Aufbau + Starterbatterie mit Natoknochen verbinden

  • Hallo,
    anbei mal mein Stromplan.


    Die Natoknochen und die Orangegestrichelte Leitung snd noch nicht eingebaut, wollte erstmal euer OK holen :)
    Der Natoknochen mit der gestrichelten Linen soll Aufbau und Starterbatterie miteinanderverbinden wenn die Starterbatterie schwächelt.
    Der andere Natoknochen soll die Aufbautterie von der Starterbatterie trennen.


    HymerCar Yosemite - 2017 - 110KW(Fiat Ducato)
    VW Crafter - 2008 - TD 100KW war auch Super
    Ford Nugget (Schnüff, machs gut Kleiner, schon fast vergessen)

  • Hallo HerrBert,


    wozu willst Du zwei Natoknochen einbauen?


    Du benötigst einen Natoknochen um die Batterieen zusammen zu schalten oder zu trennen.
    Die Natoknochen lassen den Strom ja in jede Richtung durch.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Nja, aber mit Ladebooster dazwischen geht das nicht anders.
    Du musst halt nur zu Fuß drauf achten, dass nicht beide Natoknochen geschlossen sind, sonst freut sich der Ladebooster.

    Gruß, Holger


  • Jetzt so mal als dummer Laie :)
    Wäre ein entsprechend dimensionierter Wechselschalter, der einmal die Batterien direkt verbindet, einmal über den Ladebooster nicht sicherer? Wahlweise noch ne Nullstellung dazwischen, wenn Du die Batterien aus irgend einem Grund komplett auseinanderhalten willst?


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Ja Herby, das wäre wohl die optimale Lösung. Ich weiss aber nicht,ob es sowas gibt. Natoknochen sind immer nur An-Aus.
    Aber wie of braucht man wirklich die Wohnbatterie als Starthilfe? Da kann man auch mal ein Starthilfekabel anklemmen. Wenn das nicht geht, weil zu weit auseinander, dann wirds auch über die internen Leitungen nix mit Starthilfe.

    Gruß, Holger


  • Hallo HerrBert,


    warum willst Du denn eine Natoknochen zwischen FZG Batt und Ladebooster machen ? Sehe darin keinen Sinn und würde mir zu viele Umstände machen. Da mußt du bei jeder Fahrt einschalten und nach dem Motorabstellen ausschalten.



    Der Ladebooster von MT LB 45 arbeitet auch als Trennrelais, also einfach nur D+ anschließen und der Booster lädt nur die Aufbau Batt wenn der Motor läuft. Wenn du das nicht immer willst mußt Du in die D+ Leitung nur einen Schalter machen.


    In der Montageanleitung vom MT LB 45 ist das genau so beschrieben sogar mit Zeichnung.


    Wenn Du die Anleitung nicht hast, sende mal Deine Mailadresse per Pn. Sende Dir dann die Anleitung. Ist alles super beschrieben.



    dann von mir auch noch mal die Frage warum Aufbau Batt mit Natoknochen verbinden? Warum soll denn die FZG Batt mal leer sein und die Aufbau Batt nicht?
    mach doch ein Standby Lader zwischen FZG Batt und Aufbau Batt. Wenn Aufbau Batt voll ist wird mit zB. 4 A die FZG Batt geladen.
    Und wie Holger schon schreibt wenn der Weg zwischen den Batt sehr weit ist muss das kabel schon einen ordentliche Querschnitt haben.


    Mfg Dirk


    Habs mal umgezeichnet

  • ich auch Laie, aber sehe ich es richtig, das deine beiden Batterien über das Ladegerät verbunden sind? wozu dann noch die Verbindung mit dem Knochen?
    ich würde die Bord-Batterie über ein Relais während der Fahrt von der Lima laden lassen und die Starter-Batterie nur bei Bedarf mit dem Ladegerät verbinden. z.b. mit dem Knochen.

    wir sammeln abgelaufene Verbandskästen aus KfZ und alles medizinische Zeug, für unser Projekt in Gambia. Guckst Du: together-in-the-gambia.de :arrow: oder neu bei facebook :arrow: : together in The Gambia e.V.

  • Danke für die rege Anteilnahme.
    Ok, fehlt noch ein wenig Hintergrund:
    Die Starterbatterie ist im Auto, ca. 1m entfernt von der Aufbau aber unterm Teppich und Blech verschraubt deswegen wird das nichts mit dem starterkabel.
    Dafür ist der eine Natoknochen.
    Jetzt im Winter, kurzstrecke mit standheizung, dachte ich zur Sicherheit wäre im Notfall die Verbindung zwischen den Batterien über den Natoknochen eine gute Idee.


    D+ habe ich nicht, deswegen klemme 15.
    Der Natoknochen an der Stelle sollte den kompletten Aufbaukreislauf von der Starterbatterie trennen, aber stimmt schon ein Schalter an Klemme15 sollte reichen.



    chrisi
    beide Batterien sind mit dem Ladegerät, aber an verschiedenen Eingängen verbunden


    diengel
    Da ich kein D+ habe passiert es z.B. an der Zugschranke, das ich Auto aus und Zündung an habe. Dann saugt die Aufbau über den Booster an der Starter.
    Aber da reicht wie geschrieben sicher ein normaler Schalter an Klemme15. Ist sowieso alles eher Theorie, bis jetzt ist da noch nichts passiert.
    mach doch ein Standby Lader zwischen FZG Batt und Aufbau Batt. Wenn Aufbau Batt voll ist wird mit zB. 4 A die FZG Batt geladen.
    Ich dachte das macht der Ladebooster.

    HymerCar Yosemite - 2017 - 110KW(Fiat Ducato)
    VW Crafter - 2008 - TD 100KW war auch Super
    Ford Nugget (Schnüff, machs gut Kleiner, schon fast vergessen)

  • Hallo HerrBert,


    habe noch mal die Anleitung durchgelesen vom BT LB 45 und das im Stand die FZG Batt leergesaugt wird kann nicht passieren.


    Hier mal ein Auszug aus der Anleitung vom BT LB 45:
    "Der Lade-Booster wird durch das Signal von D+ oder Kl.15 (Zündung ein) aktiviert. Nun wird die Spannung der
    START-Batterie ständig überwacht und bei Überschreiten von 12,2V ist der Lade-Booster betriebsbereit (StandBy,
    LED „Power“ leuchtet). Steigt die Spannung der START-Batterie durch die Ladung der Lichtmaschine über 13,2V
    an wird nach einer Wartezeit von 2 Minuten beginnt der Lade-Booster mit der Ladung der BORD-Batterie (LED
    „Bat. I “ leuchtet). Durch die beginnenden Ladung der BORD-Batterie wird die Lichtmaschine nun belastet. Damit
    die Lichtmaschine nicht überlastet bzw. die START-Batterie in Leerlauf nicht entladen wird, reduziert der Lade-
    Booster die Ausgangsleistung bei unterschreiten von 12,8V an der START-Batterie. Die Ladeleistung der BORDBatterie
    kann so bis auf ein Minimum von 1A Ladestrom reduziert werden.
    Eine Reduzierung der Ladeleistung von mehr als 25% wird durch blinken der LED „ Batt. II “ angezeigt.
    Übersteigt die START-Batterie wieder 13,2V steigert der Lade-Booster seine Ausgangsleistung bis auf den
    erforderlichen Ladestrom der BORD-Batterie."


    Und weiter:
    "Ladevorgang unterbrechen:
    Sollte während des Ladevorganges das Steuersignal D+ oder Kl.15 ausfallen oder die START-Batterie unter
    12,2V gezogen werden, so wird der Ladevorgang unterbrochen. Die angeschlossenen Batterien werden nicht
    vom Lade-Booster entladen. Der Ladevorgang kann auf diese Weise jederzeit unterbrochen werden.
    Bei häufigen Unterbrechungen, speziell vor dem Erreichen der Vollladung (LED „Battery Full“ leuchtet
    dauernd), sollte der Batterie jedoch mit einem Netz- Ladegerät gelegentlich ein vollständiger Ladezyklus
    von 24 Stunden zur Ausgleichsladung gegönnt werden."

    So wie ich das Verstehe würde ich kein Natoknochen einbauen, wenn dann nur ein Schalter in die Klemme 15 Leitung. Dann wäre die Funktion so Du es geschrieben hast.


    Warum hast DU kein D+??


    Mfg Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • Irgendwo im Motorraum wird schon ein D+ sein (oder auch nicht, es gibt auch aktuellere Limas ohne D+),
    aber ich hatte keine Lust extra eine Leitung zu ziehen da ich direkt neben den Batterien die Klemme15 habe.


    Und ja, unter 12.2V regelt der Booster ab und ein Schalter würde völlig ausreichen, werde ich dann auch so einbauen.


    Wieviel Ampere muß der Batterie Trennschalter dann aushalten?
    Maximal Lima Strom = 160Ah oder teilt sich er Strom auf die Batterien auf und es reicht ein 100Ah Teil?

    HymerCar Yosemite - 2017 - 110KW(Fiat Ducato)
    VW Crafter - 2008 - TD 100KW war auch Super
    Ford Nugget (Schnüff, machs gut Kleiner, schon fast vergessen)

  • Zitat von HerrBert

    Wieviel Ampere muß der Batterie Trennschalter dann aushalten?
    Maximal Lima Strom = 160Ah oder teilt sich er Strom auf die Batterien auf und es reicht ein 100Ah Teil?


    Meinst Du den Natoknochen um die Aufbau Batt mit der Starter Batt zu verbinden, falls FZG Batt leer ist ?
    Wenn Du den meinst , ist der Wert nicht die Lima sodern die gesamte Stromaufnahme beim Starten.
    Also der Strom für alle Verbraucher und Anlasser. Da kommt schon was zusammen.


    Habe grad keinen Wert zur Hand aber 100Ah wären mir zu knapp.


    Über den Schalter gehen ja Strom für Vorglühanlage ca 25A(bei 4Zylinder), leere Batt, FZG Verbraucher (zB. Motorsteuergerät, Sensoren usw.), dann der Anlaufstrom vom Anlasser.
    Im PKW Bereich sind wir da mit 300A abgesichert für den Anlasser.


    Kleiner sollte der Natoknochen nicht sein, meiner Meinung nach.


    MfG Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • Ok Danke, gleich einen aus der E-Bucht für 8,50€ geholt.

    HymerCar Yosemite - 2017 - 110KW(Fiat Ducato)
    VW Crafter - 2008 - TD 100KW war auch Super
    Ford Nugget (Schnüff, machs gut Kleiner, schon fast vergessen)

  • Zitat von HerrBert

    Irgendwo im Motorraum wird schon ein D+ sein (oder auch nicht, es gibt auch aktuellere Limas ohne D+),
    aber ich hatte keine Lust extra eine Leitung zu ziehen da ich direkt neben den Batterien die Klemme15 habe.


    Wieviel Ampere muß der Batterie Trennschalter dann aushalten?
    Maximal Lima Strom = 160Ah oder teilt sich er Strom auf die Batterien auf und es reicht ein 100Ah Teil?


    Hallo,
    meine Lima hat (auch) kein D+. Da ich aber seinerzeit sowas benötigte, hatte ich mithilfe einer kleinen Relaisschaltung ein D+ geschaffen.
    Was den Natoknochen betrifft: In der "grossen Kiste" fand ich einen 3 x 63A Schalter, wie er vor die Haussicherungen im Zählerkasten eingebaut wird. Parallel hierzu ist das Trennrelais geschaltet.

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Zitat von HerrBert

    Irgendwo im Motorraum wird schon ein D+ sein (oder auch nicht, es gibt auch aktuellere Limas ohne D+),
    aber ich hatte keine Lust extra eine Leitung zu ziehen da ich direkt neben den Batterien die Klemme15 habe.


    Und ja, unter 12.2V regelt der Booster ab und ein Schalter würde völlig ausreichen, werde ich dann auch so einbauen.


    Wieviel Ampere muß der Batterie Trennschalter dann aushalten?
    Maximal Lima Strom = 160Ah oder teilt sich er Strom auf die Batterien auf und es reicht ein 100Ah Teil?


    Ich würde immer mit D+ arbeiten! Bei Klemme 15 ist das Problem, wenn du (mal) die Zündung anmachst fließen schon Ausgleichströme, in der Regel von der vollen Starterbatterie zur leeren Verbraucherbatterie, je nach Fahrzeug während des Vorglühens!!!
    Denk da mal drüber nach!!
    Es gibt elektronische Helferlein, die erkennen wenn der Motor läuft und simulieren D+. Kosten um die 80€.


    Beim Trennrelais reicht meines Erachtens das 100A, das sicher als Spitzenstrom 180A leistet und es nur den Ausgleichstrom aushalten muss.
    So eines habe ich verbaut und bin seit Jahren zufrieden.
    Du musst beim Fremdstarten mit den Verbraucherbatterien nur stützend helfen, es sei den deine Starterbatterie ist tot.
    Dann wird es auch mit einem größeren Trennrelais kritisch und ich würde die Fremdstartkabel nehmen.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Zitat von nunmachmal

    wenn du (mal) die Zündung anmachst fließen schon Ausgleichströme, in der Regel von der vollen Starterbatterie zur leeren Verbraucherbatterie, je nach Fahrzeug während des Vorglühens!!!
    Denk da mal drüber nach!!


    Pardon, auch mit noch so vielen Ausrufezeichen wird Dein Beitrag weder besser noch richtiger:
    Während des Vorglühens sinkt die Spannung der Starterbatterie garantiert unter die Spannung der (nicht defekten) Aufbaubatterie.
    Und wie soll dann noch ein Strom von der Starterbatterie zur Aufbaubatterie fliessen...? Denke Du mal darüber nach(!!)! :idea:

    Aus NRW grüsst Berny.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Renault Trafic Hochdach, langer Radstand, Selbstausbau 1992.

  • Fakt ist, dass in der Konstellation bei KL.15 Ein erst mal ein Ausgleichststrom richtung Wohnbatterie fließt, der die Fahrzeugbatterie unnötig belastet. Beim Starten fließt dann Strom in umgekehrter Richtung und belastet die Aufbaubatterie unnötig. Das mag auch nicht jede Batterie auf Dauer. Mit einem einfachen Bleiakku geht das aber schon, als Lowcost Lösung. Besser ist wirklich einen D+ Detektor zu verwenden, der erst jenseits der 13V das Relais durchschaltet.

    Gruß, Holger


  • Zitat von Berny


    Pardon, auch mit noch so vielen Ausrufezeichen wird Dein Beitrag weder besser noch richtiger:
    Während des Vorglühens sinkt die Spannung der Starterbatterie garantiert unter die Spannung der (nicht defekten) Aufbaubatterie.
    Und wie soll dann noch ein Strom von der Starterbatterie zur Aufbaubatterie fliessen...? Denke Du mal darüber nach(!!)! :idea:


    wirklich hilfreich ist diese Art Kommunikation auch nicht gerade.... versuch doch eher konstruktiv zu bleiben


    Du postulierst doch einen zufälligen Ladezustand der beiden Batterien - es könnte genauso gut eine max geladene Fahrzeugbatterie vs minimal geladene Aufbaubatterie sein.....

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Zitat von holger4x4

    Fakt ist, dass in der Konstellation bei KL.15 Ein erst mal ein Ausgleichststrom richtung Wohnbatterie fließt, der die Fahrzeugbatterie unnötig belastet. Beim Starten fließt dann Strom in umgekehrter Richtung und belastet die Aufbaubatterie unnötig. Das mag auch nicht jede Batterie auf Dauer. Mit einem einfachen Bleiakku geht das aber schon, als Lowcost Lösung. Besser ist wirklich einen D+ Detektor zu verwenden, der erst jenseits der 13V das Relais durchschaltet.


    Hallo Holger,


    bei einem Batterietrennrelais hättest Du völlig Recht , aber nicht beim Einbau von diesem BT LB 45.
    Der Lader braucht D+ oder Klemme 15 nur zum Einschaten vom Lader.
    Siehe Geräte Beschreibung.
    "Der Lade-Booster wird durch das Signal von D+ oder Kl.15 (Zündung ein) aktiviert. Nun wird die Spannung der
    START-Batterie ständig überwacht und bei Überschreiten von 12,2V ist der Lade-Booster betriebsbereit (StandBy,
    LED „Power“ leuchtet). Steigt die Spannung der START-Batterie durch die Ladung der Lichtmaschine über 13,2V
    an wird nach einer Wartezeit von 2 Minuten beginnt der Lade-Booster mit der Ladung der BORD-Batterie (LED
    „Bat. I “ leuchtet). Durch die beginnenden Ladung der BORD-Batterie wird die Lichtmaschine nun belastet. Damit
    die Lichtmaschine nicht überlastet bzw. die START-Batterie in Leerlauf nicht entladen wird, reduziert der Lade-
    Booster die Ausgangsleistung bei unterschreiten von 12,8V an der START-Batterie. Die Ladeleistung der BORDBatterie
    kann so bis auf ein Minimum von 1A Ladestrom reduziert werden.
    Eine Reduzierung der Ladeleistung von mehr als 25% wird durch blinken der LED „ Batt. II “ angezeigt.
    Übersteigt die START-Batterie wieder 13,2V steigert der Lade-Booster seine Ausgangsleistung bis auf den
    erforderlichen Ladestrom der BORD-Batterie."


    Darum ist eine Kl15 bei diesem Lader völlig ok.


    Mfg Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

    2 Mal editiert, zuletzt von diengel ()

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen