Tank kleben

  • Hallo zusammen


    Frage an die Spezialisten, hab schon gesucht aber nicht wirklich was gefunden.


    Bin grad dabei einiges umzubauen.
    Dazu muß der Abwassertank wo anders hin.
    Die Anschlüße passen natürlich nicht mehr.


    Mein Tank ist aus schwarzen PE oder PVC (glaub ich zumindest)
    Den gabs vor vor Jahrzehnten (19 Jahren)als Meterware mit 2 Deckeln zum einkleben ( mit Tangit) oder Fix und fertig ,wie meiner.


    Dieses Selbstbausystem find ich keinem Katalog mehr


    Und nun brauch ich neue Anschlußstücke für den 19 mm Abwasserschlauch zum einkleben mit Tangit.


    Kann ich da jeden x beliebigen Anschluß einkleben bzw hält das dann auch auf Dauer.


    In den üblichen Katalogen find ich eigentlich nichts brauchbares, außer zum Schrauben mit Gegenmutter.
    Geht aber nicht da keine Reinigungsöffnung vorhanden ist


    O.K schweißen ist wohl das beste , aber für 3 Anschlüße will ich mir nicht das ganze Zeugs zulegen.


    Hat da jemand einen Tip


    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Keine Reinigungsöffnung? Das ist hart, da bekommt man den Tank ja nie trocken/sauber.


    Das mit dem Schweißkram ist nicht so teuer, ich hab damals bei ebay einen regelbaren Heißluftfön unter 30 Euro gefunden und dann halt nochmal so 20 Euro für den Aufsatz und die Kunstoff-Stäbchen vom Baumarkt.


    Hab sonst aber nie mehr damit gearbeitet, das wird einfach zu batzelig als dass man das für was anderes benutzen könnte. Also im Sichtbereich hätte ich nichts schweißen wollen :D


    Aber der Heißluftfön ist schon praktisch, z.B. zum Schrumpfschlauch-schrumpfen oder wenn man mal nen engen Schlauch irgendwo rüber fädeln muss, das geht erwärmt auch erheblich besser. Ach, gibt tausend Anwendungen für einen Heißluftfön. Wenn Du da keinen ungeregelten eh schon hast, würde ich mir die Investition gönnen.


    Wenn die Wände des Tanks an der Stelle an der Du rein willst dick genug sind, könnte man auch ein Gewinde ins Kunstoff schneiden, auf das man dann die Einfüllstutzen schraubt. Es gibt Tanks die sowas haben, aber da ist normalerweise extra stark ausgeführt an den Stellen. Denke sowas wirst einfach so in der Wand nicht haben und bei ein paar mm Dicke, wird das Gewinde in dem weichen Material nicht gut genug halten.


    Im Moment spinn ich gerade auch noch eine Phantasie-Bastellösung mit einem Gummi-Schlauch zusammen: Wenn Du ein Loch mit sagen wir x mm Durchmesser rein bohrst, dann einen Gummischlauch mit x+2mm Durchmesser mit Gewalt durchpopelst und dann in den Gummischlauch ein Rohr rein presst, was gerade so reinpasst, so kann das bestimmt auch dicht werden. Das kannst ja vorher in einem ProbeStück ausprobieren. Ist jetzt aber nur so ne Gedankenspinnerei...


  • Hallo Rudi


    bei unserer alten Husky 230 (Bj. 1993) war der Originaltank aus PVC. Es handelte sich hierbei um ein dunkelgraues Material, das, soweit ich es erkennen konnte, so ein Bausatzteil zum kleben gewesen sein könnte.
    Ich gehe mal davon aus, das der Tank bei dir auch aus PVC ist und Bimobil das nicht geändert hat Ich hatte seiner Zeit auch einen neuen Anschluß eingeklebt mit PVC-Kleber und das hält auch sehr gut. Für entsprechende Anschlußstücke aus PVC schau einfach mal unter Aquaristik im Internet. Da wirst du mit Sicherheit fündig. Wenn es sich um PVC handelt kannst du das mit einem entsprechendem PVC Kleber hervorragen kleben. Du muß beim Kleber nur darauf achten, dass er für Hart PVC geeignet ist und dein Anschlußstück muß natürlich auch aus PVC sein !! Zum überprüfen ob es sich um PVC handelt, schmier einfach einmal ein wenig PVC kleber auf das Material und prüfe ob der Kleber das Material anlöst. Wenn es angelöst wird handelt es sich um PVC, wenn nicht handelt es sich um ein anderes Material, wahrscheinlich PE oder PP. PE und PP sollte/kann man nur schweisen. Schweisen von PVC geht zwar auch, aber nicht mit Heimwerker mitteln, da hier beim Schweisen Salzsäure Dämpfe entstehen können die nicht sehr gesund sind.

  • Was ist denn mit der Kombination aus Gewinde reinschneiden und den Anschluß dann schön mit Sika eindichten und verkleben. Das sollte doch für einen AW-Tank ausreichend sein.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Habe gerade nochmal geschaut: der PVC-Kleber den ich bei unserer neuen Kabine zum Kleben der PVC Abwasserleitung verwendet habe ist Tangit PVC-U. Den hab ich mit den Fittings und Rohren über so einen Aquaristik shop im Internet gekauft.

  • Hallo Rudi,


    das System ist aus PVC und nicht aus PE oder PP. Tangit klebt leider nur PVC an PVC, da es eine Art Kleber ist aber auch gleichzeitig eine Kaltverschweißung vornimmt. Entsprechende Anschlüsse müssen somit auch aus PVC sein. Da heue PE oder PP als Material für die Tanks genommen wird (aus herstellungs-technischen Gründen), wirst Du im Handel so nicht mehr fündig.


    PVC wird aber gerne für die Verlegung von Wasserrohren im Bereich Schwimmbad genutzt. Dort wirst Du entsprechende Anschlüsse finden. Eine Klebung kann dann mit Tangit erfolgen; Sika etc. zeigen leider nicht die HAftung, die Du brauchst, um z.B. einen Schlauchstutzen aufzukleben. Zur Not kann man aus PVC Rundmaterial schnell einen Schlauchanschluß drehen.Aber bitte dann Hart-PVC nehmen, da sonst die Weichmacher hinterher die Klenung wieder schädigen.


    Besten Gruß


    HWK

  • <<<<Keine Reinigungsöffnung? Das ist hart, da bekommt man den Tank ja nie trocken/sauber. <<<<


    Stört mich nicht ,ist eh nur der Abwassertank


    <<<<Wände des Tanks an der Stelle an der Du rein willst dick genug sind, könnte man auch ein Gewinde ins Kunstoff schneiden<<<<


    Ist leider nicht ,Wand hat so um die 3-4 mm


    <<<<<alten Husky 230 (Bj. 1993) war der Originaltank aus PVC<<<<


    Ist Selbstausbau , aber vermutlich PVC , da mit Tangit klebbar


    <<<schau einfach mal unter Aquaristik im Internet<<<


    Gute Idee, Danke


    <<<<Was ist denn mit der Kombination aus Gewinde reinschneiden<<<<


    Wäre so einfach wenn mehr als 3-4 mm Wandstärke vorhanden wäre


    <<<Das sollte doch für einen AW-Tank ausreichend sein. <<<<


    Eigentlich schon , der Tank ist aber in der Kabine , da brauch ich keine Sauerei wenn der dann doch mal lecken sollte


    Gibts noch weitere Tips
    Danke für erste


    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • <<<das System ist aus PVC<<<<Anschlüsse müssen somit auch aus PVC sein<<<<<


    Soll heißen ,die angebotenen Anschlüße bei Reimo und Co sind aus PE oder PP oder ABS , nur nicht aus PVC


    @ HWK


    Danke , dann werd ich mich mal auf die Suche machen entsprechende Anschlüße aus PVC aufzutreiben



    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Zitat von Rudi

    ...Eigentlich schon , der Tank ist aber in der Kabine , da brauch ich keine Sauerei wenn der dann doch mal lecken sollte


    Gibts noch weitere Tips
    Danke für erste


    Gruß Rudi


    Hmm, du hast doch genug Überhang 8) warum dann nicht einen neuen Tank unter die Kabine bauen, kostet 50€, plus Verschraubungen, und schmeiss den alten einfach weg. Zusätzlich hast du dann innen noch mehr Stauraum.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • warum dann nicht einen neuen Tank unter die Kabine bauen, kostet 50€, plus Verschraubungen, und schmeiss den alten einfach weg. Zusätzlich hast du dann innen noch mehr Stauraum.[/quote]


    :D Ich muß lachen :D


    Der Tank war hinten in der Aluwanne
    Seit dem ich eine Zusatzfeder ( Load Plus ) drin hab steht die Kabine leicht schräg nach vorne.
    Folge : das Wasser läuft nicht mehr aus der Spüle ab.
    Den Schlauch anders verlegen ,damit die Soße abfließt,geht leider nicht.
    Also wird umgebaut, Platz ist da unter der ausziehbaren Kühlbox ,im eigentlich toten Raum


    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Hoi Rudi


    Warum schweisst Du Dir keinen aus PE?
    Da kannst Du jede Form herstellen, bekommst jeden Fitting (den Du auch einschweissen kannst = dichter als schrauben)...
    Ist halt etwas Arbeit...aber wenn Du die Übung hast kannst Du Dir nachher auch den Trinkwassertank optimieren...
    Ist gar nicht so schwer, braucht nur Geduld und maximal eine linke Hand! :lol:8)
    Mit zwei linken Händen wird's schwierig... :wink:, aber die hast Du doch nicht!

  • Falls das noch eine offene Frage ist, die gängigen Schraubstutzen von Reimo und co. sind alle ganz sicher nicht aus PVC. Und klar, der ganze Text von mir bezog sich auf PE, da bist mit schweißen immer besser dran wie mit kleben. PVC klebt sich dagegen sehr gut.

  • [quote='Picco']
    Warum schweisst Du Dir keinen aus PE?
    nachher auch den Trinkwassertank optimieren...
    [/quote


    Ich hab ja einen der sogar optimal passt,muß ja nur die Anschlüße neu machen.
    Und mit Wassertanks hab ichs nicht so ,nehm lieber 2-3 Kanister


    Hab mir nen Heißluftföhn besorgt und das Schweißmaterial für PVC.
    Brauch jetzt nur noch die Fittings in PVC , gar nicht so einfach 90 Grad gewinkelt und in 20 mm zu bekommen.


    Hat da einer nen Link ??


    Aber das wird schon noch


    Das die Anschlüße von Reimo und Co nicht aus PVC sind hab ich mir fast gedacht und mittlerweile getestet .
    Da geht mit schweißen ( PVC ) gar nichts


    Danke an alle für die Tips


    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Informier Dich aber gut wegen dem PVC schweissen. Kenne mich selbst nicht damit aus, aber es soll ja recht kritisch sein PVC zu erhitzen.

  • Hallo Rudi,


    PVC-Fitting solltest Du in fast jedem Baumarkt bekommen.
    Wie schon geschrieben wurde, kann man PVC gut kleben. Solltest Du also kleben nimm nicht zuviel Kleber da sich das Material sonst durch die Lösungsmittel und Weichmacher im Kleb verformen kann. Ganz wichtig ist das Du in gut belüfteten Räumen oder besser noch im Freien klebst. Die Dämpfe sind nicht ohne, da kann einem schon mal schwindelig oder gar speiübel werden.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Ja nun - als Mann vom (Chemie)-Fach:


    Beim Erhitzen von PVC wird Vinylchlorid (das Monomer von Polyvinylchlorid=PVC) frei - definitiv schwer krebserregend, das Zeug hat selbst unter Chemikern einen miesen Ruf. :x


    Wenn man zu sehr erhitzt zersetzt sich das und es wird Chlorwasserstoff frei - das Zeug löst sich in Wasser (oder auch im Speichel) und das Ergebnis ist Salzsäure - schädigt (ätzt) die Schleimhäute und kann (wenn massiv eingeatmet) auch zu nem Lungenödem führen. :x Der Chlorwasserstoff ist übrigens das, was bei brennendem PVC zu dem typischen weißen "Rauch" führt. Das ist eigentlich ein Nebel, der entsteht, wenn der Chlorwasserstoff sich der Feuchtigkeit aus der Luft bemächtigt und so Salzsäure bildet.


    Außerdem können noch div. Zusätze des PVC entweichen. Weichmacher sind in Hart-PVC ja nicht wirklich drin, aber da bleibt genug an Stoffen übrig, die auch bestimmt nicht ins Wellnessprogramm gehören. :roll:


    Also - seeehr gut belüften und mit der Nase nicht zu dicht rangehen, auch wenn man das für den besseren Blick auf die Schweißstelle gern mal macht.


    Gruß, Tobias.

    2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Mensch Christopher und Tobi


    Ihr macht mich fertig mit soviel giftigen Dämpfen und Rauch.


    Ich werde meine Tauchausrüstung anziehen und während der Klebung oder Schweißung übern Lungenautomaten saubere Luft atmen um zu überleben . :shock::D


    Danke für die Info , werd aufpassen


    <<<<<PVC-Fitting solltest Du in fast jedem Baumarkt bekommen. <<<<


    Aber nicht mit 19/20 mm Anschluß , war heut schon unterwegs.



    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Hallo Rudi,


    schau doch mal im Schwimmbadzubehör nach, da sind PVC Rohre Standard und auch Fittings sind zu erhalten. Alternativ kann man auch im Kunststoffhandel nachsehen, da 20mm Rohr ebenfalls Standard ist. Mit etwas Wärme passt dann auch der 3/4" Schlauch


    Das Schweißen von Hart PVC ist nicht ganz easy, da es genug erweichen muß ohne aber zu verbrennen. Ich würde hier immer die Verklbung / Kaltverschweißung mit Tangit vorziehen. Das hält bombenfest und wesentlich einfacher zu erledigen. Tangit auftragen und etwas warten. So weicht das Lösemittel das PVC auf und durch Zusammendrücken erhält man die Kaltverschweißung.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Rudi,


    mach mal deine ersten PVC-Klebungen und Du wirst recht schnell verstehen was Tobi und ich meinen mit den Dämpfen.


    PVC-Rohre und andere Teile für Wassersysteme kannst Du auch bei einem Sanitärgeschäft besorgen oder eventuell darüber beziehen.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer


  • Hallo Rudi


    Warum willst du unbedingt diesen schei.... Kunststoff schweisen ?
    Kleben geht viel einfacher und hält genauso gut.


    Aber mach es ruhig so wie du es dir denkst und willst.


    Ich weis ja nicht ob du noch nach Teilen suchst, aber ich habe die ganzen PVC-Fittings hier gekauft.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen