Offroad Wohnwagen

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe das ich das hier richtig poste. Unten hatte ich kurz etwas zu mir geschrieben, jetzt mach ich mal ein paar Bilder vom Wowa und aktuellen Ausbaustand.
    Wie schon geschrieben, ich habe einen 2,7t Doppelachse geplant und von der Firma Böckmann bauen lassen.
    Die Kabine wurde von der Firma Protagon-IT nach meinen Vorstellungen und zeichnunge gebaut.


    39591516uo.jpg


    39591517ew.jpg


    39591518tx.jpg


    39591520pn.jpg


    39591522cr.jpg


    39591523ga.jpg



    Wir sind momentan dabei den Schlafbereich mit zwei Betten zu realisieren. 2x1,6m sind beide Betten. der obere Bereich wird durch eine Staukiste getrennt, sodass die Kinder jeweils 1,6x0,8m Platz haben.


    Als Material verwende ich nur Edelstahl und oder Aluminium und Pappelsperrholz.
    Die Luftauslässe habe ich von nem Freund ausm 3D Drucker.
    Die große Alukiste ist meine Gasbox für die Deichsel für 2 x 11kg Gasflaschen.



    Habe als "Griffe" für alle Schubladen und Klappen Einsätze aus Edelstahl gedreht.


    39591513ay.jpg


    39591515wq.jpg





    Jetzt folgen einfach mal ein paar Bilder. :-)



    39591525zv.jpg


    39591527vi.jpg


    39591529fy.jpg


    39591530xn.jpg


    39591532pa.jpg


    39591533uv.jpg


    39591534sl.jpg


    39591535qy.jpg


    39591536pd.jpg


    39591537lr.jpg


    39591538wb.jpg


    39591539ch.jpg


    39591540of.jpg


    39591541kx.jpg


    39591543qu.jpg


    39591544qg.jpg


    39591545mb.jpg



    Einen Oberschrank hab ich auch angefangen



    39591547zi.jpg


    39591548fz.jpg




    Schöne Grüße


    Daniel

  • Wieder ein handwerklich perfekter Bau. Da wird man als Amateur neidisch. Aber dern Hinweis auf das Gewicht kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Schon auf schlechten Straßen zählt jedes Kilo.

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Hallo und Willkommen im Forum hier,


    einen schönen (Offroad) Wohnwagen hast du da - optisch gefällt er mir von Außen sehr gut. Ich bin gespannt, wie er von Innen sein soll, vor allem mit dem zwei kleinen, kommenden Monstern :-)
    Die einfachste Zeit im Wohnwagen ist quasi wenige Wochen nach der Geburt - die wollen nur liegen, esssen etwas spielen und schlafen :-D
    ... Mit dem Krabbel- und Laufalter wird es schon wuselig und der Aspeckt: Kindersicherer Wohnwagen wird schon spannend. Schön, dass die Schranktüren verriegelt sind - i.d.R.


    Was mir aber im ersten Moment durch den Kopf geht, als ich von 3D Druck Lüftungsgitter gelesen habe: Welches Material wird da genutzt? Zumindest mit PLA wirst du nicht lange Freude haben und ABS dampft zumindest beim Druck giftig aus.

  • Moin, sieht interessant aus, aber für richtig Offroad ... naja ... die hinteren Stützen sind sehr tief, wie auch das Stützrad (was aber imo vernachlässigbar ist).
    Rückwärts raus, wenn man sich festgefahren hat, ist da nicht möglich. Alleine schon wegen dem Gewicht, was zu erwarten ist. Wir hatten mit ner 3/4-1to schon Probleme den Anhänger bei der Holzabfuhr im Wald auf Spur zu halten.
    Für unbefestigte Waldwege usw. aber schon ein sehr reizvolles Projekt. *thumbs_up*

  • Hallo zusammen,


    danke schonmal für die Antworten =)


    Ja richtig Offroaden kann man damit nicht, das ist schon klar. Eher so ein Schlechtwegewohnwagen. Fahren hauptsächlich gen Norden damit.
    Ja das ist eine Stütze hinten.
    Und wir haben im Moment ein Leergewicht von 693kg. Ich peile mal so 1,7t an denke ich. Müsste klappen.


    Ja wir waren letztes jahr 5 Wochen mit unserer einjährigen Tochter mim Zeltanhänger in Schweden und Norwegen und das war schon genial =)


    Haben auch an der Türe ein Schutzgitter zu aufziehen, damit man die Türe auflassen kann aber niemand von den Zwergen einfach raus kann ^^


    Ich hoffe ich habe alle Fraen bis jetzt beantwortet.
    Ach ja, material ausm 3d Drucker ist PLA denke ich. Das kommt halt nicht direkt an den Heizungsluftschlauch, sonder gewährleistet eher eine gewisse Luftzirkulation am Kühlschrank, Wassertank und Stauraumschrank. :-)


    Grüße


    Daniel

  • Guten Abend,

    Gefällt mit sehr gut.

    Das mit dem Offroad fahren muss man erstmal sehen.

    Denke da geht schon einiges.


    Bin gespannt auf die weiteren Details.


    Hat der Hänger die gleiche Rad Reifen Kombi wie der Ranger?


    Grüße

  • Ja also wenn ich allein oder nur mit meiner Frau unterwegs wäre, dann hätten wir ein geiles offroadfähiges Gerät aufgebaut. Bis maximal 1,5t.

    Aber mit zwei Kindern ist die Grundlage und Anforderungen schon was anderes ^^

    (Kann ja immer noch abhängen und verschiedene Trails etc. ohne wowa fahren, ist ja glücklicherweise möglich ^^)


    Die gleiche Rad/Reifenkombination war aus Bremstechnischen Sachen irgendwie nicht so einfach gewesen.

    Aber es ist fast der gleiche Reifenumfang wie am Ranger.


    Ich such mal ein Bild von Anhänger vorher, der hatte genau die gleichen Reifendimensionen.


    Grüße

  • Hier mal ein paar Bilder von vorherigen Trailer:


    Ganz am Anfang war ein normales Dachzelt drauf:



    Und dann hab ich die Ladebordwände beigesägt und das "Trailertent" von Gordigear drauf montiert.





    Das war schon geil, aber mit zwei Zwergen ist das einfach schöner wenn manfeste Wände hat.

  • Hallo zusammen.

    Kurzes Update. Die Hochschränke/Hängeschränke nehmen gestalt an (Einer 1,10m lang und der andere 1,60m lang).

    Außerdem muss ich am Samstag den Wowa aus der Halle holen, weil da viele Ratten und Mäuse drin sind.

    Sprich, draußen unterstellen. Ist jetzt nicht ideal, aber lieber so wie irgendwas kaputt fressen lassen von den Nagern.


    Die tage gibts mal ein paar Bilder :-)


    Schöne Restwoche schonmal


    Daniel

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und werde Teil der womobox Community!
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und bleibst auf dem Laufenden
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen