Es regnet rein!

  • Liebe Malibu-Freunde,

    hoffentlich seid Ihr noch hier.

    Ähnlich wie beim vorigen Thema, regnet es bei meinem Malibu 32.2 rein.

    Der Regen findet sich hinter der vordersten Tür des Küchenteils wieder, also direkt hinter der Schiebetütr; dort auf dem obersten Regalbrett. Das Schiebefenster habe ich außenrum bereits abgedichtet. Es hat sich nicht verbessert.


    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen oder eine Idee wo das Wasser sich seinen Weg bahnen könnte. Möglichkeiten wäre aus meiner Sicht noch die Schrauben der Kederschiene oder vielleicht über die Verklebung des Dachs am hinteren Fahrzeugende.


    Vielen Dank für Euren Input!


    Trotzdem vorweihnachtliche Grüße


    Conga

    Einmal editiert, zuletzt von conga7 ()

  • Hallo Conga,


    da (Regen)wasser die absolut unangenehme Eigenschaft hat, dass es sich irgendwo seinen Weg sucht, kann es eigentlich überall herkommen.

    Alles was höher liegt ist denkbar, auch Dachluken etc.

    Ich würde alle Dichtnähte kontrollieren und wenn irgendeine Dichtnaht rissig ist diese neu abdichten.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Wenn aus Karlsruhe in die Pfalz kommst können wir morgen mit dem Messgerät mal die undichte Stelle lokalisieren...

    Einfach ne PN schicken...


    lg Thomas

  • Wie kann man mit nem Messgerät eine undichte Stelle lokalisieren ?

    Mit einem richtigen Messgerät kann man die Wassermenge bestimmen (in Volumenwerten) und damit den Verlauf des Wassers in einer Konstruktion.

    Das Verfahren scheitert nur wenn das Wasser z.b. IN einer Alu-Verstärkung läuft oder der Dämmkern sehr Dicht ist, wenig Wasser aufnimmt und daher die Grenzwerte zu gering sind. Setzt aber ein hochwertiges Messgerät mit einer anpassbaren Feldstärke in der Messsonde voraus...


    lg Thomas

  • Hoi zämä

    Wie kann man mit nem Messgerät eine undichte Stelle lokalisieren?

    Feuchtigkeit und somit auch Undichtigkeiten kann man auch mit einer Wärmebildkamera lokalisieren, hab so im Beruflichen schon mehrmals undichte Unterputz-Rohrverbindungen gefunden, wo keinerlei Feuchtigkeit zu sehen war.

  • Das Schiebefenster habe ich außenrum bereits abgedichtet. Es hat sich nicht verbessert.


    Conga

    Hallo Conga,

    das Außenrumabdichten bringt leider nicht immer das gewünschte Ergebnis - das habe ich auch schon (mehrfach) Feststellen müssen.


    Wenn du deine Scheibe in Verdacht hast, dann musst du diese Ausbauen, sauber vom vermutlich mittlerweile harten Dichtstoff befreien - mit neuer, dauer elastischen Dichtstoff neu einsetzen. Anders wird es nicht viel bringen.

    Wenn du an die Schrauben ran kommst, dann rausdrehen, ebenfalls etwas Dichtstoff in die Löcher rein und wieder rein.

    Bei meinem Bulli übrigens, ist das Wasser zwischen Scheibe und Scheibenrahmen rein.
    Richtig bescheuert. Aufgrund der Alterung und einem mehrteiligen Scheibenrahmen hab ich es nicht dicht bekommen - aber - das wird dein Malibou nicht haben.
    --------
    Natürlich wird eine systematische Suche vermutlich eher zum Erfolg führen.


    Hoi zämä

    Feuchtigkeit und somit auch Undichtigkeiten kann man auch mit einer Wärmebildkamera lokalisieren, hab so im Beruflichen schon mehrmals undichte Unterputz-Rohrverbindungen gefunden, wo keinerlei Feuchtigkeit zu sehen war.

    Danke für den Tipp :-) - Das muss man auch erstmal wissen :-D

  • Feuchtigkeit und somit auch Undichtigkeiten kann man auch mit einer Wärmebildkamera lokalisieren, hab so im Beruflichen schon mehrmals undichte Unterputz-Rohrverbindungen gefunden, wo keinerlei Feuchtigkeit zu sehen war.

    Haben wir auch oft gemacht, Referenzfläche gesucht, gemessen und dann mit der Kamera die ganze Fassade... So konnte gut den Verlauf der Wasserschäden unter dem Putz (z.b. bei WDVS) sehen...


    lg Thomas

  • Mit einem richtigen Messgerät kann man die Wassermenge bestimmen (in Volumenwerten) und damit den Verlauf des Wassers in einer Konstruktion.

    Das Verfahren scheitert nur wenn das Wasser z.b. IN einer Alu-Verstärkung läuft oder der Dämmkern sehr Dicht ist, wenig Wasser aufnimmt und daher die Grenzwerte zu gering sind. Setzt aber ein hochwertiges Messgerät mit einer anpassbaren Feldstärke in der Messsonde voraus...


    lg Thomas

    Was für ein Messgerät wäre das denn, hast Du mal nen Begriff oder Link?

  • Zurück zu Thema.


    Hallo Conga,


    hast Du das Schiebefenster nur um den Rahmen rum abgedichtet oder hast Du das Schiebefenster ausgebaut und neu eingedichtet?

    Wenn Das Fenster nur "zugeschmiert" wurde besteht immer doch die Möglichkeit das es undicht ist.

    Wenn das Fenster komplett neu eingedichtet wurde ist die Ursache bestimmt wo anders.

    Wasser sucht sich seinen Weg und kann auch wo ganz anders eindringen als es im Fahrzeug entdeckt wird.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Vielen Dank soweit (soll nicht heißen, dass ich nicht für weitere Tipps dankbar bin)!

    Ich werde mich bei allernächster Gegenheit daran machen, alle verdächtigen Stellen abzudichten: Schrauben der Kederschiene, die Dichtung vom Dach sieht an einer Stelle auch etwas seltsam aus,...

    Das Fenster scheint es tatsächlich nicht sein, denn Fliegengitter (oben) und Verdunklung (unten) sind trocken.

    Leider kann ich nur im Freien arbeiten und zur Zeit regnet es und ist eigentlich zu kühl zum Verarbeiten von Dichtmasse.

    Schöne Feiertage!

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen