Sackmarkise

  • Hallo,


    möchte mir eine Sackmarkise kaufen und stehe jetzt vor der Frage Fiamma oder Omnistore?


    Wer hat denn mit einer von den Markisen Erfahrung und kann dazu was sagen?


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Man könnte dein Ansinnen im ersten Anlauf auch falsch verstehen :lol::lol: aber bei Fiamma und Omnistor wird es dann klar.... :mrgreen:


    Aber im Ernst, warum eine Sackmarkise? Bei deinem LKW kommt es doch nicht so auf jedes kg an, und eine Kurbelmarkise ist doch deutlich komfortabler und kann auch mal nur teilweise rasugekurbelt werden. Und an den Sack musst du noch im stehen drankommen, die darf also nicht zu hoch montiert werden.

    Gruß, Holger


  • Zitat von holger4x4

    Man könnte dein Ansinnen im ersten Anlauf auch falsch verstehen :lol::lol: aber bei Fiamma und Omnistor wird es dann klar.... :mrgreen:


    Aber im Ernst, warum eine Sackmarkise? Bei deinem LKW kommt es doch nicht so auf jedes kg an, und eine Kurbelmarkise ist doch deutlich komfortabler und kann auch mal nur teilweise rasugekurbelt werden. Und an den Sack musst du noch im stehen drankommen, die darf also nicht zu hoch montiert werden.


    Hallo Holger,


    die Sackmarkise soll nicht an den Laster.
    Ich möchte in Zukunft eine Markise die leicht und nicht zu groß ist.
    Was mir jetzt beim Laster etwas negativ aufgefallen ist, ist wenn die Markise weit oben montiert ist der Schatten
    meißt nicht da ist wo man ihn möchte - unter der Markise.
    Somit soll in Zukunft die Markise weiter unten montiert sein und darf dann auch etwas kleiner werden.
    Das die Kurbelmarkisen etwas komfortabler sind weiß ich schon aber sie sind auch viel schwerer.
    8,5Kg für eine Sackmarkise mit ca. 230cm x 230cm Tuchfläche ist nicht viel.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Christopher,


    die Sackmarkisen werden meist an Wohnwagen montiert aus eben den von dir genannten Gründen.
    Allerdings ist die Kederleiste bei einem Wohnwagen i.d.R. bei 2,5m Höhe.


    Je nach Kabinenhöhe müsstest du dann eine Kederleiste auf einer von dir gewünschten Höhe montieren.
    Ob das was aussieht .....na ja Geschmacksache.


    Omnistor oder Fiamma ....? Schau's dir an und entscheide dich haben beide Ihre Vorteile.


    Grüssle Torsten

  • Hallo Christopher,


    ich habe mir an mein Wohngogo wegen dem Trialfahren (bei jedem Wetter) eine Kederleiste oberhalb der Regenrinne geklebt.
    Dagmar hat das Einziehprofil an eine billige (weiße) Baumarktplane genäht.
    Zwei Universal-Stangen, Spannleinen und Heringe, fertig.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Hallo,


    ich empfinde es gerade praktisch und komfortabel das die Markise außen in dem Sack an dem Fahrzeug hängt.
    Ein Sonnensegel bei dem man dann das Tuch und Gestänge im Fahrzeug mitführen muß hatten wir auch schon.
    Ist nicht so unser Ding.
    Optisch gibt es bestimmt schöneres. Da eine Markise aber irgendwie immer ein optischer Störfaktor ist ists OK.


    Das beide Hersteller ihre Vor und Nachteile haben ist mir bewusst. Um diese hervor zu heben habe ich diesen
    Thread gestartet.
    Geplante Montagehöhe ist bei ca. 220cm und somit recht weit unten.
    So erhoffe ich mir das der Schatten nicht so sehr weit weg wandert.
    Jetzt ist unsere Markise auf ca. 300cm montiert und der Schatten ist manchmal unbrauchbar weit bzw. neben der Markise.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Sag mal,an welches Auto willst du eigentlich die Markise in 2,2m Höhe bauen ? :roll:

    Gruß, Holger


  • Hallo Christopher,


    fällt mir gerade noch ein, für jede Markise gibt es noch einen Sicht oder Sonnenschutz den du vorne einziehen kannst der dann je nach dem wie du Ihn spannst auch senkrecht runtergehen kann wie eine Wand.
    Gerade gegen Nachmittag wenn die Sonne schon etwas tiefer steht kann das recht hilfreich sein um nicht zu sehr gebraten zu werden.


    Gute N8.

  • Hallo,


    für die Seiten oder auch Front der Markise haben wir eine Art Netz das wir an der gewünschten Seite dann befestigen.
    Die Markise soll aber die meiste Zeit ohne zusätzliche Teile den Schatten da bringen wo ich ihn will - unter der Markise.
    Wo bei ich auch schon über so ein Schattentuch nachgedacht habe.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Alternative: Partyzelt aufbauen, gut abspannen und fertig. Dann hängt das Vorzelt nicht am Fahrzeug.

  • Zitat von re72

    Alternative: Partyzelt aufbauen, gut abspannen und fertig. Dann hängt das Vorzelt nicht am Fahrzeug.

    Wobei eine Markise schneller ausgezogen und eingefahren ist. :P


    Gruß
    Herby


    Und Tante Edit meint,
    dass so ein Partyzelt ja auch was wiegt. Ob die mögliche Gewichtsdifferenz den aufwändigeren Auf- und Abbau rechtfertigen?

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Moin,
    für ein oder zwei Tage Standzeit finde ich die Markise oder ein Sonnensegel sinnvoll. Ein Pavillon oder ein Busvorzelt ist angenehm für längere Standzeiten ab drei oder vier Tagen, da es als erweiterter Lebensraum genutzt werden kann. Ich tendiere eher zum Sonnensegel, da es größer als eine Markise sein kann und auch flexibler in der Nutzung. Mein Reisefahrzeug http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?f=11&t=7713 bekommt Leisten rund um den Aufbau knapp unter der Dachkante und das Sonnendach wird aus knöpfbaren Bahnen http://www.kohten.com/cms/einzelteile/seitenwaende.html wie die Viereckzeltbahn "XL" im Beispiel bestehen, die auch um eine Ecke herum eingezogen und verknüpft werden können. So kann ich je nach Wunsch auch einen Windschutz anfügen. Die Zeltbahnen sind aus Baumwolle und auch naturfarben erhältlich.

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Die Frage, ob Pavillon, Sonnensegel, Markiese, Vorzelt oder was auch immer muss wohl jeder für sich entscheiden und ist sicherlich auch stark abhängig von der eigenen Reisegewohnheit und Erfahrung.
    Ich hab auch schon vom Pavillon über Sonnensegel und Vorzelt alles ausprobiert und bin bei der Markiese angekommen und will sie nicht mehr missen.
    Pavillons dauern mir zu lange zum Aufbau und ich hab schon viele fliegen sehen. Auch muss man erst mal eine vernünftige Lösung für die Abdichtung zwischen Pavillon und Auto finden, sonst regenet es dort rein.
    Sonnensegel: Muss auch im Inneren verstaut werden, kann nur ganz aufgebaut werden, und man muss zwingend Heringe einschlagen (oder etwas zum festbinden haben). Kann also auf asphaltierten Plätzen nicht aufgebaut werden.
    Vorzelt: Im Sommer mitunter stickig, macht IMHO nur Sinn, wenn man den Platz auch braucht. Als Schattenspender im Süden m. M. nach eher ungeeignet.


    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Kasettenmarkiese, auch wenn sie etwas schwerer ist: Sehr schnell auf- und abgebaut, muss (je nach Wetter) nicht abgespannt werden, nimmt im Fahrzeug keinen Platz weg, kann auch nur ein paar cm als Regenschutz für die Tür rausgekurbelt werden und mit entsprechenden Erweiterungen (Front- und Seitenwänden) auch als Vorzelt nutzbar.
    By the way: Ich habe eine 3 m Omnistore 4000 abzugeben.


    Aber auch Christopher hat ja bereits seine diversen Erfahrungen gemacht und sucht geziehlt Informationen zur Sackmarkiese. Ich glaube nicht, dass ihm mit Tipps ala Pavillon gedient ist.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo,


    wie Krabbe ganz richtig geschrieben hat habe ich schon diverse Schatten spendende Varianten durch probiert und
    darum diesen Thread eröffnet.
    Wenn also jemand Angaben zu dieser Markisenart machen kann bitte ich darum dieses zu tun.


    Auf meiner Suche im Netz bin ich nur auf Fiamma und Omnistore gestoßen. Gibt es da noch mehr Hersteller?


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Wir haben eine Sackmarkise. Eine Markise über der Eingangstür auf 3,20 Höhe hätte zu wenig Wirkung bei Sonnenschein.
    Wir haben die Sackmarkise neben der Eingangstür in Höhe von 2, 20 m angebracht. Man kann die Kederleiste auf Maß kaufen.
    Wir können die Markise, wenn wir wollen, im Fahrzeug transportieren oder daheim lassen.
    Zum Auf- und Abbau braucht man zwei Personen. Man wickelt die Markise auf, zieht bei Fiamma die Aufstellstangen bis zum Gelenk aus der Längsrolle und knickt diese Stange dann, um sie auf den Boden zu stellen. Sie ist längenverstellbar wie bei einer normalen Markise auch.
    Unsere Freunde haben eine Omnistor. Der Unterschied ist, dass die Aufstellstangen nicht herausgezogen werden, sondern nach dem Aufwickeln der Markise zum Vorschein kommen und ausgeklappt werden. Auch hier sind zwei Leute brauchbar, sonst muß man die aufgerollte Markise mit einer Hand halten und mit der anderen Hand die Stangen raus fummeln und aufstellen.
    Wir sind zufrieden mit der Markise.
    Christel
    P.S. Noch besser ist unser Moskitozelt zum Draußensitzen, dass wie ein Regenschirm in einer Minute aufgeklappt wird und es ermöglicht auch an einem schwedischen See leicht bekleidet mit Freunden zu sitzen ohne dicke Jacken, ohne Chemie und dauerndes Wedeln und Klatschen.

    Wenn kein Wind weht, zeigt auch der Wetterhahn Charakter.

  • Hallo Christel,


    auch wir werden die Markise auf ca. 220cm anbringen.
    Die Fiamma scheint die etwas bessere Konstruktion zu sein.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Zitat von christel

    P.S. Noch besser ist unser Moskitozelt zum Draußensitzen, dass wie ein Regenschirm in einer Minute aufgeklappt wird und es ermöglicht auch an einem schwedischen See leicht bekleidet mit Freunden zu sitzen ohne dicke Jacken, ohne Chemie und dauerndes Wedeln und Klatschen.

    Hallo Christel,
    erzähl bitte mehr davon (am besten mit Bild). Habe ich noch nie gesehen oder davon gehört. Wo gibt es sowas zu kaufen?
    Das sieht so aus, als würde das bei uns noch fehlen!
    Ich kenne nur diese Moskitonetze für übers Bett. - Obwohl, vielleicht wäre das auch eine Idee für unter die Markise.


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Das letzte Zelt beim scrollen ist es.
    Ich habe es bei ebay für 39 € ersteigert. Und es lässt sich wirklich in einer Minute aufbauen, weil es nur wie ein Regenschirm aufgezogen wird und die Seiten fallen dann herunter. Es sind auch Befestigungsmöglichkeiten für den Boden dabei, aber die haben wir noch nie gebraucht. Es passen mit kleinem Tisch vier bis fünf Personen bequem hinein. Es eignet sich als Grillzelt, wenn die Mücken den Fisch haben wollen genau so. Das beeinträchtigt den Blick nach draußen kaum.



    http://www.google.de/imgres?im…g&ved=0CHMQ9QEwDA&dur=519

    Wenn kein Wind weht, zeigt auch der Wetterhahn Charakter.

  • Hallo Christel,
    da hast du wohl einen Glücksgriff getan!
    Ich habe gerade mal das Netz durchforstet. Entweder bin ich zu doof oder das Teil ist vom Markt verschwunden. :(


    Trotzdem vielen Dank für die schnelle Auskunft.


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen