Kombi´s sind baugleich den Gas Varianten, incl. Kamin.

    Ist das neu? Oder ganz alt? Wir sind schon bei den Truma Combi (D). Bei mir (Gas, BJ ca 2012) ist da zumindest kein Lüfter und auch keine Schaldämpfer verbaut sondern schlicht 2 ineinander gelegte Metallschläuche. In der Montageanleitung stand dann auch dass dieser Schlauch nicht fallend verlegt werden darf und gerade nur bis zu einer gewissen länge (0.5m???) darüber bis 1m (???) nur steigend.

    s kann ja sein, dass durch die Bauweise mit dem Rohr für die Verbrennungsluft innenliegend die Abgase abkühlen und die Thermik nicht super ist.

    Oder ist es so gewollt damit die Oberflächentemperatur nicht zu hoch wird?

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

  • Wenn ich nicht irre, war dieser rechteckige Aussenkamin nur für die Diesel Variante (3 Schlauchanschlüsse), die neue hat wohl wieder nur Abgas/Verbrennerzuluft und den runden Kamin. Siehe auf yt, mika-caravan, vor ca. 1 Monat.


    Laut Montageanleitung (eck. Kamin) darf die Abgasleitung bis 150 cm lang sein und der Kamin bis xx cm höher montiert werden, aber w a r u m ???

    Ich weiß nicht ob das richtig ist was ich mache, aber wenn ich´s lasse, werde ich es nie erfahren.

  • Oder ist es so gewollt damit die Oberflächentemperatur nicht zu hoch wird?

    Die alten Gebläseheizung aus Gas hatten schon den Aufbau gehabt. Trumatic-e 1800.

    Da war die Oberflächentemperatur noch nicht so das Problem. Hab noch eine von 198x liegen :)

    Aber das warum kann ich nicht erklären nur spekulieren, und das war zu einem schlechtere Thermik weil dem Abgase Energie entzogen wird....

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen