Rückfahrsysteme

  • Hallo, wollte mal fragen ob und was für Rückfahrsysteme ihr so nutzt. Solange ein bissl Platz ist und es sich nur um große unbewegliche Hindernisse handelt, komm ich mit meinen Spiegeln gut zurecht. Wenn man aber mal irgendwo rückwärts muss wo ständig Fußgänger rum rennen, oder unübersichtlich kniehohe Hindernisse rumliegen, wäre eine technische Hilfe schon nett.


    Ich hatte mir mal vom Conrad ne Einparkhilfe mit 4 Ultraschallsensoren gekauft, die war aber unbrauchbar. Die hatte nur 3 Stufen und die näheste Stufe war schon erreicht wo's eigentlich erst interessant wurde. Da sind die serienmäßigen Systeme die ich aus dem PKW-Bereich kenne schon wesentlich besser.


    1. Wer benutzt welches System und ist damit wie zufrieden?


    2. Wer kennt ein einfaches günstiges Kamera-System? Ich seh immer wieder so selbstbastel-Systeme mit Mikro-Kameras, die von außen gar nicht auffallen. Hat jemand da nen guten Tipp zu? Wie gut funktioniert das So ne Kamera an den DVD-Player anzuschließen? Erfahrungen, Anregungen? Ich hab gesehen, so Mini-Kameras kosten ja nur so um die 20,- Euro. Das Bild braucht ja nicht gut zu sein. Aber wie bekommt man das hin, dass der DVD-Player dann nur im Rückwärtsgang auf das Kamerabild umschaltet? Will ja nicht ständig da erstmal am Radio rumfummeln müssen.

  • hallo


    passende cam mit IR-dioden für nachtsicht, kostet um die 40,-


    und ein passender TFT innen, je nach gusto
    - als rückspiegel-TFT (6" ca 80,-)
    - als sonnenblenden-TFT (9" ca.120,-)
    - als indash-TFT (motorisiert ab ca 130,-)
    oder, wen es nicht stört dass von aussen sichtbar
    - ein normaler TFT für aufbaumontage (8" ab ca 90,-)


    meist haben die zwei eingänge (an den zweiten den DVD oder DVB-T tuner dran) und ein umschaltsignal für die speigelung des bildes (Rückwärtsgang etc)


    camera so montieren dass immer blendfreie und ideale sicht beim parken ist fast immer inkompatibel mit montage in einer art dass sie gleichzeitig auch als rückspiegel verwendbar ist. da muss man sich entscheiden, entweder, oder ..


    lg
    g

  • Hallo Mangiari,


    ich habe mich für die käuflichen Rückfahrkameras entschieden, da hier schon Gehäuse, Heizung und auch die IR-LED´s integriert waren. Ist sicherlich nicht der "Hingucker", funktioniert aber tadellos. Für kleines Geld ist bei IBÄH so etwas auch für unter 100,-- zu bekommen - dann leider meist mit den größeren Bildschirmen.


    Farbe muss sicherlich nicht sein, ist aber zur Orientierung beim Rückwärtsfahren schon mal ganz gut. Ein eingebautes Mikr ist sicherlich auch gut, damit man ggf. die Hinweise vom Einweiser auch gut mitgekommt.


    Die Eigenbauten ohne Spiegelung sind nicht zu gebrauchen, da man sicher immer auf den Gegenstand zulenkt (weil wir halt ein Spiegelbild gewohnt sind).


    Was sich super bewährt hat ist eine zweite Kamera, die als Rückspiegel dient (steht bei mir auch noch auf der Liste).


    Besten Gruß


    HWK

  • Ich hätte die Camera von oben ganz senkrecht nach unten schauen lassen, einfach nur als Abstandwarner. Navigieren würde ich nach wie vor ganz normal über die Spiegel. Es geht mir wirklich nur darum, dass wenn ich z.B. in ne enge Lücke reinpark, dass ich den vorhandenen Platz auch voll ausnutzen kann, das spart auf Dauer nen Haufen Reifen und Nerven. Ich wohn halt in der Stadt und muss schonmal in Lücken rein, wo dann vorne und hinten nur 20cm Platz ist. Zur Zeit steig ich dann immer aus und guck wie viel Platz da ist und dann halt immer um so viel hin und her. Aber optimal ist das nicht.


    Zitat von abo


    - als rückspiegel-TFT (6" ca 80,-)
    - als sonnenblenden-TFT (9" ca.120,-)


    Das würde mich interessieren. Hab immer nur so doofe Nackenstützen-Einbaumonitore gefunden. Welche im Rückspiegeldesign (im Moment hab ich keinen, weil hinten keine Fenster) oder für unter die Sonnenblende wäre genial. Hast Du mir mal ne ebay nummer oder ne Bezugsadresse wo Du Deine Preisangaben hernimmst?


    DVD Player brauch ich nicht, schon dreimal nicht im Fahrerhaus, hinten hab ich mein Notebook als Multimedia-Device. Will auch nicht unbedingt mit viel sichtbarer Elektronik im Fahrerhaus noch mehr Neugier erwecken.


    Edit: Hab jetzt mal bei Ebay rumgeguckt, hab die Sachen dann doch schnell gefunden, brauchst nicht mehr gucken, danke.
    Hat jemand schon mal so ein Spiegel Monitor ausprobiert? Taugen die? Kann mir das irgendwie nicht so richtig gut vorstellen. Blöd auch: Ich hab ja gar keinen Rückspiegel an meiner Scheibe, wo soll ich da den anderen aufklippsen :?

  • Zitat von mangiari


    Edit: Hab jetzt mal bei Ebay rumgeguckt, hab die Sachen dann doch schnell gefunden, brauchst nicht mehr gucken, danke.


    hallo


    geine broblem


    rückspiegel
    6" Artikelnummer: 250178051605
    7" Artikelnummer: 110183765244


    sonnenblende:
    7" Artikelnummer: 180170040366
    8" Artikelnummer: 110181560022
    9" Artikelnummer: 150175409291


    hap ic di 9 coll däefdäh
    aber liferand voll kongret schei**e
    nix gut liferd


    ;-)


    lg
    g

  • Ah, sowas hab ich mir jetzt auch mal bestellt, hab mich vom Namen Panasonic zu diesem Teil locken lassen: 180170123236
    Hoffentlich ist das tatsächliche Ding nicht auch Spiegelverkehrt beschriftet ;)


    Zum Glück gibt's ja das Fernabsatzgesetz und wenn's Schrott ist, dann muss es halt zurück und dann schau ich mir doch was aus dem Fachhandel vorher an, zwecks Bildqualität und so.


    Welchen Öffnungswinkel würdest Du für eine Rückfahrkamera, die senkrecht auf den Boden filmt wählen? Ich hab das mal jetzt ausgerechnet, die Installation erfolgt etwa auf 2,20m Höhe, das bedeutet bei z.B. einem Öffnungswinkel von 120° Hätte ich dann auf dem Boden eine Breite von fast 7 Metern. Sprich meine Stoßstange würde auf dem Monitor nur gerade mal ein Drittel der Breite ausmachen, das ist natürlich bissl doof. Ich hab aber nur Kameras mit noch mehr Weitwinkel gefunden. 70 - 90 Grad wäre wohl für meine Anwendung sinnvoller.


    Ich woll das halt ganz oben installieren, damit ich's in die Mitte packen kann und nicht jeder gerade so mal dran rumfummelt.

  • Hi,
    entweder Kamera oder Monitor muss spiegeln können, ohne dengelst du konsequent gegen das Hindernis - auch wenn du "eigentlich" nach Spiegel fahren willst. (kostet ja nix, gibt ja genug davon)


    Öffnungswinkel: bei 130 Grad aus 3 m Höhe siehst du in der Breite eigentlich zuviel, stimmt. Aber der erweiterte Sichtwinkel nach hinten ist nicht schlecht. Da kommt der Fahrradfahrer / das laufende kleine Kind nicht erst in allerletzter Sekunde in den Blickbereich. Bei "statischen" Rückwärtseinparken wärs egal


    Farbe / SW: SW reicht mit Sicherheit -- oder doch nicht ??? Der Gewinn an Information durch Farbe ist mit Sicherheit nicht zu unterschätzen.

  • Beide tun das. Ich glaube die Kamera immer. Hoffe ich bekomms dann nicht doppelt gespiegelt :D


    Es gibt bei dem Monitor sogar zwei Anschlüsse und ich habe keine Ambitionen auf dem Fahrersitz Videos zu gucken. Vielleicht installier ich zwei Kameras, eine nach unten, eine nach hinten...


    Erstmal eine bestellt, muss mal gucken ob das was taugt bevor ich noch mehr Geld investier :D
    Kennt eigentlich jemand die Anforderungen an so ein Video-Cinch Kabel? Kann ich da Problemlos irgendein vernünftiges abgeschirmtes Audio-Kabel verwenden, und wo sind die Grenzen der Leitungslänge?

  • Also dieses Video-Signal ist recht robust. Da kannst du eigentlich alles an geschirmten Kabel nehmen was dir in die Finger fällt. Und die Länge? Ich glaub da musst du es schon 3mal ums Auto wickeln bis es Probleme gibt.


    Ich hab zuhause ein herkömmliches RG58 (das ist das alte Netzwerkkabel für die BNC-Vernetzung) über mindestens 15 Meter liegen, da kommt noch ein sauberes F-BAS Signal vom PC zum Fernseher.

  • Also AudioKabel würde ich nciht unbedingt nehmen. Das RG58 oder ein anderes HF Koax Kabel ist wegen der erforderlichen Bandbreite besser geeignet, also z.B. auch normales Antennenkabel.
    Leitungslänge sollte bei dem Bus kein Problem sein.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Zitat von mangiari


    Es gibt bei dem Monitor sogar zwei Anschlüsse und ich habe keine Ambitionen auf dem Fahrersitz Videos zu gucken. Vielleicht installier ich zwei Kameras, eine nach unten, eine nach hinten...


    hallo


    ich hab meine zweite cam oben auf der coleman dachklima sitzen
    die peilt exakt über die dachbox nach vorne


    so kann ich bei niedrigen durchfahrten genau sehen genau sehen obe es knapp wird ...


    jedes geschirmte kabel reicht
    ich habe 15m eines kaputten CAt 5 netzwerkkabels genommen
    geht auch
    obwohl ich da auch die spannung nach hinten führe
    is ja nur gleichstrom
    was soll da sein
    etwas dickeres kabel und getrennte stromleitung ist natürlich besser


    lg
    g

  • Das ist mal ne verdammt gute Idee! von hinten über die Solaranlage peilen. Hab mir eh schon gedacht dass ne Rückfahrkamera ja eigentlich ziemlich unnötig ist. Danke für diesen guten Tipp!


    Da bei mir die höchste Stelle aber abhängig von der Beladung ist (mal sind es hinten die Kajaks auf dem Ständer, mal ist es vorne die Solaranlage) werde ich mir vorne noch ne Ausziehbare Antenne drauf bappen, die man dann vor Fahrtbeginn auf die richtige Höhe zieht und die genau im Bild der zweiten Kamera steht. :D

  • Die Idee mit einer zweiten Kamera für die Durchfahrtshöhe hatte ich auch schon.
    Bei meinem Womo könnte ich noch eine dritte gebrauchen die unter dem Auto ist um zu sehen ob irgendwelche Neugierigen unter dem Auto liegen um sich den Allrad-Antrieb anzuschauen. :D


    Ich habe mir ein System von einem günstigen Anbieter geholt mit TFT-Monitor.
    Bin aber nicht ganz so zufrieden, beim Monitor blendet sich bei jedem Einschalten für wenige Sekunden ein Schriftzug des Herstellers ein, das stört doch schon.
    Die Kamera hat IR-Dioden, die aber schlecht ausgerichtet sind, die Mitte ist überstrahlt und an den Seiten ist es dunkel. Außerdem hat die Cam keine Heizung und beschlägt dann bei Kälte oft teilweise.


    Ansonsten möchte ich die Rückfahrkamera nicht mehr missen, man kann Zentimetergenau einparken und man sieht ob spielende Kinder, Kleinwagen :lol: oder nicht mitdenkende Erwachsene hinter dem Auto sind.


    Wenn ich jetzt mit dem T4 meiner Frau unterwegs bin vermisse ich die Rückfahrkamera beim Einparken doch sehr.


    Für mich steht fest: Kein Wohnmobil mehr ohne Rückfahrkamera, nur beim nächsten mal doch eine ein wenig hochwertigere Ausführung.

  • Zitat von Sven Strumann

    ..
    Für mich steht fest: Kein Wohnmobil mehr ohne Rückfahrkamera, nur beim nächsten mal doch eine ein wenig hochwertigere Ausführung.


    hallo


    wo hattest du den das zeug her?


    scheine ich glück gehabt zu haben ..
    meine cams funktionieren super im stockdunklen! ich war selber überrascht wie gut das bild bei nachtssicht ist
    und mein monitor braucht keine 1,5sek zum anspringen


    lg
    g

  • Habe die von einem Anbieter der auch bei Ebay tätig war, kann mich aber derzeit nicht mehr an den Namen erinnern.
    Ich habe gerade mal bei Ebay geschaut und gesehen das das Preisniveau kräftig gefallen ist.


    Die meisten billigen Kameras haben mehrere Chinchkabel, da hat man dann gleich einen ganzen Steckerwust im Stauschrank. Besser sind Kameras die alle Anschlüsse in einem Stecker haben.

  • Hm, ich hab heute mal im Bus rumgeschaut und gemerkt, dass es zu diesem Zeitpunkt echt eklig wird, das Kabel von ganz hinten nach vorne zu bekommen. Ich hab ne Menge Ersatzkabel gelegt, aber zu den vorhandenen Audio-Kabeln keine weiteren abgeschirmten :?
    Auch der Raum über dem Fahrerhaus ist schon völlig verbaut. Naja, mal sehen wie ich das dann hinpfusche. :lol:


    Hab mir als Kamera jetzt zunächst mal was super billiges geholt. Erstmal sehen wie das Bild so ist, wenn's gar nicht taugt ist die Kamera ja schnell gegen ne höherwertige ausgetauscht.

  • Leg's außenrum. Kabelkanal aufs Dach und schon ist die Sache erledigt.



    Erst wollt ich's rein spaßeshalber schreiben, aber je länger ich drüber nachdenke ....
    Ordentlich gemacht, schön mittig verklebt, die "nachvorneübersDachschauKamera" integriert, die Solarverkabelung auch noch rein ...

  • Solarverkabelung ist schon fix und fertig verlegt und unter der ersten Schicht isolierung verschwunden. Hab auch schon überlegt das außen rum zu machen. Problem ist eigentlich hauptsächlich vorne an die Sonnenblende zu kommen, da der Raum darüber jetzt schon Bad-Schrank ist, aufwändig isoliert und absolut nicht mehr zugänglich. Evtl. sppendier ich mir dann einen zweiten Textil-Himmel im Fahrerhaus, unter dem ich alle möglichen Kabel verstecken kann. Naja, jetzt wart ich erstmal auf das bestellte Teil, vielleicht ist das ja doch ne Schnapsidee mit der Sonnenblende und ich installier nen Separaten Monitor, dann ist's auch mit dem Kabel nicht so schwierig.


    Vielleicht kann ich's ja auch unterm Himmer zur Mittenbeleuchtung hin fuscheln. Mal sehen. Eigentlich hätte ich gerne vorne oben noch so Positionsleuchten außen dran, da brauch ich ja auch noch Verkabelung da oben...

  • Hallo zusammen,


    gegen den Stecker-Salat kann man mit dem Seitenschneider an. Ich habe einfach die Stecker abgeschnitten - durch die Wand geführt und dann verlötet. Kleine Stückchen Schrumpfschaluch sorgen für die Isolation.


    Wer es da noch einfacher haben will, kann auf die Funk-Systeme ausweichen, da braucht man halt nur die 12 V an der Kamera.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen