Beiträge von Rudi

    Hi Picco


    Ich melde mich auch mal wieder zu Wort

    Ich predige im anderen Forum immer von den langen Monster Kabinen Abstand zu nehmen und jetzt kommst du mit einer 290 er auf einem 1,5 er PU daher .


    Auch wenn du Schwerpunktoptimiert ausbaust belaß es bei 260 cm .
    Selbst da hab ich schon Kopfweh , absolutes Maximum bei einem 1,5 er PU
    liegt meiner Meinung nach inkl. schwerpunktoptimierten Ausbau bei 240 cm .


    Holger hats ja schon geschrieben , die Karre schwenkt da hinten sehr weit aus .
    Außerdem mit 3 m Höhe wird das ein riesen Monster auf dem eher kleinen Nissan .


    Mit deiner Bauweise komm ich noch nicht klar .
    Du schreibst du hast Gfk in dein Büro getragen.
    Dann schneidest du an PU Schaum rum und machst Rundungen .
    Formst du die Kabine aus XPS und klebst dann Gfk drauf , oder was ??


    Bin gespannt was da raus kommt


    Gruß Rudi

    Servus Martin


    Praktische Erfahrung ist etwas übertrieben .
    Ich war vor ca. 3 Jahren bei denen in Speyer (sind ja jetzt etwas außerhalb von Speyer)


    Die Musterstücke machten einen guten Eindruck .
    Stärke der Platten , Isolierung und Deckschichten sind wählbar .
    Damals wurde mir gesagt das die Gfk Deckschichten bei Lamilux in D gekauft werden.
    Kleber weiß ich nicht mehr (könnte Körapur gewesen sein )
    geklebt wird in CZ auf großen Pressen . ( du sagst was von HU , ist mir so nicht bekannt )


    die Kabine wurde dort gekauft oder auch nicht , nur die Platten gekauft .
    https://www.einluxaufreisen.de/der-hi-lux/wohnkabine/
    Kannst Hanjo mal anfunken

    Servus Jakob


    Ich nehme an es handelt sich um einen Sprinter
    hier wäre ein Anbieter
    https://www.dieselpartikelfilt…nz-sprinter-w901-904.html


    Ich hab mal beim Mitsubishi L 200 einen DPF nachrüsten lassen .
    Selbsteinbau war nicht , weil der TÜV zur Eintragung eine Bescheinigung einer Fachwerkstätte sehen wollte .
    Ähnlich wird es hier sein .
    Beim L 200 wäre der Einbau leicht gewesen .
    Der bei mir bereits defekte Oxy Kat kommt raus , dafür kommt ein kombinierter Oxy Kat / Russfilter rein , fertig .
    Keine Steuerung oder sonst. elektronisches Zeug .


    Aber wie Wolfgang schreibt : Wie lange lassen die uns mit grün noch in die City


    Gruß Rudi

    Also von 0 bis 80 cm da gehts fast nur mit 4 Stützen an den Ecken .
    Am günstigsten wären da die Rieco Titan Stützen .


    Ich kenn deine Örtlichkeiten nicht , wäre es möglich von oben mit einer Seilwinde die Kabine anheben ,
    rausfahren und absenken .
    So schwer wird ja das Hardtop nicht werden

    Hi Christoph


    meinst du so in der Richtung

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ab Minute 1

    Hallo Christoph


    Ich find jetzt kein Bild von der Kabine


    die ist auf einen 1,5er Navara


    Kabinenlänge ca. 190 cm
    Kabinenbreite um die 180 /185 cm
    Höhe ca. 135 cm
    Kabine ist oben li/re etwas abgeschrägt
    li/re eine Sitzbank auch als Schlaffläche
    vorne mitte etwas Stauraum


    Gewicht ,weiß ich jetzt nicht genau , ich glaub es waren ausgebaut um die 400 kg.
    außen mit PU Beschichtung gerollt , ist zwar etwas rauh aber zu 100 % dicht .


    und stabil ist das Teil auch , der Typ fährt auch abseits der Asphaltstraßen


    Kosten
    kannst ja mal selber schauen
    19 m2 Siebdruck 4,5 oder 6 mm
    19 m2 Sperrholz 4 mm
    xx Latten 30x20
    Holzleim wasserfest
    Schrauben

    Hallo Christoph


    Wenn ich dich richtig verstanden hab dann willst du eher ein etwas größeres Hardtop als eine Wohnkabine .
    Kein Hubdach ,keinen Alkoven zum Schlafen .


    Gfk Sandwich wurde ja schon beschrieben .


    Warum nicht aus Holz bauen
    Mit Latten 30x20 ein Gerüst bauen
    außen mit 6 mm Siebdruck verschrauben
    innen 20 mm Styrodur
    innen 4 mm Sperrholz


    Bauweise in etwa so
    http://hcd-customdevices.pl/ja…popup%20camper/index.html


    außen dann verspachteln und entweder mit Glasfaser/Epoxy beschichten oder
    mit PU Beschichtung wie z.B. Polyura rollen .


    ein Bekannter hat sich 2 solcher Kabinen gebaut eins mit ,eins ohne Hubdach
    Irre stabil ,absolut dicht und preislich bezahlbar


    Gruß Rudi

    Hi Jürgen


    Das ist gar nicht so einfach


    Ich bin beim ACE , da heißt es aber das LKW nicht versichert sind .
    Da meine Kabine eingetragen ist wurde es eine Einzelfallentscheidung und ich hab es jetzt schriftlich .


    Beim ADAC ist es ähnlich , die Höhe ist auf aber 3,2 m begrenzt .


    Es gibt einige Versicherungen die für geringes Geld den Pannenschutz übernehmen
    ( Voraussetzung ist aber eine Wohnmobil Eintragung bzw. Kabine muß eingetragen sein )


    Noch was : Die Gesamthöhe ,also Schleppfahrzeug plus Pannenfahrzeug darf 4 m Höhe nicht überschreiten .
    Ein 4x4 Fahrzeug darf auch nicht geschleppt werden , da muß die Kardanwelle raus ( auch bei Zuschaltallrad )

    Hallo Onki


    Beim KAT ( Kloster Andechs Treffen ) war einer der hat mittlerweile die 2. Kabine ,ähnlich wie deine gebaut .


    Holzlatten - Gerüst und außen mit Sperrholz 6 mm verkleidet .
    Außen komplet mit PU Beschichtung gerollt .
    Die Kabine ist super stabil und mit der Beschichtung dauerhaft dicht .
    Solltest du mit einem Ast mal die Beschichtung beschädigen , einfach neu drüberstreichen .


    PU Beschichtung gibts z.B. als Ladeflächenbeschichtiung


    Nachteil , die Wand ist sehr rauh wegen den PU Partikeln


    ein Zweiter hat ähnlich gebaut und mit Epoxy Harz und 160 g Gfk Matten beschichtet .
    Ist auch eine Möglichkeit , hat auch toll ausgeschaut .

    Wie wär es damit
    natürlich auf der anderen Seite ( hab grad kein anderes Bild zur Hand )
    Gefälle wär gleich am Anfang vorhanden
    wenn dann weiterhin ein leichtes Gefälle vorhanden ist sollte es passen


    Edit :
    oder wenn die Kabine eh am bauen ist den Radausschnitt etwas nach hinten vergrößern ( 5-6 cm )
    und den Tankstutzen mit integrieren .
    Dann kannst du gleich 2 Stutzen einplanen , je Tank einen .

    was ist ein Kissmann Big T ????


    Bei meinem Aggregat hab ich auch den Ventilator im Wärmetauscher stillgelegt und einen 120 er PC Lüfter eingebaut .
    Bei mir ist das Aggregat rel. frei montiert , da gibts keinen Wärmestau , der 120er Lüfter schafft das locker .
    Der läuft nur wenn auch der Kompressor läuft .


    Anders schauts aus wenn das Aggregat in einer Ecke verbaut ist und der Ventilator die Warme Luft wegschaufeln muß .
    Dann ist mehr Power oder ein zweiter Ventilator notwendig .
    Oder ein großes Entlüftungsgitter .


    Ich hatte mal eine Yacht gemietet da war der Kompressor total verbaut mit Mini Entlüftungen .
    Der Kompressor ist 20 Stunden am Tag gelaufen und hat noch dazu mies gekühlt .
    Der hat auf alle Fälle die 8 Tage Dauerlauf durchgehalten .
    Allerdings war es draußen auch nur max. 28 Grad heiß .


    Einige Zeit wird er schon durchhalten , aber dauerhaft würde ich da schon gegensteuern .

    Hallo restler


    Ich würde mal bei Soudal nachfragen ob es da was gibt .


    Ich Trottel hab vor 28 Jahren meine Fenster mit Sika eingeklebt .
    Das Alkovenfenster wurde undicht , warum auch immer ? .
    Das Zeug geht nur mechanisch weg mit Teppichmesser oder ähnlichem , eine Beschädigung vom Lack ließ sich nicht vermeiden .
    Von der Zeit will ich gar nicht reden , 1 ganzer Tag bis das Zeug weg war .

    Hallo Marc


    Erstmal Willkommen im Forum


    Willi hats ja schon geschrieben , am besten erstmal im Forum lesen .
    Es gibt so gut wie alle Bauweisen im Forum .
    Jede hat ihre Berechtigung , ebenso Vor und Nachteile ( egal on Alu ,Gfk oder Holz )


    Meine Kabine ist mittlerweile 28 Jahre alt und aus Alusandwich .
    Da gibts keine Blasen oder Alufraß zumindestens nicht so lange wie das Alu lackiert ist und nicht irgendwo
    Metallschrauben mit Alu in Verbindung kommen .


    Mein Hersteller hat am Unterboden Alublech mit Eisenschrauben befestigt .
    Nach ca. 14 Jahren waren die Schrauben nicht mehr vorhanden und das Alu auf 5 cm ringsrum auch nicht mehr .
    Was einen verfaulten Boden zur Folge hatte .


    Will damit sagen : bei richtiger Bauweise ist Alu o.k.


    Trotzdem würde ich in Zukunft Gfk oder sogar Holz bevorzugen .

    Hallo Holger


    Erstmal Willkommen im Forum


    Möglichkeiten gibts verschiedene .


    Schau mal nach Kühlkoffer z.B. bei ebay kleinanzeigen.
    Da werden manchmal welche verkauft die auf Sprinter und Co drauf waren .


    Andererseits so ein quadratischer Koffer aus Gfk Sandwich nach Maß
    bauen lassen kostet zwar , aber auch nicht die Welt .
    Da brauchts dann keine Metallrahmen mehr , das Ding ist stabil genug für die nächsten Jahrzehnte .


    Wenn du beim Selbstbau die Teile nicht günstig bekommst dann sparst du nicht viel .


    Auf alle Fälle würde ich bei einer wechselweisen Nutzung auf Anhänger bzw. Kleintransporter
    einen Wechselrahmen vorsehen .
    Als Beispiel schau dir mal das Wechselsystem von Bimobil an .
    Das ist ein Metallrahmen mit konischer Führung .
    Das Auf und Absetzen ist in wenigen Minuten erledigt .


    Holzbau geht auch .
    Im Forum wurden wunderbare Kabinen gebaut .


    Ich würde außen 6,5 mm Siebdruck mit 30/40 mm PU Schaum und innen 4 mm Sperrholz zum Sandwich verkleben .
    An den Ecken und Kanten Holzverstärkungen mit einarbeiten .
    Diese dann zum Koffer verkleben und verschrauben .
    Die Holzaußenhaut dann mit Polyura oder ähnlichen beschichten .
    So eine Sandwichkabine ist genauso stabil wie eine aus Gfk.
    Fenster und Türen kannst du dann praktisch überall einbauen .
    ( vielleicht nicht gerade ganz an den Ecken )


    Egal aus welchen Material :
    Die Bodenplatte muß auf alle Fälle verstärkt werden durch Einlagen aus Holz oder Alu ,
    da hier die Kräfte eingeleitet werden .


    Noch was : die Kurbel - Stützen nur am Metall-Zwischenrahmen befestigen /einstecken .
    Nicht an der Kabine , da haben schon genug Hersteller mehr als große Probleme.


    Achte auf alle Fälle aufs Gewicht .
    So ein Koffer ausgebaut kann schnell auf 800 bis 1000 kg kommen .
    Der 2 t Hänger packt das ,der Kleintransporter ist bei dem Gewicht schon an der Grenze
    ( Personen , Wasser ,Gas und Gerödel kommt ja auch noch dazu )


    Gruß Rudi