Offroad-Wohnwagen aus der Eifel

  • Das stimmt, funktionierenden Katastrophenschutz sollten wir jetzt schnell lernen, in Zeiten des Klimawandels! Es wird so schnell nicht besser werden. X/

    Gut wenn man dann ein autarkes Mobil hat, uns sich damit wenigstens irgendwo hin retten kann und nicht in der Turnhalle schlafen muss.

    Gruß, Holger


  • na, dann macht ein allrad ja endlich mal sinn ;)

    Der macht nur Sinn, wenn du zu spät auf die Unwetterwarnung reagierst!


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Ich habe mich für ein Einsatz in der FB Nord Fachzug 3 gemeldet gehabt...

    Und Stelle meine Freizeit für Hilfstätigkeiten für die Bevölkerung zur Verfügung, sofern eben gerade möglich.


    Nur das besser machen, das kann ich nicht. Vor längerer Zeit, vermutlich vor meiner Zeit sogar, wurde entschieden, dass der Kat-Schutz eben mehr kosten als nutzen hat.


    Und zugegeben, du hast ein leicht Wunden Punkt getroffen ;)

    Theoretisch hätte ich Dienstag noch die Chance mit zu fahren, privat organisiert, in diesem Fall ist aus privaten Gründen was dazwischen gekommen.


    PS. Mh vielleicht sollten wir aber das Thema nicht hier weiter vertiefen, oder ich zumindest

  • OK, sorry.

    Hast bei mir nen wunden Punkt getroffen ;)

    Haben so viele Jahre Menschen um mich gehabt, die alles wussten, aber niemals aufgestanden sind um was zu verändern.


    Gruß Ralf

  • Kurzes Update.


    Der Gutachter war letzte Woche da gewesen. Hat sich alles angeschaut und ich habe ihm eine detaillierte Mappe mitgegeben mit Ausbaufotos, Schadensfotos, Rechungen, ungefähre Arbeitszeit und so weiter. Hat er sich drüber gefreut.


    Wenns ein normaler Wohnwagen wäre, hätte er ihn auf Totalschaden gesetzt und fertig hat er gesagt.

    Da es aber ein Sonder-Kfz ist, muss er noch mit seinem Chef und einem anderen Mitarbeiter sprechen der sich mit solchen Fahrzeugen auskennt....

    Nächste Woche will er wieder anrufen -.-



    Naja mal abwarten wohin die Reise geht (Nächstes Jahr nach Schweden jedenfalls nicht :D )


    Grüße und ein schönes Wochenende.

  • Hey Daniel,


    Das klingt für die Umstände ja schonmal garnicht schlecht.

    Konntest du (bzw der Gutachter) denn feststellen ob, wie du "gehofft" (gehofft hört sich für mich aufgrund des gesamtkontext auch falsch an, denke aber du weißt was ich meine) hattest sich die (großen) Schäden "nur" auf den Innenraum beschränken?

    Wenn er den Sonderaufbau nicht direkt als Totalschaden abstempelt lässt das ja schonmal in die Richtung hoffen.


    Dann drücken wir Mal die Daumen das der Chef und Kollege deine Arbeit auch ordentlich würdigen, wäre schon sehr schade um den Anhänger.


    Gruß

    Sven

  • Moin Sven,


    hmm das ist schwer einzuschätzen. Er war überall am gucken und wir habn auch Risse in den Klebenähten gesehen, was evtl. vermuten lässt, dass er verzogen ist, oder zumindest irgendwo gegen geschlagen ist.



    Abwarten. Mehr kann ich leider grade auch nicht.

  • Servus Daniel ,

    Bei allem Ärger ,den Du und Deine Familie hattest , mußt Du noch froh sein überhaupt eine Versicherung zu besitzen , die zumindest teilweise eintritt . Ich hoffe , das trifft auch auf evtl Schäden bei Dir zuhause zu .

    Aber was ist so schlecht an einer Bewertung : Totalschaden ? Hier kommt es doch nur darauf an , wieviel der Gutachter (kulanterweise ? ) an Stunden Eigenarbeit Dir zugesteht . Die Einbauten sind sicher nicht das große Problem , da Du da Rechnungen vorweisen kannst und keine Diskussion über eine evtl Wiederverwendbarkeit besteht . Ich würde bei der Leerkabine eher hoffen , daß siew als Totalschaden anerkannt wird , wegen zur Zeit nicht sichtbarer Mängel . Du behälst die Kabine für einen geringen Restwert und kannst in aller Ruhe austrocknen lassen , in der Sonne (hoffentlich) einmal richtig aufheizen , um Risse etc zu begutachten und später wieder reparieren . Den Dich betreuenden TÜVler würde ich in der jetzigen Phase eher nicht mit dem Schaden konfrontieren....

    Ihr habt doch guten Wein an der Ahr - den würde ich vielleicht in einer entscheidenden Stunde mit dem Versicherungs-Vertreter/Gutachter zusammen genießen und zu einer erfreulichen Einschätzung der mißlichen Lage kommen . Ich drücke Dir da jedenfalls die Daumen .

    NB für die Versicherung ist das ein absoluter Bagatellfall , das wird in der Regel positiv abgewickelt .

    LG

    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Guten Morgen Ralf,


    ja da hast du grundsätzlich Recht.


    Bei uns zu Hause ist glücklicherweise alles in Ordnung. Haben aber viele Familienangehörige und Freunde die stark betroffen sind -.-



    Ich weiß ja nicht ob der Gutachter nochmal gucken kommt oder dem sein Chef das entscheidet o.ä. .


    Den TÜVler kann ich momentan eh nicht erreichen, da die TÜV Prüfstelle auch komplett zerstört ist und überschwemmt war.



    Ich bin ja eher optimistisch und denke auch in diesem Fal wird das schon werden. Muss halt abwarten wobei es mir echt unter den Fingernägeln juckt und ich weiter machen will / neu anfangen will.

    Bin nebenher immer noch die Möbel am bauen :)



    Grüße


    Daniel

  • ich hab mir die ausbaustory durchgelesen. du hast über mehr als ein halbes jahr hochwertige arbeit reingesteckt. verständlich, daß es dir in den fingern juckt.

    aber du schreibst ja selbst, daß die infrasruktur um dich rum zerstört ist.

    das wird nicht nur den tüv betreffen.

    gutachter und versicherungsvetreter sind dort im moment wohl auch recht gefragte leute.

    es wurden tausende existenzen zerstört und nicht wenige haben ihr leben verloren.

    ich denke du wirst dich gedulden müssen.

    eine reparaturstory werden hier alle bestimmt gerne lesen wollen, weil du so etwas hervorragend umsetzt und man dabei als mitleser viel lernen kann.

    sei mir bitte nicht bös, aber dein problem finde ich im verhältnis jetzt nicht soo wahnsinnig wichtig...du solltest zumindest bedenken, daß es menschen lesen könnten,

    die weitaus schlimmer dran sind, und ganz andere verluste zu beklagen haben.

    netten gruß, jan

  • Hey Jan,


    also es sind inkl. konstruieren und planen vom Fahrgestell und Kabine mittlerweile ziemlich genau 2 Jahre Arbeit die drin stecken.

    Natürlich sind viele Leute stark betroffen, wir selbst haben bei uns im Haus ein junges Paar aufgenommen die nix mehr haben.


    Das ändert aber nichts dran, dass die Selbstbetroffenheit (in unserem direkten Fall der Wohnwagen was mittlerweile auch ein mittlerer 5 stelliger Betrag ist) scheiße ist.

    Lesen kann das immer jeder, wie er oder sie es auffasst sind zwei paar Schuhe.

    Oma+Opa, Oma, Cousin, Onkel sind stark betroffen, Freunde mit nem Neubau der wieder in den Rohbau versetzt werden muss wo ich 4 Wochen am Stück mit abgerissen habe.

    Das ist alles eine ganz große Kacke.


    Und für uns ist der Wohnwagen ziemlich wichtig, da ich viel Zeit investiert habe in der ich auch mit meiner Frau und den beiden Kindern was hätte unternehmen können.

    Aber jetzt ist es wieder Zeit die drauf geht und Geld.


    Das soll auch nicht böse klingen oder den "Verlust" von nem Wohnwagen mit nem Haus oder gar einer Person gleichstellen.


    Schöne Grüße an alle


    Daniel

  • sei mir bitte nicht bös, aber dein problem finde ich im verhältnis jetzt nicht soo wahnsinnig wichtig...

    Ich denke, das in jeglicher Hinsicht, das Verhältnis nicht die tragende Rolle spielt, wenn man den Standpunkt der unterschiedlichen Menschen nicht kennt. Siehe bitte eine Seite zurück.

    Unabhängig davon, Daniel, wie ist die Lage vor Ort?
    Seit Afgahnistan hört man leider nichts mehr und sehen tut man auch nicht mehr viel (also um sich eine Lage zu machen)
    Die spontanen Ersthelfer sind ja nun auch alle wieder zurück?
    Sind noch immer viele helfende Hände da?

  • Also zur Lage:

    In unserem Bereich gibt es wieder fließendes Wasser (muss noch abgekocht werden) und teilweise Strom.

    Helfer ist so ne Sache. Es wird im Moment hauptsächlich Estrich und Putz rausgestemmt und die die das schon haben müssen jetzt Trockner laufen lassen. Ein paar Wochen lang.

    Aber Helfer sind noch zahlreich da. Meist zum Wochenende. Der Arbeitsalltag ist ja schließlich auch noch da bei vielen Leuten.


    Ansonsten ist es immer noch schlimm.

  • Also zur Lage:

    In unserem Bereich gibt es wieder fließendes Wasser

    Das ist jetzt schon ungewollter ! schwarzer Humor ....


    aber jetzt zurück zu dem Inhalt Deines threads . Laß Dich nicht entmutigen .

    Ganz wichtig : Falls die Versicherung Dein Projekt doch als Totalschaden einstufen sollte , mußt Du unbedingt die Reparatur der Leerkabine vor Weiterbau dem TÜV-Sachverständigen vorführen und Dir die ordnungsgemäße Reparatur und Herstellung der Verkehrsfähigkeit bestätigen lassen , da mit Auszahlung der Versicherungssumme im Totalschadenfall a l l e weiteren Schäden ausgeschlossen sind . Mit dem Gutachten des TÜV Sachverständigen beginnst Du also wieder ein neues Fahrzeug , auch wenn es "nur" von Dir repariert ist .

    LG

    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • SO, jetzt gibts endlich mal wieder Updates.


    Es ist viel passiert in der letzten Zeit.

    Ich lasse mal Bilder sprechen:



    Nach der Bergung zum lüften:




    Halter im Schrank für den Staubsauger etc:



    Sitzbereich mit Staufach. Durch das Leerrohr kommt später die Wasserleitung zum Bad:




    Gewürzregal:




    Neue Griffmulden eingesetzt:



    Nächster Schrank, wo der Staubsauger drin ist. Unten kommt die Truma und der Boiler rein, links auf das bambus kommt der Kompressorkühlschrank:



    Die Spaltmaße sind jetzt nicht genau gleich, aber ich werde das so lassen denke ich.



    Grüße


    Daniel

  • Hey,


    Schön daß es weiter geht und sieht doch ganz ordentlich aus.

    Ich hab gerade nochmal den Thread durchgeschaut und meine es nicht gesehen zu haben darum interessehalber die Frage:

    Was hat der Wohnwagen eigentlich an Innen- und Außenhöhe?


    Gruß

    Sven

  • Dankeschön.

    Also Einstiegshöhe ist etwa bei 60cm. Innenhöhe ist 2,10m (wollte ihn etwas höher haben wegen dem Hochbett).

    Die Außenhöhe ist jetzt inkl. Dachluke bei etwa 3m.


    Grüße

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen