Beiträge von Tobi

    Hallo - die Akkus haben i.d.R. neben dem geschalteten + -Pol einen abgedeckten Anschluss, der hart zur Zelle verkabelt ist (der - -Pol ist ohnehin hart verdrahtet). Über diesen Notlade-Anschluss lässt sich die Batterie initial laden (10% reicht). Dann kannst Du das BMS wieder starten und normal weiterladen.


    Ich habe meinen LI-Zellen versehentlich schon 2x in die Unterspannungsabschaltung gefahren (Fzg abgestellt und Akkus nicht abgeschaltet, laden vergessen). In der Anleitung ist die Notladung genau so beschrieben und funktioniert problemlos. Ich habe die B&W-Akkus, aber ich denke, das wird bei anderen Herstellern analog sein.

    Tobi, ich hoffe, ich zersabbel nicht deinen Thread. ?(

    Kein Problem, der Thread ist ja nicht mehr sehr frisch. Zu den genauen Methoden bei Ormo kann ich inhaltlich nicht beitragen, aber wenn es interessiert, habe ich hier nochmal die Bilder zusammengestellt, die vor Ort oder bei der Abholung entstanden sind - teilweise von mir gemacht und teilweise von Herrn Kuhn mir zugesandt.

    Zu erkennen neben den eingelassenen Leuchten auch der sich vorn verjüngende Alkoven,

    Da wird ein 2K PU-Kleber verwendet. 'Spachtelmasse' ist das nicht. Meines Wissens nach kommt das Material von Kömmerling.

    OK, ich weiss es schlicht nicht besser.


    Gesehen habe ich, wie das ausgehärtete Füllmaterial geduldig und teils von Hand geschliffen wird. Mit einem "normalen" PU-Kleber geht das sicher nicht,

    aber ein 2K-Kleber mag entsprechend aushärten, so dass das geht.

    Also bei mir ist das ein einlagiges dickes GFK Formteil, das nach innen geschlossen ist (s. Bild) - natürlich bis auf das Loch für das Kabel.

    Also streng genommen ungedämmt - bei mir allerdings "im Kofferraum" gelegen und darum für mich unkritisch. Wäre das im Wohnbereich, dann hätte ich es vermutlich wenigstens mit Trocellen oder Armaflex gedämmt.

    Achso - der Sandwich ist auch nur 40mm stark. :-)


    LG Tobias.

    Hallo - sucht ihr nur einen Abstellplatz oder eher was mit Dach?

    Mit Dach wird hier in der Gegend (wir sind in Eschborn) unter 200€ sehr schwierig.

    Mein Wagen steht z.B. bei Limburg, aber nicht weil ich so gerne die A3 fahre.


    Gruß, Tobias.

    Hallo,


    ich habe diesen Typ Tanksensor bei mir verbaut, aber eine eigene LED-Balkenanzeige gebaut (im Bild oben links). Eine konstante Versorgungsspannung sollte es schon sein.



    Der Sensor liefert den Füllstand als linear abhängige Ausgangsspannung zurück. Die (maximale) Ausgangsspannung des Sensors kann man auch auch justieren (Potentiometer, von außen zugänglich) - eigentlich ist das dafür da, bei eingekürzten Elektroden wieder auf die richtige Ausgangsspannunng am Sensor zu kommen.
    Bei mir funktioniert das prima. Du kannst natürlich auch ein kleines (Einbau)-Voltmeter-Panel dranhängen (digitale oder analoge Anzeige), welches die Spannung anzeigt, das Problem ist die Umrechnung in % Füllstand um die digitale Anzeige bequem ablesen zu können.

    Hallo Anton,


    anmerken würde ich nur, dass die Themen "Abmessungen", "Ersatzteile" nur wirklich Auswirkungen haben, wenn man auch unterschiedliche Fzg-Modelle vergleicht.
    Ich fahre ja gerade das Gegenbeispiel, wo der Sprinter technisch komplett baugleich als 3,5 oder 3,88t-Zulassung zu bekommen ist bzw. war. Ähnliche Varianten gibt es ja auch bei anderen Transportern.


    Für solche schweren Transporter gelten dann halt nicht die Nachteile in Sachen Abmessungen und Teilepreise, wohl aber die Beschränkungen in der StVO und die HU-Fristen. M.W. sind auch die Bußgelder unterschiedlich.


    HU muss für Neufahrzeuge wie folgt heissen:


    unter 3,5t zGG: initial 3 Jahre, dann alle 2 Jahre
    über 3,5t bis 7,5t: 3 x alle 2 Jahre, danach jährlich.

    Um mal zurück zum Topic zu kommen:


    • In Norwegen ist sicherlich der RV17 an der Westküste interessant (Steinkjer-Bodö), landschaftlich schon Klasse: https://www.kystriksveien.no/
    • Die Atlanktikstraße in Norwegen wurde schon erwähnt
    • Mein persönliches Highlight in Fjordnorwegen ist der RV13 Balestrand - Stavanger - landschaftlich superschön
    • In Schweden die Inlandsroute nach Norden (Inlandsvägen) - ein Teil der E45 (Göteborg - Alta(N))
    • Auch die E6 durch Norwegen (DIE Fernstraße durch Norwegen von Oslo bis Kirkenes) hat für die Nordkap-Fahrer Kultstatus, obwohl sie landschaftlich nur abschnittsweise spannend ist.

    Ich versuche gerade, mein "kohlenstoffbasiertes Navigationsinstrument" von Papierkarte auf Tabletkarte (mit OSM oder Google, je nach Empfang) umzustellen ... :|, nachdem wir hin und wieder feststellen, dass sie nach dem Druck unserer Karten die Landschaft umgebaut haben. Die Karte im Tablet ist schon schneller mal erneuert.
    Aber ihr habt recht, nur mit dem eingebauten elektronischen Navigationsgerät wollen wir auch nicht fahren, weil man auf dem Mini-Display wirklich leicht das große Ganze (Urlaubsgebiet) aus den Augen verliert.


    Es gibt aber ein anderes Gerät, wo ich froh bin, dass es die Stimmung im Cockpit nachhaltig verbessert. Nein, ich meine nicht das Radio, sondern die Rückfahrkamera. :lol: Aua, nicht schlagen :shock:


    Wünsche auch allen hier noch ein gutes und glückliches Restjahr 2020 !

    Hallo auch,


    wir machen i.d.R. nur morgens Warmwasser zum Duschen, wenn wir wegen Schlechtwetter länger im Wagen sind, dann lasse ich halt nach dem Duschen noch einmal nachheizen, dann ist für den Rest des Tages zumindest lauwarmes Wasser verfügbar.


    Wenn wir bei unserer Combi d6 (e) allerdings gleichzeitig heizen und Wasser erhitzen und es ist nicht so sehr kalt draußen (also heizen für Warmduscher :oops: ), dann ist das Duschwasser manchmal auch nicht so warm, weil die Heizung insgesamt schneller zurückschaltet - sind halt keine getrennten Brenner in der Heizung.


    Von daher ist auch Godes Beobachtung eigentlich logisch, nur das es vermutlich nicht erst neuerdings so ist, dass im "nur Heizung"-Betrieb das Wasser gut mit erwärmt wird. Ich vermute (!), dass sich die Betriebsarten nur in soweit unterscheiden, dass bei "nur Boiler" das Warmluftgebläse nicht mitläuft und bei "nur Heizung" der Temperaturfühler im Boiler nicht mit zur Regelung benutzt wird.

    Na ja, wiru hat (laut seinem eigenen Blog) den Votronic VCC 121245-Li im Einsatz, den ich selbst auch betreibe.
    Das Gerät liefert nach meiner Erfahrung zuverlässig die 45A Ladestrom, die es verspricht.


    Also dauert sein Frühstück (mindestens) 53 Minuten. :lol:


    In seinem Blog redet wiru von 10qmm Kabeln, Votronic gibt in den Manuals hier auch Hinweise, welche Kabeldurchmesser sie (längenabhängig) sehen wollen.

    Hallo - ich habe Deine Frage erst jetzt gesehen:


    Zitat

    - Es wurde von Schrägen von Wasserleitungen geschrieben. Wie löst man das für den Ablauf der Dusche, wenn die Tanks auch im Koffer sind. Vielleicht hat da jemand eine Zeichnung oder Skizze mit einer empfehlenswerten Lösung?


    Wenn Du den Abwassertank nicht tiefer als die Duschtasse montieren kannst (Oberkante Grauwassertank ist tiefer als die tiefste Stelle der Duschtasse), dann brauchst Du irgendeine Form von Lenzpumpe, die Dein Abwasser wieder bergauf in den Grauwassertank fördert. Die gibt es in automatisch im Yachtzubehör (läuft an, wenn Wasser drin steht). Ich habe es bei unserem Wagen anders gelöst: Unser Wasserhahn an der Dusche hat den im Campingbereich üblichen Mikroschalter eingebaut. Den benötigt man, wenn man mit einer Tauchpumpe arbeitet - wir haben aber eine Druckwasseranlage, so ist der Schalter frei für andere Verwendungen. Bei mir schaltet er ein Zeitrelais mit dem ich die Lenzpumpe (eine normale Fäkalpumpe mit 1.5 Zoll Durchgang) steuere. Die Lenzpumpe läuft also an, sowie der Wasserhahn geöffnet wird und bleibt nach dem Schließen des Wasserhahns noch 20 Sekunden an. In der Zeit ist meine Duschtasse leergepumpt. Die Lenzpumpe bewegt das Wasser vom Ablauf der Dusche in einen Zulauf oben am Grauwassertank (ca. 23cm aufwärts). Bisher funktioniert das Prinzip recht gut.

    Hallo Chris und herzlich willkommen hier.


    Zu dem Thema findet sich noch mehr hier im Forum. Geh bitte mal in die erweiterte Suche und gebe "Fahrradträger" ein, schränke die Suche auf das Unterforum "Rund um den Paketkoffer" ein.
    Oder nehme diesen Link hier, der das gleiche tut.


    Die Teilnehmer, die sich zu diesem Thema geäußert haben, kannst Du ja evtl. auch über die Private Message Funktion kontaktieren.