Beiträge von TOSCH

    Man muss nur höllisch aufpassen wenn man nach Karte fährt. Speziell Landeck und Reschenpass ist immer Richtung Autobahn, die parallel läuft, ausgeschildert. Einmal nicht aufgepasst und du bist auf der Autobahn. Aber nicht sehr weit, dann wirst du sicher auf einen Parkplatz geleitet und auf deinen Fehler hingewiesen!!!


    Gruß Nunmachmal

    Ja möglich aber man kann auch wenn man an der nächsten Tanke anhält seinen Fehler korrigieren und nachlösen.
    Ansonsten verstehe ich die Frage nicht ganz.......in Österreich braucht ein Kfz über 3,5t auf der Autobahn eine GOBOX oder mitlerweile
    auch ein Gerät von einem anderen Anbieter PUNKT. Will ich das nicht muß ich Landstr fahren.
    So einfach ist das.

    Blaue Augen und der Himmel voller Rosa Wolken.......im 3,5t Bereich hat man finanziell schon verloren wenn das Fahrgestell auf dem Hof steht.......ansonsten muß man sich das halt schönrechnen
    und einen mit Spanplatten ausgebauten Bus oder auch sehr beliebten Kühlkoffer (Ernüchterung kommt beim TÜV beim Umschlüsseln zum SOKFZ) mit einem Hersteller vergleichen der Fahrzeuge im mittleren 6 stelligen Bereich anbietet, dann passt das.

    Aber fairerweise sollten wir die beiden erstmal zu Wort kommen lassen.

    Muss noch mal nachhaken, weil Du dann ja vielleicht ein durchaus interessanter "Anbieter" wärst :)
    Was genau meinst Du mit "neu machen" ?

    Ganz einfach, der ganz Schrott von K.....kommt runter incl der Bodenplatte und es kommt eine neue gescheite Kabine mit Platten eines namhaften Herstellers drauf incl isolierter Bodenplatte. Auf Wunsch mit Rahmenabsenkung für Garage und AHK.

    Genau es diesem Grund, werde ich die Koffer alle neu machen.

    Du kannst nur so bauen wie es dein Geldbeutel, handwerkliche Möglichkeiten, technische Ausstattung und nicht zuletzt dein eigener Anspruch es zulassen. Eine Empfehlung dabei ist es immer ein Treffen zu besuchen und mit den Eignern zu reden. Du wirst alle Facetten an Fahrzeugen antreffen vom Low Budget bis zum High End Ausbau.

    Ich habe von den Büchsen paar aufm Hof stehen kannste dir gerne ansehen.

    Das Dach ist Schrott, die Bodenplatte nur Siebdruck und von den Seitenwänden löst sich die Deckschicht vom Schaumkern ab. Schön ist anders. Da wird ggf viel Geld in eine marode Basis gesteckt. Man muss sich halt im klaren darüber sein wo man hin möchte. Ich werde wohl die Koffer überall entfernen und durch neue gescheite Sandwichplatten ersetzen.

    Hallo zusammen,


    über den SINN & Zweck vom Abmelden des Wohnmobils über einen bestimmten Zeitraum möchte ich hier nicht diskutieren.


    Eine Interessante Möglichkeit wie ich finde bietet seit geraumer Zeit unser Landkreis an:


    DAS ONLINE AB BZW Anmelden eines Fahrzeugs.


    Voraussetzung dafür ist ein Maschinenlesbarer BPA, Ausweis-Lesegerät USB (ca.20EUR) und ein PayPal Kto oder Kreditkarte für die Zahlung sowie die neuen Dienstsiegel auf den Kennzeichen und ZUB 1.


    Abmelden: Online gehen auf der Seite deines Landkreises, Ausweis zur Identifikation einlesen, Prüfnummern (Rubbelfeld Dienstsiegel) eingeben, Zahlen fertig.
    Bestätigung innnerhalb 3 Tagen via Post. Kosten ca. 7 EUR.


    Anmelden geht ähnlich leicht. Kosten ca. 13 EUR.


    KEINE Terminvereinbarung, keine Wartezeit, Ruck Zuck erledigt.


    Da die Fahrzeuge ja oft Monatelang stehen bis wieder gefahren wird, finanziell gesehen sicherlich eine lohnende Angelegenheit ohne viel Aufwand.

    Rolf kommt immer ganz drauf an, bei meinem Import der ja auch ne 21 Abnahme
    hatte war eher das große Thema welche Abgasklassifizierung . .....und deine Tageszulassung
    war aufs komplette fertige Fahrzeug sonst hätte es ja nichts gebracht oder ?

    An die Optik von der TTT muss man sich ja auch erstmal dran gewöhnen, das erste was man sieht wenn man ins Bad kommt ist der mehr oder weniger gefüllte Pippi Behälter...…den ich ja auch alle 2 Tage leeren muß...nun ja alles Geschmacksache sagte der Affe und biß in die Seife.