Welche Kurbel-Stützen sind empfehlenswert? (Rieco-Titan und Alternativen)

  • So, jetzt bin ich doch endlich einmal dazu gekommen, Bilder von meiner Konstruktion zu machen: Quer im Boden meiner Kabine verlaufen zwei 30*30*2mm VA-Vierkantrohre. In diese kann ich VA-Vierkant-Vollmaterial 25*25mm einschieben, das ich mir an VA-Bleche geschweißt habe, die an meine Rieco-Titan-Stützen angeschraubt werden. Die Bleche habe ich so hoch geführt, daß ich sie etwa 35cm oberhalb des tragenden Vierkants und somit knapp unterhalb des abgesenkten Hubdaches an der Kabine verschrauben kann, um Scherbewegungen in allen Richtungen entgegen zu wirken.


    Nicht perfekt, aber funktioniert!


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

  • Hallo Wolfgang.
    Du solltest die Schellen im Auge behalten.
    Ich hatte alle drei jeweils maximal angeknallt und musste eines Tages feststellen, dass die Kabine vorn um etliche mm abgerutscht war.
    Die Klemmwirkung erwies sich auf Dauer als unzureichend.
    Damit bestand die Gefahr, dass die ( auch abgesetzt bewohnte ) Kiste irgendwann umkippen würde.
    Ich habe das Problem bei den vorderen Stützen letztlich durch eine zusätzliche Sicherung ( Auspuffschelle ) beseitigt.
    Hinten kann bei meiner Lösung mit den hochschiebbaren Stützen solches nicht auftreten.

    Gruss ; Klaus

  • Danke für den Hinweis, Klaus,


    aber bislang habe ich noch keine Probleme mit abrutschenden Schellen feststellen können, und das, obwohl ich die Schellen nicht festgeknallt habe (mir haben Unterlegscheiben gefehlt und die habe ich bis heute nicht nachgerüstet :oops: ) und die Kabine eigentlich so gut wie immer auf den Stützen ruht.


    Gruß
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hoi zämä


    Vieleicht ist daas Abrutschen ja auch eine Folge des 'anknallens'...kann es sein dass das Metall dabei etwas überdehnt wurde und dadurch die benötigte Spannung verloren hat?
    'Fest^ist immer kurz vor 'Ab'.... :twisted:

  • Das sind ja die Original Schellen die dabei sind (und nach spätestens 2 Jahren anfangen zu rosten :twisted: )
    Wenn der Träger nicht zu dick ist,dann klemmen die eigentlich ausreichend gut.
    Die Stützen haben oben auch eine Nase auf dem Rohr, die ein rutschen verhindert.

    Gruß, Holger


  • Moin zusammen.

    Zitat von mrmomba

    Wolfgangs Schellen schauen aus, als hätten die ein "Dorn" oder ein Durchschlag um an einem Punkt eine beachtliche Klemmwirkung zu haben...


    Das ist auch bei meinen Schellen so.


    Zitat von Picco

    Hoi zämä
    Vieleicht ist daas Abrutschen ja auch eine Folge des 'anknallens'...kann es sein dass das Metall dabei etwas überdehnt wurde und dadurch die benötigte Spannung verloren hat?
    'Fest^ist immer kurz vor 'Ab'.... :twisted:


    Die VA-Schrauben wurden angezogen nach Festigkeitsklasse 6.8 mit ca 37 Nm - da sollte sich nix überdehnen ( und an den Schellen schonmal gar nicht...)


    Zitat von holger4x4

    Das sind ja die Original Schellen die dabei sind (und nach spätestens 2 Jahren anfangen zu rosten :twisted: )
    Wenn der Träger nicht zu dick ist,dann klemmen die eigentlich ausreichend gut.
    Die Stützen haben oben auch eine Nase auf dem Rohr, die ein rutschen verhindert.


    Die ( in der Tat wichtige ) Trägerdicke entspricht bei mir den originalen Montageblechen.
    Meine Stützenrohre haben oben keine Nase. Die könnte ein Abrutschen auch nicht verhindern - die Kabine rutschte ( mit den Schellen ) nach unten.


    Das Problem sehe ich in der billigen Machart der Schellen. Die Kabine wurde bei meinen alten Stützen von nur je 2 Aluschellen einwandfrei gehalten.
    Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch der Umstand, dass meine Kabine abgesetzt bewohnt wird und ausserdem sackschwer ist.
    Da hängen so um die 1300 Kg an den Schellen und das Ganze rappelt durch die Bewegungen der Bewohner nicht gerade wenig an den Fixpunkten.

    Gruss ; Klaus

  • Also die Nase ist oben, ca 6cm unterhalb vom Kopf, am Rohr. Also unterhalb der obersten Schelle. Das verhindert schon ein verrutschen. Aber die Schellen sollten auch so die Kabine fest halten!
    Alternativ kann man 55mm VA Auspuffschellen aus dem Tuningbedarf verwenden.

    Gruß, Holger


  • Odi

    Hat den Titel des Themas von „Welche Stützen sind empfehlenswert“ zu „Welche Kurbel-Stützen sind empfehlenswert? (Rieco-Titan und Alternativen)“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen