Max. Höhe Koffer?

  • Hallo zusammen,
    gerade registriert und direkt erst mal Fragen :D


    Ich habe die Möglichkeit, günstig einen gebrauchten Ari 458 zu erwerben. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, dies zu tun und das Fahrzeug zum Micro-Camper umzubauen.


    ARI-458-Pritsche-XL-Titelbilder-3a9f092fe3.png


    Fahrzeug ist ca 310cm lang und mit Ohren 145cm breit.

    Der Alkoven wäre ca. 214cm lang, 130cm breit, 190cm hoch.

    In Höhe der schwarzen Linie befindet sich das Bett mit 70cmx200cm.

    Den Aufbau möchte ich mit 3mm Schälfurner, Dachlatten, XPS-Platten in Rahmenbauweise realisieren.


    Jetzt hat mich dieses Hirngespinst dazu verleitet, euch mit meinen Fragen zu belästigen:

    • Wie hoch darf so ein Aufbau eigentlich sein?
    • Das Fahrzeug hat zwar einen sehr niedrigen Schwerpunkt, ist aber nur 130cm breit. Wie schätzt Ihr das Fahrverhalten ein? Im Kopfraum ist lediglich ein Bett mit Matratze geplant.
    • Das Fahrzeug hat eine 72v Batterie. Theoretisch kann ich hier ganz einfach mit gängigen Produkten aus dem Solarbereich ran. Darf ich da einfach eine Solaranlage zum Laden und einen Inverter zur Stromversorgung anklemmen? Oder brauche ich dazu 10 Gutachten, noch mehr Zertifikate und einen betrunkenen TÜV-Prüfer?
    • Das Fahrzeug hat eine relativ kleine Li-Ion Batterie. Diese würde ich gerne durch einen Eigenbau aus LiFePo4 ersetzen. Zusätzlich müsste dann auch den Laderegler austauschen. Das geht relativ einfach, aber darf ich das einfach so?

    Bei den technischen Umbauten würde ich CE-geprüfte Produkte aus dem Solarbereich verwenden.


    Ich ahne schon einige der Antworten XD und ja, der TÜV-Prüfer wäre wahrscheinlich der bessere Ansprechpartner.. Ich versuche gerade nur einzuschätzen, in wie weit das tatsächlich durchführbar ist? Beim eigentlichen Umbau selber sehe ich da keine Probleme, mich sorgen gerade nur etwaige Vorschriften + Bürokratie und damit verbundene Kosten + Aufwand. Wie schätzt Ihr das Projekt ein?

  • Hallo und willkommen hier im Forum.


    Interessantes Projekt. Ich würde den Alkoven nur etwas anders formen, so in der Art von meinem Krabbavan 1. Das sieht dann m. E. nach gefälliger aus. Krabbavan 1


    Hat das Mobil genug Zuladung und passt das mit den Achslasten?


    Zu den Fragen:

    Wie hoch? Maximale Gesamthöhe 4,0 m.

    Fahrverhalten: Kann ich nicht zu sagen, da ich das Fahrzeug nicht kenne.

    Zu den beiden anderen Fragen kann ich auch wenig beitragen. Im Regelfall schauen die Prüfer aber nicht auf die Elektrik.

    Über das Laden der Batterie mit Solar bzw. einen angeschlossenen Wechselrichter würde ich mir weniger sorgen machen.

    Aber ich könnte mir vorstellen, dass die Batterie Bestandteil der Typgenehmigung ist. Hier besser den Prüfer fragen.


    ...würde ich CE-geprüfte Produkte…

    Das CE-Zeichen hat im Regelfall nichts mit einer Prüfung zu tun, sondern ist eine reine Selbsterklärung des Herstellers, dass die relevanten Vorschriften eingehalten werden.

    Ausnahme: Z. B. Gasverbrauchseinrichtungen oder PSA, wo dann zum CE noch eine Nummer angehängt ist.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Auch ich würde den Alkoven anders gestalten und weiter nach vorne ziehen. Sonst kommst du hinten gar nicht ins Bett.

    Wenn du bedenken in Sache Fahrzeughöhe hast, bastle doch ein Aufstelldach. Das gibt zudem noch angenehme Höhe beim schlafen.

    Natürlich sind Reiseziel und Reisegewohnheiten das A und O bei der Planung. Aber nicht das was man(n) irgendwann Mal machen möchte, sondern das was man tatsächlich macht!


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Hi, hast du schon den eTiger?

    Oder wie er bei dir noch heißen mag.

    In Osnabrück gab es die einmal unter den Namen zu kaufen.

    .... Zu deinen Fragen:

    Ein Fahrzeug und seine Ladung, bzw. Der Aufbau darf nicht über 4 Meter kommen.


    Ist die Bemaßung in der Skizze auch maßstabsgetreu? Ich kann es am Handy schlecht abmessen, es sieht mir aber nicht so passend aus.

    Das Fahrverhalten kann man natürlich nicht vorher beurteilen, aber du wirst vermutlich auch im Aufbau aus tiefen Schwerpunkt achten müssen. Wegen der Breite von 130cm


    Macht es Sinn direkt am Anfang die li-ion zu wechseln?

    Warum? Ich denke, sofern das BMS mit in den Batterieblock integriert ist, dann würde es vielleicht gehen, wenn das BMS im Fahrzeug und der ELO integriert ist, dann äh... Keine Ahnung.


    Wenn es eine Absetzkabine wird, dann würde Ich die Elektrik trennen vom Fahrzeug.


    Es kann ein interessantes Projekt werden! Auf einem interessanten Fahrzeug! Exotisch!!!

  • Ein Fahrzeug und seine Ladung, bzw. Der Aufbau darf nicht über 4 Meter kommen.

    Woher kommen diese 4 Meter?

    Ein Fahrzeug darf laut StVZO 12 Meter sein.

    Oder hast du die 4 Meter aus Radstand und Co errechnet. Dann muss es aber heißen: Dein Fahrzeug, oder das Fahrzeug darf nicht über 4 Meter kommen.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Wir sprechen doch von der Höhe und nicht der Länge?

    Und da gibt es meines Wissens nach die fixe 4M Grenze.


    Ich meine Länge mit 12M für ein reguläres Fahrzeug und 18m als Gespann waren es.

    ( Und natürlich wie immer sind auch besondere Ausnahmen funktionsgebunden möglich)


    https://www.bussgeldkatalog.ne…0Viermetergrenze%20liegen.

  • Okay, habe nicht aufgepasst. Für mich war das mit der Höhe schon erledigt.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen