Fiat Ducato mit aufstellbarem Alkoven

  • ohoh…

    „Ich habe mal unverbindlich einen Preis angefragt…“

    So oder so ähnlich fängt es doch immer an.


    Das ist dann ja ein fast so schneller Mobilneubau wie bei Christopher in seinen besten Zeiten. ;)

    Hahahaha......ich musste auch sofort an einen mir sehr nahe stehenden denken ;):D;(


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Upps...., das Angebot vom Autohaus ist da. Schade das der Verkäufer mein Lachen nicht gehört hat. Obwohl es laut genug war.

    Die besten Optionen stehen nicht mehr zur Verfügung, großer Tank, große Lima usw., aber 10.000€ mehr wollen für das kleinere Auto.

    Die spinnen😨.

    Schade, da viele Dinge im neuen Ausbau verbessert werden können.

    1. Fahrzeug um 45cm gekürzt
    2. Längsschläfer im Alkoven
    3. Bessere Lüftung der Kühlbox
    4. Aerodynamik am Dach verbessert
    5. Kosten der Dachmechanik halbiert
    6. Und tausend Kleinigkeiten

    Ich bin zu alt für diesen Quatsch!!!


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Ja, für Fiat bist Du etwas zu spät. Die haben die Preise letztens drastisch angehoben. Davon waren auch sehr viele Kunden von bereits bestellten Serienmobilen betroffen.

    Ein Kumpel von uns war auch darunter, der hat den Kaufvertrag dann storniert und ist auf Ford als Basis gewechselt.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Dann nutze doch erst mal dein jetziges Werk! Und vielleicht baust du dann in 5 Jahren auf einem Elektrochassis neu ;)

    Gruß, Holger


  • War ja eh nur eine Idee. Und hier so rumsitzen und nichts tun geht garnicht. SketchUp ist ein wunderschönes Computerspiel. Ich spiele das bis zum Ende. Und dann .... Next Level.

    Vielleicht hat ja jemand von Nachwuchs an den Plänen Interesse. Wohl eher nicht.

    Und der Gedanke da ein halbes Jahr fest zu arbeiten lässt mich innerlich erschauern ....

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Dann geh doch aufs nächste Level Deines Computerspiels und plane das vorhandene Fahrzeug um. :evil: ^^

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Dann geh doch aufs nächste Level Deines Computerspiels und plane das vorhandene Fahrzeug um. :evil: ^^

    Rahmenkürzung??? Bist du verrückt?😄

    Zudem ist der jetzige Ducato mit L2 schon ein optimales Fahrzeug. Bin auch mit dem Aus- und Aufbau sehr zufrieden, wenn ich manches heute ein bisschen anders oder besser machen würde. Es sind aber nur Kleinigkeiten. Vieles habe ich zu Beginn des Baus nicht gewusst. Könnte nichts irgendwo abschauen oder hinterfragen.

    Man lernt auch jedesmal etwas dazu und würde dieses neue Wissen gerne einsetzten. So geht Entwicklung und Fortschritt.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Nein, die Rahmenkürzung wäre ja dann auch sehr aufwändig und finanziell vermutlich in Summe auch nicht preiswerter als ein neues Fahrgestell. Zumal Ihr dann das Fahrzeug ja längere Zeit nicht nutzen könnten.


    Mir schwebte eher die Überlegung und Planung des Umbaus der ganzen Details beim vorhandenen Fahrzeug vor, bei denen Du Verbesserungspotential siehst.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo Peter,


    ich kann Dich gut verstehen mit den Überlegungen eines Neubaus um Kleinigkeiten zu verbessern oder etwas anders zu machen.

    Leider komme ich selber aber auch immer wieder an den Punkt an dem ich mir eingestehen muß das das vorhandene Wohnmobil doch ganz ok ist wie es ist.

    Ein Neubau lockt und ist verführerisch, wirklich sinnvoll und im großen Stiel verändernd ist es nicht.

    Man nimmt doch wieder viel Geld in die Hand um dann nachher Kleinigkeiten anders zu haben.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Der Gag an der Sache ist, ich wollte immer auf dem kurzen Radstand bauen. Meine Regierung hat den Kopf geschüttelt. (Meinen Kopf)

    Nun sind wir geraume Zeit unterwegs und Madame stellt fest das Alte hat Recht gehabt.

    Eine große Sitzgruppe, welche man zum Gästebett umbauen kann und immerwieder sind wir ein paar Zentimeter zu groß.

    Es ist natürlich schön Gäste, wie gestern unsere Nachbar, zu empfangen und bei mäßigem Wetter trocken an einem Tisch zu sitzen.

    Es wird von meiner Seite keinen Neubau geben. Weder habe ich die Zeit, noch das Geld. Trotzdem werden die Pläne weiter gezeichnet und der Bau bis aufs letzte geplant. Vielleicht zwingt mich jemand mit viel Geld mein jetziges Mobil zu verkaufen.

    Geschätzte Bauzeit, 6 Monate, entspricht der Lieferfrist für das Fahrgestell.


    Gruß Nunmachmal, 37,9419516, -7,6033907

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Der Vorteil, es ist ziemlich laut und ich könnte schleifen und sägen ohne schlechtes Gewissen.
    Konnte die Tage das Bad fliesen. Die Fliese ist 8,00m x 0,65m und muss angepasst werden. :D

    Moin nunmachmal,

    ich bin gerade auf der Suche, wie ich möglichst stabil, leicht und wasserfest, die Wände und Tür für mein mini-Bad baue, bzw. nachträglich behandle (in Summe 2,5m²). Deine PVC - Lösung sieht gar nicht so verkehrt aus. Wie hast du das an den Türen gelöst? also die Seiten die zur Dusche zeigen? Ist das ganz normales Bodenbelag - PVC oder noch etwas leichteres?

    Meine Idee wären sonst HPL beschichtete Platten gewesen, die sind aber auch selten ein Leichtbau-Wunder und die Tür sollte ja zumindest nicht "labberig" werden.

    Ansonsten lese ich immer wieder gerne diesen Bericht - viele tolle Ideen und ungewöhnliche Lösungen. Tolles Vorbild für Leichtbau ;)

    Grüße

    Tim

  • Moin nunmachmal,

    ......

    Deine PVC - Lösung sieht gar nicht so verkehrt aus. Wie hast du das an den Türen gelöst? also die Seiten die zur Dusche zeigen? Ist das ganz normales Bodenbelag - PVC oder noch etwas leichteres?
    .....

    Oh, das ist ganz einfach. Ich benütze einen ordinäre Duschvorhang. Die Schienen sind so angeordnet, dass der Vorhang auch vor dem geschlossenen Bad außen zum trocknen hängen kann. Hier siehst du die Alu-Schienen des Vorgangs. Der Vorhang ist links und rechts im Kasten. Es gibt kein Bild zur Zeit mit Vorhang🤔Diese Lösung kommt bei all denen gut an, welche nach dem Duschen nicht alles abwischen wollen. Das dauert in der Regel länger wie das duschen selbst.

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Okay, super vielen Dank. PCV Tapete schaue ich mir auf jeden Fall mal an. Für einen Duschvorhang ist es in meiner sehr kleinen Dusche (60x60cm Duschwanne + Bewegungsraum über der TTT) wohl zu knapp, daher die Idee, dass alles nass werden kann und man nach dem duschen halt einmal konsequent abtrocknen muss.

    Wie hast du bei dir den Ablauf der Dusche zum Abwassertank gelöst? So wie ich deine Tanks im Rahmen verstanden hab hast du ja nicht viel Höhenunterschied zwischen Ablauf Duschwanne und OK Abwassertank. Wie verhinderst du, dass bei steilen Bergauffahrten das Abwasser aus dem Duschabfluss läuft?

    Grüße

    Tim

  • Ich gehe mit dem Ablauf unten in den Tank. Dadurch erspare ich mir den Siphon, da nur die Fläche des Schlauches nach oben stinkt. Wenn du oben rein gehst, sinkt der ganze Tank.

    1. Duschwanne senkrecht durch den Wagenboden.
    2. Ein 90° Bogen der in ein T-Stück geht.
    3. Das T-Stück ist leicht schräg, der nach unten gehende Schlauch führt zum Abwassertank, der nach obengehende geht bis zum Wagenboden und ist dann offen.

    Wenn der Tank voll ist, läuft das Wasser über den nach obengehenden Schlauch ins frei. Genauso beim Berg hochfahren.

    Die Leitungen und Anschlussstücke laufen in einem HT-Rohr. Unten am Tank bläst der Auspuff der Heizung in das HT-Rohr und hält mir den Abfluss frostfrei. Der schwarze Abwasserschlauch muss gegen die Auspuffhitze geschützt werden. Dafür habe ich so ein Wellrohr wie vom Heizungsauspuff verwendet.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Das klingt gut - aber ich versteh´s wieder mal nicht ganz .

    Die Dusche ist über dem Grauwassertank angeordnet , ein 1-Zoll-Schlauch oÄ geht ohne Siphon gerade durch die Oberseite (bei mir in spe) in den Grauwassertank bis auf den Boden - sodaß es allenfalls im Leerzustand stinken kann - soweit sehr gut und verstanden .

    jetzt bitte nochmal für Dummies die Sache mit dem Überlauf , der auch nicht stinken soll und der Abgasbeheizung , die ja richtig creativ klingt !


    LG

    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Es ist so das dieses Rohr vom Tank zur Dusche aufsteigt. In dieses aufsteigende Rohr ist kurz vor dem oberen Ende ein T-Stück eingebaut. An dem Abzweig des T-Stück ist die Dusche angeschlossen. Das obere Ende der Rohres ist der Überlauf.

    Besser kann ich es nicht beschreiben.


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • Nicht ganz. Du musst das Ablaufrohr Dusche über die Dusche hinaus verlängern, das ist dann der Überlauf, und das T-Stück bei der Dusche einbauen. Dusche kommt mit einem 90° Bogen in das T-Stück von der Seite, nicht von oben. Sonst passt das nicht mit den Winkeln zusammen.

    Und unten in den Tank gehen.

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

    Einmal editiert, zuletzt von nunmachmal ()

  • Mir gefällt "oben in den Tank" deutlich besser - ein Undichtigkeitsproblem weniger .

    Lieber dann ein kurzes Stück geruchsdichten Ablaufschlauch , wenn es mit den passenden Winkeln Probleme gibt .


    Aber die Überlauflösung für den Tank ist genial .

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen