Moin aus Hamburg

  • Moin,


    auch wenn ich noch nichts mein eigen nennen darf was als Womo oä.
    zählt wollte ich mich denoch kurz vorstellen...


    Ich heisse Stephan, bin 40 und lebe in Hamburg.
    Aufgrund meiner Verwandschaft bin ich viel auf Corsika wo ich in der
    nähe von Corte ein kleines Haus besitze.
    Ich fahre einen älteren Mitsubishi Pajero und überlege mir einen kleinen
    Wohnanhänger selber zu bauen, sobald sich das konkretisiert werde ich
    dazu mal einen Thread aufmachen.
    Ansonsten bin ich viel draußen unterwegs, beim Wandern mit dem MTB
    oder meinem Canadier.
    Mit dabei häufig meine Freundin und mein Hund.
    Bislang habe ich immer tapfer gezeltet, aber ich merke bei schlechtem
    Wetter immer öfter das da langfristig was passieren muß.


    Gruß
    Stephan

  • Willkommen im Forum-


    wenn Du Dich noch nicht entschließen kannst , was Du als Zeltnachfolger planst , besuchst Du am besten mal das eine oder andere Treffen , zB im Mai das nahegelegene Bodenheim :lol:

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Stefan, erstmal auch von mir Willkommen hier.


    Ich kenne ja deine Komfortansprüche nicht, aber die billigste und schnellste
    Methonde für einen Anhängerbau wäre, Dir einen ziemlich voluminösen
    Planenanhänger gebraucht zu kaufen und unter die Plane aus Kanthölzern,
    Styrodur und Sperrholz eine Kiste zu bauen, die du nach Wunsch ausstatten
    kannst, soweit es der Raum gestattet. Wenn Du für die eine Unterstellmöglichkeit hast,
    kannst Du sie bei Nichtgebrauch herausnehmen und hast dann einen vielseitig verwendbaren Universaltransporter.

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Hallo nochmal,


    meine Komfortansprüche sind ziemlich gering, ich habe da so eine Idee die auf einem ziemlich kleinen Anhänger basiert und den meisten hier wahrscheinlich
    als zu klein erscheint...
    http://suchen.mobile.de/fahrze…iler&lang=de&pageNumber=7
    Und aus diesem dann einen kleinen Trailer mit Aufstelldach und
    einem Trockenen Plätzchen zu machen.
    Das ganze soll sich am ende an diesem http://www.explorermagazin.de/wildcat/taklhist.htm
    orientieren...
    Aber vorher lese ich erstmal viel und denke nochmal ein wenig nach.


    Ach ja, ich bin gelernter Stahlschiffbauer und habe bereits eine
    gewisse Zeit auf einem sehr kleinen Boot gelebt, soll heißen: ich habe
    schonmal was gebaut, und ich weiß mit sehr wenig Platz umzugehen...


    Gruß
    Stephan

  • Jepp,


    aber dann ist Euch ja auch klar wo es hingeht, das ist überhaupt nicht
    dafür gedacht auf Campingplätze zu fahren, es ist wirlich mehr wie ein
    Zelt das in Sekunden auf und wieder abzubauen ist, es soll ein kleiner
    Kochplatz verbaut werden zwei kleine Fenster (ähnlich dem Wildcat)
    und zwei aus dem Bootsbau kommende Lüfter im Dach...
    Als Stoff für das Hubdach schwebt mir im Moment was aus dem
    Autocabriobereich vor.
    Als Isolierung wollte ich geschlossenen PE Schaum verwenden den ich
    flächig an die Wände und den Deckel klebe und dann vonn innen mit Filz
    verkleide. Auf den Boden kommen in längsrichtung zwe U- Profile die ich mit
    dem Fahrzeugboden verschraubeund auf denen die wenigen Einbauten befestigt sind, auch dort wollte ich PE Rollen verlegen und das ganze dann
    mit einer Siebdruckplatte abdecken, der Boden muß leicht zu reinigen sein
    den sowohl der Hund als auch wir sind nach dem "draußensein" nicht immer
    sehr sauber...


    So, jetzt habe ich doch schon mal ein wenig erzählt was für ein Ei ich da
    gerade bebrüte aber wie gesagt, das sind jetzt erstmal nur Denkansätze.


    Angedachter Zeitraum des " Baubeginns" ist mitte 2010, also ist noch ein
    wenig Zeit.


    Gruß
    Stephan


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • aber mach´s nicht zu primitiv-
    sonst geht der Hund zum Nachbarn schlafen :lol:

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Stephan,


    willkommen im Forum.


    Du hast Ja schon recht konkrete Vorstellungen von deinem Vorhaben.
    Ich schließe mich dem Urologen an und empfehle Dir nicht mit aller Gewalt auf Komfort zu verzichten. Meißt will man dann nach der ersten Fahrt doch das ein oder andere Detail, welches man vorher als puren Luxus betrachtet hat.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Stephan,
    willkommen hier.
    Etwas kleines gut zu machen ist schwerer als etwas großes!
    Aber ich bin auch ein Fan von klein.
    Würde mich gerne mal mit Dir über so einen Anhänger unterhalten.
    Also wie wäre es mit unserem Treffen im Mai? :wink:
    Gruß,
    Stefan

    Das Leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern
    Gruß,
    Stefan

  • Hallo nochmal,


    meine Wochenenden kann ich leider sehr selten mit Freizeit verbringen,
    ich arbeite in einem Laden für Outdoor Equipment und meine freie Zeit
    liegt meist unter der Woche...


    Bis auf ein paar Veranstaltungen für die ich mir aber jeweils Urlaub nehmen
    muß zb. Globetrottertreffen in Amelinghausen...


    Und da ich ende Mai für drei Wochen nach " Hause " düse brauche ich mir
    um den Rest vom Mai keine Sorgen machen :roll:


    Aber nett das Ihr mich einladen wollt :wink:


    Zum Thema Komfort, ich halte mich mit Absicht so zurück, was ich nicht
    möchte ist das es so "heimelig" drinnen wird das ich nicht mehr vor die
    Tür gehe weils zb. ein bischen regnet.
    Das habe ich auch schon ausprobiert mit einem Clouliner in Schottland und
    ich habe mich im Nachhinein geärgert, ich hatte noch in keinem Wander-
    urlaub so wenig kontakt zu anderen Leuten wie in diesem.
    Nicht falsch verstehen, ich finde es überhaupt nicht wild wenn jemand so
    luxuriös unterwegs ist, aber für mich ist das nix, ich werde dann träge...


    Gruß
    Stephan

  • Hallo Stephan
    Du Siehst, du bekommst 1000 Tipps
    mit der Größe, das machst du am besten,
    so wie es dir Praktisch erscheint.
    Nur der Tipp vom Urologe den solltest du ernst nehmen.
    Also steng dich an mit der Ausführung,
    nicht daß der Hund auszieht.

    Viele Grüße Dieter


    Qualität setzt sich eben durch !
    und wie verfahren
    Mit einem Womo kann man sich nie verfahren,
    man lernt höchsten neue Wege u. Ziele kennen.

  • Da werde ich mir natürlich extra Mühe geben.


    Die Motoradanhänger sind mir auch ins Auge gefallen aber da bin ich dann
    wenns fertig ist auf dem gleichen Niveau den ein top erhaltener Takla Makan
    hat...
    Und der Anhänger den ich im Auge habe lässt sich ohne viel Aufwand ein
    bischen höher legen, da mein Zugwagen durch einige kleine Änderungen
    ein wenig höher liegt als normal gibts da sonst Probleme, sowohl beim fahren
    als auch beim schlafen.
    Übrigens zum Preis, Takla Makan geht los bei 9.000 Euro gebraucht, ich
    möchte nicht mehr als die hälfte bezahlen wenn ich fertig bin.
    Zudem reizt es mich so etwas selbst zu bauen statt Portomanie auf und
    fertig.
    Das ist mir zu konsumig und es ist langweilig...


    Wenn mir morgen einer den Takla Makan für 5.000 anbieten würde wäre
    es wohl trotzdem meiner :roll: .

  • Hi Stefan,


    der Hänger aus Mobile.de, obwohl ungebremst, sieht als Basis nicht mal schlecht aus, nur, ich denke, er ist etwas schmal, weil die Kiste zwischen den Rädern liegt und die Breite durch die Spurweite arg begrenzt ist.
    Auch wenn man gern eng zusammenliegt und kuschelt, ist es arg knapp, denn der Innenraum wird praktisch total von der Liegefläche ausgefüllt. Und wo bleibt dann der Hund?
    Wenn Du ein guter Bastler bist, würde ich entweder beidseitig Auszüge bauen, die die Breite jeweils um 30 bis 40 cm vergrößern, oder ich würde den Kasten oberhalb der Kotflügel bündig zur Kotflügelkante fest verbreitern. Dann könntest Du vor und hinter den Rädern sogar noch Kästen anschrauben für Vorräte und Ausrüstung. Allerdings müsstest Du auch den Deckel verbreitern, aber das sollte machbar sein, wenn Du ihn in der Mitte teilst und einen Streifen einlaminierst. Dabei reduzierst Du jedoch die Zuladung, denn Verbreiterung und Kästen dürften an die 100 kg kosten, wenns stabil werden soll.


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen