allgemeine infos zu den koffern

  • hallo in die runde


    seit einigen jahren beschäftige ich mich mit dem thema wohnmobil. oder besser gesagt lebensmobil denn ich möchte vollzeit drin leben. es wird jetzt 3 jahre das ichmir ein alkoven von eura geholt hatte mit 350tkm. es war damals genau richtig um nach 20 jahren das allgäu zu verlassen, in hamburg einen neuen job zu beginnen, zu merken der ist nix und eben einsteigen zu können und zur nächsten möglichkeit zu fahren. das womo habe ich nach einem viertel jahr wieder abgegeben da ich deutlich weniger verdient habe und nicht alles ins womo an reparaturen stecken wollte.

    gesetzt ist das ich wieder so leben möchte!

    mir erscheint so ein postkoffer in vielen belangen als ideal.

    -gibt es eine übersicht über die abmessungen der verschiedenen aufbauten?

    -kann man die auf über 3,5 auflasten bzw gibts die auch mit mehr zggw?

    -wo sind gute händler für solche autos? ich hatte einen caddy von der post in der nähe von aichach gekauft. in magdeburg scheint es auch jemand zu geben der aber eher an export verkauft


    gruß aus dem altmühltal

    david

  • Hallo und willkommen im Forum.


    Postkoffer (und Verwandte) gibt es auch mit mehr als 3,5to, z.B. 5,5to. Die Postkoffer haben aber auch nicht nur Vorteile, teils gibts undichte Dächer, Probleme mit den Türen, kein Beifahrersitz usw.

    Wenn du drin wohnen willst, und das auch im Winter, dann wäre vielleicht ein größerer Kühlkoffer besser.

    Wieviel Budget willst du denn in das Projekt investieren und welche Tonnage erlaubt dein Führerschein?

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Sorry das ich mich hier eindränge.


    Hat jemand noch den Link direkt zu DHL zum Postkoffer verkauf. Durch neuen Rechner ist der Link bei mir verloren gegangen.


    Ich bräucht einen in Gas als City Werkstatt

    Gruß Ralf

  • ....... in magdeburg scheint es auch jemand zu geben der aber eher an export verkauft......

    Seit es für Gebrauchtwagen vom Händler eine "Garantie" geben muss, verkaufen die nur noch Fahrzeuge für den Export. So meine Erfahrungen.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Seit es für Gebrauchtwagen vom Händler eine "Garantie" geben muss, verkaufen die nur noch Fahrzeuge für den Export. So meine Erfahrungen.


    Gruß Nunmachmal

    Verkauft wird auch an Gewerbetreibende, da man auch dort die Gewährleistung ausschließen kann.

    Meinen Atego hat man damals auch an mich als Freiberufler verkauft.


    Vielleicht über einen selbstständig gewerbetreibenden Freund kaufen?

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Die meisten Händler wollen bei solchen Geschäften keinen Gewerbeschein sehen.

    Denen geht es dabei ja nur um den Gewährleistungsausschluß.

    Es reicht meist völlig aus zu erklären, dass man Gewerbetreibender ist und den Kaufvertrag als Fima [Vorname] [Nachnahme] abzuschließen.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo und willkommen im Forum.


    Postkoffer (und Verwandte) gibt es auch mit mehr als 3,5to, z.B. 5,5to. Die Postkoffer haben aber auch nicht nur Vorteile, teils gibts undichte Dächer, Probleme mit den Türen, kein Beifahrersitz usw.

    Wenn du drin wohnen willst, und das auch im Winter, dann wäre vielleicht ein größerer Kühlkoffer besser.

    Wieviel Budget willst du denn in das Projekt investieren und welche Tonnage erlaubt dein Führerschein?

    saxonia70 Ich möchte dir auch nicht pauschal von einem Postkoffer abraten, kann aber aus meiner Paketkoffer Erfahrung sagen, dass ich keinen Koffer mehr mit 2m Innenbreite haben wollte. Es gab zwar auch z.B. von RKB Koffer mit 2,2m Breite, aber die sind schon eher selten.

    Daher sind Holgers Fragen genau richtig. Erst einmal die Rahmenbedingungen abstecken...

  • Die alten mercedes 308cdi gibts wie sand am meer von händlern zu annehmbaren preisen. Das sind gute autos, allerdings gehen die schon auf die 20 jahre alter zu und haben nur gelbe umweltplakette.

    Bei dpfleet ist momentan nix gutes und günstiges mehr zu ersteigern, das war mal... Die autos haben meist üble schäden und gehen trotzdem teuer weiter.


    Ich hätte momentan einen iveco daily postkoffer von 2010, mit 99000km zu verkaufen. Wenn dich der interessiert, schreib mir ne private nachricht.


    Michi

  • Hallo und willkommen im Forum.


    Postkoffer (und Verwandte) gibt es auch mit mehr als 3,5to, z.B. 5,5to. Die Postkoffer haben aber auch nicht nur Vorteile, teils gibts undichte Dächer, Probleme mit den Türen, kein Beifahrersitz usw.

    Wenn du drin wohnen willst, und das auch im Winter, dann wäre vielleicht ein größerer Kühlkoffer besser.

    Wieviel Budget willst du denn in das Projekt investieren und welche Tonnage erlaubt dein Führerschein?

    danke für die antworten

    führerschein habe ich klasse ce also könnte es auch ein 40tonner sein, macht nur keinen sinn denn das wäre gesponnen

    ich denke das grundfahrzeug wird so bei 10tsd liegen wenn ich die gängigen seiten anschaue, eventuell das gleiche noch für den ausbau

  • Hallo David,


    willkommen im Forum.


    Wenn es ein Postkoffer sein soll und Du Führerscheintechnisch nicht an 3,5t gebunden bist werfe ich mal die Saxas-Koffer auf Iveco in den Ring.

    Weiß jetzt nicht ob diese noch groß zur Verfügung stehen aber interessant wären sie, gerade auch zum dauerhaften drin Wohnen, schon.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Moin,

    einer ist gerade da: https://www.ebay-kleinanzeigen…mobil/1669782847-276-3935

    Soweit ich das in den letzten zwei Jahren verfolgt habe sind die kaum noch zu bekommen. Ich habe das ein wenig erlebt weil ich selber einen habe :) .

    Meiner war schon entchipt und als Wohnmobil eingetragen. Das war SEHR schön. Zum Aufbau und Dichtigkeitsproblemen gibt es hier ja genug Informationen.

    Diese ganz lange Version ist wohl nicht so heruntergefahren weil die nicht im Stadtverkehr unterwegs gewesen sein sollen. Alle Ivecos dieser Art die ich in den letzten Jahren im Netzt gesehen habe hatten daher auch erst um und bei 100000km gefahren. Meiner sogar noch weniger.

    Ich baue noch aus (bin zu 2/3 ferig) und muss mich immer noch umgewöhnen, da ich vorher 15 Jahre einen Mercedes T1 mit Kofferaufbau gefahren habe, und manchmal trauere ich dem Mercedes auch noch hinterher. Trotzdem bin ich mit dem Iveco bisher total zufrieden.

    Gruß

    Michael

  • Schönes Fahrzeug ivo

    Haben diese Saxas Koffer schon isolierte Böden oder noch eine Siebdruckplatte wie mein alter T1 Postkoffer? Bei 2m Innenhöhe bleibt da ja je nach Körpergröße nicht mehr so viel Raum für Isolation o.ä.

    Edit: sieht nach Holz aus auf Bild 6?

  • Moin,

    ich glaube ursprünglich nicht. Der Vorbesitzer hat beim Ausbau netterweise schon 2omm Isolierung und eine weitere eine Siebdruckplatte eingelegt. Das ist tatsächlich auch das einzige was ich drin gelassen habe. War ein Renntransporter und passte daher für mich nicht.


    Gruß


    Michael

  • Moin Michael,

    kann man beim Saxas Koffer die Wand zum Fahrerhaus herausnehmen oder lässt du sie bei dir drin? Hat ja Vor- und Nachteile mit dem geschlossenen Fahrerhaus.

    saxonia70 Dieses Fahrzeug wäre für mich das Minimum zumindest was die Breite und Höhe angeht. Hast du denn Ideen zum Grundriss?

  • Moin,

    ich habe keine Ahnung.

    Beim Mercedes war der Aufbau nach vorne offen. Den haben wir daher nie so richtig warm bekommen. Der Iveco ist so lang, das ich diesmal das Fahrerhaus Fahrerhaus sein lasse. Die Wände und die Tür in der Mitte wirken allerdings recht "befestigt". Einige Ausbauer auch hier haben ja berichtet, was für ein Akt schon das Entfernen der Regale war (genietet und geklebt). Da möchte ich nicht wissen wie das mit der Wand wäre. Ich weiß auch nicht ob die nicht vielleicht den Koffer zusammenhält :) .

    Gruß

    Michael

  • ... der Atego wäre ne perfekte Basis, 3,6m Radstand, Sperre, sauber aber keine Klima.

    Aber der Koffer sieht mir nach Plywood aus (siehe Zurschiene im Koffer)


    Gruß Ralf

  • Nee, das ist kein Plywood. Der Aufbau besteht aus Einzelsegmenten. Das ist kein Holz.

    Radstand dürfte bei 6,30 m Kofferlänge eher bei 4,20 m liegen, wie bei meinem.

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen