TÜV und Zulassung: Wohnmobileintragung für selbst(aus)gebaut

  • Hi,


    ich weiss nicht, ob ich in diesem Bereich des Forums damit richtig bin, aber kennt jemand die aktuellen Vorgaben zum Thema WoMo-Zulassung - was muss dafür im Fahrzeug vorhanden sein?


    Unter "Wissensbasis" habe ich dazu einen Thread "TÜV und Zulassung: Wohnmobileintragung für selbst(aus)gebaut" gefunden, aber der ist von 2006 ... über aktuelle Infos und am besten einen offiziellen Link zu TÜV o.ä. wäre ich dankbar ...


    Viele Grüße
    Zlui

  • Hi Zlui,
    also erstmal hat jeder TÜv Prüfer einen Ermessensspielraum. Was seit einiger Zeit nicht mehr geht, sind Wohnmobile ohne Stehhöhe. D.h. ein VW Bus ohne aufstelldach aber mit Spühle/Kocher/Bett ist kein Wohnmobil mehr.


    Schreib halt mal was Du vorhast.


    Grüße,
    Ronny

  • Früher gab's vom TÜV immer so ein schickes Merk-Faltblatt für womo selber Umbauer, das lag direkt dort aus, neben den sonstigen Merkblättern für Anhänger, Spurverbreiterungen oder sonstiges. Irgendwann gab's dann mal ein paar Änderungen, dann haben sie das Blatt eingezogen und wollten wohl ein neues machen. Im Downloadbereich hab ich dazu aber nichts mehr gefunden.


    Es gibt hier aber Mitglieder die selbst diese Prüfung abnehmen dürfen, von dem her wirst sicher gleich ein paar genauere Infos bekommen.

  • Zitat von Ronny

    Hi Zlui,
    also erstmal hat jeder TÜv Prüfer einen Ermessensspielraum. Was seit einiger Zeit nicht mehr geht, sind Wohnmobile ohne Stehhöhe. D.h. ein VW Bus ohne aufstelldach aber mit Spühle/Kocher/Bett ist kein Wohnmobil mehr.


    Der TÜV Prüfer trägt dir das vielleicht schon ein. Das Problem mit der Stehhöhe besteht beim Finanzamt :evil:


    Das mit Spüle Kocher Bett besteht noch.

    .





    ***

  • Hallo Zlui,


    wie schon geschrieben wurde haben die TÜV-Prüfer einen Ermessensspielraum und können daher unterschiedliche Anforderungen stellen.
    Geh am bessten mit deinem Vorhaben zu einem Prüfer und sprech das mit ihm ab. Ist er einverstanden mit deinen Plänen solltest Du auch einen Termin für die Abnahme bei diesem Prüfer machen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Zlui,



    hier mal 2 links zum Tüv Nord und Tüv
    Aber wie Christopher schon geschrieben hat ist es am besten die Pläne vorher und auch zwischen durch mal mit dem Prüfer zu besprechen, gibt dann bei der Abnahme keine Überraschungen.


    MfG Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • Hallo zusammen,


    OK, sorry, da war ich nicht konkret genug.


    Also, das Auto ist schon fertig und auch fertig ausgebaut. Ich wollte es eigentlich weiter als PKW laufen lassen, verschiffe das gute Stück dieses Jahr aber für eine Reise nach Namibia. Problem ist jetzt; normale PKW-Versicherungen decken nur Europa ab, spezielle WoMo-Versicherungen decken ggf. auch Afrika ab, aber dafür muss ich die Kiste auch als WoMo zulassen - was, wie gesagt, beim Umbau gar nicht geplant war.


    Beim Auto handelt es sich um einen Land Rover Defender, Klappdach, Ausziehtisch, Klo, 2. Batterie, 70l Wasser, Spüle, 2 Sitze, 2 Betten, Schrank uvm. Von daher denke ich, dass ich kein Problem bekomme, lediglich die Kochstelle ist nicht fest installiert. Was könnte bei einem solchen Fzg. kritisch werden, aus Eurer Sicht?


    Viele Grüße
    Zlui

  • So wie Du das Fahrzeug beschreibst sollte es eigentlich keine Probleme geben.
    Wegen dem nicht fest eingebauten Kocher kann man bei einem solchen Fahrzeug meist mit den Prüfer reden, wenn man ihm erklärt, das man in einem so kleinen Fahrzeug nicht im inneren Kochen will.
    Und wenn der erste Prüfer nicht will, dann lohnt es oft einfach mal eine TÜV-Station weiter zu fahren.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo Zlui,


    wenn das Fahrzeug schon als Wohnmobil ausgebaut ist kannst Du auch mal bei deiner Versicherung nachfragen ob sie Dir das Fahrzeug auch nach Nutzung versichern. Das wäre ja dann ein Wohnmobil.
    Diese Lösung würde für das erste nur einen Anruf bei deiner Versicherung kosten - zum TÜV eine Umtragung zu machen kannst Du dann immernoch.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Fahr am besten mal zum TÜV und bequatsch das ganze und wenn es nicht klappen sollte versuchs bei der nächsten TÜV Station, falls du mehrere in deiner Nähe hast. Bei mir hats erst der zweite Prüfer abgenommen (war und bin nämlich noch nicht fertig mit dem Ausbau)

  • Hallo zusammen,


    ich kann da nur Christopher beipflichten. Sofern die Versicherung der einzige Grund ist, lohnt sich mal das Nachfragen und ggf. ein Wechsel. Das kommt sicherlich billiger als eine TüV-Abbnahme und Änderung der Papiere auf dem Strassenverkehrsamt.


    Besten Gruß



    HWK

  • Hallo Zlui


    Wenn es nur darum geht, das der Landy als WoMO Vers. wird kannst du es mal hier versuchen:


    ANDREAS SCHWARZ GMBH
    Versicherungsmakler
    Lübecker Str. 24a
    30880 Laatzen
    Tel.: 0 51 02 / 22 22
    Fax: 0 51 02 / 63 98
    e-mail: Info@Freizeit-Schwarz.de
    Internet: http://www.Freizeit-Schwarz.de



    Dort habe ich auch unser Fahrzeug als Womo versichert, obwohl mein Fahrzeug als "LKW offener wahlw. geschlossener Kasten " zugelassen ist.
    Hier haben schon einige mit PU's und Absetzkabine ihr Fahrzeug als Womo versichern lassen.

  • Aber mal abgesehen von der Eintragungsproblematik, eine Deutsche Versicherung, die das südliche Afrika mit abdeckt und dort auch annerkannt wird wäre mir nicht bekannt.
    Ich kenne es bisher lediglich das Nordafrika (bzw. die Mittelmeeranrainerländer) in deutschen Versicherungen mit eingeschlossen sind.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch wenn es in D eine Versicherung gäbe, die soetwas anbietet das abschließen einer entsprechenden Versicherung vor Ort billiger kommt.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Meines Wissens ist es in Afrika leicht eine entsprechende Versicherung für dein Fahrzeug zu bekommen bzw. ist es möglich dass deine Deutsche Versicherung gar nicht gilt und Du auf jedenfall im entsprechenden Land eine Versicherung abschließen musst.
    Meine Erfahrung ist Nord-West Afrika.
    Habe für eine VW-T2 ca. 10 €/Monat bezahlt (Senegal/Gambia)

  • Zitat von VWBusman

    wie schon geschrieben wurde haben die TÜV-Prüfer einen Ermessensspielraum und können daher unterschiedliche Anforderungen stellen.
    Geh am bessten mit deinem Vorhaben zu einem Prüfer und sprech das mit ihm ab. Ist er einverstanden mit deinen Plänen solltest Du auch einen Termin für die Abnahme bei diesem Prüfer mach


    vorher reden ist die halbe miete. ich hab die eintragung bekommen, mit ner zeichnung an der wand :shock: , wie es mal werden soll. und das bei gekürztem fahrgestell und selbst gebauter kiste.
    daher gehe ich alle jahre wieder zu diesem prüfer. er ist immer hoch erfreut und neugirig, was ich denn nun wieder verbrochen habe.
    gruß, chris

    wir sammeln abgelaufene Verbandskästen aus KfZ und alles medizinische Zeug, für unser Projekt in Gambia. Guckst Du: together-in-the-gambia.de :arrow: oder neu bei facebook :arrow: : together in The Gambia e.V.

  • Kann ich nur zustimmen! Wenn man mal einen Prüfer gefunden hat, der über gesunden Menschenverstand, Fachwissen und eine Portion Neugier, gemischt mit Aufgeschlossenheit, verfügt, dann ist das der berühmte Griff in die Schatzkiste. Bin mit meinem seit 10 Jahren am Schrauben ( Motorräder, Anhänger, Womo, LKW). Habe letztes Jahr 2mal einen anderen versucht, um dann reuig zurück zu kommen. Seine Aussage: Dann komm halt gleich zu mir, auch wenns ein bischen weiter ist. Der Vorteil dieses Mannes ist, das er meine Arbeitsweise kennt und dann auch mal ( möglicherweise Grauzonen ) betritt und nach Lösungen sucht, da sich mittlerweile ein Vertrauensverhältniss gebildet hat!
    Klaus

    Gruß
    Klaus
    Carpe Diem - Lebe dein Leben heute, wer weiß was morgen ist!

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen