Beiträge von Leerkabinen-Wolfgang

    Danke für den Hinweis, Gode,


    gerade weil wir uns ja auch langsam auf erste Fernreisen vorbereiten wollen, da wäre Enkirch eine gute Anlaufstelle.


    Aber unser Treffen wird nicht der einzige Termin sein, der verlegt werden muß, und so wird es immer zu irgendwelchen Unpäßlichkeiten kommen.

    Letztes Jahr hatten wir als Ausweichtermin das erste September-Wochenende gewählt, und da ich ein Fan von Konstanz (im Sinne von kostant bleiben) bin, habe ich wieder das erste September-WE vorgeschlagen...


    Viele Grüße

    Leerkabinen-Wolfgang

    Hallo Ihr Lieben,



    ich fürchte, es führt kein Weg an einer Verschiebung des Treffens vorbei. Wir haben im Kreis Mainz-Bingen seit einigen Tagen einen Inzidenzwert von (knapp) über 100, sprich es gilt ein verschärftes Kontaktverbot und in Mainz sogar eine nächtliche Ausgangssperre. Momentan sieht es ja so aus, als könnten bundeseinheitliche Regeln kommen, dann aber bestimmt nicht derart, daß die corona-Maßnahmen so weit gelockert werden, daß wir uns in drei Wochen treffen können.



    Deshalb sage ich hiermit das Leerkabinen-Treffen im Mai 2021 ab.

    Was aber nicht unbedingt heißt, daß wir uns 2021 gar nicht sehen können. Ich denke an eine Verschiebung auf einen späteren Termin, möglicherweise das erste Septemberwochenende. das muß ich aber erst noch gemeindeintern klären und werde mich danach mit einem Alternativterminvorschlag wieder melden.


    Sorry - ich hätte Euch alle gerne mal wieder gesehen und gesprochen, aber noch sind wir mit Corona nicht durch, im Herbst sieht das möglicherweise ganz anders aus...


    Viele Grüße

    Euer (Leerkabinen-)Wolfgang

    Hi Ihr alle,


    mal ein kleines Update...


    Ich hoffe nach wie vor, daß wir das Treffen Anfang Mai abhalten können. Aber eine definitive Zusage liegt nicht in meiner Hand, da müssen wir sehen, wie sich die Situation Mitte April darstellt.


    Momentan haben wir hier relativ stabil einen Inzidenzwert von unter 50, da wäre ein Treffen möglich:

    Allerdings ist die Sache mit dem Beherbergungsverbot momentan noch akut, auch wenn ich das nicht nachvollziehen kann, wenn vollgestopfte Flieger nach Malle fliegen dürfen. Nichts desto trotz sind Verordnungen Verordnungen. Sich darüber hinweg zu setzen, kann für uns alle Ärger bedeuten.


    Deshalb: wir müssen es abwarten. Und auch die Teilnehmerzahl werde ich nach der Zahlensituation festlegen. Ich würde mir die Bereitschaft von Bürgermeister und Gemeinderat zur Nutzung des Platzes dauerhaft verscherzen, wenn ich hier ein Risiko eingehen würde und im schlimmsten Falle Corona nach Bodenheim hole...


    Also: let's wait and see...


    Viele Grüße

    Leerkabinen-Wolfgang



    P.S.: sollten alle Stricke reißen: ich glaube, auch in 2021 gibt es einen September... ;)

    Hi Ihr,

    wir haben auch einen Ective-Wechselrichter im Einsatz (gehabt), den CSI15 mit 1500W Dauerleistung. unsere Absetzkabine wird während der Fahrt über diesen Wechselrichter versorgt: rd. 400W werden für die Akkuladung eingesetzt, 900W zum Betrieb der Truma Combi 6E. Nicht immer gleichzeitig, aber hin und wieder schon.

    Wie Ihr ja wißt, war unser Kabinenbau ein ziemlicher Langläufer, sprich: der Wechselrichter war schon außerhalb der Garantie, als er im Sommer in Island zum ersten mal zum Einsatz kam. Nach ein paar Tagen Begeisterung fing der Wechselrichter plötzlich an zu klackern und synchron dazu mit diversen LEDs zu blinken.
    Verschiedene Versuche der Mailseelsorge (der Verkäufer, autobatterien-billiger.de, war da sehr aktiv) hat leider nicht gefruchtet, weil man dort das Innenleben des Wechselrichters auch nicht kennt und somit die Fehlerursache nicht lokalisieren und vor allem keine Tipps zur Abhilfe geben konnte. Nur den, den WR lieber nicht mehr weiter zu verwenden.

    Wir haben dann auf dem Rest der Reise mit einem kleinen, mobilen 150W Ersatz-Wechselrichter die Aufbaubatterie geladen. Inzwischen habe ich einen Büttner-WR drin...

    Viele Grüße

    Leerkabinen-Wolfgang

    @ Wolfgang:


    Das klingt spannend! Das wird einige zum mitführen einer Löschdecke motivieren, denn die Sauerei ist unglaublich (ie nach Schaum oder Pulver)


    Surfy

    Hi Surfy,

    diesbezüglich wirst Du von mir aber - nach den Erfahrungsberichten von Versicherungen - ganz etwas anderes hören ;-) Es hat sich gezeigt, daß in einem nicht unerheblichen Teil der Fälle, in denen Löschdecken eingesetzt wurden, wegen Falschhandhabung ganz schlimme Schäden entstanden sind!


    Aber es freut mich wirklich, daß daran Interesse besteht!


    Viele Grüße

    (Leerkabinen-)Wolfgang

    So, jetzt ist auch mein Angebot für ein Programm am Samstag gesichert. Es hat ja was mit meinem zweiten Hobby und meinem zweiten Job in der Firma zu tun...

    Habt Ihr schon einmal einen Feuerlöscher in der Hand gehabt? Oder gar schon einmal auf diese Weise ein Feuer löschen müssen? Nein? Aber Ihr habt ein bißchen Bammel vor einem solchen Notfall? Dann kann ich Euch da vielleicht ein bißchen Ruhe verschaffen, indem Ihr einmal an einem Feuerlöschtrainer einen Feuerlöscher (fast) realistisch einsetzen könnt.


    Solltet Ihr daran Interesse haben, so wäre ich für Rückmeldung dankbar!

    Viele Grüße

    (Leerkabinen-)Wolfgang

    Hallo Zusammen,

    wie wäre es die Anmeldung über unseren neuen Kalender zu regeln? Damit kann sich jeder selbst an- und wieder abmelden. Habe mal aktuell auf 25 Teilnehmer begrenzt, erweitern können wir ja immer noch, wenn die Impfungen und die Corona zahlen sich positiv entwickeln?(Wolfgang war schneller mit der Termin-Anlage)

    Leerkabinen-Wolfgang[/user] ist das ok für dich? Hast du weniger Arbeit hier was die Verwaltung der Leute angeht und sie ist immer aktuell ;-)

    Paßt, Armin!
    Ich habe parallel zu Dir schon den Kalendereintrag angelegt, aber das hast Du ja schon bemerkt ;-)

    Gruß
    (Leerkabinen-)Wolfgang

    Hallo liebe Forumsgemeinde,



    ich fürchte, es führt kein Weg an einer Verschiebung des Treffens vorbei. Wir haben im Kreis Mainz-Bingen seit einigen Tagen einen Inzidenzwert von (knapp) über 100, sprich es gilt ein verschärftes Kontaktverbot und in Mainz sogar eine nächtliche Ausgangssperre. Momentan sieht es ja so aus, als könnten bundeseinheitliche Regeln kommen, dann aber bestimmt nicht derart, daß die corona-Maßnahmen so weit gelockert werden, daß wir uns in drei Wochen treffen können.



    Deshalb sage ich hiermit das Leerkabinen-Treffen im Mai 2021 ab.

    Was aber nicht unbedingt heißt, daß wir uns 2021 gar nicht sehen können. Ich denke an eine Verschiebung auf einen späteren Termin, möglicherweise das erste Septemberwochenende. das muß ich aber erst noch gemeindeintern klären und werde mich danach mit einem Alternativterminvorschlag wieder melden.


    Sorry - ich hätte Euch alle gerne mal wieder gesehen und gesprochen, aber noch sind wir mit Corona nicht durch, im Herbst sieht das möglicherweise ganz anders aus...


    Viele Grüße

    Euer (Leerkabinen-)Wolfgang





    das neue Jahr hat begonnen - Zeit zur Einladung zum 20. internationalen Leerkabinen-Treffen. Ich hoffe, daß die Impfmaßnahmen rund um Corona so gut anlaufen, daß wir und zu unserem 'Normaltermin', sprich das 1. Maiwochenende, bei dem der 01. Mai nicht auf Fr/Sa/So fällt, wieder treffen können. Deshalb lade ich wieder nach Bodenheim ein (Adresse: 55294 Bodenheim, Platz unterhalb Plattenhohl 1).

    Da wir ja jetzt mit der neuen Forumssoftware eine so schöne Kalenderfunktion haben, möchte ich die doch nutzen, daß Ihr Euch bitte selbst in die Teilnehmerliste eintragt - möglichst mit der Info, von wann bis wann Ihr mit wievielen Personen dabei sein werdet, ob Ihr an der gemeinsamen Aktivität und/oder am gemeinsamen Abendessen teilnehmen wollt oder vielleicht sogar einen Beamer-Vortrag anbieten könntet.
    Die Anmeldung wäre dann hier durchzuführen: 20. Leerkabinen-Treffen vom 07.-09.05.2021(Inzwischen ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht, bitte schreibt ein Kommentar unter den Termin, um dort eine Warteliste zu pflegen):



    Bis wir wissen, ob das mit dem Kalender auch so funktioniert und wir die Info's, die ich brauche, dort auch hinein bekommen, ist eine 'Backup-Anmeldung' hier im Thread nicht verkehrt... ;-)



    Viele Grüße

    (Leerkabinen)Wolfgang

    zum besseren Verständnis, sprichst Du von alten oder gegenwärtigen Bankauszügen


    Grüße, chris

    Hi Chrisi,

    Armin hat das ja schon beantwortet: von früheren Abbuchungen ist die Rede gewesen... ;-) Allerdings ist der momentane Forumsumbau besonders teuer, ganz so viel war's früher nicht. Aber Armin schreibt ja auch, daß die Kosten zukünftig wieder niedriger sein werden. Und er hat sich während meiner Forumsführung oft genug mit der alten Software rumgequält. Da war einfach mal eine Erneuerung fällig, um ihm die Arbeit zu erleichtern, teilweise überhaupt möglich zu machen.

    Anton:
    wenn ich Spenden zum Treffen 'umgebogen' hätte, hätte ich m.E. die Treffen-Teilnehmer ausgenutzt, denn nicht nur die haben etwas vom Forum. Deshalb habe ich mich seinerzeit gegen so eine selektive 'Forumsförderung' entschieden. Aber ich gebe zu: ich sollte mal wieder beim Bürgermeister vorstellig werden um zu hören, wie denn jetzt der Planungsstand aus sieht. Und ihm die Spende des letzten Treffens aushändigen... 8)


    Viele Grüße

    (Leerkabinen-)Wolfgang

    Hi Jens,

    ich habe leider auch keinen Prüfer, der 'mit Augenmaß' abnimmt. Bei der Auflastung habe ich in Rheine gerade wieder jemanden gehabt, der auf diverse Sicherheitszugaben nochmals Zugaben gepackt hat, so daß ich 50kg meiner geplanten Hinterachslast nicht bekommen habe.

    Der Prüfer, der meine Kabine abgenommen hat und sehr großzügig war, ist in Hannover.


    Solltest Du irgendwo hier im Rhein-Main-Gebiet jemanden finden, der nach eigener Einschätzung und nicht nur nach Papieren Gutachten erstellt, wäre ich an dem auch interessiert. In ein paar Jahren gibt's ja ein neues Basisfahrzeug...

    Viele Grüße

    Leerkabinen-Wolfgang

    So, seit Montag ist happyHobo ein 3,5-Tonner. Leider nur mit 1900kg auf der Hinterachse (ich habe Reifen mit 109/107R drauf und der ganz kleinen Zusatzkennung 106T) , aber immer noch weit weg von der tatsächlichen Belastung. Und daß ich jetzt ohne Umbau auf die Vorderachse 1750kg packen dürfte (aber vollbesetzt nur rd. 1420kg habe), verstehe ich nicht, ist aber auch nicht verkehrt, um mich rechtlich im sicheren Bereich zu bewegen.


    Jetzt ist der nächste Schritt, die Kabine mal wieder aufzusatteln und die Auflastung unter Realbedingungen auszutesten.


    Wen's interessiert: die Auflastung mit einem Goldschmitt-System kostete mich rd. € 3350,- dazu kommen noch einmal € 450,- für Leichtmetallfelgen mit hoher Traglast. Vorteil an dem System: ich kann es auf einen T6 umsetzen, wenn nötig.


    Viele Grüße

    Leerkabinen-Wolfgang

    Sorry, Guido,

    ich lese erst jetzt deine Anfrage. Picco hat ja schon passend geantwortet. Und was die Gasdruckfedern angeht: zur Unterstützung sind die vielleicht nicht verkehrt, wenn die 80% des Dachgewichtes schon übernehmen, hast Du's leichter mit dem Kurbeln.

    Viel Erfolg beim Bauen - bei mir hat es ja recht gut geklappt! ;-)

    Leerkabinen-Wolfgang

    Hi all,


    es ist mal Zeit für ein kleines Update: nach dem Island-Urlaub bin ich mit HappyHobo voll aufgerödelt auf die Wage gefahren - Gastankflasche, Frischwasser- und Dieseltank voll, unnötiges Zubehör wie 4 Schneeketten etc., Anja und ich an Bord. Vorne 1450kg, hinten 1700kg. Und damit unter den angepeilten 3,2t zGG. Allerdings ist die HA nur für 1680kg zugelassen - also wird es mit einem Fahrradträger am Heck nichts. Außerdem hängt HappyHobo hinten doch ziemlich in den Federn - von den 19cm Federweg sind nur noch 9cm übrig. Da hilft alles nichts - eine Auflastung muß her.

    Und so werde ich Anfang November nach Rheine zu Venta-Supply fahren, wo ich Goldschmitt-Luftfedern an die Hinterachse montieren lassen werde. Damit bekomme ich hinten 1950kg und 3,5t zGG eingetragen. Damit gibt es dann keine Probleme mehr.


    Ich höre schon gewisse Leute lästern: "Hätte der Kerl das mit der Auflastung gleich gemacht, hätte er nicht so auf jedes Gramm gucken müssen!". Tja - ob die Rechnung aufgegangen wäre? Hätte ich weniger auf's Gewicht geachtet, hätte ich jetzt vielleicht 3,4t Kampfgewicht - dabei aber 1900kg auf der Hinterachse. Sprich: Mit dem Fahrradträger wäre es Essig, obwohl ich noch genügend Zuladung hätte... Also sehe ich mich mit meiner Schraubenhohlbohrerei bestätigt: nur weil ich mit jedem Gramm gegeizt habe, habe ich jetzt noch alle Optionen offen... Und da ich trotz Auflastung weiterhin wohl unter 3,2t bleiben werde, bewege ich HappyHobo weiter in dem Gewichtsbereich, für den er konstruiert wurde, sprich Bremsen, Antrieb etc. werden nicht ständig am oder gar über dem Limit belastet...


    Viele Grüße

    Leerkabinen-Wolfgang