suchen dachluke ...

  • hallo,


    wir suchen aus dem yacht / booots- bedarf eine dachluke mit einer mindestgrösse von 50 x 50 cm...
    wo können wir günstig (!) an eine solche rankommen ?


    grüsse aus ulm,
    uli & hendrik

  • die einschlägigen anbieter dienen uns zur orientierung.


    ist nur leider nicht ganz unsere preisklasse.


    suchen nach einer günstigeren "gelegenheit".


    grüsse aus ulm,
    uli & hendrik

  • Hallo Ulmer,


    die Luken aus dem Yachtbereich sind nun leider mal teurer als die reinen Womo-Teile. Was wirklich günstiges habe ich da nie gesehen - bis auf Gebrauchtteile bei kleineren Werften.


    Besten Gruß


    HWK

  • Bei Pieper in Gladbeck gibts Vetushauben für ca. 150€.
    ABer willst du dir das wirklich antuen? Hatte für meinen"MANni" auch Vetushauben geplant. Bin aber nach vielen GEsprächen mit den Profis wie Bocklet, Procab usw wieder davon abgekommen. Da alle diese "Yachthauben" nicht temp.technisch isoliert hergestellt werden (durchgehender MEtallrahmen von draussen nach drinnen) bekommst du ganz schnell eine Tropfsteinhöhle. ". haben diese Hauben eine fast plane Scheibe und kaum hochstehenden Rand auf dem Dach. Beim kleinsten Regen musst du sie zumachen und hast keine Lüftung mehr.
    So bin ich jetzt doch wieder bei diesem "Camping gelumpe" gelandet.
    Gruss Lothar

  • Zitat von Lothar

    Da alle diese "Yachthauben" nicht temp.technisch isoliert hergestellt werden (durchgehender MEtallrahmen von draussen nach drinnen) bekommst du ganz schnell eine Tropfsteinhöhle. ". haben diese Hauben eine fast plane Scheibe und kaum hochstehenden Rand auf dem Dach. Beim kleinsten Regen musst du sie zumachen und hast keine Lüftung mehr.


    Wir haben so eine Vetus-Dachluke der Dimension 100*80cm im Alkoven - wunderschön, um vor dem Schlafengehen noch die Sterne zu zählen. Aber ansonsten sehr unpraktisch! Wie Lothar schon geschrieben hat: reine Schönwetterlösung - Lüften bei schwülwarmen, regengußmöglichen Wetter ist nicht drin, und die Sommerhitze heizt den Raum darunter irrsinnig auf (trotz rettungsfolienbeklebtem Rollo darunter - serienmäßig gibt es soetwas ja anscheinend nicht) und im Winter drückt die Kälte rein.


    Im nächsten werden wir auf eine so große Luke verzichten und lieber mehrere kleine Womo-Luken nehmen...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hey Wolfgang, hast schon mal über eine Lösung außen nachgedacht? Also anstatt einem reflektierenden Rollo innen sowas wie nen Rolladen im Hausbereich außen? So dass dazwischen ein Luftpolster entsteht, was sowohl Hitze als auch Kälte isoliert? Das wäre jetzt meine spontane Idee gewesen. Man kann das Rollo ja zweiseitig ausführen (silber/schwarz) und dann am Ende der kalten Jahreszeit einmal rausnehmen und umdrehen.


    Wenn Du den Zwischenraum auch noch variabel belüftbar machst, kannst im Sommer die Hitze wirklich effektiv abschirmen.

  • Hallo, Mangiari,


    das Problem: wenn ich irgendetwas aussen über die Luke mache, muß dies einerseits sturmfest sein und andererseits von innen wenigstens halbwegs vernünftig zu bedienen sein. Und dazu fällt mir nichts ein...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • massiv bauen und elektrisch bedienen? :D
    Ok stimmt, so ne fünf Minutenlösung wird das nicht. Aber wenn ich mir so die Basteleien vom ein oder anderen ansehe...


    Nen Onkel von mir hat mal für HP Drucker repariert und von dem hab ich als Kind immer so Elektromotoren mit Getrieben bekommen. Da kann man mit recht wenig Aufwand recht tolle Sachen bauen. Vor allem wenn man anfängt die Schaltkontakte auch noch in die Mechanik einzubeziehen, z.b. so dass der Motor am Ende der Strecke automatisch den Kontakt verliert und nur noch in die andere Richtung bedient werden kann und umgekehrt.


    Muss man aber schon Zeit und Elan für haben. Ich hab ne ganze Zeit überlegt ob ich nicht nen elektrisches Vordach bastel, ähnlich wie die elektrischen Türstufen, die beim Türe öffnen automatisch raus kommen. Denn bei der Schiebetür regnet's ja immer gleich rein. Aber ich denke jetzt schau ich erstmal dass ich das Ding überhaupt fertig bekomme, So gimmicks heb ich mir lieber für nächstes Jahr auf :lol:

  • Hallo Wolfgang,


    hast Du schon mal an die Heki´s gedacht? Ich habe bei uns ins WOmo direkt zwei solcher großen Dachhauben eingebaut. Im Sommer kann man dann auch am Abend richtig lüften. Da die Hauben doppelt verglast sind ist auch im Winter kein Kondenswasser beobachtet worden. Das eingebaute Rollo mit versilberter Oberseite hält auch im Süden von Frankreich eigentlich die Wärme gut draussen.


    Der einzige Nachteil ist halt nur, dass die Hauben nochmals 15 cm über Dach vorstehen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Servus Ulmer,
    würde es alternativ auch ein Sonnenglasdach aus dem Kfz-Bereich tun. ich weiss gibt ne Kältebrücke - soll es für das Fahrerhaus sein oder den Wohnkoffer?
    Gruss CC??


    (der noch so ein Sonnenglasdach übrig hat, passt leider nicht in mein Aufstelldach)

  • Hi, HWK,


    beim jetzigen muß die Yacht-Luke drin bleiben - 100*80cm gibt's im WoMo-Bereich nicht.
    Was beim nächsten endgültig 'rein kommt, weiß ich noch nicht. Kommt auch drauf an, was ich günstig bekommen kann.


    @ Mangiari:
    ein Aussenrolladen würde sowieso aufgrund er Höhe in aufgewickeltem Zustand nicht gehen, wenn dann eine Platte, die hin und her geschoben werden kann. Aber wenn ich sehe, wie massiv meine Dachluke in geschlossenem Zustand zugehalten wird, dann möchte ich bei dem Schiebebrett nicht schlechter arbeiten - und das wird dann wieder aufwändig.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Zitat von Leerkabinen-Wolfgang


    Wir haben so eine Vetus-Dachluke der Dimension 100*80cm im Alkoven - wunderschön, um vor dem Schlafengehen noch die Sterne zu zählen. ...
    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang


    Hallo Wolfgang,
    kannst du mir mal mitteilen wie hoch der Dachueberstand der Vetus-Dachluke ist und was die in der Groesse so ungefaehr gekostet hat ?
    Ich habe schon ein wenig danach gegoogelt, aber nichts entsprechendes gefunden.


    Gruss Ronald

  • Hallo, Ronald,


    die Luke steht nur etwa 4cm über das Dach über, wenn sie zur Seite geschoben ist, etwa 5cm.


    Die Luke ist seit 1991 drin, da hatte ich den 'Dicken' noch nicht, deshalb kann ich Dir zum Preis nichts sagen. Aber bei Vetus (Niederlande) findest Du im Produktkatalog auf Seite 97 das Nachfolgemodell, das allerdings individuell gefertigt wird. Deshalb gibt's hier Preise auch nur auf Nachfrage.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Wolfgang,


    ich habe gerade mal bei Vetus rumgeschnüffelt. Diese Bootsfenster gibt es auch doppeltverglast zur Isolierung. Kannst Du Deins nicht gegen solch eins austauschen ? Dann hättest Du "nur" noch den Rahmen als Kältebrücke.


    Viele Grüße Sönke

  • Hi, Sönke,


    danke für den Tip - aber soweit ich die Katalogbeschreibung verstehe, gibt es nur doppelglasige Fenster, keine Dachluken. Normalerweise sind Fenster, wenn sie als Dachluke mißbraucht werden, nicht dauerhaft dicht (Frostschäden durch gefrierendes Wasser in irgendwelchen Stellen, aus denen das Wasser nicht ablaufen kann).


    Aber für den Winter habe ich mir aus Isolierfolie (wie für's Fahrerhaus) eine Dämmung gebastelt, das funktioniert sehr gut - abgesehen davon, daß ich die Luke dann nicht mehr auf bekomme und nicht mehr hindurchschauen kann. Aber in diesem WoMo werde ich da nichts mehr groß ändern: die Planungen für meinen Neubau laufen ja schon...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen