Innenstadtsperrungen: was ist mit unseren WoMos?

  • Hi!
    Z.B. Nürnberg stellt sich vor, alte Diesel und Benziner ohne Kat aus der Innenstadt zu verbannen.


    Aber wie steht's mit unseren Kisten? Ist ne ähnliche Diskussion wie die Steuer: gleiche Motoren und Fahrwerk, aber da gewichtsbesteuerte Sonder-KFZ mit Schadstoffklasse 00 (zumindest meiner) ... was ist damit?


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Ein Artikel zu dem Thema war vor kurzem in der Süddeutschen Zeitung zu lesen. München will mal wieder mit (gutem?) Beispiel voran gehen und bringt die "Innenstadtsperre" ab 1.10.07. Die Stadt verbannt die "Stinker" und rädt Anwohnern und Gewerbetreibenden zum Kauf neuer Autos mit entsprechenden Abgaswerten (super Tipp! danke). Direkt betroffen sind ca. 40.000 Fahrzeuge, davon etwa 15.000LKW (die dann z.b. auch nicht mir in die Großmarkthalle fahren dürfen). Ausnahmen und Übergangsregelungen soll es keine geben (Zitat: "sonst bringt das ja nichts"), außer landwirtschaftliche Zugmaschinen (die es in der Münchener Innenstadt praktisch nicht gibt), Motorräder (!?) und Einsatzfahrzeuge der Polizei und Feuerwehr (klar, der Bürger soll ja neue Autos kaufen und nicht die Stadt oder der Staat)...


    Das Ganze wurde mittlerweile als "rechtlich sehr bedenklich" betrachtet und die Stadt erwartet eine "Flut" privater Klagen. Es soll ja gerade auch in der Innenstadt ein paar Rechtsanwälte und einflußreiche Persönlichkeiten geben die große alte "Stinker" (Oldtimer) fahren... :wink:


    Man wird sehen was und wie das Ganze durchgesetzt werden soll, gerade wird ja auf EU-Ebene darüber diskutiert die Abgasgrenzwerte zu "lockern", bzw. die Anzahl der Tage an welchen diese überschritten werden dürfen zu erhöhen. Das kapier mal einer alles.... :?:

  • Ja, aber das bezieht sich ja immer auf die Schadstoffklasse. Sind wir WoMos dann automatisch Stinker?
    Seh ich das richtig dass WoMos über 2.8t immer SSK 00 haben? Also dann hätten wir entweder nie ne Chance oder es gibt's ne Ausnahme?


    Was ist denn da wieder im Busch?


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Hallo Dirk,


    die Womos über 2,8 t sind nicht automatisch als "Stinker" eingestufet. Die Schadstoffklasse hängt hier von der Klassierung des Fahrgestells (bei größeren Womos mit Aufbau) bzw. von der Klassierung des Kastenwagens (bei Ausbauten) ab. Da meist ältere Fahrgestelle umgebaut werden, kann man solche Städte demnächst von der Reiseliste streichen. Es wird aber auch intensiv geplant, solche "Stinker" nur bei bestimmten Wetterlagen / Schadstoffgehalten der Luft die Einfahrt zu verbieten. Die alte OZON-Plakette feiert also wieder Auferstehung.


    Entschieden ist aber noch nichts!


    Besten Gruß


    HWK

  • ...ich hab für meine wohnmobile Zukunft die Konsequenz schon rechtzeitig gezogen und mein wunderbares Mobilchen auf Sattelzugmaschinenbasis, 11 l Hubraum, Euro 0 sogar als LKW, aber noch nicht oldtimerreif und als solcher wegen der Umbauten auch nicht geeignet, trotz seiner nur 7,5 t noch rechtzeitig und für einigermaßen erträgliches Geld verkaufen können.


    Ich würde heute über 4000 € Steuer bezahlen müssen, käme in kaum eine Innenstadt hinein wegen des Gewichts über 3,5 t usw. usw.


    Jetzt fahre ich ein abgasfreies Wohnwägelchen, auch ein wenig auf Autarkie verfremdet, kann das "Fahr"gestell nach Bedarf modernisieren und bekomme deswegen im Dezember noch schnell vor der Meerschweinsteuer einen Euro 4 Wagen.


    Im Extremfall könnte ich auch einen "Belgier" oder ein Hannoveraner Zweiergespann davorschnallen und müßte mich dann mit der Frage rumschlagen, ob die Pferdepupser noch von Euro 7 gedeckt werden oder ob ich nach Euro 9 auch damit nicht in die City von Jakobwüllesheim rein dürfte..... :roll:

  • hallo


    also in Köln soll das ab 1. Januar 2008 Realität sein. Leider konnte ich
    im Netz nicht viel brauchbare Informationen finden.


    Habe mich halt letztens mit einem alten Ausbauer getroffen, der meinte
    "Schönes Fahrzeug aber willst du es nicht jetzt verkaufen, wo es noch geht.
    Bald kannst du eh nicht mehr damit fahren." Da die ganze Debatte
    vermutlich aus Verdrängung ein wenig an mir vorbei gezogen ist, war
    ich natürlich erstmal schwer geschockt. Ich meine wenn es wirklich
    nur die Stadtkerne sind ist das zwar schon echt doof und schade aber ja
    eigentlich kein Weltuntergang. Ich frage mich nur wie das so im
    gesamteuropäischen Raum aussieht. Wie wird in Metropolen wie
    Barcelona oder Paris das Stadtzentrum definiert?


    Hat jemand da mal was glaubhaftes gelesen?


    Grüße
    Lucas

  • Hier in Berlin wird es ab 1.1.08 lustig.
    S-Bahnring ist die Grenze
    Fläche ca. 100 km²
    WoMos keine Ausnahme!!!!!


    Das heißt, ihr werdet Berlin nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen können.


    Spannend wird für mich noch die Frage was mit den Motorrädern ist. Die haben keine Abgasklassen. Das dürfe auch den einen oder anderen WoMofahrer betreffen. Reglung soll, wie es momentan aussieht, durch Gerichtsverfahren, wenn das Gesetz gültig ist, erreicht werden. Sprich der Gesetzgeber will erst mal die Klagewelle abwarten. Ein sehr merkwürdiges Verhalten, wie ich finde. Aber nicht unbedingt neu :evil:


    Die Konsequenz für mich (ich wohne glücklicherweise außerhalb des S-Bahnrings aber meine Fahrzeuge dürfen ab 1.1. nicht mehr nach Berlin), die Geschäfte im „gesunden“ Bereich von Berlin werden wohl nichts mehr an mir verdienen.


    Gruß Frank

  • Zitat

    Spannend wird für mich noch die Frage was mit den Motorrädern ist.


    Ist nix spannend. Sind davon ausgenommen.


    Zitat

    die Geschäfte im „gesunden“ Bereich von Berlin werden wohl nichts mehr an mir verdienen.


    Sehe ich genau so. Mancherorst werden die Geschäftsleute das merken. :wink:

    Grüße vom QM.

  • Zitat von Thomas Frizen-Fischer

    ...ich hab für meine wohnmobile Zukunft die Konsequenz schon rechtzeitig gezogen und mein wunderbares Mobilchen auf Sattelzugmaschinenbasis, 11 l Hubraum, Euro 0 sogar als LKW, aber noch nicht oldtimerreif und als solcher wegen der Umbauten auch nicht geeignet, trotz seiner nur 7,5 t noch rechtzeitig und für einigermaßen erträgliches Geld verkaufen können.


    Ich würde heute über 4000 € Steuer bezahlen müssen, käme in kaum eine Innenstadt hinein wegen des Gewichts über 3,5 t usw. usw.


    Weil das für meinen großen roten Brummer (für den kleinen weißen auch) natürlich ein Reizthema ist, muß ich hier doch mal korrigieren, lieber Thomas ;-)


    Bei Euro garnix gilt für 7,49t nach der am 21.12.06 beschlossenen Womo-Steuer (Nachberechnung bis 1.5.06):


    bis 2,0t: 40€/200kg = 400 Euro
    2 bis 5,0t: 10€/200kg = 150 Euro
    5,0 bis 7,6t: 15€/200kg = 195 Euro
    In Summe: 745 Euro.
    Ich komme mit dem 12tonner übrigens auf 1.075 Euro, der kleine mit 2810kg auf 450 Euronen.


    Billiger wird's nur mit Euro-Klassen, wobei Euro 1 ab 1.1.10 auch als Euro nix zählt.


    Björn

  • Umweltzonen:
    Wenns mal nur das reinfahren wäre!


    Ich wohne dann mitten in der größten, dem Ruhrgebiet.



    Nie mehr nach Hause !

  • Kann von Glück sagen, daß ich davon nicht betroffen bin. :evil:
    Werde hier auch besser nicht verraten, was mir dann alles einfallen würde. :twisted:


    Der Staat braucht sich nicht zu wundern, wenn er in 20-30 Jahren einen Haufen Probleme mit renitenten Greisen und Renegaten bekommt.
    Denkt an meine Worte und merkt euch mein Pseudonym. :wink:

    Grüße vom QM.

  • Zitat von hwk

    die Womos über 2,8 t sind nicht automatisch als "Stinker" eingestufet. Die Schadstoffklasse hängt hier von der Klassierung des Fahrgestells


    Hallo HWK.


    Ganz so kann das aber auch nicht sein. Mein Daddy fährt einen LMC auf Mercedes Sprinter Fahrgestell mit 4,6 to. Obwohl dieser als LKW Euro 2 erfüllt, besteht für ihn mit Womo Zulassung laut Mercedes keine Möglichkeit, den 00 Schlüssel aus dem Schein zu bekommen.


    Mit Gerechtigkeit hat das wohl gar nichts zu tun.


    hasenzahn

    derzeit mit Setra S 140 ES unterwegs

  • Zitat von hasenzahn

    Ganz so kann das aber auch nicht sein. Mein Daddy fährt einen LMC auf Mercedes Sprinter Fahrgestell mit 4,6 to. Obwohl dieser als LKW Euro 2 erfüllt, besteht für ihn mit Womo Zulassung laut Mercedes keine Möglichkeit, den 00 Schlüssel aus dem Schein zu bekommen.


    Wie das ganz genau geht, weiß ich auch nicht. Ich weiß, daß unsere Stadtrundfahrtbusse (mit dem Innenstadtfahrverbot ist quasi unsere Firma in ihrer Existenz bedroht) ebenfalls mit 000000 verschlüsselt sind, bei den gerade laufenden Abgasgutachten mit nachgerüstetem Partikelfilter würden wir von Euro 0 auf Euro 3 kommen und die Busse bekämen dann aufgrund der Neuhomologation der Motoren erstmals in ihrem Leben eine eigene Schlüsselnummer. Die sind nämlich erst in Berlin auf MAN-Fahrgestelle aufgebaut worden.


    So wird's dann auch sein mit den Wohnmobilen mit Fremdaufbau und so ist es auch bei meinem Dicken, der als Fahrgestell mit einem nur teilweise kompletten Fahrerhaus ausgeliefert wurde und als solcher mit Einzelgutachten nach Fertigstellung des Aufbaus in Verkehr gebracht wurde. Ebenfalls Schlüsselnummer 00000.
    So gesehen müßte man in einem vermutlich teuren Gutachten nachweisen, daß am Fahrgestell und an der Tonnage nichts verändert wurde im Vergleich zum Werksaufbau. Denn beim Lkw wird immer nur der Motor als solcher homologiert, wie auch immer er später verbaut oder eingesetzt wird. Der Motor hat Euro 3, nicht das Fahrzeug. Das ist beim Pkw anders, hier werden Antriebsübersetzung und zul. Gesamtmasse (sogenannte Schwungmasse, gemessen in lbs) mit berücksichtigt, womit für jeden Motor und jede Getriebe-/Achsübersetzung eine eigene Homologation her muß.


    So, genug gefaselt.


    Björn

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen