• Hallo zusammen,


    habe in der vergangenen Woche einiges über den neuen Ford Transit gelesen. Der stärkste Motor hat nun 3,2 l Hubraum und 200 PS mit 475 Nm Drehmoment und einem max. zGG von 4,6 t.
    Demnächst kommt eine Allrad-Variante auf den Markt, Heckantrieb mit selbst zuschaltendem Frontantrieb (Viscokupplung). Leider hat der Allradler nur 3,5 t und den großen Motor gibt es dafür nicht. Sicher keine Basis für ein Expeditionsmobil aber für die nasse Wiese und Wintercamping?
    Hat jemand Erfahrung mit Ford? Was haltet ihr davon?


    Gruß


    Gisbert

  • Zitat von gisbert kesterke


    Demnächst kommt eine Allrad-Variante auf den Markt, Heckantrieb mit selbst zuschaltendem Frontantrieb (Viscokupplung).
    Hat jemand Erfahrung mit Ford? Was haltet ihr davon?


    Laut Ford kommt der Allrad im ersten Quartal 2007 (!!!) auf dem Markt :lol: . Ich fahre inzwischen einen VW T5 4-motion, weil ich ein neues Fahrzeug brauchte.
    Und nun frage mich nochmal was ich von Ford und seinem Allrad halte. :?


    Gruß


    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Ich hab bis vor gut 10 Jahren einen ausgebauten Transit gefahren. Der war robust, sparsam,laut und lahm, aber das war noch der alte 70PS Direkteinspritzer. Der neue 3,2L geht bestimmt gut!
    Also wirkliche Probleme hatte ich mit meinem keine.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Zitat von gisbert kesterke

    Sicher keine Basis für ein Expeditionsmobil aber für die nasse Wiese und Wintercamping?
    Hat jemand Erfahrung mit Ford? Was haltet ihr davon?


    Hi Gisbert,


    zum Ford kann ich dir nicht sagen, aber zum Antrieb. Wir haben unser Ducato-Wohnmobil nachträglich mit Allrad ausgestattet. Der Traktionsgewinn ist enorm, egal ob auf Schnee, Gras oder Sand ... die Schieberei ist für uns nun passe´, wir kommen auch nach einer durchregneten Nacht wieder aus der Wiese :D


    Leider müssen wir den Ducato nun verkaufen, da er von den Außenmaßen für unsere Urlaubsziele noch etwas zu groß ist ... der Nachfolger wird kleiner und ist ebenfalls mit Allrad nachrüstbar.

    Gruß Peter

  • Hallo


    zur Technik kannich dir auch nicht viel sagen, als ich vor 1 1/2 Jahren vor der Entscheidung stand und mir die verschiedenen Fahrzeuge angeschaut habe, mußte ich feststellen das mir das Führer Haus enifach zu klein war, und das obwohl ich mit meinen 1,85 eigent lich noch nicht besonders groß bin. Ich hab immer knapp unter der Oberkante der Widschutzscheibe raus geschaut, um ´ne Ampel sehen zu können hät´ ich mich schon Vorbeugen müssen, ´ne anständige Sitzposition hab´ ich auc nicht gefunden, ich bin Ihn dann auch garnicht mehr Probegefahren. Hätte man da noch so´nen Scheibenrollo eingebaut hät ich garnicht mehr rauskucken können.


    Wenn ich die Medien allerdings Richtig verfolgt habe, dienen die Maßnahmen mit dem 3,2l Motor, Allrad, usw......,sowiso nur in erster Linie dem Zweck die Verkaufszahlen des in die Jahre gekommenen Transit´s zu pushen. Demnächst (wann genau weiß wohl keiner 1,2,3 Jahre???) soll wohl ein Neuer kommen (also ein richtg neuer, nicht wieder ein facelift wie das letzte Mal)


    Gruß Rolf

    Gruß Rolf

  • Als ich für unsere Planung die Fahrgestelle vom Transit, Daily und Vario verglichen habe, ist mir die sehr niedrige Kabine des Ford auch aufgefallen, obwohl der Rahmen nicht tiefer liegt.


    Für einen Alkoven ist das gut, aber in der Kabine wirds dadurch niedriger ... bei meinen 1,93m war das ein Ko-Kriterium, obwohl der Allrad schön günstig ist im Vergleich.

    Gruß Peter

  • In der Zeitung Reisemobil-International wird das bei fast jedem Test auf Ford-Basis bemängelt. Noch schlimmer wird es mit Drehgestellen und/oder anderen Sitzen und/oder irgendwelchen Rolloeinbauten.
    Ich sag mal aus dem Bauch heraus: bis Körpergröße 1,70m oK., aller größeren sollten was anderes kaufen.
    Auslieferung des Allrad kann dauern, erst Verzögerung bei der Entwicklung, und nun müssen vorrangig Militär und dgl. Aufrtrageber bedient werden.


    Grüße aus dem Vogtland

  • Hallo wie meine Vorredner schon geschrieben haben ist der Ford nichts für etwas größere Personen. Wobei etwas größer bei ca. 1,75m anfängt.


    Wenn ich im Transit die Sonnenblende runter klappe mach ich, was die Sicht betrifft, die Scheibe zu. Bis auf einen ca. 3cm hohen Spalt sehe ich nichts mehr aus der Windschutzscheibe.
    Solltest Du also kleiner als 1,75m sein ist der Ford bestimmt ein Interesantes Fahrzeug - auch ohne den Topmotor mit 200PS.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hi, Gisbert,


    ich selbst baue meine Kabine gerade so, daß sie auf den T5 wie auch den Transit paßt - daraus kann man schon ersehen, daß ich den Transit nicht als schlechtes Fahrzeug einschätze. Über den Allrad sollte man aber erst urteilen, wenn es ihn eine Zeit lang gibt - zwischen Theorie und Praxis kann ein gewaltiger Unterschied bestehen. Mein aktueller Wissensstand: Auslieferung an privat im 2. Quartal 2008.


    Bekannte Nachteile des Transit: neben dem hohen Sitzgestell (was aber angeblich durch Fremdsitze verbessert werden kann) eine Durchzugsschwäche bei den Dieseln im unteren Drehzahlbereich.


    Vorteil: den großen Benziner gibt es auch mit Flüssiggasbetrieb - nicht ganz blöd bei den aktuellen Diesel- bzw. Gaspreisen. Und in Gas-Mangelgebieten gibt's immer noch Benzin...
    Außerdem: das niedrige Fahrerhaus, das hohe Alkoven bei akzeptabler Außenhöhe erlaubt.
    Und noch eins: Der Einsatz beim Militär garantiert eine langfristige Ersatzteilversorgung...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Besten Dank für die vielen Antworten!


    Das niedrige Fahrerhaus hab ich eigentlich als Vorteil angesehen. Bei einer Rahmenhöhe von 75 cm und einem Führerhaus von 202 cm sind bei 250 cm Sandwichplattenhöhe Alkoven von ca. 125 cm (brutto) möglich. Drehsitz und Rollos sind nicht vorgesehen, das Fahrerhaus wird nicht in den Wohnbereich einbezogen.
    Bekommt man denn keine niedrigere Sitzkonsole o.ä.?
    Die Auswahl ist ja in dieser Klasse nicht so groß. Der Sprinter 4x4 ist zu teuer und der Iveco zu kurz für eine 450 cm lange Womobox. Wo man einen Mitsubishi Canter 4x4 von einem Vertragshändler in Europa beziehen kann, konnte ja bislang im Forum nicht geklärt werden.


    Gruß


    Gisbert

  • Hallo Gisbert,


    leider gibt es noch keine niedrige Sitzkonsole für den Transit.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Zitat von gisbert kesterke

    Der Sprinter 4x4 ist zu teuer und der Iveco zu kurz für eine 450 cm lange Womobox. Wo man einen Mitsubishi Canter 4x4 von einem Vertragshändler in Europa beziehen kann, konnte ja bislang im Forum nicht geklärt werden.


    Was wäre mit Bremach, oder Duro Bucher? Obwohl, hmh, der Bremach könnte auch knapp werden bzw. ist wohl knapp, bei einer 450 cm Box ...

  • Zitat von Leerkabinen-Wolfgang


    Und noch eins: Der Einsatz beim Militär garantiert eine langfristige Ersatzteilversorgung...


    ... da ist eher der Wunsch der Vater des Gedankens. Im Ernst, nein, daskann stimmen, muss aber nicht stimmen. Siehe z. B. VW Iltis - dessen Produktionsanlagen schwupp die wupp nach Kanada an Bombardier verkauft wurden - was die Ersatzteillage (bei Iltis-spezifischen Teilen) in merry old germany nicht einfacher machte.


    Wobei bei Ford, hmh, da ist ja eh vieles Baukasten, da sollte die Ersatzteilversorgung nicht das (große) Problem sein.


    Schönen Gruß


    Gerhard

  • Ich muss was falsch gemacht haben! Seit dreißig Jahren fahre ich inzwischen fünf Transits, der sechste kommt in vier Wochen. Bei meinen 183 habe ich bisher noch keine Nachteile beim Sitzen feststellen können. Ganz im Gegenteil: Vor fünfzehn Jahren, nach einer Bandscheibenoperation hebe ich mir was Gutes mit einem Isri mit allen Verstellmöglichkeiten tun wollen (damals fast 3000 DM) - und war dankbar, im nächsten Transit wieder auf dem Originalsitz sitzen zu können. Technisch hatte ich ebenfalls nie Probleme, jedenfalls keine, die über die Statistik hinaus gingen. Und ansonsten: Bei der Beurteilung von Fahrzeugen ist, so glaube ich, viel Ideologie im Spiel.
    Herzlich
    Holzwurm

  • Hallo Holzwurm,


    auch ich sitze im Transit ausgezeichnet bequem.
    Es geht nur darum das ich nicht gut zur Scheibe raus sehe wenn ich aufrecht sitze. Wenn Du verhältnismäßig lange Beine und dafür einen kürzeren Oberkörper hast ist dieses Problem für Dich keins.



    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo


    Ja, jeder Mensch ist halt anders, auch und gerade anatonomisch (zum Glück :lol: ) es bleibt einem wohl nichts anderes übrig, sich selbst durch alle Fahrzeuge "durch zu Sitzen"..... :lol: ..........natürlich auch fahren


    Grundsätzlich hab´ ich auch nichts gegen einen Transit, meine Eltern hatten früher mal einen, der war OK..


    für mich persönlich allerdings passte einer aus dem "Sevel Trio" am besten (ich konnt sebst im Sprinter/Crafter keine (für mich (!!)) passende Sitzpositon finden).


    Aber das sind ja nicht die einzige Kriterien, alles andere muß ja auch passen, wie z.B.: Abmaße, Radstand, Zuladung, ..........etc.......und hier weichen die Fahrzeuge ja auch von einander ab.


    Gruß Rolf

    Gruß Rolf

  • Zitat von gisbert kesterke

    wie groß und wie schwer planst du deine Kabine. Ist der T5 nicht etwas zu schwach für eine Box?

    Hi, Gisbert (und wohl nur für Dich, die anderen dürfte meine Thematik ja mittlerweile langweilen),


    ich will mir zwei verschiedene Kabinen als Absetzkabinen für einen T5 oder Transit DoKa bauen bzw. habe gerade mit dem Bau der 'Alltagskabine' begonnen. Diese wird als Hubdachkabine von 2,1m Länge und 2m Breite entstehen, Höhe eingefahren 1,3m, ausgefahren 2,1m. Dadurch ist der Wagen im Alltagsbetrieb nicht größer als der entsprechende Kastenwagen und ich habe eine sehr gute Alltagstauglichkeit mit großem Kofferraum und gleichzeitig der Möglichkeit, für ein Wochenende auf Tour zu gehen.


    Danach geht's an die 'Urlaubskabine', eine Alkovenkabine mit rd. 2,8m Boden-, 2m Alkovenlänge und 2,1-2,2m Breite.


    Diese Kabinen passen gut auf den T5 mit langem Radstand bzw. den Transit mit mittlerem - eine 4,5m lange Kabine bekommst Du natürlich nicht auf solche Radstände von knapp 3,5m...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo,


    man kann auch im Transit vernünftig sitzen, wenn man einen anderen, ebenfalls höhenverstellbaren Sitz einbaut.


    Bei mir hat das gut funktioniert. Ich bin 182 cm gross und habe einen überproportional langen Rücken.


    Andere Sitzkonsole wird nicht gehen, da ist die Starterbatterie drin. Oder haben sie das mit dem neuen Modell geändert?


    Also ich hab meinen 2001er 5 Jahre lang gerne gefahren.


    Nur die Traktion mit dem Frontantrieb war liderlich.


    Gruss
    Uwe




    Endlich wieder bi-mobil

  • Hallo Uwe,


    ich bin 181 cm, da hab ich ja noch Hoffnung. Muss unbedingt mal eine Probefahrt machen.
    Frontantrieb kommt für mich nicht mehr in Frage. Hab zur Zeit einen
    Ducato, der kommt bei Schnee bedeckter Straße in der Ebene nicht von
    der Stelle.


    Gruß


    Gisbert

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen