Beiträge von Martin O307

    Ich habe heute gehört, dass wohl schon einige Matten bestellt wurden und es bisher keine Klagen gab.
    Hier nochmal der Link:
    https://www.ebay.de/itm/Teppic…000-bis-2006/223672359736


    Das 6. Foto ist von meinem Wagen, hier sieht man die Qualität "Bravo graphit" mit schwarzer Kettelung. Das ganze wertet das Fahrerhaus wirklich auf und ich würde behaupten, dass es auch etwas ruhiger geworden ist. Wenn noch jemand bestellt, wäre ich über Feedback an dieser Stelle dankbar!

    Einzelanfertigung:
    streng genommen ist jede Matte eine Einzelanfertigung weil immer eine Schablone genommen und die Matte von Hand ausgeschnitten wird. Es wird also vermutlich nicht mal viel teurer als "normale" Matten.


    Gummi:
    Das weiss ich leider nicht, aber es gibt Matten mit weicher Gummirückseite. Du könntest sie einfach "andersrum" bestellen :)

    Mach das mal. Das Prozedere ist total einfach: Du nimmst eine stabile, nicht dehnfähige Folie, zB. einen sehr großen, aufgeschnittenen Müllsack, und schnibbelst da so lange dran rum, bis er auf die gewünschte Fläche passt. Aber lieber 5mm kleiner als 5mm zu groß, dann wirft der Teppich Wellen. Das ganze schickst Du dann ein und wenige Tage später bekommst Du ein Angebot, welches Du dann annehmen oder ablehnen kannst. Es ist hilfreich wenn Du Dir vorher schon auf der Homepage eine Teppichqualität aussuchst.


    Auf die Weise wird auch der Paketkoffer-Teppich hergestellt. Ich hab eine solche Vorlage erstellt, die nun bei Mertex eingelagert ist und bei jeder Bestellung wieder als Vorlage für dieses Modell genommen wird.

    Hallo,
    so die Fußmatte ist fertig und für gut befunden. Die Firma Mertex hat sie nun ins Programm aufgenommen und bietet sie zunächst hier an:
    https://www.ebay.de/itm/Teppic…000-bis-2006/223672359736


    Eckdaten:
    - für den CDI Sprinter
    - mit nachgerüsteter Beifahrersitzkonsole für einen Sitz, nicht die Sitzbank
    - die Bleche für den Höhenangleich des Übergangs müssen drin bleiben, deswegen ist der Ausschnitt für Handbremse auch größer als Serie
    - hinter den Sitzen geht der Teppich genau bis an das Ende des Podestes.


    Das Foto in der Auktion ist von mir und etwas schräg fotografiert.


    Der erste, der eine Matte bestellt und reinlegt, sollte hier bitte mal Feedback geben ob und wie gut er mit der Nachfertigung zufrieden ist.

    Hallo,
    ich habe gerade eine Schablone für eine Passform Fussmatte für den DHL-Sprinter 2001-2006 angefertigt und lasse diesen nun herstellen. Die Matte hat einen vergrößterten Handbremshebel-Ausschnitt wegen der Blechkonsole nach hinten, ebenso geht sie hinter den Sitzen noch ein wenig rum, soweit das Podest reicht. Die Matte passt für die originale Einzelsitz-Beifahrerkonsole.


    Wenn grundsätzlich Interesse besteht, kann ich die Schablone bei der Firma lassen, so dass ihr beliebig Matten nachfertigen lassen könnt.
    Dazu würde ich aber gerne im Vorfeld abfragen, ob überhaupt grundsätzlich Interesse an sowas besteht.


    Fotos von der fertigen Matte sowie den Preis stelle ich hier ein, sobald ich sie habe.


    Viele Grüße,
    Martin

    Hallo zusammen,
    ich suche für einen Freund einen weitestgehend ausgebauten Paketkoffer. Muss nicht ganz fertig sein aber erstmal nutzbar sollte er sein. Reparaturen könnten dann im Winter durchgeführt werden. Wichtig ist eine Art Nasszelle/Toilettenraum für die pubertierende Tochter ;)
    Wichtig ist auch, dass das Auto bzw der Verkäufer ehrlich ist und offen kommuniziert, was noch zu tun ist. Man kann über alles reden.


    Das Budget ist leider recht knapp und sollte 4-6000 EUR nicht überschreiten, ich hab keine Ahnung, was man dafür bekommt... Letztens lief einer bei ebay Kleinanzeigen für 4500, da waren wir leider nicht schnell genug.

    Der BMV hat auch einen Schaltausgang, der nach Kapazität und nicht nach Spannung schalten kann, diesen würde ich bevorzugen.
    Die einfachste Möglichkeit wäre sicherlich ein einfacher günstiger 1kW Wechselrichter mit Fernschalteranschluss, den man über den BMV bedient und der ausschließlich die 230V Heizung im Boiler speist. Somit ist die Multiplus Steuerung komplett raus.


    Soll es dennoch über den VE.Bus laufen (das läuft über die besagten RJ-45 Anschlüase), würde ich mir mal das Color Control GX anschauen. Das kann ne Menge, aber mit den Details bin ich leider nicht vertraut.

    Hallo,
    ich verkaufe eine Markise für die Dachmontage, die genaue Typenbezeichnung weiss ich leider nicht. Länge ca. 5m oder 5,5m, müsste ich mal messen.
    Die Markise wurde aus Gewichtsgründen von einem Wohnwagen abgebaut und ist neuwertig! Mitgeliefert werden vier Montageplatten für die Dachmontage mit Querstreben, siehe Fotos. Für knapp über 100 EUR bekommt man Montageplatten für ebene Dächer. Siehe dieser Link und eines der Fotos anbei.


    Ich gebe sie ab, weil wir uns entschlossen haben, sie nicht auf den Ü-Wagen zu montieren. Auf 3,60m ist sie einfach zu hoch.
    Preisvorstellung 700 EUR, Abholung in Aachen.


    Mod Picco: Link repariert

    Zitat von windfriend

    Hallo Martin,
    vielen Dank für deinen Tipp! Nach oben kann ich aber nicht mehr, weil darüber die Solarpanels liegen.
    Ich werde vorerst für eine gute Belüftung, evt. mit Lüfterunterstützung sorgen. Nach außen auf die Seite kann ich dann immer noch, da ich die Schränke reversibel gebaut habe.


    Das sollte eigentlich auch reichen... Meine Lösung wäre dann die perfektere, aber "gut" reicht bestimmt ;)

    Zitat von windfriend

    Bei der Gelegenheit habe ich mich mal auf deinem Blog durch die letzten zwei, drei Jahre gelesen - beeindruckend, auch wenn ihr die Reisleine gezogen habt!


    Ja, das war eine harte Entscheidung aber nun ist es so. Das neue Projekt ist seit April in Arbeit, steht aber aktuell, weil der Bus nun erstmal TÜV-Fertig gemacht wird, damit er aus der Halle raus kann. Für das neue Projekt gibts nur noch eine Dropbox-Bildergalerie, die ich regelmässig erweitere. Rahmendaten: MB1324, ehemaliger Übertragungswagen vom RIAS Berlin, mit Clouliner-Aufbau. Viel Spass bei gucken :)


    Und ich verfolge deinen Ausbau hier weiterhin mit großer Spannung, sehr gute Arbeit!

    Hallo Thomas,
    bei einem Kompressorkühlschrank brauchst Du normalerweise keine Aussenbelüftung, der kühlt immer gut. Nur hast Du dann trotzdem die Abwärme im Fahrzeug, - vor allem im Sommer, wo die Einschaltzeiten deutlich länger sind, wäre mir das nicht so recht.
    Abhilfe könnte die Dometic Dachentlüftung R500 bringen, wie sie serienmässig zB bei Kabe Wohnwagen eingesetzt wird.
    http://www.campingplus.de/Cara…achentlueftung-R-500.html


    Das habe ich in Verbindung mit einem Absorberkühlschrank schon einige Jahre in Benutzung und kann es uneingeschränkt empfehlen. Natürlich sollte der Kreislauf komplett sein, so gibt es beim Kabe trotzdem eine Zuluft durch die Seitenwand, die man aber sicher auch durch den Boden realisieren kann. Das werde ich demnächst zumindest mal ausprobieren.
    Wenn Du das so machen möchtest, würde ich empfehlen, die Schächte nach unten und oben direkt aus Styrodur Platten zu bauen und zu verkleben, damit Du bei einer eventuellen Umrüstung auf einen Absorber nicht den Schrank zerlegen musst.


    Wird es sicher beim Kompressor bleiben, würde ich die Luft unter dem Kühlschrank von vorne aus dem Innenraum ansaugen und nach oben durch die benannte Dachentlüftung hinausführen. Dafür kannst Du dann an anderer Stelle für Zuluft sorgen.
    Auch hier wieder Kabe als Beispiel (ich steh auf die Dinger): Um das Raumklima in Bewegung zu halten, gibts an 3 Stellen im Wagen unterhalb der Heizkörper ein 20x5cm großes Loch im Boden, mit einem feinen Gitter gegen eindringen von Kleintieren geschützt und innen mit einem einfachen Holzkasten bis unter einen Alde-Heizkörper geführt. An dieser Stelle sind die Lamellen beim Heizkörper deutlich enger zusammen, so dass im Winter die Luft hier intensiver erhitzt wird. Zusammen mit ein paar kleinen Dachventilen ist immer frische Luft im Wagen.

    Hallo,
    danke für die zahlreichen Tipps und anregungen. Sika 221 möchte ich eigentlich nicht nehmen weil es, ähnlich wie Dekalin, eigentlich kein Kleber sonder ein Dichtmittel ist.
    Was ich eingesehen habe ist, dass nieten und kleben gleichzeitig wohl keine gute Idee ist, wobei ich beim Sika 252 davon ausgegangen bin, dass man das schon ziemlich zusammenpressen kann.


    Was ich mir nun überlegt habe: Ich kehre zurück zu meinem Stammkleber, mit dem ich bisher noch alles zusammen bekommen habe was ich wollte:
    Weicon 310M Classic. Webseite - Datenblatt


    Der Vorteil gegenüber Sika 252 ist, dass der Kleber elastisch bleibt und nach einem Telefonat mit einem Weicon Produktberater auch nicht geprimert werden muss. Saubere fettfreie Oberfläche reicht, anschleifen ist sicherlich hilfreich. Das Blech muss nur sich selbst halten, 4 angebrachte Heckboxhalter werden nochmals mit dem Fachwerk verschraubt, pressen dann allerdings auch den Kleber zusammen.


    Anbei mal ein Foto von der Situation. Das untere Blech ist 1500mm hoch, das obere 900mm, wovon die oberen 300mm 45 Grad gekantet werden.

    Hallo,
    ich möchte ein Alublech ans Heck eines Fahrzeugs montieren und habe mir das wie folgt überlegt:


    Unterkonstruktion ist ein Fachwerk aus 50x50x3 Alu-Quadratrohr
    Alublech passend geschnitten, 2mm stark, 2,40m breit und 1,50m hoch, das Blech hat überall an den Rändern Auflage, keine Überlappungen


    Die erste Idee war: Aufkleben mit Sika 252 reicht. Dann hab ich mir aber Gedanken zur Wärmeausdehnung gemacht und gerechnet: Bei 2,40m und einem Delta-T von 50 Grad komme ich auf 2,7mm, wobei natürlich immer zu berücksichtigen ist, dass sich das Untergestell mit ausdehnt, wenn auch nicht so stark.
    Also habe ich rumgefragt, das Ergebnis: Das Blech vorher in die Sonne legen und dann (auch in der Sonne) aufbringen.


    Da ich die Scherkraft des Klebers nicht übermässig beanspruchen möchte, will ich das Blech beim montieren mit Nieten fixieren, die man aber hinterher nicht mehr sehen sollte. Also möchte die Löcher senken, Senkkopfnieten verwenden und das ganze hinterher mit Alu-Faserspachtel schön unsichtbar machen. Danach natürlich lackieren.


    Tja, nun gehts los: Ich habe in meinem Leben nur ein paar Mal eine Nietzange in der Hand gehabt und habe da nicht wirklich Routine drin. Was ich weiss: die Niete muss hinten 4-6mm überstehen, bei meiner Konstruktion sollte die Niete also ca. 9 mm Länge haben, 11mm könnte evtl auch gehen.


    Alu-Senkkopfnieten habe ich gefunden, auch als Becherniete.
    Haben Bechernieten gegenüber normalen Nieten Nachteile?
    Macht es einen Unterschied, ob der Dorn aus Stahl oder Edelstahl ist?
    Welchen Durchmesser nimmt man üblicherweise? Es scheint, 4, 4.8 und 5mm sind das geläufigste.


    Bin über jeden Tipp zur korrekten Verarbeitung dankbar.
    :)

    Dank Eurer Berichte (Danke Picco für die Berechnung) weiss ich nun, dass die Isolation nicht wirklich gut ist. Klar, besser gehts immer. Aber sind 40mm Holz mit GFK wirklich so schlecht? Muss ich im Winter damit rechnen, in den Schränken Kondenswasser in den Ecken zu haben und laufe ich Gefahr, dass sich Schimmel bilden wird?
    Würdet ihr euch ein Fahrzeug mit einer Alkovenkabine in oben genannter Bauweise kaufen, vielleicht auch, um darin zu wohnen?


    Wie schon beschrieben, besser gehts immer, aber ich glaube es geht auch schlechter als ein einer Holzkabine. Ein Kastenwagen mit Styropor in den Wänden ist auch bewohnbar, viele praktizieren das seit Jahren so. Ich kann nur die Holzkabine schlecht einschätzen. Kann man sowas kaufen und bezahlt dann im Winter eben etwas mehr für Gas, oder ist sowas gänzlich ungeeignet?

    Hallo zusammen,
    ich hab mir nun schon das zweite Fahrzeug angeschaut, welches mit einer überlaminierten Holzlkabine aufgebaut wurde. Die Arbeit sieht sehr ordentlich aus, die Kabine ist stabil und dicht, das Laminat scheint jedoch gespritzt zu sein, jedefalls sieht man deutlich die Struktur.


    Die Frage ist, wie gut ist so eine Kabine isoliert, was passiert im Winter oder unter voller Sonneneinstrahlung? Zumindest im Vergleich zu einem nachträglich mit Trocellen gedämmten Kastenwagen oder einer ordentlichen Sandwich-Kabine so wie ein Clou-Liner dürfte sich eine Holz-Kabine irgendwo dazwischen ansiedeln, oder? Die Isolationsdicke bzw Wandstärke ist vergleichbar, ich denke es sind zwei 19er Platten plus Laminat, also kommt man auf über 40mm Wandstärke.


    Was meint ihr?
    Danke!