Aufstelldach Eigenbau

  • Hallo Liebe Leute!


    Nettes Forum bei Euch.


    Meine erste Frage: an meinem Mowag möchte ich ein Aufstelldach Marke Eigenbau nachrüsten. Nutze das Fahrzeug nur als Festivalcamper und hätte bei schlechtem Wetter gern mal Stehhöhe im Auto.


    Würde gern so etwas ähnliches wie die klappbaren Aludächer bauen, die ich schon mal auf Landys usw gesehen habe; nur: wie sollte die kante vom Fahrzeug zum Dach aussehen (also da wo das Hubdach im geschlossenem Zustand aufliegt)? Welche Dichtungskonstruktion nimmt man damit das ganze auch währenmd der Fahrt dicht hält?


    Freue mich auf die Antworten von den Praktikern

    Gruss, Florian
    >>>>>
    .. die Entdeckung der Langsamkeit....

  • Hi, Florian,


    willkommen im Club!


    Dumme Frage am Rande: was ist denn der Mowag? Und dann: die klapparen Aludächer, von denen Du sprichst - ich bin mir nicht sicher, was Du damit meinst. Wird das Dach bzw. ein Dachausschnitt gleichmäßig angehoben und dann Seitenteile hochgeklappt? Oder ist das eher wie z.B. bei VW-Bussen mit Aufstelldach, nur mit festen Seitenwänden (wo sind die dann in eingefahrenem Zustand?)? Oder eher ein Hubdach, daß in eingefahrenem Zustand über die eigentliche Kabine überlappt?


    Jede dieser Möglichkeiten bedingt unterschiedliche Konstruktionen...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Aha, also eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Volvo C303 (oder wie der heißt. Da gab es ja schone einmal eine Diskussion um eine Dachkonstruktion (http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?t=2689). Vielleicht hilft die erst einmal bei der Konzeption des Daches bzw. bei der Beschreibung, wie Du Dir Deine Konstruktion vorstellst.


    Falls die Skizze von Krabbe etwas für Dich wäre - ich habe da gerade die Kopie eines Prospektes eines entsprechenden Daches auf VW T? bekommen, die könnte ich Dir nötigenfalls zukommen lassen.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Florian,


    die von Dir angesprochenen Dächer sind mir bekannt, komm jetzt aber nicht auf den Hersteller. Ich geh jetzt mal davon aus das Du die Hubdächer meinst bei denen man die Aluschale hoch klappt und sich dann ein Stoffbalg spannt?
    Willst Du nur Stehhöhe gewinnen oder auch im Dach schlafen?
    Wenn es nur um die Stehhöhe geht nimm doch das Universell einsetzbare Dach von Reimo, da ist dann das ganze Kleinteilzeugs dabei.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo,


    danke für die fixen Antworten. Der MOWAG auf dem Bild ist der sogenannte Kommandowagen, die Type die ich auch im Moment fahre. Allerdings hat der auf dem Bild ziemlich kleine Reifen :wink:


    Besonderheit beim Kommandowagen: er hat serienmässig schon ein Glas-Schiebedach in der Grösse von ca. 1 x 1 mtr.. Das Ganze ist aber nicht (mehr) vernünftig wasserdicht zu bekommen. Daher hatte ich mir vorgestellt, den Auschnitt um ca. 50 cm in Fahrzeuglänge zu vergrössern und darauf dann ein Aufstelldach zu bauen. Quasi wie auf einem T3 oder so, vorne angeschlagen, seitlich mit Zeltbahn. Es geht mir hierbei nur um Stehhöhe. Das Ganze darf dann nicht grösser sein als 1x1,5 m, da auf dem Dach nicht mehr viel Platz ist neben dem Gepäckträger.


    Ich habe mal diese Dächer wie so eine Art rechteckige Schale gesehen. Auf einem Landy wurde dann dessen obere Dachkunststoffschale ausgetauscht gegen so eine Konstruktion zB aus Aluriffelblech.


    Und wie sollte dann die Kante gestaltet sein? Also zB das Dachblech von innen rechtwinklig ca. 2cm nach oben aufkanten, darauf einen Dicht-Keder setzen und die "Schale" darauf aufliegen lassen? Hält das dicht?

    Gruss, Florian
    >>>>>
    .. die Entdeckung der Langsamkeit....

  • Wie wär's denn mit 'nem Hubdach, das in der angesprochenen Größe komplett "angehoben" wird (z.B. viele alte T2), anstelle eines Klapp-Daches?


    Gruß
    Marc

    Carthago Genius 41 auf LT35 TD (das "Raumwunder")
    T4 Caravelle TDI+ (der "Kleinwagen")

  • Hi, Florian,


    wenn Du wirklich nur eine 1m x 1,5m große Dachluke hast, wird es schwer werden, die Stehhöhe auf mehr als 40cm Länge zu realisieren. Ich kenne die genauen Daten Deines Wagens nicht, aber nehmen wir einmal an, Du hast jetzt 1,4m Innenhöhe und willst auf 1,9m kommen. Und das auf einer Länge von mind .der Hälfte der Aufstelldachlänge, also 75cm. Dann müßtest Du eine Dachsteigung von 50cm pro 75cm Länge realisieren, hättest damit aber am höchsten Punkt eine Stehhöhe von 2,4m. Wo bringst Du da die notwendigen Stoffmengen unter?


    Viel sinnvoller erscheint mir da Krabbe's Vorschlag sehr viel sinnvoller, vor allem, da Du Platz für zwei Stehplätze bekommst...


    Wenn Du dabei auf feste Seitenwände verzichtest, dürfte die Realisierung auch recht einfach sein: Ausschnitt aufkanten, mit einem dicken Dichtungsprofil versehen und das abgekantete Dach auflegen und verriegeln - fertig. Die Plane muß dann natürlich außerhalb des aufgekanteten Dachausschnitts enden, aber das ist wohl klar, oder? Allerdings wird man hier wohl eine Aufkanthöhe von 5cm benötigen, da in eingefahrenem Zustand die Plane ja irgendwo untergebracht werden muß. In ausgefahrenem Dachzustand müßte die Plane dann senkrech hochgezogen und an dem Hubdach irgenwie eingeklinkt werden.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Ich meinte so etwas.... Gibt's fertig zu kaufen! ;-)


    Gruß
    Marc

    Dateien

    • Hubdach.jpg

      (27,91 kB, 3.929 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Carthago Genius 41 auf LT35 TD (das "Raumwunder")
    T4 Caravelle TDI+ (der "Kleinwagen")

  • Habe auch so ein Aufstelldach auf meiner Kabine.



    Falls es Dich interessiert, kann ich mal die Maße ermitteln.


    Kann ja morgen mal schauen. Ist auch noch ein Aufkleber vom Dach-Hersteller drauf. Mir fällt nur der Name gerade nicht ein.


    Btw: Ist nicht mein PU.

    Grüße vom QM.

  • Hallo Florian,


    hier bei uns in Ulm ist ein Händler der selbst ein Austelldach für Landrover entwickelt hat und das auch vermarktet.
    Mit dem Mann kann man aber auch sehr gut reden.


    Wenn Du willst schicke ich Dir seine Kontaktdaten.


    Ich halte allerdings auch die Variante mit einem fertigen Aufstelldach aus dem Campingzubehörhandel für die einfachste.


    Optisch ist es aber auf Deinem Fahrzeug natürlich nicht so der Bringer. Da wäre ein Alu-Dach schon angemessen.


    Gruss
    Uwe

    Endlich wieder bi-mobil

  • Danke für die zahlreichen Antworten und sorry, dass ich das erst jetzt wieder hochziehe...


    Das Bild von Danny war genau das, was ich meinte. Nur aus reiner Neugier: wie kriegen die Leute denn nun die Kanten dicht?


    Die fertigen Dächer sind wahrscheinlich die bequemste Lösung, sagen mir aber nicht so zu.


    @ Wolfgang: 1,4 m Innenhöhe stimmt fast genau, die erforderliche Steigung für das Dach hatte ich nicht bedacht, danke (aber genau dafür habe ich mich hier ja auch angemeldet :wink: ). Die Lösung von Krabbe ist natürlich eine klasse Idee. Da muss ich im Frühjahr mal weiter drüber nachdenken...


    Ne andere Sache: die komplette Dachschale (aus Stahl) vom MOWAG ist auch nur draufgeschraubt. Irgend jemand eine verrückte Idee?


    Gruss, Florian

    Gruss, Florian
    >>>>>
    .. die Entdeckung der Langsamkeit....

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen