Solarpanels funktionieren nicht gemeinsam

  • Hi,
    ich habe 2 Panels a 53 Watt und eines mit 110 Watt. Die beiden 53 funktionieren gemeinsam und das 100 läuft auch allein. Wenn ich diese zusammenbringe gibt es keinen Strom mehr??? Leerlaufspannung usw, sind i.O. (19 - 21 Volt). Wenn ich alle drei zusammennehme kommen am Regler ab plötzlich nur noch ca. 9.6 Volt an??? Der Regler selber tut wohl auch (ist ausgelegt für 240 W). Aufgefallen bei der Demotage aufgrund fehlender Leistung war bei den kleinen Panels verschmorte Dosen (habe ich instandgesetzt). Geschaltet waren diese 110W-->53W -->53W und insbesondere die letzte Dose sah übel aus. Ich habe das jetzt gedreht (53W-->53W--110W) damit am großen Panel die Gesamtleistung ankommen müsste. Verkabelt habe ich alles mit 2,5er bzw. 4er Kabel.


    Hat jemand gut Ideen???


    Habe heute doch glatt einen leichten Sonnenbrand weil ich Stunden auf dem Dach rumgeturnt bin....



    Axel


    Gruß


    Axel

  • @ Axel , Markus


    <<<<<hast du richtig gepolt <<<<
    Hatte mich nicht getraut zu fragen ,aber jetzt ist es raus.


    Ich kann mir fast nichts anderes vorstellen.
    Das sollte aber dann auch bedeuten das der Solarregler unempfindlich ist gegen Verpolungen wenn jedes Paneel für sich funktioniert.


    Wenn dann alle 3 parallel geschalten werden und ein Paneel verpolt ist ,was ist dann ??????
    kommen dann nur noch 9 V raus ??????
    Bin mir nicht ganz sicher.


    Es wirkt dann den anderen auf alle Fälle leistungmäßig entgegen.


    Teste auf alle Fälle mal die Polung


    Mit deiner Verschaltung <<<<53W-->53W--110W <<<<
    komm ich irgendwie nicht klar.


    Du hast doch die Paneels nicht in Reihe geschalten , dann sollten aber über 60 V Leerlaufspannung anliegen.


    Bei Parallelschaltung sind doch alle 3 Plus und alle 3 Minusltg zusammengefasst (und hier vermute ich die Verpolung)und dann weiter zu Laderegler geführt.


    Gruß Rudi

    Gruß Rudi

  • Also,
    ich habe den Pluspol des ersten Panels an den Pluspol des zweiten Panels und dann an den Pluspol des dritten Panels durchgeschleift. Analog mit Minus. Aus der letzen Zelle geht dann die Leitung Plus und Minus an den Regler.


    Da die Panels mit Plus und Minus gekennzeichnet sind dachte ich ob ggf. eines verpolt ist. Aber nachdem ich mit dem Multitestter geprüft habe kommt tatsächlich aus Plus Plus und aus Minuns Minus :-).


    Grundsätzlich danke für diese Frage - ich werde es trotzdem nochmals prüfen...


    Bei den beiden kleinen hintereinander geschalteten Panels kam damit hinten ca. 21 Volt raus. Ist das so i.O.?

  • Zitat von Skysector

    Also,


    Bei den beiden kleinen hintereinander geschalteten Panels kam damit hinten ca. 21 Volt raus. Ist das so i.O.?



    BIn immer noch am grübeln :roll:


    >>>Bei den beiden kleinen hintereinander geschalteten Panels <<<


    hintereinander ... würde meinen Reihenschaltung :shock:


    Was haben die Platten denn an (Nenn-) Leerlaufspannung?

    .





    ***

  • Du solltest mal in der Begrifflichkeit etwas exakter sein, dann wäre es wohl einfacher das nachzuvollziehen.


    In der Elektrik heißt hintereinander dass Du Verbraucher oder auch Spannungs-/Stromquellen in einer langen Linie hast. Also immer den Plus des einen an den Minus des nächsten. Wie ein Güterzug. Spannungsquellen summieren sich dann. Also drei 1,5V Batterien geben dann 4,5V


    Dagegen bedeutet parallel dass alle gemeinsam hängen, so wie beispielsweise die Verbraucher an einer 3-fach Steckdose, oder die ganzen Verbraucher im Wohnmobil. Oder auch Starterbatterie und Wohnbatterie. Es hängen alle Pluspole direkt aneinander und alle Minuspole aneinander. Bei Batterien bleibt die Spannung die selbe, es erhöht sich nur die Kapazität. Gibt aber auch allerhand Problemchen, insbesondere wenn die Batterien nicht gleichen Typs sind oder sehr ungleich alt...


    Solarzellen gelten eigentlich nicht als Spannungsquelle, sondern als Stromquelle. Ich weiss nicht wie die sich bei parallel oder hintereinander Schaltung verhalten, da ich mich mit Solarzellen noch nicht ausführlich beschäftigt habe.

  • Hi,


    ist evtl. eins der Solarpanele (teilweise) abgeschattet (Heizungskamin, Satschüssel, Dachreling o. ä.)?
    Kannst Du mal die Leerlaufspannungen aller drei Panele einzeln messen (im eingebauten Zustand).
    Was für Leitungsquerschnitte hast Du verbaut? Wie sind die Verbindungen ausgeführt? Kannst Du davon ggf. mal Bilder einstellen?

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo zusammen,


    ich kann mich da Krabbe nur anschließen: ein Foto oder Schaltnild kann hier schon viel helfen. Noch ein Tipp. Schau mal, ob eventuell minus mit Masse zusammengeschaltet ist (ist bei einigen gebrauchten Modulen der Fall). Einige Solarregler reagieren hier allergisch, da die interne Beschaltung dieses nicht erlaubt.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von mangiari

    Dagegen bedeutet parallel dass alle gemeinsam hängen, so wie beispielsweise die Verbraucher an einer 3-fach Steckdose, oder die ganzen Verbraucher im Wohnmobil. Oder auch Starterbatterie und Wohnbatterie. Es hängen alle Pluspole direkt aneinander und alle Minuspole aneinander. Bei Batterien bleibt die Spannung die selbe, es erhöht sich nur die Kapazität. Gibt aber auch allerhand Problemchen, insbesondere wenn die Batterien nicht gleichen Typs sind oder sehr ungleich alt...


    Oui, d'accord... Bei der Parallelschaltung von Strom- bzw. Spannungsquellen erhöht sich vor allem der maximal mögliche Strom durch Addition der einzelnen Maximalströme. Die Kapazität erhöht sich nur bei Batterien respektive Akkumulatoren (wie war das mit den Begrifflichkeiten :twisted: ?).


    Einfach gesagt:
    - Parallelschaltung: Spannung bei identischen Einzelspannungen bleibt identisch, Strom der Spannungsquellen addiert sich.
    - Reihenschaltung: Spannung der Spannungsquellen addiert sich, Strom bleibt bei gleichen möglichen Maximalströmen gleich.


    Kompliziert und äußerst ungünstig wird's bei unterschiedlichen Akkugrößen. Dabei kommen Mischwerte heraus, ein vernünftiges Laden wie auch immer zusammengeschalteter Spannungsquellen ist mit einem einfachen Ladegerät nicht möglich.


    Zitat von mangiari


    Solarzellen gelten eigentlich nicht als Spannungsquelle, sondern als Stromquelle. Ich weiss nicht wie die sich bei parallel oder hintereinander Schaltung verhalten, da ich mich mit Solarzellen noch nicht ausführlich beschäftigt habe.


    Bei einer Reihenschaltung dürfte sich auch hier der Strom addieren, denn nichts anderes passiert beim Aufbau eines Solarpanels. Da werden doch die einzelnen Zellen auch per Reihenschaltung zusammengeschaltet. Daraus ergibt sich ja auch das Problem der Verschattung: dabei kann ein abgedunkelter Bereich eines Panels das ganze Teil wirkungslos machen, weil die verschatteten Zellen plötzlich als Widerstand fungieren und den Strom der produzierenden Zellen "auffressen".
    Genaues kann man hier nachlesen. Daraus ist z.B. zu entnehmen, daß bei Reihenschaltung das kleinste Modul die Gesamtleistung bestimmt... Löst aber nicht das Grundproblem, daß nachher nur noch die Hälfte der ursprünglichen Leerlaufspannung bleibt. Da würde ich dann mal auf eine versehentlich gemischte Reihen- und Parallelschaltung tippen.


    Björn

  • Zitat von paulikxp


    Bei einer Reihenschaltung dürfte sich auch hier der Strom addieren, denn nichts anderes passiert beim Aufbau eines Solarpanels. Da werden doch die einzelnen Zellen auch per Reihenschaltung zusammengeschaltet.


    Björn


    Hallo zusammen,


    bei der Reihenschaltung addiert sich die Spannung der in Reihe geschalteten Module und leider nicht der Strom, der wird - wie geschrieben - von der Zelle mit dem geringsten zur Verfügung gestellten Strom bestimmt.


    Ich habe auf meinem Womo auch verschiedene Module zusammen laufen und es funktioniert. Daher hier nochmals der Tipp, auf Erdschluss zu untersuchen (Minuspol eines Moduls liegt an Minus des Akkus) und ggf. diese Brücke zu entfernen, da einige Regler diesen Erdschluss nicht vertragen. Sofern jedes Modul genug Spannung liefert, spricht eigentlich nichts gegen solch eine Paralellschaltung der Module. Zur Sicherheit sollten die einzelnen Module durch Dioden von einander separiert werden.


    Besten Gruß


    HWK

  • Zitat von hwk

    bei der Reihenschaltung addiert sich die Spannung der in Reihe geschalteten Module und leider nicht der Strom,


    Na, das war ja jetzt peinlich :oops: ... weiter oben erkläre ich das noch andersrum, um es dann in der Zusammenfassung falsch zu schreiben.... tststs.


    Björn

  • Hi Leute,
    danke für den intensiven Infoaustausch. Ich hoffe das, ich in den nächsten Tagen wieder auf Dach gehen kann und nochmal alles nachmessen kann.


    Das mit der "Erde" ist für mich ein neuer Ansatz. Ich werde mal ein Photo von einer geöffneten Dose machen und hier reinstellen. ggf. hilft das weiter.


    Anbei schon mal die Schaltung die derzeit angedacht ist:



    Panel 1 Panel2 Panel3 Regler
    Plus --> Plus --> Plus --> Plus (Regler)
    Minus --> Minus --> Minus --> Minus (Regler)


    Derzeit ist aber nur das Panel3 mit dem Regeler verbunden um überhaupt Strom zu haben. Die Kabel aus dem Panel2 liegen derzeit ohne Anschluß in der Dose von Panel3.


    Da ich kein Elektroniker bin - was haben Dioden für eine Funktion un d wozu benötige ich diese???

  • Hallo
    Solarpanele erzeugen nicht nur Strom bei Sonnenschein, nachts verbrauchen sie auch wieder einen wenn die direkt an die Batterie angeschlossen werden, deswegen schaltet man DIODEN in die Plus Leitung.
    Diese lassen den Strom nur in eine Richtung durch.

  • Ich tippe darauf das eine Diode fehlt oder defekt ist und deshalb eines der Module den Strom frisst.
    Die meisten Module haben werksseitig eine Diode eingebaut, es gibt aber auch welche ohne.

  • Hi,


    wie schon geschrieben lassen Dioden den elektrischen Strom nur in eine Richtung durch. Quasi eine Art elektrisches Rückschlagventil.
    Beim Parallelschalten mehrerer Solarpanelen kann man diese mit Dioden voneinander entkoppeln.
    Einen Schaltplan, wie so etwas in etwa aussehen kann findest Du in diesem Thread.
    (Die Dioden sind die Teile mit dem Dreieck mit dem Balken an der Spitze. Der Strom wird in Richtung des Dreiecks durchgelassen.)

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen