dieselverbrauch oldtimer

  • Hallo , mal eine Frage in die Runde.
    Möchte mir ein Oldtimerwohnmobil auf Mercedesbasis zulegen.
    Was mir da noch im Magen liegt, sind die recht kleinen Basismotoren.
    Meistens sind die 44KW (65 PS) Diesel verbaut.
    Auch bei 3500Kg.
    Hat jemand Erfahrungen mit solchen Wagen gemacht ?
    Vor allem würde mich der Verbrauch interessieren.


    Freue mich auf euere Antworten,bis bald.

  • Hallo Brumm,


    willkommen im Forum.


    bei den Verbräuchen ist es immer so eine Sache mit einer genauen Angabe zu machen.
    Bei den recht schwach motorisierten Fahrzeugen macht die Aufbauform schon einiges am Verbrauch aus.
    Ich denke mal das Du mit so einem 307 nicht arg unter 12l/100km fahren wirst.
    Allerdings würde ich da lieber etwas Zeit zum suchen investieren und dann doch eine etwas stärkere Motorvariante nehmen.
    Es sei denn Du bist bereit mit Geduld, Ruhe und Zeit zu reisen.
    Ich fahre einen 609er und bin mit den Fahrleistungen soweit zufrieden. Allerdings habe ich bei dem Kauf genau gewußt auf was ich mich Leistungstechnisch einlasse.
    Hast Du schon so ein angestrebtes Mobil gefahren?
    Ich finde es immer sehr schwer die zur Verfügung stehende Leistung nur an den nackten Zahlen zu vergleichen.
    Man empfindet beim fahren eventuell eine zu schwache Motorleistung als dann doch ausreichend oder aber man empfindet eine gute Motorisierung als zu schwach.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo,
    Hatte mal einen Hymer mit 65PS, 110km/h ohne Gegenwind mit angelegten Ohren.
    Verbrauch 12-15l je nach Schwere des Gasfußes, bei mir eher Richtung 15l :lol:
    Ansonsten sehr laut! :roll:
    Technisch unproblematisch! :wink:
    Aber wehe ein Teil von der Sternenapotheke oder gar ein Sternenapotheker war nötig! :roll:
    So, was willst Du noch wissen?
    Stefan

    Das Leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern
    Gruß,
    Stefan

  • Jeder was er mag, aber 65PS für3.5To, das würde ich mir überlegen.
    Da wirst du von jedem 40-Tonner den Berg hochgeschoben! Da ist nix mit 110!

    Gruß, Holger


  • Zitat von holger4x4

    Jeder was er mag, aber 65PS für3.5To, das würde ich mir überlegen.
    Da wirst du von jedem 40-Tonner den Berg hochgeschoben! Da ist nix mit 110!

    Na ja,
    irgendwas ist immer! :D
    Ich bin mal in meiner Jugend einen Transit mit 65PS und 3,5t, beladen bis zum Anschlag, als Bandbus gefahren. War ein Benziner, also vom Verbrauch her nicht zu vergleichen. Aber wenn man halbwegs angstfrei war, konnte man damit auf kurvigen Landstraßen BMWs jagen. (Straßenlage wie eine Ente! :twisted: )
    Mit der Straßenlage heutiger Fahrzeuge hat das nicht mehr viel zu tun -aber im Urlaub ist man ja nicht auf der Flucht und kann es etwas ruhiger angehen lassen. Mein MB210 (Benziner, aber das gleiche Blech) ging für mein (damaliges) Empfinden auch nicht schlecht, was Gekurve auf den Landstraßen anging. Auf der Autobahn wird man am Berg damit sicher keine Geschwindigkeitsrekorde aufstellen.
    Also, wenn man weiß, auf was man sich einlässt, und nicht der geschwindigkeitsverliebte Typ ist, kann man durchaus damit leben.
    Gruß
    Herby


    Tante Edit meint:
    Wenn ein LKW mal einen Langsameren vor sich hat, muss er das verkraften können! Auf der Landstrasse ist er auch öfter mal der langsamere! :roll:

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Jaja, vor 30 Jahren waren die Brummis auch nicht so gut motorisiert! Das ist eben heute anders.
    In den '80ern hatte ich auch einen Transit, den Roten im Header, mit 70 PS Diesel, aber der war unter 2.8to, und da galt auch schon, wer bremst verliert :mrgreen:

    Gruß, Holger


  • Zitat von holger4x4

    Jaja, vor 30 Jahren waren die Brummis auch nicht so gut motorisiert! Das ist eben heute anders.
    In den '80ern hatte ich auch einen Transit, den Roten im Header, mit 70 PS Diesel, aber der war unter 2.8to, und da galt auch schon, wer bremst verliert :mrgreen:

    Wie schon gesagt Holger,
    heute muss ein Brummi auch mal mit der (zugegebenermaßenen seltenen) Tatsache zurechtkommen, dass mal jemand langsamer als er ist, und er deswegen mal vom Gas bzw. bremsen muss! Als PKW-Fahrer auf der Landstraße muss ich das doch auch bei LKWs tun, oder? :mrgreen:
    Kurz: Die LKW-Fahrer wären das Letzte, was mich davon abhalten könnte, mit 65PS durch die Gegend zu zuckeln. 8)
    Zu der Aussage: "Wer bremst, verliert" Das schont doch die Bremsbeläge! :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hoi zämä


    45PS...ich hoffe Du willst nie über die Alpen!
    Ich bin mal mit einem 2,8-Tonner Hiace 1974er Baujahr (55PS) vollgeladen über den San Bernardino...das meiste im zweiten Gang zwischen 40 und 60km/h...
    Lieber mit dem 2CV!!!

  • Hallo zusammen


    Ich Fahre so eine Wanderdünne und sehe die Probleme nicht so groß.
    Schließlich komme ich entspannt im Urlaub an, weil ich ja der 1, im Stau bin.
    Spritverbrauch liegt zwischen 10 - 12,5 liter / 100 Km.
    Mein Kollege fährt als 2 h weniger hat keine Zeit Kaffee zu trinken
    und beschwert sich über verstopfte Straßen und bis zu 17 l/100 Km
    Spritverbrauch, weil sein Alkhoven ja auchn 170 Km läuft.

    Viele Grüße Dieter


    Qualität setzt sich eben durch !
    und wie verfahren
    Mit einem Womo kann man sich nie verfahren,
    man lernt höchsten neue Wege u. Ziele kennen.

  • Hallo, zusammen,


    ich hab' ja zuletzt einen VW LT50 Bj. 84 mit 92PS gefahren und fand's nur nervig. Drei Tage, um in die Bretagne zu kommen, weil der Wagen nach jedem Kreisverkehr etc. 'ne halbe Stunde gebraucht hat, um wieder auf 80-85km/h zu kommen. Dazu eine Lautstärke und ein Fahrverhalten,die einfach nicht mehr als 5h Fahrt am Stück zuließen. Und das alles bei rd. 15-17l/100km (Alkoven mit 3,2m Höhe).
    So schön und gut der (MaBu-)Aufbau war, bin ich doch froh, jetzt einen 'wohlmotorisierten' VW T5 zu fahren. Der ist zwar auch kein Ausbund an Lautlosigkeit, aber bei 130-140km/h übertönen die Wind- und Abrollgeräusche alle anderen Geräusche noch deutlich...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hallo,
    ichdenke hockd und Wolfgang bringen's auf den Punkt:
    Man muss Zeit haben und man muss es mögen. So ein Fahrzeug hat schon seinen "eigenen" Charme. :D
    @ Picco: Mensch jetzt raube dem kleinen doch nicht nochmal 20 PS.
    Und mit 40 km/h über die Alpen...
    meine Claudia hätte ihre helle Freude daran! Die vielen schönen Blumen am Straßenrand... (keine Ironie! :mrgreen: )
    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hoi Herby

    Zitat von Balu

    @ Picco: Mensch jetzt raube dem kleinen doch nicht nochmal 20 PS.

    Der Nachfolger hatte dann 75PS (der auf dem Bild unten 120 8) ), der noch nicht...und vollzählig waren die auch nicht mehr anfangs 90er... :lol:

    Zitat von Balu

    meine Claudia hätte ihre helle Freude daran! Die vielen schönen Blumen am Straßenrand... (keine Ironie! :mrgreen: )

    An der Schnellstrasse kann auch Claudia nur seeeeeehr wenig Blumen finden und auf der alten Strasse wäre ich nie und nimmer mit 40 raufgekommen...


    brumm: Je nachdem wie Du Ferien machst ist die Langsamkeit ein Problem oder eine wunderbare Art der Fortbewegung (War ja selbst begeisterter 2CV-Fahrer)...
    Wenn Du Zeit genug hast und Du gerne am Steuer sitzt kannst Du mit den 65 PS weit kommen...sofern Du Dich (zumindest am Berg) nicht am Lärm und an den Dich fluchend überholenden Autofahrern nerfst...
    Ich mache eher einige kurze statt eine lange Ferienreise, da möcht ich nicht 4 von 5 Ferien-Tagen unterwegs sein...jeder wie er mag...

  • Hallo brumm,
    hatte mal von Mercedes den 207D, 65 PS, Schaltgetriebe mit 4 Gängen. War zur damaligen Zeit bereits seehr grenzwertig. Da braucht es wirklich die richtige Einstellung oder sehr viel Selbstdisziplin. Habe den dann umgerüstet auf 72 PS mit Schaltgetriebe 5-Gang. Eigentlich kaum zu glauben, aber das Ding hatte gefühlte 20 PS mehr. Verbrauch ca. 11-12 Liter bei "ziviler" Fahrweise.
    Weil Dir scheinbar der Verbrauch sehr wichtig ist, noch eine Anmerkung. Komm nicht auf die Idee, solch ein Gerät ohne Hochdach zu nehmen, um Spritt zu sparen. Die Ausführung mit dem Hochdach hatte nämlich weniger Luftwiderstand als die Flachdachausführung.
    Gruß Restler

  • Hallo,
    vielen Dank für Eure Mitteilungen.
    Freue mich auch, Erinnerungen über unsere alten Autos geweckt zu haben.
    Wie Christopfer schon bemerkt hat, ist eine Probefahrt natürlich sehr aufschlussreich.
    Ich wollte vorab schonmal einige neutrale Meinungen hören.
    Ich suche ein integriertes Wohnmobil auf Mercedes Basis, mit einem
    FFB-Tabbert,
    Arnold oder
    Hymer Aufbau,
    Baujahr bis ca. 1982-1983
    Länge mind. 6m
    Gruß

  • Hallo Brumm,


    bei den von Dir angestrebten Baujahren wurde auch teilweise der 3Liter 88PS Diesel verbaut.
    Ich bin diesen Motor noch nie gefahren aber ich stelle mir vor das er sich im Vregleich zu den 2,3Liter Motoren mit 65-79PS doch stark abhebt.
    Am Berg sollte dieser Motor dann doch klar die Nase vorn haben.
    Beim Verbrauch denke ich schenken sich die Motoren untereinander nicht wahnsinnig viel irgendwo zwischen 11 und 15Liter wirst Du warscheinlich liegen. Liegt aber auch an der Schwere des Gasfußes.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Moin,
    guck mal nach einem MB 608, der hatte einen Dieselmotor mit 3800 ccm und 86 PS. Der zieht besser, braucht jedoch auch mehr. Dafür hält dann der Motor länger.
    Fröhliche Grüße
    JmE :)

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Moin,


    da würde ich eher zu den Mercedes 508 od. 608 tendieren, die gibts mit Aufbau und habe auch entsprechend mehr Kraft als die 207, vom Platzangebot mal ganz abgesehen, außerdem kannst Du bei den LKW`s locker mithalten.

    Gruß, Stefan

  • hallo brumm,
    kann mich meinen vorrednern anschließen...
    wir hatten nen hymer, s-klasse mit dem besagten 240 diesel motor und 3.200 kg gesgew.
    verbrauch lag bei ca. 10 - 12 liter diesel.
    wegen der leistung kommt es darauf an, was man erwartet... wenn man zügig vorankommen will, ist der 2,4 ltr motor etwas lahm. :?
    wenn die fahrt aber das ziel ist, reicht er aus und man hat eine zuverlässige technik - a b e r vorausgesetzt, daß die vorbesitzer mit dem fzg gut umgegangen sind und es immer gewartet wurde. :wink:
    natürlich würde ich, wenn möglich, den 3.0 ltr motor nehmen... :wink:
    zum mobil selbst, würde ich auf jeden fall wegen des gfk-aufbaus den arnold bevorzugen. ist evtl etwas teurer, aber auf jeden fall langlebiger und unempfindlicher... :wink:
    meistens sind die arnolds eh mit dem 3,o ltr motor (88 ps) ausgestattet... :)
    ich hoffe, du kannst etwas mit dem tipp anfangen... :?:
    grüße aus dem verschneiten stuttgart
    bearny

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen