Sie ist drauf !!!!!!!!!!

  • Hallo Leute


    habe am 30.12. meine Kab auf das Fahrgestell gelupft.
    War ein Mordsakt so alleine, hab´s aber g´schafft.
    Verklebt und verschraubt.
    Für die Feinheiten, z.b. den Anschluß der Kab an das Fahrerhaus, hat es leider nicht mehr gereicht, hab es provisorisch mit Schaum abgedichtet.
    Sieht halt etwas bescheuert aus, ist aber nur bis vorraussichtlich März :roll:


    Ist schon ein Riesenstück geworden, besonders der Alkoven. Nicht so sehr die Länge, die passt wunderbar, sondern die Höhe mit 1,2 m.


    Der hintere Überhand ist noch sehr gut.


    Das Gesamtgewicht beträgt nun Tüv-fertig ca. 2.500 kg. Habe morgen TÜV-Termin. Einschluießlich der Auflastung auf 2.805 kg. Dann müsste man gerade so hinkommen, mit dem reisefertigen Gewicht.


    Klar, dass man immer an der max. Gewichtsgrenzte rumfährt. Man muss halt seinen Fahrstil anpassen.


    Wenn ich ihn aus dem Carport stelle, mach ich noch ein paar Fotos von der Seite und von hinten.


    ciao, bis dann



    Anmerkung:


    Diese Attachment-Funktion ist schlicht und ergreifend Klasse !!!!!!! :lol::lol: Danke an den Admin :lol:

  • Hey, Pick-Up-Joe, Gratulation!!!


    Sieht so schon toll aus, hoffentlich kommen bald die Fotos von der Seite und von hinten!
    Wenn ich doch nur auch schon so weit wäre.....
    Wie sieht eigentlich dein Tankstutzen aus? Wie hast Du das gelöst?


    Alles Gute zum Neuen Jahr und viel Glück beim TÜV

  • Hi Picco


    ein schönes neues Jahr noch.


    Der Tankstutzen:


    Da hängt vor dem re. Hinterrad was runter :oops::oops::oops:


    Direkt darüber siehst Du einen schwarzen Punkt in der Kabine, das ist der Tankeinfüllstutzen.
    Nu muß das gute Stück durch den Kabinenboden zum Einfüllstutzen verlegt und dort angeschlossen werden.


    ciao. :lol:

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Glückwunsch,
    bin auch schon neugierig auf die Bilder in Freiheit.
    Wohl dem der da bei der Witterung einen Unterstand hat. ;-)

    .





    ***

  • Hi Jo


    Fahrverhalten wie bei einem vollbeladenen normalen Geländewagen :?::?::!:


    :lol::lol::lol::lol::lol::lol:


    Der war gut :!:


    Rudi

  • [Neidmodus an] Jetzt sieht man erst einmal, was für einen riesigen Alkoven Du da hast! [/Neidmodus aus] Und die Linienführung des Daches wirkt auch sehr attraktiv! Ich hoffe nur, daß das verhältnismäßig risige Alkovenfenster keine Stabilitätsprobleme macht.
    Ansonsten: noch ein paar rote Akzente auf den unteren Teil Deiner Kabine appliziert und evtl. so etwas wie eine Seitenschürze, und Du hast nicht nur ein äußerst praktisches, sondern auch schönes Mobilchen gebaut!


    Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit!
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo


    Respekt, Respekt!
    Da hast Du aber kräftig gelupft! :lol:
    Ein Riesenteil von einem Alkoven....
    Siehst Du denn die Ampeln noch?
    Brauchst Du die Scheibenwischer noch?


    Fertig gestaunt!
    Wie gross ist denn der Überhang hinten?
    Und ist das Teil wirklich nur 550cm lang?
    Hast Du den Schwerpunkt geschätzt oder gewogen und berechnet?
    Wie gross hast Du den Abstand zwischen Dach und Alkoven gemacht?


    Erstaunter Gruss


    Picco


    PS: Nochmals: Respekt, Respekt!

  • Ich bin von den Socken!
    Das nenn ich Aussicht! Herrlich, im Bett liegen und spazieren gucken!
    Ne im Ernst, wirklich toll.
    Gratuliere.
    Lothar

  • Hi Pick up Joe


    Gratulation zu deinem Traummobil auch von mir
    Kann den anderen nur zustimmen Top Kabine


    Hast du jetzt TÜV und die Kiste eingetragen ???
    Wieviel hat der freundl. TÜV Mensch gewogen , ges. und Hinterachse ??



    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Hallo Jo,


    Klasse, jetzt hast du auch ein "kleines, dickes Womo" wie´s unser Bimobil auf dem MD21 war. Wir haben´s so geliebt...


    So wie das aussieht könntest Du noch Zusatzfedern hinten brauchen.
    Kann nur zu einer Luftfeder raten, davon bin ich echt überzeugt.


    Die Zusatz-Spiralfedern im Nissan haben nur Härte und schnelles Ausfedern gebracht.


    Grüsse
    Uwe

    Endlich wieder bi-mobil

  • Dankeschön an alle, ganz besonders an die, die mir durch ihre Beiträge geholfen haben, erst mal so weit zu kommen !!!!!!!


    Nu noch ein paar Sätze:


    @ Gast Rudi: Ich weiß, daß sich das ein bisschen komisch anhört, aber es stimmt tatsächlich. Ich habe schon Pajero, langer Radstand, vollbeladen, mit Dachträger und Originalbereifung 215-15" gefahren. Und der fuhr sich kein deut besser als die Riesekischd jetzd. Liegt vielleicht an folgenden Details: Ab Unterkante Fenster nach oben alles nur Luft, so gut wie keine Einbauten da oben, Gewicht also nur Dach selbst plus max 100 kg. Ungeheuer an Fahrstabilität gewonnen hat er aber durch die Rad-Reifen-Kombination. Die 31er Räder haben eine Tragfähigkeit von je 1050 kg. Und das bei nur 3 bar Druck in den Reifen. Auch vom Aufbau her sind diese stabiler als "normale" Wohnmobilreifen, die sich ihre Tragfähigkeit vor allem durch hohe Drücke von ca. 5 bis 5,5 bar holen. Die 8" Felgen verbreitern die Serien-Spurweite um sage und schreibe 102 mm, was enorme Stabilität bringt.
    Ganz klar ist, daß er mit dem Fahrverhalten der modernen "Gelände"-Wagen bei weitem nicht mithalten kann. Hab ja auch geschrieben, dass ich auf keinen Fall ´nen Elchtest mit 70 km/h machen möchte (und auch nicht mit 50).
    Wenn ich wieder ein bisschen bei Kasse bin, bekommt er hinten noch ein wenig Federverstärkung, wobei Luftbälge natürlich edel wären, aber halt auch teuer sind.


    Gewogen wurden 2465 kg, da waren aber noch keine Aufbaubatterien drin. Rechnet man diese hinzu, bin ich bei 2520 kg. Davon auf der Hinterachse 1560 kg.


    Der Blickwinkel nach oben ist erstaunlich gut, ich muß mich fast bis auf´s Lenkrad runterbeugen, um den Alkoven zu sehen. Bei hohen Ampeln und ganz vorne stehend wird´s natürlich eng. Ärgerlich ist, daß ich fast keinen Regen abbekomme, aber den ganzen Dreck der vorausfahrenden :? Ich muß dann oft die Reinigungsanlage betätigen, wo andere nur kurz den Wischer laufen lassen müssen.


    Hinterer Überhang, ab Achse bis Ende Lampenträger sind ca. 1,8 m.
    Der angegebene "Schwerpunkt" ist natürlich der Lastpunkt bzw. Kipppunkt der Kab, um deutlich zu machen, daß das Gewicht der Kab noch vor der Hinterachse liegt. Der Schwerpunkt der gesamten Fuhre liegt natürlich höher und weiter vorne.


    Abstand zwischen Alkoven und Fahrerhaus ca. 3 cm. Wird noch kpl. ausgeschäumt und verkleidet. Darum mache ich mir auch keine allzugroßen Sorgen wegen der Stabilität, da der gesamte Alkoven sich auf das Fahrerhaus mit abstützt.


    Ein bisschen Farbe oder ein dezentes Logo bekommt er noch, muss noch kucken, was da so dranpasst.


    Die Staukisten unterhalb der Kab bekommen noch Klappen, das wirkt dann wie Schürzen.


    So, und jetzt muß ich Sohnemann in die Heia bringen, bis später :lol:

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Jo,


    Danke für die Erläuterungen!
    Interessant übrigens der Aspekt, dass Du keinen Regen mehr abkriegst aber den Dreck der Vorderleute, hab ich noch garnicht so gesehen.
    Aber:

    Zitat

    da der gesamte Alkoven sich auf das Fahrerhaus mit abstützt.


    Bist Du da ganz sicher dass das ok ist? :?::?:
    Wenn ich bei meinem die Verwindungen seh frag ich mich wie das bei dir ausgeht wenn es gerade mal nicht ne Asphaltpiste ist :cry:
    Gruß Rudi

  • Hi Rudi


    Das war von Anfang an so geplant.
    Schon der Hilfsrahmen ist fest über die gesamte Breite mit dem Fahrerhaus verschraubt. Die Kabine wird ebenfalls auch seitlich kpl. mit dem Fahrerhaus verbunden.
    Um Verwindungen des Originalrahmens abzufangen, ist der Hilfsrahmen direkt vorne hinter dem Fahrerhaus mit 4 straffen Gummilagern gelagert, hinten li. u. re. mit je einem und zentral auf den Anhängerkupplungsbock mit 2 relativ weichen und etwas längeren Gummilagern. So hoffe ich, daß Verwindungen hinten in den weichen Lagern abgefangen werden.
    Da das Fahrerhaus ebenfalls gummigelagert ist auf dem Rahmen, hoffe ich, daß es ebenfalls noch kleine Bewegungen abfangen kann.
    Insgesamt sehe ich damit eigentlich kein Problem mehr, was die Praxis allerdings dann bringt, muß ich erst noch "erfahren". :lol:


    ciao


    ps: von der Hilfsrahmenlagerung müssten eigentlich in einem früheren Beitrag von mir Fotos drin sein.

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Hallo Pickup-Joe!


    Hast ja ein super cooles Teil zusammengestellt, daneben verblasst unsere Tischer-Kabine ja vollständig!


    Meinst Du, der Nissan kommt auf Dauer mit der Belastung zurecht (so wie ich das sehe, wird Deine Kabine i.d.R. nicht abgesetzt?)?


    Wir hatten bis vor einem Jahr den gleichen (auch die gleiche geile Farbe! 8) ); bei Tischer haben sie gemeint, die 80 PS-Diesel machens bis max. 200 tkm mit Kabine; und das Getriebe ist auch etwas schwach auf der Brust (besser mit höheren Drehzahlen fahren, um das Getriebe zu schonen).


    Seit Februar ist unsere Kabine auf dem D22 umgerüstet; ging problemlos, da alle Abmaße der Ladefläche identisch gebleiben sind.


    Viel Spaß mit Eurem Mobil, wir finden den alten Pickup immer noch zeitlos klassich schön; kein Vergleich zum neuen...


    Ciao,



    Jürgen


    P.S.: Bezüglich Fahrverhalten: Wir haben auch von 205er auf 31'-Reifen umgerüstet; ein Unterschied wie Tag und Nacht beom Kurvenfahren. Kann nur jedem raten, diese Investition einzuplanen (Felgen gibts auch bei EBAY günstig, vorallem jetzt mit hohen Sprit uns Steuerkosten der SUVs).
    Zur Reduzierung der Wankbewegungen habe ich Load Plus Zusatzblattfedern, die kosten unter 200€ und bin sehr zufrieden damit (mit deutschen TÜV-Gutachten!)

  • :?: hallo da hatt sich ja bei uns im ländle einer was tolles gebaut
    und ich bin leider noch anfänger in der materie da auch ich aus dem raum esslingen bin will ich ganz frech fragen ob ich vieleicht ein paar tips von dir bekommen kann wäre toll wenn du dich mal bei mir melden könntes gruss obertaler

  • Hi Obertaler


    grüß gottle au
    aber gerne doch und jeder Zeit. :lol:
    Ich glaube aber nicht, dass ich Dir mehr und bessere Tipps geben kann als die, die hier im Forum schon gegeben wurden.
    Als Profi würde ich mich nicht gerade bezeichnen, auch wenn man beim Bau einer solchen Kab eine ganze Menge Erfahrungen sammelt.
    Wenn Du Dich mal einfach so durch die einzelnen Beiträge hier liest, wirst Du feststellen, daß es kaum was giebt, das nicht schon von irgendjemandem behandelt wurde.
    Aber klaro stehe ich Dir jederzeit gerne zur Verfügung, frag nur mal los :lol:


    ciao, bis dann

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen