Windschutzscheiben Schutz

  • Hallo


    Warum sind die Schutzvorrichtungen für die Frontscheibe immer aus Metallgitter?
    Würde ein stabiles Nylonnetz mit gleicher Netzweite wie Metallgitter nicht ausreichen und wäre leichter?
    Es geht ja dem Stein die Geschwindigkeit zu nehmen und von der Scheibe fern zu halten.
    Alu-Metallrahmen Rechteck mit Mittelsteg.


    Mike

  • Hallo!


    Ein solches Gitter aus einer elastischen Faser wäre bei der Fahrt eine sehr irritierende Angelegenheit. Durch ein statisches Gitter kannst du relativ gut hindurchsehen, die Augen gewöhnen sich and as Raster, ist es aber ein durch Fahrtwind bewegtes Raster, dann ist es unangenehm.


    Nebenbei: Ich halte die Dinger fast für Überflüssig, zumindest für etwas höhere Fahrzeuge (also kein PKW Niveau). Habe selber auf ca. 85 000 km in Australien und auf allen wichtigen Schotterpisten in Canada/Alaska nur einen Steinschlag gehabt. Die Road Trains in Australien und die Trucks in Alaska fahren (fast alle) ohne solche Gitter und je schlechter die Piste, um so weniger Gegenverkehr hat man. Bei dem Staub der dann aufgewirbelt wird, werden die Fahrzeuge auch langsamer (ausgenommen Trucks, Road Trains) und das Risiko sinkt.


    Wenn du meinst es zu benötigen, dann baue es so, dass du es wegklappen kannst. So ist die Bereitschaft schnell hergestellt.




    Fritz

  • hallo Mike,


    ich plane bei mir eher eine 8mm Plexiglas-Scheibe zum Abklappen - allerdings mehr um nächtliche Hammerschläge etc. abzuhalten -
    und im Winter eine mäßige Isolierwirkung zu erzielen.


    Ich hatte jetzt allerdings auf der Autobahn einen großen Greifvogel, der mir direkt in die ( senkrecht stehende ) Windschutzscheibe bei ca 100 km/h geflogen ist und eine unglaublichen Knall verursacht hat , ohne auch nur einen Scheibenkratzer zu hinterlassen - die scheinen doch gewaltigen Kräften zu widerstehen - ich meine in dem Fall leider die Scheibe...


    LG
    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hi,


    ich sehe den von mir geplanten Steinschlagschutz auch eher als Abwehr von ach so lieben Kindern, die mit Steinen nach einem werfen, wenn man ihnen den geforderten Bakschisch nicht gewährt. Habe da schon einige sehr entmutigende Reiseberichte gelesen. :evil:


    Bei häufig wechselnden Pistenoberflächen sehe ich mich auch nicht alle 50 km die Schutzgitter an- und wieder abbauen. Aber wenn ich weiß, da ist jetzt eine Gegend, wo schon öfter Steine geflogen sind, dann kommen sie dran, notfalls direkt nach der Fähre und für die nächsten 500 km.

  • Hi Ralf,


    vergessen: Die Scheiben halten schon extrem viel aus, vor allem die Verbundglasscheiben.
    Versuch mal eine Seitenscheibe im Reisebus z. B. mit einem Koffer oder flachem Hammer oder so etwas zu Bruch zu kriegen - keine Chance. Aber der kleine, popelige Hammer mit einer Spitze die in den Bussen hängen schafft das Glas - locker!


    D. h. bei aufgewirbelten oder geworfenen spitzen Steinen - auch wenn sie nur ein Bruchteil des Vogels wiegen - sieht es ganz anders aus.

  • hey Joe,
    solltest Du jetzt nicht en France sein ?
    Du hast natürlich mit den Steinen recht - aber es hatte mich doch sehr gewundert, daß die Scheibe nicht in tausend Splitter zerfetzt wurde.


    Bei dem geraden eckigen Führerhaus sollte das mit den Plexi- bzw Macrolonscheiben ganz gut zu machen sein.
    Seitlich wollte ich die ebenfalls zum Schieben anbringen und damit gleichzeitig die Türen "verriegeln".
    Aber das sind Projekte , die ich erst in Angriff nehme, wenn ich mal soweit wie Du bin - :wink:

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hi Ralf,


    was meinst du mit Frankreich? Saverne? Das ist das erst in 2 Wochen.

  • ....bei den rel. großen Frontscheiben hängt ein Nylongitter immer trotz Mittelsteg etwas durch bzw. gibt nach..... das müßte dann ziemlich weit vor der eigentlichen Scheibe hängen.

  • Ja, ich dachte so ca. 10cm, da der Astabweiser auch etwa 10 cm übersteht. Das sollte reichen.


    Eine andere Überlegung von mir ist, das Netz am senkrechten Astabweiserrohr links und rechts dazwischen zu spannen.
    Wenn man es nicht benötigt zusammen rollen und verstauen.


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Zitat von Joe

    Hi Ralf,


    was meinst du mit Frankreich? Saverne? Das ist das erst in 2 Wochen.


    Ist da Allrad-Treffen? Würde mich gerne noch anmelden und mit unserem optimierten 2WD-Daily mal vorbeikommen, um die Geländefahigkeit testen, bevor ich es im Ernstfall brauche ... mit Sperre, kürzerer Achse und AT-Bereifung sollte da schon was gehen - aber natürlich nicht alles :D Das Gelände in Saverne/Steinbourgh kenne ich, habe mich da früher auch schon öfters mal im Jeep ausgetobt ;)


    Zum Thema: @ Urologe: Plexiglas und Makrolon laden sich statisch auf und ziehen unheimlich den Staub an ... da wirst du innerhalb kürzester Zeit kaum noch durchsehen können. Ein flache Plexiglasplatte bricht zudem recht leicht, Makrolon ist sehr kratzempfindlich ... ich halte beide Materialien nicht unbedingt als geeignet für den Zweck. Dann eher Drahtglas, evtl mit Splitterschutzfolien verstärkt ... oder gleich ein festes Drahtgitter.

    Gruß Peter

  • Hi Peter,


    jepp, in Saverne ist Treffen mit Fahrzeug einsauen!! :o:shock::lol:


    Guckst du hier: Saverne-Treffen im "Blauen"-Forum.
    Wie du sehen kannst, war am 12.07 Anmeldeschluss. Aber versuch doch mal, vielleicht geht noch was, zur Not halt OHNE Fahren. (Wobei das wohl eigentlich nicht sooo eng gesehen wird, sofern man hal voll bezahlt hat.)


    Würde mich freuen.

  • Hi Mike,


    ein paar ÜBerlegungen betr. Kunststoffgitter:


    - Kleine Steine wird es wohl abhalten, ob es bei größeren reicht? OK, kinetische Energie wird auf jeden Fall reduziert.
    - Geflattere, dadurch beeinträchtigte Sicht etc. wurde schon genannt.
    - Kunststoff altert. D. h. du fährst evtl. jahrelang deine Rolle spazieren, beim Anbringen bröselts bei biligem Material (OK, wirst schon was vernünftiges versuchen zu finden).
    - Wo hast du so was schon mal gesehen, materialmäßig? Was dafür getestet ist. Was auch was aushält. Was auch in Größen für deine Zwecke zu bezahlen ist (.... "ja, haben so was , verkaufen bei einer Rollenbreite 4 m ab 100 lfm ...."). Ein Metallgitter mit unterschiedlicher Maschenweite und -stärke bekommst du bei jedem Schlosser.
    - und mein Lieblingseinwand: Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall!


    Wenn du einen Pickup hättest, könnte ich verstehen, dass du Platz- und Gewichtsprobleme hast, aber bei einem ausgewachsenem LKW??

  • Hallo zusammen,


    entschuldigung, wenn ich bei den großen Jungs dazwischenquatsche .., :D


    Ist euch eigentlich irgendwas (abgesehen von Metallgittern) bekannt, mit dem man Scheinwerfer (insbes. Neblis, die hängen so schön tief) vor Steinschlag schützen kann? Gibt es da geeignete Folien o.ä. ? Und darf man die auch verwenden?


    Wir sind ja nur auf Straßen unterwegs, aber wer in Schweden mal einen Holztransporter vor sich hatte, der gerade erst 'aus dem Wald entsprungen' ist, der kennt mein Problem.


    Gruß Tobias.

    2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier und in der Campergalerie - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Vielleicht so ne Art Mini-Tennisschläger? Einfach einen alten Tennisschlägeer zerlegen, neuen Rahmen in der richtigen Größe bauen und dann mit Hilfe eines Freundes, der selbst Tennisschläger bespannt den Rahmen bespannen? Könnte ich mir stabil und relativ Licht-Neutral vorstellen. Sieht man auch von weiter weg nicht so sehr wie die dunklen Metallgitter.

  • Danke Mangiari ... für die schlechteren Pisten dann ersatzweise Tischtennis-Schläger ? :lol:

    2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier und in der Campergalerie - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Dm Mangi fällt immer was ein....hihi....toll....
    Für Scheinwerfer gäbe es da Sportarten mit kleineren Schägern wie Squash oder Badminton oder da gibt es ein paar exotischere Sportarten mit Rackets.....
    Ollen Schäger besorgen und Stiel absägen.... Halterung zum Einhängen bauen, da sollte für das Problem von Tobi ganz gut was gehen. Hihi...nur dass noch mehr Pröll im Auto rumfliegt.....


    Aber um noch mal auf das Nylonnetz zurückzukommen: Wenn man eine Fläche von sagen wir mal 80 x 60 cm überspannen will und die Netzfäden so dünn und so weit auseinander sind, dass man unbehindert durchsehen kann, dann kriegt man die Spannung wie auf einem Tennisschläger nie hin, es sei denn, man nimmt einen so kräftigen Rahmen, der die beim Schläger auftretenden Zugkräfte um ein mehrfaches aushält, ohne sich durchzubiegen (geht das überhaupt??) Ein Stein von 300 Gramm würde nach meinem Gefühl schon bei 30 km/h ein normal gespanntes Netz um mindestens 20 cm eindrücken. Gegen Pflastersteine gäbs sowieso keine Chance.


    Aber lasst mal die Amid- und KFK-Faser-Gurus da ran, denen würde bei 20.000 € bestimmt was einfallen, was hält, bei 50.000 sogar was kugelfestes....hihihi...... :idea::P

  • Hallo,


    die Idee mit dem Tennisschläger ist doch garnicht so dumm.
    Es gibt doch auch Tennisschläger aus Kunststoff, meißt schwarz.
    Wenn man sich aus denen passende Flächen aussägt ist das doch ein relatiev günstiger und stabiler Schutz.
    Ich glaube Hella hat sogar Arbeitsscheinwerfer mit so ähnlichen Gittern vor dem Glas.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Nachtrag:


    Das geht natürlich nur für Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer.

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Was haltet ihr von einer Kombination von beiden.
    Also ein paar Stahl Drähte/stangen dazwischen damit die Kunststoffnetz- Fläche kleiner wird.
    Oder Netze wo die Netz Punkte verschweißt sind, nicht einfach nachgeben und ohne große Spannung auskommen.


    Mir geht es darum eine einfache, leichte, leicht zu verstauende und praktikable Lösung zu bekommen.


    mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen