Einbruchsschutz Saxas Schiebetür - Ideen?

  • Moin,

    ich denke gerade über mechanischen Einbruchsschutz nach (die entsprechenden Diskussionen kenne ich und brauche ich hier nicht).

    Die "üblichen" Verriegelungen an den Schiebetüren (z. B. hinter der Schiebetür heckwärts) funktioneren beim Saxas-aufbau nicht, weil die Schiebetür mit maximal 1 cm Abstand zur Seitenwand nach hinten läuft.

    Die Bilder zeigen, das eine "Splint"-Version eine Idee sein könnte: Es ist viel Metallrahmen vorhanden, in die ein "Splint" (erst durch die Schiebetür natürlich) eingesteckt werden könnte. Der würde dann das Aufziehen der Tür verhindern. Allerdings weiß ich zur Zeit noch nicht, wie ich einen "Splint" gegen Herausziehen sichern könnte.



    Verriegelungen mit Schlössern sind mir optisch zu plump und möglicherweise auch zu leicht zu knacken.

    Irgendjemand mit guten Ideen oder (besser noch) eigenen Erfahrungen?

    Gruß

    Michael

  • Ich habe innen einen elektrischen Riegel und außen ein Code-Schloss angebracht.


    Hat den Vorteil daß ich am Strand keinen Schlüssel mitnehmen muss.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Hi Ivo


    es gibt aus dem hausbereich schlösser für schiebetüren, in denen ein normaler schliesszylinder steckt. Von der funktionsweise ist es wie die verriegelung zum führerhaus.


    Ich hab bei meiner schiebetüre und der beifahrertür das schloss zugeklebt, so, dass dort nur noch die zentralverriegelung funktioniert.


    Michi

    Einmal editiert, zuletzt von pseudopolis ()

  • Moin,

    nunmachmal: Ein Zahlenschloss hat auch was.

    pseudopolis: Da werde ich mal schauen. Ich benutze den Schlüssel gar nicht, nur die ZV. Habe aber Einiges gelesen über das "Abgreifen" der Frequenzen. Ist da so ein Oldie (Bj 2006) auch gefährdet?


    Gruß

    Michael

  • Hallo Ivo,

    eine Fenderöse auf die Tür, eine auf den Koffer.

    Vorhängeschloss mit langen Bügel durch, fertig.

    Alles aus Edelstahl.

    Hab ich jetzt schon am dritten Auto und finde es immer noch perfekt.

    Bei offener Tür kannste noch was dranhängen.


    Gruß Ralf

  • Dein Aufkleber ist auch cool😃

    Leider durch die Fahrräder jetzt verdeckt. Werde Mal einen Neuen machen für die Stoßstange. Man hat früher immer im Rückspiegel erkannt, wenn der Schriftzug gelesen wurde. Dann hat sich immer der Abstand etwas vergrößert.😎


    Gruß Nunmachmal, X6FR+2R Neuburg am Rhein

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Ich benutze den Schlüssel gar nicht, nur die ZV. Habe aber Einiges gelesen über das "Abgreifen" der Frequenzen. Ist da so ein Oldie (Bj 2006) auch gefährdet?

    Einem einbrecher muss es schnell gehen und frequenzen abfangen ist dem doch viel zu kompliziert und teuer. Das macht man bei teuren autos, um sie unversehrt zu lassen und komplett zu klauen. So ein einbrecher ist in der regel ein armer mensch, der keine arbeit hat und auf der suche nach irgendwas verwertbarem ist und ein camper ist da vielversprechend. Theoretisch kann man dein auto auf die weise öffnen, praktisch ist es viel einfacher, einen dicken schraubenzieher mit hebel in das schloss zu stecken und es komplett zu drehen, oder die scheibe einzuschlagen. Das sind die klassiker beim einbruch. Meine 6 brüche waren alle ersteres.

  • Da täuscht du dich gewaltig.

    Es ist viel einfacher z.B. sich beim Heidepark Soltau mit passender Gerätschaften ins Auto zu setzten, Frequenz und Codes abzufangen und zu replizieren. Fällt doch deutlich weniger auf, eben zum Auto zu gehen, Tür zu öffnen Sachen raus holen und Tür wieder zu schließen...

    Aber: zumindest damals müsste das Öffnungssignal abgegriffen werden, sonst war das keine Chance.

    Ging sogar noch beim MJ2011er Scirocco...

    Warum ich das weiß: Kumpel war Opfer und ist noch Mal umgedreht um Jacke ins Auto zu packen.

    Warum mich es nicht getroffen hatte ... Ich hatte sowas nicht ;)

  • Moin,

    sowas ist interessant (und teuer - gibt es auch in billiger und dann möglicherweise weniger wertig): Optisch weniger auffällig und mit weniger Hebelansatz. Stichwort Transportersicherung.

    Klick mich um ein Sicherheitsschloss zu sehen

    Dann noch hook locks (wie Türschlösser im Hausbereich - aber mit Falle). Da ist der Arbeitsaufwand bei der Montage aber deutlich höher (sieht dann aber auch besser bzw. unauffälliger aus).


    Klick um das Schloss zu sehen


    Ich glaube ich kümmere mich mal um die erste Version.

    Meinungen gerne jederzeit.

    Gruß

    Michael


    Edit durch womoboxMOD: Copyright von Bildern:


    Bitte beachten: externe Bilder darf man mit dem 'img'-Befehl nur verlinken oder hier einfügen wenn man selbst das Copyright des Bildes hat! Ansonsten darf das Bild nur über den 'url'-befehl referenziert werden, z.B.


    Code
    [url=http://www.womobox.de/phpBB2/styles/prosilver/imageset/womobox_logo_2013.png]Forumslogo[/url]

    .

    Danke!



    Keine fremden Bilder einfügen, Copyright beachten! Bild wurde durch Link ersetzt.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen