Leitungsnetz Wasser?

  • Hallo,


    welche Art Leitungsnetz habt Ihr für Eure Wasserzufuhr verwendet?


    Die klassische Variante mit Schlauch und Schlauchschelle habe ich zwar Jahrzehnte genutzt, habe sie aber auch teilweise sehr schlecht in Erinnerung. Es gab eben schon das eine oder andere Leck zu beklagen.


    Oder habt Ihr die teuren Stecksysteme verwendet? Wenn ja, welche?


    Oder alles fest verklebt?

  • Hoi globemog


    Mein Kistchen wird mit Schlauch und den Formteilen, jedoch nicht mit Schlauchschellen ausgeführt!
    Anstelle der Schellen verwende ich dünnen Draht, den ich zweimal um den Schlauch wickle und dann mit der Beisszange verdrehe.
    Vorteil: eine Wicklung geht voll rundherum und drückt den Schlauch überall in die Widerhaken der Formteile.
    Dadurch entfallen die Stellen an denen die Schlauchschellen keinen unrind sind und so ungleichmässigen Druck ausüben und undicht werden...

  • Ich hab mit dem gewebeverstärkten Schlauch und Schellen bisher kein Problem gehabt. Schlauch ist mit auch lieber als festes Rohr, da kommt man besser um komische Ecken, und wegen Vibrationen usw ists auch besser.

    Gruß, Holger


  • ich habe jetzt V2A-Rohre gecrimpt.


    http://www.womobox.de/phpBB2/download.php?id=2518


    und nur kleine Anschlußstücke zu und von den Pumpen in Schlauch , um keine Schwingungen zu übertragen.


    Denkt dran große Schlauchlängen vertragen sich uU nicht mit der Shureflo
    SmartSensor Pumpe, da die Ausdehnung des Schlauchs zu Fehlfunktionen führen kann. bei normalen Druckpumpen mit Druckausgleichkessel entfällt das Problem natürlich.


    Wenn Ihr Schlauch nehmt , würde ich unbedingt auf Druck- und Hitzebeständigkeit achten und ich würde schon aus Isolationsgründen , aber auch evtl Re-Installation alle 1/2 Zoll-Schläuche in 25mm Flexrohr (Elektroinstallationsbedarf) verlegen. Das vermeidet Knickungen an Biegungen und schützt zuverlässig.


    http://www.womobox.de/phpBB2/download.php?id=1562

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Zitat von Picco

    Anstelle der Schellen verwende ich dünnen Draht, den ich zweimal um den Schlauch wickle und dann mit der Beisszange verdrehe.
    Vorteil: eine Wicklung geht voll rundherum und drückt den Schlauch überall in die Widerhaken der Formteile.


    hai Picco,
    für diesen Zweck und ganz besonders für Spiralschläuche nehme ich diese Doppeldraht-Schlauchklemmen -im Bild für die 40 mm Abwasserschläuche

  • MAchst Du das wirklich so (Draht und Beißzange am Druckwasersystem verwenden)??? :shock::shock:


    Die ANzugswerte sind nicht reproduzierbar, außerdem schneidet sich der Draht in den Schlauch!!
    Ich würde an deiner Stelle sofort alle "Schellen" gegen amtliches Material tauschen.

  • Hoi apiroma


    Mach mal hier keine Panik mit Deinen Vermutungen.... :?

    Zitat von apiroma

    MAchst Du das wirklich so
    :shock::shock:
    Die ANzugswerte sind nicht reproduzierbar, außerdem schneidet sich der Draht in den Schlauch!!
    Ich würde an deiner Stelle sofort alle "Schellen" gegen amtliches Material tauschen.

    Ja ich hab das in meinem alten Camper so gemacht und mach es wieder so und nein, der Draht schneidet sich nicht in den Schlauch...Glaub mir's , ich als gelernter Heizungsmonteur weiss was ich tue und weshalb die Schläuche mit dem 'amtlichen Material' so gern undicht sind...wenn Schlauchklemmen, dann solche wie der Urologe sie gezeigt hat...und die Anzugswerte sind sehr gut abzuschätzen, da der Draht weniger abdeckt als die Schellen. Augen auf! :lol:
    Natürlich darf man den Draht nicht hirnlos zusammenziehen, aber wer Schellen montieren kann kann auch Draht richtig montieren... :wink:

  • :lol::lol::lol:
    hai Picco ,
    Du weißt , so war´s nun wirklich nicht gemeint.
    mein Gott , es ist wirklich unerheblich , ob ich den umlaufenden Draht wie Picco mit einer Zange verzwirbele oder mit einem dem entsprechenden Schlauchschellengedönse-
    mein Hinweis war nur , dass es wichtig ist hier mit Draht einen lokalen Druck auf die einzelnen Windungen ausdzuüben.
    Nb. im Luftfahrtgewerbe sind die Draht verzwirbelungen wie Picco sie beschreibt vorgeschrieben.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hoi zämä


    Zitat von urologe

    Du weißt , so war´s nun wirklich nicht gemeint.

    Oha! :shock:
    Hab ich wieder mal die harte Rheintaler Redeart verwendet...sollte sich irgendjemand an meinem obrigen Text stossen bitte ich um Entschuldigung!!!
    Es ist manchmal etwas schwierig unsere grobe und manchmal auch agressive Art zu sprechen in einer Fremdsprache (Hochdeutsch) nicht durchklingen zu lassen...ist nicht böse gemeint, wir Rheintaler(und die Appenzeller) sind in der Schweiz für unsere ungehobelte aber auch ehrliche und sehr direkte Art bekannt :lol:

  • das Oha - im bayerischen wäre das verschärft öha ! war fast zuviel der Antwort :lol:
    ich wollte nur Dein Drahtverzwirbeln als normal postulieren -
    keineswegs auf die Ebene eines Kaiser Franz Josef Bart zwirbeln erheben :D

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo,


    ich finde die Idee mit dem Drat zur Schlauchsicherung gut - Danke Picco.
    Mich regen die Schlauchschellen ( Metallband ) auch auf wegen ihrer schlechten Festigkeit.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo zusammen,


    auch unser Ausbau ist mit den üblichen Schläuchen durchgeführt worden. Wir haben auch die Smwartsensor verbaut und es gibt bei uns keine Porbleme mit dieser Pumpe, obwohl insgesamt 25 m Schlauch verlegt worden sind.


    Als Schellen habe ich z.T. V2A Schellen verwendet. An kritischen Stellen habe ich aber Metalbandschellen genommen, die zwar wesentlich teurer sind, aber wie bei Draht, den Schlauch voll umfassen und auch gut anziehbar sind.


    Besonders kritisch ist es halt, wenn man die Plastikverbinder aus dem Campinghandel nimmt und dann heisses Wasser durchleitet. Hier gilt dann halt Tüllen aus Metall zu nehmen und edie oben zitierten Schellen. Das man halt beim Schlauch gewebeverstärkten nehmen sollte, der auch noch lebensmittelecht ist, versteht sich von selbst.


    Besten Gruß


    HWK

  • [quote='hwk'], obwohl insgesamt 25 m Schlauch verlegt worden sind.
    [quote]


    :shock: 25m ? hast Du Zirkulationsleitungen ?

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Zitat von hwk

    Das man halt beim Schlauch gewebeverstärkten nehmen sollte, der auch noch lebensmittelecht ist, versteht sich von selbst.


    nicht unbedingt - für die Saugschläuche vom Tank zur Druckpumpe würden normale Gartenschläuche reichen :roll:


    es ist auch nicht unbedingt Jedem klar , daß nicht alles aus dem Baumarkt erhältliche für den Ausbau reicht bzw taugt und nur Wenige haben direkten Zugriff auf Lilie-Produkte......

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo zusammen,
    ich hatte bei meinen früheren Ausbauten oft Ärger mit den Schläuchen, Schlauchschellen und dem ganzen "Gedöns". War 2-3 Jahre dicht und dann fingen die "Tröpfeleien" an. In Nummer 3 und jetzt auch in Manni habe ich das John Guest Stecksystem eingebaut. Bei Manni sogar für die Zentralwasserheizung. Wenn man sich konsequent an die Einbauregeln hält, ist das ein Kinderspiel, sofort superdicht und bislang (>5 Jahre) dicht geblieben. Der einzige Nachteil: sch...teuer :oops:
    Hab aber immerhin ne Adresse, bei der es 10% gibt.
    Viele Grüsse
    Lothar

  • Zitat von urologe

    nicht unbedingt - für die Saugschläuche vom Tank zur Druckpumpe würden normale Gartenschläuche reichen :roll:


    es ist auch nicht unbedingt Jedem klar , daß nicht alles aus dem Baumarkt erhältliche für den Ausbau reicht bzw taugt und nur Wenige haben direkten Zugriff auf Lilie-Produkte......


    Hallo Ralf,


    sicherlich reicht für das Stück auch normaler Schlauch nur auch hier sollte lebensmittelechter Schlauch eingesetzt werden. Die normalen Garten-Schläuche sind das leider nicht. Und hier werden - um Kosten in der Produktion zu drücken - gerne auch schon mal nicht-lebensmittelechte Rohstoffe eingesetzt, was ja für einen Gartenschlauch auch nicht erforderlich ist. Aber bei derm gerinegn verbrauch an Schlauch ist es sicherlich kein Hebel, um die Kosten eines Ausbaus zu senken.


    Besten Gruß


    HWK

  • wir sind einer Meinung - :lol:


    mir ging´s um das Selbstverständnis , das nicht unbedingt immer vorausgesetzt werden kann

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Na dann werde ich wohl auch wieder auf die "konventionelle" Technik zurückgreifen.
    Die Stecksysteme scheinen zwar recht brauchbar zu sein, aber von den Kosten her doch sehr hoch.


    Ich werde wieder Gewebeschlauch (ja, natürlich Lebensmittelquali) nutzen. Als Schelle nehme ich dann aber nicht die klassische Schlauchschelle (die so gerne überdreht) sondern die sogenannten Spannbacken-Schellen.


    Die benötigten T-Stücke gibt es sicher auch aus Metall.

  • Zitat von globemog

    Ich werde wieder Gewebeschlauch (ja, natürlich Lebensmittelquali) nutzen..


    Wenn Du nur einige Meter brauchst, kannst Du Dir in Bodenheim anschauen. Ich denke , ich hab noch einiges von der Rolle


    Lilie Best-Nr 95012 und 95112

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen