Reifendruck -Kontrollsystem LKW (TPMS) - Tire Moni & Alternativen

  • Hi, ich möchte mir ein Reifendruck-Kontrollsystem für meinen Atego schenken lassen. Er hat 5m Radstand und Zwillingsreifen.

    Habt Ihr Erfahrungen mit den billigen Dingern von Amazon? Da mein Dicker auch recht lang ist, habe ich Bedenken wegen der Reichweite nach hinten.

    Die teure und sicherlich sicherere Alternative wären Tire Moni mit Repeater, damit auch die hinteren Sensoren stabil funken. Aber natürlich würd ich gern günstig UND gut haben....


    Danke und Gruß

    Roland

  • Ich kann Dir leider nur sagen , daß mein Zubehörteil für 32,99EUR für das Joying-Mediacenter beim Einbau in der Halle hervorragend funktioniert hatte und kurz darauf leider jeglichen Dienst verweigert . Trotz Mittelmotor und Voll-Stahlkarosserie ging das ohne Repeater - aber vielleicht auch nur in der Halle mit Reflexionen , oder so .

    Mich würde ein nicht absolut stabil laufendes Teil eher nervös machen .

    Vielleicht gibt Tante Erna auch noch was zu dem Geschenk und dann würde das mit dem Tire Moni doch gehen .

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • wir haben den Sprinter mit 435 Radstand.

    Unser tire moni funktioniert jetzt 2 Jahre ohne Probleme.


    ohne Verstärker

  • Ich nutze auch Tire Moni, habe aber auch bei 4,10m Radstand gleich den Repeater mit eingebaut. Funktioniert problemlos.


    LG Wolfgang

  • Odi

    Hat den Titel des Themas von „Reifendruck -Kontrollsystem LKW (TPMS)“ zu „Reifendruck -Kontrollsystem LKW (TPMS) - Tire Moni & Alternativen“ geändert.
  • Wir nutzen SuperSense bei allen LKW und Wohnmobilen.


    Funktioniert, Meldung kommt aufs Telefon, kein Display muss installiert werden….


    Wirklich klasse….

  • Hallo - ich hatte ein TireMoni TM150 bei mir verbaut, aber die Druckwerte der Hinterreifen kamen sehr unregelmäßig an.

    Danach habe ich ein Chinaprodukt probiert, dass für Wohnmobile beworben wurde (wenigstens war der Druckbereich passend), aber da kam von den Hinterreifen fast nie ein Signal an.


    In diesem Frühjahr habe ich einen TireMoni TM240R (mir Relais) eingebaut. Das Gerät funktioniert gut, die Werte im Display aktualisieren sich häufig. Das Relais habe ich innen im Bodenbereich des Koffers eingebaut (in einem Stauraum).


    Die Geräte arbeiten bei mir vermutlich unter erschwerten Bedingungen, weil ich auf allen Rädern Edelstahlradkappen habe, das Signal der Sensoren wird also vermutlich ganz gut abgeschirmt.

    2016er Sprinter 319CDI mit Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau.
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es in der Campergalerie - unsere Reisen nach Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Hallo Roland, AlKo Tiefrahmen mit 4100mm Radstand

    2016er Sprinter 319CDI mit Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau.
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es in der Campergalerie - unsere Reisen nach Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Vor einigen Jahren suchte ich auch nach einem zuverlässigen Reifendrucküberwachungssystem. Nach einiges an recherche lief eigentlich auch alles auf Tire Moni hinaus.

    Das Problem dabei (einmal vom Preis abgesehen), wenn man so wie ich, ab und zu mal den Druck dem befahrenen Untergrund anpassen möchte ist mir das Montieren und Demontieren der Kappen zu umständlich. Dazu die (vielleicht unbegründete) Angst die im Gelände abzureissen. Also wäre es auf intern verbaute Sensoren hinausgelaufen. Ich hatte aber gerade neue Reifen aufziehen lassen, also abwarten bis die runter sind und dann verbauen, so der Plan. In der Zwischenzeit hab ich ganz altmodisch mittels Reifendruckprüfer das ganze im Auge behalten. Naja, das sind jetzt 10 Jahre her. Am Anfang prüfte ich sehr oft, inzwischen etwas weniger oft. Dafür laufe ich inzwischen immer wenn ich länger gefahren bin und dann eine Pause mache einmal ums Auto und lege meine Hand auf jede Reifenflanke. Am Temperaturunterschied merke ich etwa einen Unterschied von knapp einen halben Bar (bei 5.5 Bar Strassendruck) was völlig ausreichend ist. Desweiteren zieht das Fahrzeug recht schnell zur Seite wenn die Reifen einen ungleichmässigen Druck aufweisen. So hab ich schon 2 Schrauben im Reifen gefunden bevor es kritisch wurde. Und der 3. Reifenschaden der letzten Jahre hätte auch ein elektronischer helfer nich früher gemeldet als mein Gehör... PLOP-PFFFFFF... nachdem ich die Flanke an einem Spitzen Stein aufgeschlitz habe sagt schon genug, da brauche ich keine zustzliche "hey geh mal raus, Reifen wechseln" Meldung auf irgend einem Display ;)


    Das nur meine 5c dazu.


    Gruss

    Urs

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hallo Urs,


    Du hast vollkommen Recht, ein geschlitzter oder geplatzter Reifen verliert die Luft immer schneller, als das RDKS anschlagen kann. Leider hab ich das auch schon ausprobieren dürfen. Ich habe die Dinger installiert, weil ich meine Ventile hinter Radkappen versteckt habe. Entsprechend kontrolliere ich den Druck über das RDKS und muss nicht zur Druckkontrolle die Kappen demontieren. Bin halt bequem.

    Gruß, Tobias

    2016er Sprinter 319CDI mit Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau.
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es in der Campergalerie - unsere Reisen nach Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Es kommt auf den Untergrund an, ob der Popometer das rechtzeitig erkennt. Vorne erkennt man es auch früher.


    Auf der Hinterachse auf Tracks und ein schleichender Platten - vermutlich würde ich da den Reifen ohne Reifenmonitor fahren bis er gehimmelt ist...


    Surfy

  • .... Tiremoni ist günstiger als ein neuer Reifen😏

    Nicht nur wie der Reifen.


    Wir hatten am Ducato 2 x Reifenschaden bei Markenreifen die nicht älter als 4 Jahre waren.


    Das eine Mal zeigte sich ein Fahrgefühl wie bei Seitenwind.

    Leider war auf der Brennerstrecke auch starker Seitenwind an den Fahrbahnseiten zu sehen, so dass wir das darauf geschoben haben.

    Kach kurzer Zeit ging es dann ganz flott bis sich der Belag am Reifen löste.

    Meine Frau bekam das Fahrzeug zum Glück noch zum stehen.


    Hätten wir die Reifendruckkontrolle schon an dem Ducato gehabt, hätte es vermutlich schon vor dem Ablösen gepiepst.


    100% genau sind die Systeme bestimmt nicht und zeigen auch unterschiedlich an obwohl mit dem gleichen Teil alle befüllt wurden.


    Aber wir sehen schon kurz nach der Abfahrt ob die Werte ok sind und das beruhigt uns doch sehr.


    Zweimal Reifenschaden mit viel Glück überstanden reicht., vor allen Dingen wenn es auf der Autobahn auf der Fahrerseite passiert


    Gruß Gunther

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen