kederschiene an koffer zur markisenaufnahme, erfahrungen?

  • hallo zusammen


    hat einer von euch schon mal erfahrung damit gemacht einer markise,
    die eigentlich für den einzug in eine kederschiene gedacht ist, an einem
    koffer zu befestigen? ich meine es gibt ja auch kederschienen so zu kaufen
    aber hält das gut, worauf muss man achten, sind die kederdurchmesser
    genormt?


    der beweggrund ist halt in erster linie der preis, denn die billigeren
    einfacheren markisen wie zb die omnistor caravan style sind nunmal
    für die einfache montage in einer kederschiene gedacht. fertige passenede
    adapter hab ich für die caravan style auch noch nicht gesehen.


    vielen dank schon mal
    grüße
    lucas

  • Kederschiene, Markise? Markisen werden doch üblicherweise ordentlich befestigt. In Kederschienen zieht man Vorzelte ein.


    Ich hab mir gerade so ein Universal-Keder-Profil aus Alu gekauft, denke schon dass die Größe des Keders recht einheitlich ist. Wobei, ich glaube ich hab auch schon mal einen Adapterstreifen von dünnem Keder auf dicken Keder gesehen.


    Ich hab halt irgendeine Schiene genommen, das Vorzelt bastel ich mir dann selbst, aus einem Kunstoff-Rundstab und einem Tarp.
    Werde die Kederschiene mit viel Karosserie Montage-Kleber so befestigen, dass sie gleichzeitig auch als Regenrinne fungiert.

  • Hallo zusammen,
    bin auch gerade auf der Suche nach einer Kederschiene mit Regenrinnenefekt!
    War bei meinem Womo Händler um die Ecke, der hat schon so eine da allerdings würde die 135€ kosten! Mir ein wenig zu teuer. Weiss jemand wo ich so eine preisgünstig herbekomme?
    Zur Befestigung: Wenn der Koffer das aushält, würd ich die Kederschiene mit Sikaflex oder ähnlichen hinkleben und zusätzlich mit Blechschrauben(oder aus was der Koffer halt ist) befestigen!


    Gruß Wolfi

  • Ich hätte auch gerne ne Schiene mit integrierter Rinne gehabt, die war mir aber auch viel zu teuer. Ich hab dann die ganz normale schlanke genommen und werd die eben auf ne Wurst Montagekleber setzen, die ich so modeliere dass sie oben eine Art Regenrinne bildet.


    Dazu erstmal die Kleberwurst auf die Schiene, Schiene so an die Fahrzeugwand dass sie unten fast anliegt und oben vielleicht 6mm Luft zur Fahrzeugwand hat. So fixieren, dann unten und oben den überschüssigen Kleber abziehen, oben eben mit einem Spachtel der einen Radius hat und dadurch eine Regenrinne bildet.


    Mein halber Kasten ist innen (vom Hersteller) mit so Kleberwürsten zusammengebaut, das hält super und überlackieren kann man die auch, dann sieht's nicht so wild aus. Klar zur Sicherheit kann man noch ein paar Schrauben reindrehen.


    Wird halt 'ne recht flache Rinne, das funktioniert nur wenn die Wand über der Schiene nicht besonders hoch ist, so dass das Wasser nicht einfach über die Schiene "rausschanzt".


    :idea: Sollte das ganze nicht den gewünschten Effekt bringen pack ich einfach noch ein Winkelprofil drüber, dann ist es eine richtige Rinne.


    :?: Da hab ich gleich noch ne Frage: Ich möcht die Kederschiene aus eloxiertem Alu gerne in Fahrzeugfarbe lackieren, damit sie sich möglichst wenig vom Fahrzeug abhebt (Transporter-Optik). Kann mir da wer Tipps geben? Eloxiertes Alu lackiert sich nicht so toll, oder?

  • @ mangiari,


    Zitat von mangiari

    Kederschiene, Markise? Markisen werden doch üblicherweise ordentlich befestigt. In Kederschienen zieht man Vorzelte ein.


    Es gibt auch eine Art Leicht-Markiese, die in die Kederschiene eingezogen wird. Ist in meinen Augen so eine Art zwischending zwischen Markiese uns Sonnensegel. Wird aber als Markiese beworben.



    @ orrutsch,


    die Kederschienen, die Du zur nachträglichen Montage Kaufen kannst haben das richtige Maß. Du kannst solch eine Kederschiene nehmen und z. B. mit Sika an Deine Kabine kleben. Bei richtiger verarbeitung des Klebers und vernünftiger vornbereitung der Klebestelle hält das auch Problemlos.
    Bekannte haben so ein Ding an Ihrem T3-Hochdach.
    Was mir nicht gefällt ist, das Es ja dann doch keine "vernünftige" Gelenkarmmarkise ist und Du das Ding immer abspannen mußt. Ist im Prinzip ja nur ein aufgerolltest Sonnensegel.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Hallo zusammen,


    Bekannte von uns haben sich für die "Light"-version einer Markise entschieden. Sieht eigentlich gut aus und ist auch schnell aufgebaut. Auch bei den Gelenkarmen muss man ja die Bodenstützen ausfahren; in der Zeit haben die dann die beiden Stangen zusammengesteckt und auch aufgestellt. Der einzige Unterschied ist halt da erforderliche Abspannseil pro Seite, aber das bringe ich auch bei unserer Markise an, sit wir mal das Tuch samt Armen über das Womo gewickelt hatten :cry: .


    Bei den Kederdurchmessern gibt es zwei Größen, wobei die kleinere eigentlich kaum Verwendung findet.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Lucas,


    habe mir aus Markiesenstoff ein Sonnensegel gebaut welches ich mit einem Keder in der Kederschiene am Hochdach befestige. Nach vorne habe ich mir eine Schlaufe an das Sonnensegel genäht durch die eine Querstange kommt. Die Querstange kommt auf zwei senkrechte Stangen und wird dann mit Schnüren gespannt.
    Das entspricht in Anwendung und Aufbau der Rollmarkiese die Du angesprochen hast, ist aber alles in allem auf gerade mal 60Euro gekommen.


    mangiari


    Du glaubst das eine Kederschiebe deine Transporter Optik stört? Dann frag ich dich was Du hinter einem Kastenwagen mit Markiese am Dachträger und Werkbank hinter der offenen Schiebetür vermutest?????
    Es gibt so viele Handwerker die eine Markiese am Transporter montiert haben um im Sommer nicht in der knallen Sonne arbeiten zu müssen wenn sie was am Schraubstock ( welcher ja im Transporter ist) zu tun haben.
    Ich glaube das die Isolierfenster mehr nach Campingbus aussehen wie die duppelige Kederschiene am Dach.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • orrutsch
    Ja die sind genormt.
    Jeder Campingfuzzi hat die Meterware, du musst nur darauf achten das Deine Eckleiste nicht dicker ist, sonst bekommst du Probleme die Markise einzuführen.
    Mit Sika kleben und mit Softkrallen (Würth Bezeichnung) vernieten, Die Markise musst du trotzdem noch zweimal mit durchgehenden Schrauben befestigen. Mit der Kederschiene ersparst du, dir die Montage der Befestigungsplatten.
    Manchmal lasse ich die Markise daheim und nehme nur ein Sonnensegel mit, dafür ist die Kederschiene ideal.

  • Hallo miteinander,


    so wie Christianus habe ich das auch gemacht - für eine kleine Fiamma Markise im Kasten.
    Die Schwenkbeine mache ich mir an der Kofferwand unter ca 45 Grad fest (Zug und Druckbelastung wird aufgenommen).
    Da mein Kabinendach mit ca 10 % nach hinten abfällt habe ich die Markise schräg (nämlich parallel zum Dach) angebaut. So läuft der Regen wunderbar nach hinten weg.
    Die Markise hält seit 1 Jahr sehr gut und ist schnell und spurlos (ausgenommen vier M6 Löcher) abgebaut - mit Bordwerkzeug, so daß ich sie als Ladung betrachte wie wir hier schon einmal diskutiert hatten. In die Fahrzeugaußenbreite ist sie nicht mit aufgenommen.


    An den billigen Aufrollmarkisen ohne Kasten stört mich die Wickelei hoch oben am WagenH ca 2,75m) wo ich nicht hinreiche ohne Trittstufen.


    Gruß vom Alten Hans

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen