Kofferklappe selbst bauen?

  • Hallo :lol: gibt es Material um sich stabile,Wasserdichte, Kofferklappe in eine 50 mm starke Sandwichplatten selbst zu bauen? :shock: :roll:



    Die grösse der Klappe sollte dann so ca.1,60 m x 0,70 m haben


    gruß, :P sitt

  • Hallo Sitt,


    frag mal bei Mabu nach, die haben entsprechende Profile, aus den dann die Klappen und Türen zusammengesetzt werden können.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Sitt,




    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XXXXXXXXXXXX
    DDDD
    DcccDvvvvDDDD
    DcccDvvvvDcccD
    DDDDvvvvDcccD
    vvvvvvvv DDDD
    XXXXXXXXXXXX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX
    XqqqqqqqqqqqX


    Ich hoffe, du kannst meine Absicht erkennen. Ich nehme U-Profil mit 50mm Seitenlänge, dazu Vierkantrohr 30mmm x 20mm. Nun setze ich auf der einen Seite des U-Profils das Vierkantprofil auf, verklebe und verniete es. Danach wird das entstandene Profil auf Gährung gesägt und in die Öffnung im Aufbau eingesetzt.Bei der letzten Seite im Aufbau muß du ein bischen tricksen. Das U-Profil hat bei 2mm Dicke ein Innenmaß von 46mm, meine Platte 44mm. Die Luft wird mit Kleber aufgefüllt. Bei der Klappe funktioniert das Ganze genauso, nur mußt du die Gährung andersherum sägen. Schloß und Scharnier montieren, Dichtung einkleben oder verschrauben..... FERTIG!! Profilkosten für eine Tür und 2 große Stauklappen unter 200€. Die allgemein bekannten Lieferanten nehmen gerne ein Vielfaches.
    Für dich müßte ein 60er Profil mit 3mm Dicke passen.
    Vielleicht kann einer unter Euch, der mein Prinzip verstanden hat, eine nettere Zeichnung zum Beitrag hinzufügen.
    Gruß Heiko

    Das geht auf keine Kuhhaut !

  • ersma, besten dank,


    HWK und Heiko


    Das mit den U-Profilen kann ich mir jetzt nicht recht vorstellen.Wo soll ich da die Dichtung anbringen?


    die Tür braucht ja auch ein anschlag,damit sie bündig zur Außenwand steht.Und daran müßte ja auch die Dichtung irgendwie dran.


    Und dann soll da auch noch ein möglíchst Wasserdichtes Scharnier dran



    Ich habe jetzt gerade von Ormocar ein Info Blatt bekommen


    Die bieten auch so Türdichtprofile bis 53 mm und Stangenscharnieband an.


    Kennt das hier jemand? oder wurde das schon wo jemanden hier verbaut?


    Danke,gruß sitt

  • Zitat von Sven Strumann

    Die Profile sind von Pecocar.
    Ansprechpartner: Hans Bornikhoff
    h.borninkhof@pecocar.nl


    Bestell schöne Grüße von mir!


    Hallo Sven,das mach ich dann, :D danke


    Hast du schon mit diesen Profilen Türen oder Klappen gebaut :?:


    Das ist ja eigendlich nur eine breite Dichtung die auf das Sandwichmaterial aufgesteckt ist.


    Wird das nur auf die Klappe,oder auch auf die Wand aufgesteckt und an den Ecken und auf den Kanten verklebt?


    Würde mir das gern mal auf einem Bild ansehen wie so eine Klappe dann aussieht :roll:


    :) sitt

  • Bei meiner vorherigen Kabine hatte ich die Tür und Klappen aus diesen Profilen.
    Die werden entweder über die Wand gesteckt und an den Ecken verklebt oder in die Wand eingebaut. Das ist etwas aufwendiger, aber dann schließen die Türen und Klappen bündig mit der Wand ab.
    Die Profile gibt es als L-Profile und als Doppel-L Profile. Letztere sind dann absolut staubdicht.
    Aber auch die L-Profile mit aufgeklebter Dichtung und einer Verriegelung die die Tür anpresst sind sehr dicht. Meine neue Kabine bekommt wieder Türen und Klappen mit diesen Profilen. Absolut kältebrückenfrei, sehr stabil und halt dicht. Kombiniert mit einer dreifach Verriegelung und zwei Sicherheitsschlößern sehr aufbruchsicher.
    Die Bilder sind mir leider fast alle beim Festplattencrash verloren gegangen. Ich habe nur noch eins von der gesammten Kabine in schlechter Auflösung.

  • Hallo Sitt,


    wenn Dir eine Klappe mit geringerer Wandstärke genügt, dann lohnt es sich mal bei camp1000@aol.com an zu fragen.
    Der Gute heisst Markus König und hat in Amtzell (Nähe Wangen/Allgäu) ein Lager mit Womoteilen.
    Als ich kürzlich bei ihm war, hat er eine ziemlich grosse Klappe rumstehen gehabt. Das war ein Ersatzteil für irgendeinen Hymer.
    Das Ding wird nicht die Welt kosten.


    Er hat aber auch symetrische Womo-Türen mit ca. 170x60 cm. Die könnte man genausogut als Klappe einbauen und halt noch zusätzliche Schlösser rechts und links anbringen. So eine Tür verkauft er für 140 oder 150 Euro.


    Gruss
    Uwe

    Endlich wieder bi-mobil

  • Heißen Dank :D für deine schnelle Antwort


    Also,vom aussehen,sehen diese Klappen sehr stabil aus :lol: solche würden mir schon zusagen,jetzt vom Bild her :P


    Sind denn die Dichtprofile an diesem Aufbau lackiert :?: oder ist eine Aluleiste drüber geklebt:?: dachte die sind schwarz :(


    Und die Scharniere sind aus Alu,oder Edelstahl :?:


    sitt

  • Die Profile sind aus GFK, die Dichtungen sind von außen nicht sichtbar.
    Ich habe mal schnell eine Zeichnung angeferigt wie das aussieht
    Es gibt allerdings im LKW-Zubehörhandel noch Dichtlippen die außen angebracht werden und den Spalt abdecken. Die Scharniere sind aus Edelstahl.


  • Hallo Sven,


    schlechter isoliert sind solche Klappen natürlich, aber spielt das bei einem Staukasten eine große Rolle. Dass sie zumindest Spritzwasser-dicht sind, ist ja auch Fakt, sonst würde man sie ja nicht in Womos einbauen.


    Dass man damit aber keine Flussdurchqueerungen trocken durchsteht, ist ebenso klar. Kommt halt auf den Einstzzweck an.


    Grüsse
    Uwe

    Endlich wieder bi-mobil

  • Achso :) ,ich dachte die weißen Rahmen um die Tür/Wand sind aufgesteckte Dichtprofile


    Ich hatte mal an einem Womo so Kofferklappen,ich glaub von Seitz,die hatten so kleine Dichtungen die schon bei einer Regenfahrt undicht waren :evil: ,und die suppe nach innen gelaufen ist.Wobei ich bei den Fenstern von der Firma sowas noch nicht hatte.


    Sind aber sicher auch nicht unterwasser dicht :wink:


    sitt

  • Hallo,
    wie habt Ihr bei euren Kofferklappen und Eingagstüren Verstärkungen eingebaut.


    Das reine GFK der Profile und Winkel ist ja^auf Dauer zu schwach.


    Ich denka da an sowas wie die Kabine von Sven--also aus gfk-sandwich mit Tür und Klappe aus dem gleichen material.


    eventuell aber mit innenliegenden Profilen.


    aber zeigt auch mal eure Lösungen alternativ mit den aussen aufgeklebten Profilen.


    danke schonmal


    gunther

  • Hi Gunther,


    also bei meiner Vorgängerkabine von Action-Mobil war ein umlaufender Verstärkungsrahmen aus Holz drin. Dummerweise war Feuchtigkeit eingedrungen und ich musste daher den Rahmen ersetzen - daher weiß ich das. Ob das heute auch noch so gemacht wird, kann ich nicht beschwören, nehme aber mal stark an, dass da immer noch ein Rahmen drin ist.
    Problem daher die Abdichtung vor eindringendem Wasser!

  • hallo Gunther


    meine Verstärkungsprofile kann ich Dir aus Gewichtsgründen nicht empfehlen , aber die dazu passenden Dichtprofile mit 2 oder 3 weichen Lippendichtungen sehr wohl, da sie Wasser- und bei 2 weichen inneren Lippen sicher auch staubdicht sind.


    das Profil besteht aus einem 40mm harten PVC-Stück , das über Deinen (Holz- oder GFK-)-Rahmen geschoben wird und mit Sika- etc fixiert wird.


    Innen läßt Du zum Wandabschluß ein Spaltmaß von 1cm rundherum und die innere Dichtlippe von 15mm dichtet seitlich ab - die breitere äußere etwas härtere PVC-Lippe dichtet das Spaltmaß zum Koffer hin komplett ab - steht aber dann außen an der Wand 3mm über. Das sind Kühlwagendichtungen von Titgemeyer. Die sind so dicht, daß es hörbar pfeift, wenn die Luft beim Schließen rausgepresst wird.
    Sind aber teuer - ich bezahle 25 Euro für eine 2m- Stange..
    .- ab 21Uhr :wink:

  • Meine Tür und Klappe sind mit den L-Profilen von Pekocar erstellt.
    In den Paneelen ist keine Verstärkung, da die Profile aus GFK und sehr solide sind. Bei 47mm Wandstärke werden die Profile einfach auf den Ausschnitt gesteckt, bei größerer Wandstärke können sie ein- oder beidseitig in eine gefräste Nut eingesteckt werden und sind somit dann bündig mit der Wand, sieht optisch besser aus.

  • ... und wie sieht das bei dünneren Wänden aus? Ich habe ja nur 30mm und mächtig viele und große Klappen (nicht Mundwerk :wink: ) und dafür auch noch nicht die richtigen Profile gefunden.


    Auf jeden Fall habe ich Herrn Borninkhof einmal angemailt...


    Schöne Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • hallo Wolfgang,
    die Kühlies trennen dann mit der Flex einen 1cm Streifen aus dem Mittelsteg und Nieten einen Alustreifen mittig ein , damit das ganze Profil wieder mit trägt - aber das scheint mir viel Aufwand zu sein , wenn Du das für alle Klappen machen willst.
    Und innen einen Centimeter (sorry ich vergaß- Du arbeitest ja im mm-Bereich :wink: ) aufdoppeln mit einer Leiste ?
    Mir gefallen die Lippendichtungen , weil sie im Winter im Gegensatz zu Moosandruckdichtungen nicht festfrieren und dann früher oder später mangels Geduld aufgerissen bzw abgerissen werden.
    ( es ist zwar praktisch , an alles auch von aussen dran zu kommen - aber jedes Loch in der Kabine ist ein potentieller Wassereinbruchkandidat - denke ich mit meinem Hausverstand....)

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Ich habe heute mal bei Pecolit angerufen und nach diesen STUFENPROFILEN wie der Sven sie verbaut gefragt aber die verkaufen nicht an Privat!!!


    Wo bekomme ich diese GFK Türkanten- Stufenprofile noch her, Pecocar ist mir zu weit zu fahren, oder liefern die das Zeug auch???


    Also ich meine die mit dem einfachen L-Profil.


    Gruss Benny

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen