Her(r)MAN geht um die Welt

  • und wiedermal etwas neues vom Südamerikanischen Kontinent....unser 32. Reisebericht wäre zum Studium bereit.


    Er berichtet von unseren Erlebnissen in und um San Pedro de Attacama im Norden von Chile. Bolivien und die Lagunen Route, der Salar de Uyuni, La Paz und den Camino de la muerte (Gerüchteweise die gefährlichste Strecke der Welt) etc. bis nach Peru.


    Viel Spass bei der Lektüre
    Petra & Stefan


    wie üblich: http://www.tvware.de

  • Danke! :D


    Ihr lobt da VW, dass sie ihre Fahrzeuge auch für Höhen über 2500 m tauglich machen wollen. (Oder haben sie gar nur für die "Rallye Dakar" getestet?)
    Naja, ziemlich viele Hersteller haben es nötig, hier nachzubessern.
    Bislang sagt z. B. VW recht lapidar, dass in Europa gekaufte Fahrzeuge nur auf europäische Verhältnisse angepasst sind. Und entzieht sich ansonsten jeder Unterstützung Fernreisender in VW-Fahrzeugen.


    Ist halt schwer, heutzutage Euro 6, schlechte bzw. sehr unterschiedliche Diesel-Qualitäten in fernen Ländern und "Weltreisetauglichkeit" unter einen Hut zu bringen.


    Gibt ja viele Leidtragende, was man so in Foren und Reisebrichten liest.


    Für euren Motor sind das sicher alles Frendwörter - und das ist gut so. :wink:
    Weiter gute Reise!

  • Ich denke wir haben klar geschrieben, das sowohl Fzg für den Europ. Markt sowie -Rest der Welt- dort eingestellt werden. Was und wieviel die beiden Märkte technisch verschieden bzw. gemein haben vermag ich nicht zu sagen.


    Wenn es nur um die Dakkar ginge, bräuchte man sicherlich keine 50 Fzg. und untersch. Modelle.


    Unsere alte Molle hat ja schon in Indien bis 5.360mtr. gezeigt das sie das abkann...klar ab 1.500mtr höhe pro 1000mtr 10% weniger Leistung..aber laufen und bewegen geht problemlos... wir sind jetzt seit Wochen und zig hunderten von Km in Höhen zw. 3t und 4.800 mtr. alles gut.


    Ein Prost auf altes Eisen :) - geht halt in EU nur bedingt -


    Stefan

  • Zitat von JStefan

    Unsere alte Molle hat ja schon in Indien bis 5.360mtr. gezeigt das sie das abkann...klar ab 1.500mtr höhe pro 1000mtr 10% weniger Leistung..aber laufen und bewegen geht problemlos... wir sind jetzt seit Wochen und zig hunderten von Km in Höhen zw. 3t und 4.800 mtr. alles gut.
    Stefan


    Hei, das sieht doch ganz so aus als würden wir uns demnächst irgendwo über den Weg laufen :D Würde mich freuen, ich reise ja passiv schon ewig mit euch mit :wink: .


    Ich habe mit der Höhe so meine Probleme. Das lese ich bei euch im Bericht ja auch. Ich hatte einige extreme Aufstiege, 300m auf 4200 da erklärt es sich von selbst. Aber jetzt wo ich seit Tagen akklimatisiert sein sollte, hat mich Arequipa - Puno von 3000m auf 4800 schon wieder gut gebeutelt :oops:


    Surfy

  • Hoi Surfy


    Zitat von Surfy

    ...von 3000 auf 4800 war wieder knackig, obwohl ich nun schon länger in luftigen Höhen akklimatisiert sein sollte.


    :shock: Für diese Höhendifferenz mit Startpunkt 3000müM empfehlen Bergsteiger 3-4 Tage!
    Effektiv macht man das in 2-3 Tagen, aber mit dem Auto da rauf geht natürlich schneller...nur der Körper kann sich nicht so schnell akklimatisieren, das ist nicht möglich.
    Nicht umsonst dauert z.B. eine Kilimanjaro-Besteigung heute wesentlich länger als vor 20 Jahren... :wink:

  • Sodetle, Ecuador ist erstmal Geschichte....


    Welche Geschichte Petra über Ecuador geschrieben hat lässt sich nun auf der website http://www.tvware.de im Archiv oder unter aktuelles nachlesen.


    Liebe Grüsse an die ganze Gemeinde
    Petra und Stefan

  • Moin,
    auch wenn es sich wiederholt :wink: : herzlichen Dank für die Möglichkeit, am Rechner und in Gedanken mitzureisen und alles Gute für die weitere Reise.
    gruß
    Lutz

    unterwegs in einem Opel Movano aus 2005, Ausbau fertig in 2007, soweit das überhaupt möglich ist

  • Hatte ich übersehen euch über Petras Reisebericht zu Kolumbien zu Informieren? Scheint so...Asche auf mein Haupt.


    http://www.tvware.de


    Wir sind nun 7 Monate hier...und es werden bestimmt noch ein paar mehr. Ausgesprochen nette Menschen und viel Abwechslung machen uns das verweilen leicht.
    Viel Spaß beim Planen und Bauen, vergesst das Losfahren nicht.....


    Grüße
    Petra und Stefan


    Kleines Meeting in Camarones:



    Barichara:

  • Zu Ostern gibt es auch von uns etwas Neues: Einen Reisebericht.... Kolumbien Teil3....
    Wünschen euch viel Spaß bei der Lektüre.


    MfG
    Petra und Stefan



    1 Reise, 2 Menschen, 3 Achsen, 4 Pfoten, 6 Jahre.... http://www.tvware.de

  • Servus in die Runde,


    wer sich immer noch dafür interessiert - nach nunmehr fast 7 Jahren Auf Achse - was wir beide denn so in Südamerika erleben und was sich so ereignet .... ist herzlichst eingeladen Petras neuestes Werk zu lesen und den Bildern 'Zuzuhöhren'


    Heisst es nicht: Bilder sagen mehr als 1.000 Worte?

  • Danke für die Erinnerung, Ihr 2!


    manchmal gerät das Nachlesen einfach in Vergessenheit, wenn zu viel Alltag im Leben ist...


    Euch allen weiterhin eine gute Fahrt
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen