Mobile Gasanlage

  • Moin ihrs,
    in meinem QEK 325 ist eien sogenannte "Mobile Gasanlage" installiert. Die Gasflasche befindet sich unten im Schrank, Lüftungsöffnungen sind genügend und in ausreichender Größe vorhanden, der Kocher ist per Gasschlauch direkt an der Flasche angeschlossen und mehr Gasinstallation ist nicht vorhanden. Ist solch eine Anlage eigentlich heute bei einem Neueinbau überhaupt noch zugelassen? Ich plane nämlich gerade eine Einrichtung für meinen Citroën C15. Dieser ist als LKW zugelassen und wird das mangels Stehhöhe auch bleiben.
    Fröhliche Grüße
    JmE :)


    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

    Einmal editiert, zuletzt von John_mit_Ente ()

  • hallo John mit Ente ,


    willkommen hier.


    kannst Du noch ein paar Daten liefern -
    man muß erst google-arbeit verrichten , um Deinen Text zu verstehen.


    Das eine ist ein Wohnwagen und das andere eine Nachfolge-Ente mit ca
    1 to zGG - wie soll daraus ein LKW werden ?
    das solltest Du vielleicht etwas genauer erklären ...

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Ich denke der C15 ist schon als LKW zugelassen und wird eben KEIN Womo.
    So eine "mobile" Gasanlage denke ich ist heute nicht mehr zulassungsfähig.
    Einen Kartuschenkocher kannst du aber sich mitführen, da wird keiner was sagen.

    Gruß, Holger


  • Moin ihrs,


    Zitat von urologe


    kannst Du noch ein paar Daten liefern -
    man muß erst google-arbeit verrichten , um Deinen Text zu verstehen.


    Das eine ist ein Wohnwagen und das andere eine Nachfolge-Ente mit ca
    1 to zGG - wie soll daraus ein LKW werden ?
    das solltest Du vielleicht etwas genauer erklären ...


    ja, der QEK 325 ist ein kleiner Wohnanhänger aus der Produktion der ehemaligen DDR, also ein deutsches Qualitätsprodukt.



    Er ist Baujahr 1989 und wird mit dem Citroen C15 gezogen, wenn er nicht in Norddeutschland herumsteht.
    Fröhliche Grüße
    JmE


    PS
    Mehrere Enten habe ich auch noch!
    JmE

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Hallo John mit Ente(n)


    solch eine Anlage ist bei einem Neubau nicht mehr zulassungsfähig. Der Kocher muß, sofern er nicht ausziehbar etc. ist, fest über eine Rohrleitung angeschlossen sein. Auch ist es nicht erlaubt, via Schlauch durch den Gaskasten zu gehen. Für den Gaskasten gibt es verschiedene Ausführungen, die zulassungsfähig sind. Hier gibt die Wissensbasis recht schnell Auskunft.


    Besten Gruß


    HWK

  • Moin JmE,


    zur Gasanlage kann ich leider nichts beitragen, ich benutze einen Kartuschenkocher außerhalb des Autos und wenn es regnet gibt es Tütensuppe aus dem 12 Volt Wasserkocher :wink:


    Da die Bauformen unserer beiden "leeren Kabinen" ähnlich sind, darf ich mal nach deinen Ausbauplänen fragen um vielleicht was "abkupfern" zu können :wink:


    Einen schönen Tag noch
    Matthias

  • Moin Matthias,
    frei nach dem Motto "weniger ist mehr", nämlich weniger Technik ist mehr Haltbarkeit, weniger Material ist weniger was kaputt geht. Inspiriert durch diverse gut durchdachte Langzeitreisemobile will ich die Einrichtung im Prinzip auf dem Raster von Curverboxen aufbauen, da man diese fast überall und jederzeit nachkaufen kann. Das Grundgerüst wird wohl aus Aluminiumleisten entstehen die vernietet oder zusammengesteckt werden, falls ich ein preisgünstiges System dafür finde (Ladenbau, Regalnormteile etc.)
    Natürlich gefällt mir auch der Ausbau mit Modulen im Flightcase-Stil, doch soll es ja möglichst preisgünstig und einfach werden und auch wenig Arbeitsaufwand erfordern. Dies hier könnte von der Grundkonstruktion als Beispiel dienen:



    Im C15 ist innen weitaus mehr Platz, es stehen etwa 1,50 Meter in der Breite und 1,60 Meter in der Länge zur Verfügung. Rechts vorne werde ich einen faltbaren Sitz aus einem Renault Rapid montieren, den ich für zwanzig Euro bei einem Autoverwerter gekauft habe. Dieser faltet sich rechts vorne in den Fußraum, so dass ich rechts eine Bettlänge von 2 Metern realisieren kann, darunter dementsprechend Stauraum. Links soll dann halt eine Art Regal hin das von den Maßen auf die Curverboxen abgestimmt ist und im oberen Teil eine unten angeschlagene Klappe besitzt, die als Tisch genutzt werden kann. So habe ich im Prinzip nur zwei große Einrichtungselemente, die ich ohne großen Aufwand ausbauen und ins Lager stellen kann. Durch die Modulbauweise ist sie eventuell auch in anderen Fahrzeugen nutzbar.
    Da ich den C15 nur auf Straßen und Feldwegen nutzen will und damit alleine reisen will brauche ich keine ausgeklügelte Technik. Die meiste Zeit des Tages werde ich mich eh ausserhalb des Fahrzeuges aufhalten wenn ich nicht fahre. Und ich fahre eh öfter einmal auf Campingplätze um vernünftig duschen zu können. Es wird also definitiv kein Expeditionsfahrzeug. Im Moment habe ich den C15 für einige Tage einem Freund geliehen, wenn er zurück ist werde ich mal Innenaufnahmen machen und den Wagen innen vermessen. Es wird auf jeden Fall ein absolutes Low-Tech-Mobil und natürlich auch ein äußerst kostengünstig gebautes Mobil. Die "Luxusversion" wird der QEK werden, den ich im Winter 2010-2011 komplett zerlegen und umbauen werde.
    Soviel erst einmal in Kürze, bei Interesse schreibe ich nach und nach mal weiter, wahrscheinlich dann in einem neuen Thread.
    Fröhliche Grüße
    JmE

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Zitat von John_mit_Ente

    Die "Luxusversion" wird der QEK werden, den ich im Winter 2010-2011 komplett zerlegen und umbauen werde.
    Soviel erst einmal in Kürze, bei Interesse schreibe ich nach und nach mal weiter, wahrscheinlich dann in einem neuen Thread.
    Fröhliche Grüße
    JmE


    Dieser Winter hat für mich so einige Schwierigkeiten mit sich gebracht. Jetzt ist es schon 1 Monat kälter wie sonst. Meine Bauölheizung ist defekt. Hab gestern versucht was zu leimen. Das ist leider schief gegangen. Also ich hoffe auf den Frühling oder eine vernünftige Heizung um richtig arbeiten zu können. Wohl dem der eine beheizte Halle hat.

    Gruß t5tischler


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Moin,


    Zitat von t5tischler

    Wohl dem der eine beheizte Halle hat.


    daran arbeite ich gerade. Allerdings wird die Beheizbarkeit erst im Winter 2010/2011 gegeben sein, deswegen ist das Projekt "QEK-reloaded" ja auch auf den Zeitraum geschoben. Im Moment läuft die Materialsammlung. Ich habe mir Spanplatte beschichtet grau, 2000x1000x30, feuerfest, für die Zwischenwände beschafft, die tragende Konstruktion mache ich mit Kanthölzern 120x120. Da sollte sich der eine oder andere Werkzeugschrank dranhängen lassen. Der beheizbare Teil wird etwa 7x9 Meter groß, es bleibt dann noch genug unbeheizbare Lager- und Arbeitsfläche.
    Fröhliche Grüße
    JmE

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Hallo JmE,


    schon mal vielen Dank für die Antwort. Bei mir ist der Ausbau auch modular und jederzeit ins Fahrzeug ein- und ausbaubar. Habe im Moment nur die Sitzkiste drin, für ne Tour bekommt die Sitzkiste eine Verlängerung und ist dann ein 200 x 70 Bett. Für den nächsten Urlaub bin ich noch am basteln. Es kommt eine Deckenkonstruktion mit Curver Boxen und ein Schrank mit der kompletten Strom- und Außenduscheninstallation rein.


    Bin auf jeden Fall auf deinen weiteren Ausbau gespannt. Also schön posten und Bilders machen :wink:


    Einen schönen Tag noch
    Matthias

  • Zitat von John_mit_Ente

    Moin,



    daran arbeite ich gerade. Allerdings wird die Beheizbarkeit erst im Winter 2010/2011 gegeben sein, deswegen ist das Projekt "QEK-reloaded" ja auch auf den Zeitraum geschoben. Im Moment läuft die Materialsammlung. Ich habe mir Spanplatte beschichtet grau, 2000x1000x30, feuerfest, für die Zwischenwände beschafft, die tragende Konstruktion mache ich mit Kanthölzern 120x120. Da sollte sich der eine oder andere Werkzeugschrank dranhängen lassen. Der beheizbare Teil wird etwa 7x9 Meter groß, es bleibt dann noch genug unbeheizbare Lager- und Arbeitsfläche.
    Fröhliche Grüße
    JmE


    Das sind ja gute Bedingungen, wollte mich eigentlich auch wegen der Boot gemeldet haben. Aber nachdem och meine Brille kaputt gemacht habe, bin ich nicht zur Boot gefahren. Vieleicht fahre ich mit neuer Brille am Wochenende. Ansonsten könnte man sich ja auch mal persönlich austauschen. Vieleicht besteht ja Interesse an meinem Projekt ich bau eine kleine Kabine die ich höchstwarscheinlich auf ein Anhängerfahrgestell setzen werde. Wenn also ein interesse besteht können wir uns ja mal bei mir in der Halle treffen. Adresse würde ich per PN dann nennen.

    Gruß t5tischler

  • Moin t5tischler,
    das komme ich mir gerne mal ansehen. Jedoch ist diese Woche überhaupt keine Zeit mehr dafür. Ich melde mich am Wochenende mal per PN. Auf die "Boot" schaffe ich es dieses Mal auch nicht, das Wochenende ist auch voll. Allerdings habe ich gestern gesehen, dass der neue "Bauhaus"-Baumarkt in Köln auch eine nette kleine Nautikabteilung hat, wo man so die Basics findet. Also mache ich nächstes Jahr einen neuen Versuch mit der "Boot".
    Fröhliche Grüße
    JmE :)

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Moin,
    wie das Leben so spielt: es ist mal wieder ein Arbeitsauftrag reingekommen und der hält mich vom "wahren Leben" ab. Über Karneval dann eine Tagung, die ich auch noch vorbereiten muss. t5-tischler, ich melde mich dann mal nach Karneval!
    Kölle Alaaf!
    ._/\_.
    \___/
    JmE
    *heute mal mit Narrenkappe*

    nun ist es ein LT 1 geworden ;)

  • Hallo John,


    bei einem so kleinen Fahrzeug würde ich den Origo-Spirituskocher oder einen Gaskartuschenkochen nehmen und garkeine fest verbaute gasanlage machen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen