Fensterschutz außen

  • Hallo,


    da ich mir schon mehrmals die Seitzfenster an meinem Fahrzeug verkratzt habe durch Äste usw., brauche ich nun Fensteraussenschutz.
    Dieser soll außerdem als Sonnenschutz also Schattenspender dienen. Nur selten sollen die Klappen abgenommen werden. Eine Bedienung von Außen zum öffnen und schließen (z. B. mit Bootshaken o. ä.) ist ausreichend; Innenbedienung ist mir zu kompliziert und geht bei mir sicher nicht ohne dicke Kompromisse.


    Ich stelle mir vor, die Außenklappen über den Fernstern aus GFK (2 oder 3 mm) als einfache Platte zu anzubauen. Darunter mit Anliegen an den GFK-Koffer Leisten max. 10mm (Holz, Gfk, Gummi, oder ...).
    Ideal wäre es, wenn es Aufsteller (z. B. über Federn) gäbe, die eine Dicke von 10mm nicht über-, besser unterschreiten. Kennt jemand so etwas mit Bezugquelle?
    Alternativ denke ich an ein Sperrschanier. Dies soll wie ein normales ("steckbares") Scharnier sein, nur dass es die Klappe in der obersten Stelle (ca. 80 - 90° Winkel zur Außenwand) festhält also arretiert. Lösen stelle ich mit durch seitliches minimales Verschieben vor (kann gern auch anders sein).


    Bei Wind sollte die Klappe nicht gleich ausgelöst werden und zufallen.
    Kennt jemand solche Sperrscharniere (oder wie sowas auch immer heißt)?


    Bei der Fahrt sollen die Klappen auch Sonneneinstrahlung zumindest weitgehend verhindern (was besonders in heißen Länder wichtig ist).
    Im Winter verspreche ich mir (auch ohne weitere Isolierung) noch etwas Wärmedämmung, vielleicht sogar weniger Kondenswasser an den Fenstern innen.


    Zusammengefasst:
    Kennt jemand dünne Federausteller und Bezugsquelle?
    Kennnt jemand Scharniere mit Bezugsquelle, die für meine Außenklappen geeignet sind?


    Dank & Gruß
    Detlef

  • hallo Detlef,


    warum willst Du die Gasfedern nicht nehmen , die haben max. 10mm Durchmesser - ich würde auch eher Alu-Klappen nehmen , sonst brauchst Du 2 Aufsteller und einen Rahmen für das Biegelabile GFK. -
    Ich nehme bei mir wohl AluDibond oder Cobond - also das mit Styrodur dazwischen. Ist stabil und hat ein Minimum an Wärmedämmung.
    LG
    Ralf


    edit man sollte erst recherchieren und dann schreiben :roll: also es ist Dibond und PE dazwischen - die Vorderseite ist lackierfähig in Kofferfarbe.
    Ich würde trotzdem nochmal über eine Innenbetätigung nachdenken - Du wirst mit dem Außengedöns nicht wirklich froh ...


    zB
    http://www.kunststoffverarbeit…m.de/index.php?alu-dibond

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Detlef


    Was die Bedienung und Materialwahl angeht, kann ich mich dem Urologen nur anschliesen :!:
    Mit einer Aussenbdienung wirst du nicht glücklich :!:
    Bedenke mal wenn es z.B. regnet und du mußt erst raus um die Dinger zu öffnen oder zu schließen.
    Nee also das halte ich für nicht wirklich sinnvoll.
    Zur Ideenfindung kannst du auch mal bei Woelke schauen. Der bietet solche Klappen für die Seitzfenster fertig an. Was die kosten weiss ich allerdings nicht, jedoch kannst du dir hier eventuel was abschauen.


    P.s.: Habe gerade gesehen das da sogar die Preise mit dabeistehen. Also für ein Fenster 900x500mm, soll diese 540,-€ kosten, unlackiert versteht sich. :shock:
    Ist also nicht wirklich ein Schnäppchen :wink:

  • Woelcke hat scheinbar einfach nur kräftige Gasdruckaufsteller und Seilzüge als Zuhaltung. Das sollte relativ einfach nachzuempfinden sein.

  • Zitat von urologe

    hallo Detlef,
    edit man sollte erst recherchieren und dann schreiben :roll: also es ist Dibond und PE dazwischen - die Vorderseite ist lackierfähig in Kofferfarbe


    Hallo Ralf,
    meinst du das Zeug in 2 , 3 und 4 mm Stärke, PE mit 0,3 mm Aluauflage? Wäre da nicht ca. 2 mm Alu massiv besser? Das gibt es auch fertig lackiert mit Schutzfolie.


    Zum Woelcke-Prinzip: eine einfache und plausible Technik. Nur: die Bedienung des Seilzuges innen ist mir unklar. Rolle mit Kurbel? Oder hängt das Seil innen nur lose rum? Wirklich sauber dürfte es nach dem Reinziehen auch nicht sein ...


    Gruß
    Hero

  • hallo hero,
    nein hatte ich nicht wirklich gemeint , es war doch alucobond , aber das hat auch nur 0,5mm Alu- für dickere Äste nicht wirklich ein Schutz -hast recht !
    http://www.transport-industry.…kteigenschaften.html?&L=1


    mir gings nur um ein wenig bessere Wärmedämmung , da Vollalu natürlich ein übler Wärme bzw Kälteleiter ist.
    ich bin immer noch ein Verfechter des unten Anschlagens - Du sparst Dir die Gasdämpfer , Seilzug reicht zum Arretieren und Du kannst sie bei Bedarf auch offen lassen - mit einem einfachen Schieber unten fixieren ; hast dann natürlich nicht die Schattenfunktion in geöffnetem Zustand.


    edit @ Kroening,
    unten anschlagen wird bei Dir sicher nicht gehen , da das natürlich nur bei Schiebefenstern geht.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Zitat von Heiner

    Hallo Detlef,


    ein Bekannter von mir hat seinen Deutz bei http://www.alu-star.com/
    bauen lassen. Die haben eine recht gute Lösung (wenn man denn Seitzfenster mag).


    Gruß Heiner


    Und wie sieht diese Lösung aus? Auf der Alu-Star-Seite habe ich dazu nichts gefunden.


    Gruß
    Hero

  • sieh unter : Innovationen /Fensterabdeckklappen (klick mal das Bild an)


    (zum verlinken bin ich zu blöd :? )


    Die Funktion ist denkbar einfach :
    Die Aluklappen haben zwei Gasdruckdämpfer und unten an den Klappen sind zwei Schnappriegel, verbunden mit einem durchgehenden Seil. Zwischen dem Fenstern und der Klappe ist soviel Luft, dass man bei geschlossener Klappe und geöffnetem Fenster das Seil fingern kann um die Klappe zu öffnen bzw. zu schließen. Recht simpel aber es funst (habe ich selber gesehen).


    alles klar ? :D


    Heiner

  • ach ja fällt mir noch ein,
    im letzten Jahr auf der Allrad in Bad Kissingen habe ich eine Fa. gesehen, die hatten fertige Aussenklappen passend für Seitzfenster aus einen Tiefzieh-kunststoff kein GFK (bin kein Experte) !


    Aber welche ? Woelke war es nicht, habe nicht weiter danach gefragt weil ich KFC verbaut habe.

  • Kratz - und Sonnenschutz !


    von " dicht " war nicht die Rede und ist einfach zu machen .


    Klarrr gibt es was besseres.

  • Sooo schlecht finde ich die Idee gar nicht .... evtl noch die Kanten abwinkeln, da könnte dann auch noch ne Dichtung dazu rein und fertig. Ist bei dickeren Wandstärken einfach nachzubauen.


    Bei unserer Kabine brauche ich die Schiebefenster zum lüften während der Fahrt, ansonsten würde ich auch über so einen "Deckel" nachdenken, da er neben dem Kratz- und Einbruchs- auch noch guten Sonnenschutz bietet.

    Gruß Peter

  • Hallo und Danke für die Kommentare und Stellungnahmen.


    Bin am Konstruieren und suche eine Quelle für Gasdruckdämpfer , der von Urologe erwähnte Durchmesser 10 mm wäre super.


    Wer kann helfen.


    Detlef

  • hallo kroening,
    nur zur Info - mit 10mm Durchmesser meinte ich den Zylinder,
    Stabilus hat eigentlich das größte Programm , geht aber meine ich erst bei 12mm los ,


    ich will mit den folgenden werkeln , hab aber noch keine Konditionen.


    Falls Du Interesse hast , macht eine gemeinsame Bestellung sicher Sinn.
    melde Dich ggfalls per PN
    LG
    Ralf


    http://www.hahn-gasfedern.de/d…kte/gasdruckfedern/stahl/

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • für Deine Zwecke wären eigentlich blockierbare Dämpfer ideal , aber die bauen viel zu dick auf.
    Wenn Du also die Blenden in jeder Stellung arretieren willst , käme m.E. nur eine Kombination mit Seilzug und Einklemmen des Seils in der jeweiligen Stellung in Frage- ist aber nicht wirklich die ganz große Vorstellung. Andererseits tust Du Dich mit dem Schließen leicht per Seil.
    LG
    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo.


    So sieht meine Lösung aus:


    Ganz nach dem KISS-Motto.


    Ich bin auf der Suche nach einer Art "Teleskop-Stütze" zum Aufhalten der Klappen. Gadruckdämpfer sind für mich nicht der Weisheit letzter Schluss. Die Dinger müssen dann fest montiert werden und öffnen nur in eine Stellung...


    ich hätte es da gerne etwas flexibler, so daß ich bei Tiefstehender Sonne die Klappe nur ein bißchen, wenn es mir beliebt aber eben auch soweit öffnen kann, das ich den Himmel sehe.


    Dafür wären Teleskopstangen Ideal, die nur mit einer Seite fest (an der Klappe) montiert sind.


    Grüße,


    Transporter

  • klavierband und schubriegel ist schon klar -
    aber wie bleiben die Klappen jetzt in jeder beliebigen (Sonnenstand-abhängigen) gewünschten Position stehen ?
    und bei nach außen zu öffnenden Fenstern wird´s eng.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen