Sandwichplatten selbst herstellen

  • Ich will mir eine Dachbox/Dachzelt selber bauen.
    Dazu will ich die Box aus Sandwichplatten herstellen. Der Deckel soll aus einenem Stück sein, deshalb will ich die Platten selber herstellen.
    Als Trägermaterial wurde mir jetzt PE angeboten.
    Wie kann ich die Seiten und das "Dach" miteinander verkleben?
    das ganze will ich dann mit GFK beschichten, hält das auf dem PE?
    Gruß Torsten

  • Hallo. Das von Bobitsch habe ich gelesen. Ich will aber PE schaumplatten zusammen kleben. Dachte das es da vielleicht etwas gibt(vielleicht Tangit??).
    Die PEschaumplatten sollen die Mittelschicht bilden. Darauf will ich dann die GFK matten drauf lamelieren. Im Offroad-Forum hat das jemand mit Gymnastikmatten gemacht, ich will halt noch mehr Gewicht einsparen.
    Die mir angebotenen PE schaummatten sind mit den Schwimmlernbrettern zu vergleichen.
    Gruß Torsten

  • Hallo, Torsten,


    die PE-Schaumplatten, von denen Du sprichst - die sind doch starr und nicht flexibel wie die Gymnastikmatten, oder? Das heißt, am Ende wird Deine Dachbox (relativ) quadratisch, praktisch, gut, oder?
    Falls das so ist: warum machst Du Dir die Arbeit nicht einfacher und nimmst fertige GfK-Sandwichplatten und laminierst nur noch die Kanten, meinetwegen von innen und aussen? Damit erhältst Du die gleiche Stabilität und zusätzlich noch eine Oberflächenversiegelung (GelCoat), hast aber deutlich weniger Arbeit...


    Oder hab' ich da irgend etwas falsch verstanden?


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Wolfgang.
    Richtig die Box wird recht quadratisch, da die Platten recht steif sind.
    Was mich an fertigen Platten abschreckt sind die Preise. Habe mal bei Unserer Werkstatt nach gefragt wo die Auflieger in Reparatur gehen. Konnte meine Herzpillen garnicht so schnell finden.
    Die PE platten kann ich für ca 16€/m² bekommen, 280g GFK matten liegen bei ca 3€. Der Hartz wird etwas mehr zubuche schlagen.
    Die Platten sind 10mm stark.
    Für 12mm Sandwichplatten sollte ich für knapp 9m² 900€ plus Mwst und transport aus Frankreich bezahlen.
    Gruß Torsten
    Für jeden Tipp wo ich 10-12mm starke Platten günstig bekomme bin ich Dankbar.

  • Zitat von PatrolY61

    Für 12mm Sandwichplatten sollte ich für knapp 9m² 900€ plus Mwst und transport aus Frankreich bezahlen.


    Frankreich ??? das erinnert mich wieder an die Traumpreise , die uns hier im Forum bei Sammelbestellung in China vorgegaugelt wurden...
    warum willst Du denn die paar Quadratmeter aus Frankreich kommen lassen , nur weil Du einen Fünferl irgendwo günstiger zu sein scheinst ??
    Zu dem Preis kriegst Du doch das Material bei jedem Kabinen- oder Kühlwagenbauer und hast direkten Support bzgl Verarbeitung.


    Wenn Du viel Zeit hast lies Dir mal den kompletten threat über Monopan durch - dann weißt Du welche Schwierigkeiten mit PE auf Dich zukommen !
    Eh ich als erster PE verarbeite , würde icgh dann eher noch auf Monopan-Fertigplatten gehen und mit den gleichen Schwierigkeiten kämpfen , hätte aber zumindest stabile Wände , die ich irgendwie zusammenhalten muß -
    aber doch nicht noch der Kampf mit dem Sandwich selbst, das sich nicht zusammenkleben läßt... ich glaube , Dir sind die Schwierigkeiten nicht wirklich bewußt , als Einzelgänger mit einem Werkstoff umzugehen , den die Industrie in dem gewünschten Sinne nicht händeln kann.
    Wenn´s billig sein soll , dann mach Dir die Sandwiche selbst nit Styrodur und GFK-Coilgewebe - für Deine Größe ist das an einem Wochenende zugeschnitten und geklebt.


    NB


    Deine Laminierorgie kannst Du schon aus TÜV-Zulassungskriterien vergessen.
    Zum Verrständnis Monopan ist PP - genauso problematisch wie PE

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Torsten,


    mach Dich doch mal bei den Anhänger und LKW-Aufbauern in deiner Nähe über deren Preise schlau.
    Manchmal ist ein relatief günstiger Lieferant ganz in der Nähe nur man weiß es nicht.


    Wie schon geschrieben wurde, empfehle ich Dir auch auf fertige Platten zurück zu greifen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Torsten,


    auf PE laminieren ist nicht der Renner, da PE keinen Verbund mit dem Harz eingeht. Der einzige Verbund ist über die Struktur also formschlüssig, was aber nicht so ohne hält. Wenn man dann schon selbst ein Sandwich herstellen will, so kann man auf Styrodur und GFK-Platten zurückgreifen, die dann halt mit 2-H-PU gekelbt werden. Das ist den geringen Abmessungen auch zu Haus machbar.


    Ich würde hier aber auch an die Hersteller von Kabinen gehen und mir die Platten dann direkt aud Maß schneiden lassen. Sofern man dan Alu als Aussenmaterial nimmt, kann man die Kiste direkt knicken und nur noch an den Kanten halt kleben.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Urologe. An Styrodur hatte ich auch schon gedacht, aber nix in 10mm und 2,20X1,45 Grundfläche gefunden(wollte Deckel und Boden aus einem Stück haben).
    Um Schwierigkeiten aus dem Weg zugehen bin ich ja hier, um von Euren Erfahrungen und Meinungen zu lernen.
    Gruß Torsten


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • Hallo Torsten,


    das Kernmaterila mß nicht eus einem Stück sein. Es dient ja nur dazu, die Ober- und Unterseite auf Abstand zu halten. Die Kräfte werden nur durch die oberen Bahnen aufgenommen, so dass man halt innen mit Stücken arbeiten kann (machen die meisten Kabinenhersteller auch).


    Besten Gruß


    HWK

  • Das Problem ist das ich leider nicht soviel Kohle auf einmal aus den Rippen leihern kann. Wollte alles nach und nach machen. Erst die Box in 2,20X1,45m, Vorne 10cm hoch und Hinten ca 30cm, dann die Dämpfer, dann der Airtexstoff(gute und günstige Näherin im Dorf).
    Nur muss ich erst mal Wissen mit was für Materialien ich den Anfang machen kann, damit es nach und nach weiter gehen kann.

  • hallo


    ich kann dir leider auch keine direkte quelle fuer 10 oder 12mm sandwichplatten liefern


    ich wollte zuerst auch meinen sandwich selber bauen und bin dann drauf gekommen dass mich ein fertiger sandwich defacto gleich teuer kommt.


    habe schlussendlich fuer 40mm GFK-PU-GFK sandwich rund 60,- pro m2 (inkl. steuer) bezahlt, angebote hatte ich von 60,- bis 105,-/m2 .


    GFK selber laminieren kam irgendwie nicht in frage, ich hatte niemand gefunden der damit erfahrung hat ...


    warum muss der 10mm sein? was ist schlecht an 20mm?
    meine daemmplatten fuer den generator und meine kastenkonstruktion fuer die beheizten abwassetanks weredn aus 20mm sandwich ...


    lg
    g

  • [quote='hwk']Hallo Torsten,


    das Kernmaterila mß nicht eus einem Stück sein. Es dient ja nur dazu, die Ober- und Unterseite auf Abstand zu halten. Die Kräfte werden nur durch die oberen Bahnen aufgenommen, so dass man halt innen mit Stücken arbeiten kann (machen die meisten Kabinenhersteller auch).


    Besten Gruß


    HWK[/quote
    Das heißt das ich erst die Oberschale fertigen müsste um dann die Mittelschicht ein zukleben, dann die Unterschale aufbringen??
    Oder kann ich die Mittelschicht zusammen kleben zu der gewünschten Form und dann lamelieren?? Fragen über Fragen.
    Gruß Torsten

  • Hallo abo.
    Die Box bzw Dachzelt soll so Leicht wie möglich werden, da sie auf mein Geländewagen soll und auch für später Offroadtouren dienen muss. Da sollte sie nicht zu schwer sein. Sonst können Schrägfahrten schnell auf der Seite landen. Komplett sollte die Box noch unter 50kg sein.
    Gruß Torsten

  • Hallo Torsten,


    das Laminieren würde ich nicht machen, da es nicht billiger ist, als fertiges GFK in Platten. Zur Herstellung werden die Deckschichten direkt mit dem Kern verklebt. Sofern es ganz preiswert werden soll, kann man auch GFK-Bhanen aus dem Baumarkt nehmen. Die werden aber keine Zulassung für den KFZ-Bau haben, was dann bei einer TÜV-Abnhame (sofern überhaupt erforderlich) zu Problemen führt.


    Bei den von Dir genannten Abmessungen würde ich mich an die Leerkabinenhersteller wenden und mir ein Angebot machen lassen. Ich wüde mal mit ca. 60 Euro pro qm rechnen.


    Besten Gruß


    HWK

  • 60€ wäre machbar, wenn ich den Hartz dazu rechne der ja das Teuerst bald ist komme ich nicht weit drunter. Meine Arbeit kann ich ja nicht rechnen, die muß ich einfach mit der Verrücktheit verrechnen so was zu machen.
    Dann werde ich jetzt noch mal Google verrückt machen.
    Vielen Dank schonmal für Euren Rat, Meinungen und Erfahrungen.
    Gruß Torsten

  • Hallo Torsten,


    als Lieferanten kommen eigenlich nur die "üblichen Verdächtigen" in Betracht. Ormocar, Mabu oder Bocklet. Bei den Abmessungen sind hier eventuell auch Abfallstücke noch von Interesse, die z.B. als Klappenausschnitt anfallen. Die Adressen findest Du hier im Forum.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von PatrolY61

    Komplett sollte die Box noch unter 50kg sein.


    das schaffst Du nicht. einfach aus dem Bauch überschlagen -


    man vergisst immer wieder bei den eigenen Berechnungen das Gewicht des Klebers - und der ist beim selbst bauen deutlich höher als industriell gefertigt.
    Wenn das gute Stück nicht TÜV abgenommen werden muß - würde ich eher über eine laminierte Balsholzkonstruktion nachdenken.
    Flugzeugbalsaholz ist in fast jedem Radius biegbar - hier würden ggfalls 2 Schichten für die Stabilität notwendig sein-zumindest an den dynamisch beanspruchten Stellen und dann mit Glasfasergelege und Epoxyharz laminieren -


    aber da mußt Du wirklich mit dem TÜV klären , ob so eine Box als Ladung ausgewiesen werden kann , andernfalls keine Chance wegen des Splitterverhaltens.
    Bedenke aber auch hier die sehrt hohe Epoxyharzmenge, die beim handlaminieren sicher 3x so hoch liegt wie bei einem Vacuumlaminat.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Ich merke schon das ich meine Augen wohl etwas zu weit verschlossen habe. Dank Euch habe ich nun wieder einiges mehr an Wissen und die Glotzkorken weiter geöffnet.


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen