Dichtungs-Empfehlung von den Sika-Gurus?

  • Hallo Alle zusammen.


    Das meiste an meiner Kiste habe ich mit Würth "Klebt und Dichtet" zusammengepappt; das hält auch gut. Nur an den Fenster wird es mit dem Zeug grenzwertig.


    Sika ist ja nun das einzig Wahre (wird mir auf jeden Fall immer wieder so gesagt) hat aber eine Auswahl bei der ich nicht so recht durchsteige. Also:


    Wer kann mir kurz das passende Produkt nennen:


    - soll hauptsächlich DICHTEN
    - dabei HOCHFLEXIBEL bleiben
    - UV-fest oder Überlackbar (im Idealfall beides)
    - Materialverbund: Holz-Plaste


    Gibt es nen Internetshop wo man das kriegt? Preis ist nicht so wichtig, da ich nur eine oder zwei Kartuschen brauche.


    Vielen Dank schonmal für die Hilfe,


    Gruß,


    Transporter.

    Das Programm "Mensch" ist nicht kompliziert. Aber die Hardware ist Hammer.

  • Hallo Martin.


    ...und ich habe mir sagen lassen, das im Falle eines Falles "nichts, aber auch gar nichts über Sika geht".


    Aus diesem kühlen Grunde:


    Wer hat richtig Ahnung von dem ganzen polymolekularen Klebekram und damit die wichtigen Erfahrungen gesammelt, die mir fehlen?


    Grüße,


    Transporter.

    Das Programm "Mensch" ist nicht kompliziert. Aber die Hardware ist Hammer.

  • Hi, Transporter,


    obwohl ich meine Kabine komplett mit Sika zusammen klebe, werde ich für die Fenster kein Sika nehmen: die Fenster sollten eingedichtet, nicht eingeklebt werden, sonst hat Du im Falle einer Beschädigung enorm viel 'Spaß', das Fenster wieder auszubauen.


    Ansonsten kann ich Dir nur raten, Dich mit Deiner Frage direkt an die Fa. Sika zu wenden - ich habe dort immer gute Beratung erfahren.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Da hat der Wolfgang völlig recht. Die Fenster sollen doch nur "Dicht" sein. Du mußt sie nicht kleben, und solltest du auch nicht, denn für den Fall, daß du es einmal ausbauen mußt, wirst du dich dafür verfluchen. Die richtige Wahl ist Butyldichtmasse. Die bekommst du im Handel von vielen Herstellern. Auch von Sika! Aber billiger gehts von Würth oder Teroson oder eben von Dekalin. Ist immer das selbe Zeug drin. Lässt sich super verarbeiten, macht keinen Dreck und keine schmutzigen Hände. Einfach ne superdicke Wurst innen auf den Fensterrand, Fenster einbauen, ein paar Stunden warten und das herausquackende Zeug abtupfen. Hört sich blöd an, geht aber wie von selbst. Und das was du dann als "Knubbel in der Hand hälst, formst du zur Wurst (wie Knetmasse) und benutzt es beim nächsten Fenster mit.
    SO einfach is dess.
    Ich geh natürlich davon aus, das du Seitzfenster oder ähnliches einbaust. KCT-Fenster müßen eingeklebt werden, aber das ist ein sehr komplexes Thema.
    Viele Grüße und gutes Gelingen
    Lothar

  • Hallo


    Zitat von Lothar

    ..... Ist immer das selbe Zeug drin......


    Das denke ich allerdings nich´..........


    Ich hatte sowohl das von Sika (das war dann das 710) als auch Dekalin verwendet, und habe dabei festgestellt dass das Sika, auf dauer betrachtet, deutlich stärker aushärtet und weniger plastisch bleibt als Dekalin (bei mir zumindest). Bei den mit Sika eingebauten Teilen hatte ich auf dauer Probleme bekommen......also wieder raus und mit Dekalin wieder eingebaut......seit her nun ohne Probleme.......(mag vieleicht auch an den Verwindungen der Kastenkarosse, die wahrscheinlich ein hohes Maß an Plastizität fordert, gelegen haben..........keine Ahnung?)

    Gruß Rolf

    Einmal editiert, zuletzt von L3H3 ()

  • Hallo L3H3.


    Zitat von L3H3

    Ich hatte sowohl das von Sika (das war dann das 710) als auch Dekalin verwendet, und habe dabei festgestellt dass das Sika, auf dauer betrachtet, deutlich stärker aushärtet und weniger plastisch bleibt als Dekalin.


    Sehr gut, direkter Vergleich :D


    Was hattest Du denn eingebaut? Also welche Materialen? Blech-Kunststoff wahrscheinlich?


    Ist das Zeug UV-Stabil und Überlackierbar? Muss man beim Kauf auf irgendwelche Feinheiten achten (wie bei Sika mit tausendundeiner Nummer)?


    Wo ist es günstig zu kriegen?


    Schöne Grüße,


    Transporter


    EDIT: Eine Frage hat sich direkt beantwortet: Fritz-Berger hat das Zeug. 10er pro Kartusche.


    Allerdings steht auf der Kartusche: "Dekaseal 8936" während ich auf der Webseite von Deka Infos zu "Dekaseal 8869" finde; also doch wieder Chaos...


    @ L3H3:


    Welches hast Du verwendet? Mit welchen Eigenschaften?


    Lothar schrieb ja oben "Butyldichtmasse" sei das richtige, das wäre dann nämlich Deka 8869. Leider finde ich keine Infos zur Überlackierbar- und UV-Beständigkeit.

    Das Programm "Mensch" ist nicht kompliziert. Aber die Hardware ist Hammer.

  • Zitat

    es geht nichts über Sika


    Ich verwende bevorzugt PK55flex


    http://www.paso.de/technischedatenblaetter/1062.pdf


    für dauerhafte Abdichtungen. Ist im Gegensatz zu Sikaflex 221, mit dem ich alles großflächige dicht mache, fast 3x stärker in der Reißkraft, und haftet extrem auf Metall. Habe damit schon eine ganzes Haus aus Sandwichplatten zusammengeklebt.


    Zudem nutze ich es als Spachtelmasse, ist nämlich super mit Lack verträglich, dauerelastisch und problemlos schleifbar.


    Allerdings gebe ich auch zu, dass ich dort, wo es nicht drauf ankommt, Sika 221 nehme - das bekommt man ab 4,- EUR bei ebay.


    klebrige Grüße!
    Sven

  • Zitat von Transporter


    Lothar schrieb ja oben "Butyldichtmasse" sei das richtige, das wäre dann nämlich Deka 8869. Leider finde ich keine Infos zur Überlackierbar- und UV-Beständigkeit.


    Wenn man sich das Datenblattanschaut,
    sollte man da eigentlich vom angegebenen Einsatzzweck auch eine UV-Beständigkeit ableiten können.


    Was die überlackierbarkeit betrifft, würde ich einfach mal die im Datenblatt angegeben Hotline anrufen.

    Gruß Ralf


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hallo,

    Zitat von Transporter


    Was hattest Du denn eingebaut? Also welche Materialen? Blech-Kunststoff wahrscheinlich?


    ...natürlich Blech- (Karosse) Kunststoff (Fenster/Haube) :wink:


    Zitat von Transporter


    Ist das Zeug UV-Stabil...........


    ....ob es drüber irgentwo eime Aussage gibt weiß ich nicht......meiner Erfahrung nach ist es das aber......


    Zitat von Transporter


    ...............und Überlackierbar?


    auch das weiß ich nicht......halte ich aber für schwirig da es doch sehr weich ist und auch bleibt.......vermutlich würde der Lack nach einer Zeit Risse bekommen (wenn es denn überhaupt geht) .......Ich habs nich´ gemacht


    Zitat von Transporter


    Wo ist es günstig zu kriegen?


    in jedem gut sortierten Campingladen


    Zitat von Transporter


    Welches hast Du verwendet? Mit welchen Eigenschaften?


    Die Nummer weiß ich nich´ mehr genau....war aber auf jeden Fall das Butylzeug

    Gruß Rolf

  • Hallo .
    Eine , wie ich finde , recht informative Seite zu Sika - Produkten .
    http://www.sika.ch/ind-karrosserie-knowhow
    Ich denke , man sollte grundsätzlich klarer differenzieren zwischen KLEBEN + DICHTEN oder MECHANISCH BEFESTIGEN + DICHTEN .
    Ich würde Dachhauben oder Kunststoff-Fenster niemals mit Sikaflex einbauen , sondern mit einem dauerelastischen Produkt auf Butyl-Basis .
    Das muss kein Dekalin sein ; z.B. Sika Lastomer 710 , das auch in weiss zu haben ist , wäre ebenso zu gebrauchen .
    Die mechanische Belastbarkeit muss , sofern notwendig , dann aber durch zusätzliches Verschrauben etc hergestellt werden .

    Gruss ; Klaus

  • Butyldichtmasse muß nicht überlackierbar oder uv-fest sein, weil sie ja keine Fuge bildet die man sehen kann, oder Licht heran kommt.
    Das was herausquakt nimmt mann aj wieder ab. Wenn die Butyldichtmasse von Sika zu stark aushärtet, ist das schlecht.
    Die demnach nicht verwenden. (Ist wahrscheinlich auch die teuerste von allen).
    Viele Grüße
    Lothar

  • Hallo Transporter,


    da kann ich mich nur den Vorredner anschließen: Zum Eindichten der Fenster Butyldichtungsmasse nehmen. Bisher habe ich die besten Erfahrungen mit Dekalin und dem entsprechenden Produkt von Teroson gemacht. Vorteil des Teroson-Produktes ist die Farbe grau (aber auch in schwarz erhältlich), die nicht so schnell diese Regenstreifen ausbildet. Bei den Seitz-Fenstern wird eh auf Block angezogen, so dass es hier keine Fuge gibt. Leider sind alle Buytldichtmassen nicht überlackierfähig, so dass eine greinge Fuge halt in Grau oder schwarz bleibt, die aber nicht tragisch ist, da bei sorgfältigem Abtupfen der Masse, diese nicht gravierend ins Auge fällt.


    Ein EInkleben ist zwar möglich, aber es ist für die Ewigkeit. Ein Ausbau eines Fensters ist schon mit Dekalin oder Teroson gedichtet nicht ganz einfach; mit Sika 221 eingeklebt wird es ohne Zerstörung des Fensters oder auch leider der Wand wohl kaum in annehmbarer Zeit möglich sein.


    Bisher habe ich es aber auch noch nicht bereut, dass die Fenster nur mit Dekalin oder Teroson gedichtet worden sind.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von hwk

    Leider sind alle Buytldichtmassen nicht überlackierfähig, so dass eine greinge Fuge halt in Grau oder schwarz bleibt, die aber nicht tragisch ist, da bei sorgfältigem Abtupfen der Masse, diese nicht gravierend ins Auge fällt.


    Hallo hwk.


    Ich möchte eine "Dichtungswurst" legen. Die Fenster sind bei mir etwas speziell eingebaut. Die Farbe des Fahrzeugs wird Gelb. Da sieht das schon irgendwie doof aus zumal ich die Fensterrahmen auch schon Gelb lackiert habe.


    Gibts das Zeug auch in Transparent ? :D Wahrscheinlich nicht, wa?


    Werde mich nochmal umschauen, Butyl scheint ja wirklich das Stichwort zu sein.


    Grüße,


    Transporter.

    Das Programm "Mensch" ist nicht kompliziert. Aber die Hardware ist Hammer.

  • Hallo Transporter,


    im Normalfall iegt ja der Fensterrahmen auf der Aussenhaut auf und es bildet sich nur ein Spalt, um die Unbebenheiten der Aussenhaut bzw. des Rahmens auszugleichen. Dieser Spalt ist meist kleiner als 1 mm und somit kaum sichtbar.


    Die Butylmasssen sind leider nicht - so ohne große Probleme - in den Farben gelb zu erhalten. Mir sind halt nur die schwarzen (also mit Russ gefüllt) die weissen (meist mit Titandioxid gefüllt) bzw. die grauen (Mischung aus TiO2 und Russ) im Handel bekannt. Sicherlich kann man als Sonderabmischug auch andere Farben bekommen, aber ich gehe wohl Rwcht in der Annahme, dass Du nicht ca. 10.000 Fenster einbauen möchtest.


    Sofern die Überlackierbarkeit das Hauptkriterium ist, so mußt Du dann auf Sikaflex 221 oder ähnliche Produkte ausweichen, die dann lackiert werden können. Nur dann kommen halt die schon ausführlich dargestellten NAchteile zum Tragen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Dies wird mein erster Beitrag...
    also seit gnädig mit mir :D


    Zum Thema:
    Ich arbeite bei einem etwas besonderen Fahrzeugbauer und auch wir verwenden ausschliesslich SIKA zum Kleben und Dichten. Bis anhin war es Sika 710 zum Dichten. Sind aber umgestiegen auf 718? bin mir nich sicher weil ich, obwohl ich immer noch dort arbeite, seit Mai nicht mehr da war.


    Die gründe dafür waren das der 710er zu zäh wird und nicht unseren anforderungen was Dichten entspricht. (Batteriesäure)


    Alles gute weiterhin


    Strubby

  • Hallo.


    So, habe nun mal das Zeug von Deka gekauft und bin grade am auftragen. Leider steht da nix auf der Packung:


    Weiß jemand wie lange das braucht bis es "abgebunden" hat? Also bis es voll belastbar ist? 24h?


    Grüße,


    Transporter.

    Das Programm "Mensch" ist nicht kompliziert. Aber die Hardware ist Hammer.


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen