Kögel Automatik 308D Steuerplatine defekt

  • Hallo zusammen!
    Bei einem Post Kögel 308D schaltet die Automatik nicht mehr aus P.
    Spannung an der Platine vorhanden, Leuchte für P leuchtet, Stellmotor gemessen und OK.


    Offenbar die Platine der Steuerung defekt.


    Gibt es noch einen Kontakt oder Adresse wo die Platine zur Reparatur gesendet werden kann?


    Möglicherweise ist auch das Modul für die Sperre der Gangwahl die Ursache, das lässt sich jedoch ebenfalls nicht mehr beschaffen.
    IMPULSGEBER (Mercedes)

    OE-Nr: A0115429117
    Es ist mir jedoch nicht exakt klar ob der Impulsgeber eine Schaltung von P nach N oder D blockieren kann.
    Im Leerlauf messe ich als Signalausgang am Geber zwischen 60 und 100 Hz, gemäß Mercedes Leitfaden sollten es 3 Hz sein...?


    Liebe Grüße
    D

  • Hallo D,

    ich habe keine spezielle Ahnung von dieser Automatiksteuerung, mache jedoch seit über 25 Jahren Gutachten und Schadenanalysen an elektronischen Baugruppen. Wenn Du niemanden findest, kann ich mir das ja mal anschauen. ~ eine Tafel Schokolade pro angefangene 1/2 Stunde :P


    Beste Grüsse

    Sebastian

  • Hi


    deine seltsame wechselspannungs-messung in diesem frequenzbereich könnten auch die 50hz, welche sämtliche 230v leitungen abstrahlen, sein. Sowas passiert sogar dem profi manchmal.

    Ansonsten mach doch mal ein foto dieser platine (vorn und hinten). Ich hab jahrzehnte elektronikreparatur hinter mir, vielleicht fällt mir ja irgendein bauteil auf, das extrem ausfallgefährdet ist, oder die funktion der platine erschliesst sich vom platinenbild.


    Michi

  • Ich habe momentan ein ähnliches Problem. Laut Vorbesitzerin Hing meine Schaltung auch immer in "P" fest.
    Nun habe ich den Knopf letztens trotzdem mal gedrückt jetzt macht die Steuerung gar nichts mehr. Leuchtet nicht mal.
    Motor startet normal, ich kann per Hand schalten wenn ich das Gestänge vom Stellmotor trenne und hoch und runter schiebe.

    Habe mittlerweile auch einiges ausprobiert. Strom kommt am Gerät an, denke auch mittlerweile, dass es die Platine ist. Offensichtlich defekte Bauteile erkenne ich nicht. Habe heute mal die Lötstellen nachgelötet. Tut sich immer noch gar nüscht.

    Bin echt dankbar für jeden Tipp. Die Steuereinheit kostet neu so um die 700€

  • Stimmen denn die Eingangssignale zum Modul? Bremskontaktschalter? Der könnte defekt sein, oder Kabelbruch, Steckkontakt, oder kalte Lötstelle an dem Pin auf der Platine?

    700€ ist natürlich eine Ansage, oops! So kompliziert kann das Ding doch nicht sein, oder?

    Gruß, Holger


  • Laut Schaltplan geht kein Bremssignal in die Box rein.

    Motordrehzahl auch nicht, nur die Getriebe Drehzahl (Ausgangswelle vermutlich) über den Sensor G4 der die Hz ausgibt.


    Meine Frequenz Messung war losgelöst von Wechselspannung.

    Das Gerät wird mit Batterie betrieben.


    Danke schon Mal für die rege Beteiligung am Thema!

  • Wo gibts denn die Steuereinheit zu kaufen?
    Ich konnte online nichts finden.

    Darf der Schaltplan hier gepostet werden?

  • SCHALTER

    doch eher 800€ sehe ich grad..

    hatte glaub ich über die Teilenummer (A6025450014) auch mal minimal günstigere gefunden.


    Weiß gar nicht wie das ist, vielleicht kannst du mir den ja auch per Nachricht schicken? Oder ich schreib dir meine Mail Adresse..

  • Hmm, sieht erst mal unauffällig aus. Die FET's sind Smart Switches, da dürfte eigentlich nix kaputt gehen bei Überlast.

    Vielleicht mal die Lötstellen am Relais nachlöten. Ist das Relais noch ok? Vielleicht sind die Kontakte nicht mehr gut?

    Gruß, Holger


  • Das kann man auf den Bildern schwer beurteilen, man sieht da ein paar Flussmittelrückstände.

    Für weitere Analysen müsste man verstehen wie das System funktioniert und was die einzelnen Treiber ansteuern.

    Dann kann man z.B. ein paar LEDs an die Ausgänge löten und gucken was das Modul macht und ob es sich so verhält wie erwartet.

    Irgendwo versteckt sich doch auch noch ein Controller, ich sehe nur das EPROM dazu. Da könnte auch ein Fehler liegen.

    Und was gerne kaputt geht, sind die Glas-Melf Dioden, Haarrisse durch Vibrationen.

    Das ist alles noch einfache Technik, die man im Prinzip reparieren kann, wenn man das System versteht.

    Gruß, Holger


  • Was ist denn das da unten, fehlt da ein SMD Bauteil?

    Bild3.jpg


    Da ist Lötzinn auf den Pads. Sieht man da Spuren von einem Bauteil, oder soll der Platz leer sein?


    Ich würde zunächst mal die +5V und +12V auf der Platine kontrollieren, die Bahnen sind ja schon entsprechend beschriftet.

    Gruß, Holger


  • Moin,

    Wie oben schon geschrieben, schaue ich mir das gerne mal an. Ich habe auch Zugriff auf eine Röntgenanlage. Wenn es nur das EPROM ohne Prozessor gibt, kann dass auch alleine als Dekoder genutzt sein, also auf verschiedene Eingangssignale mehrere Ausgänge setzen. Die Elkos könnte man auch mal tauschen, die sind wahrscheinlich am Ende der kalendarischen Lebensdauer.

    Die nicht besetzten Lötstellen sehen rund aus, da war wahrscheinlich nie ein Bauteil. Und die Smart Switches können auch durch Bonddrahtermüdung mit nachfolgender lokaler Erhitzung sterben, trotz der eingebauten Überwachung.

    Beste Grüsse

    Sebastian

  • Kann alles sein... Ferndiagnose ist halt schwierig. <X Man müsste mal genau mit einem Mikroskop gucken, oder Röntgen wenn man die Möglichkeiten hat.

    Mit dem EEProm als Dekoder hast du vermutlich Recht, da gehen Leitungen ja direkt auf den ULN Relaistreiber.

    Gruß, Holger


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen