Leerkabinen die auch Expeditionen aushalten !

  • :shock:
    Hallo, bei der Suche nach Leerkabinen bin ich auf einen vernünftigen Anbieter gekommen und nicht auf einen der sagt die Kabine kostet 5000 Euro und dann kommt noch die Abrundung der Kanten dazu mit den Profilen und dies und das und ZACK sind wir schon bei 15000 Euro.
    Also für alle die sich für sowas interessieren auf http://www.tourfactory.de
    findet ihr kompetente Angebote und auch Hilfe.


    Bis dann, Holzhaus[/b]

  • Da die WIHAG wohl Ende 2004 in Insolvenz gegangen ist, stelle ich mir die Frage, ob es die Variante MONOPAN überhaupt noch gibt.


    Weiss da jemand genaueres????????


    -Beau

  • Hallo Beau,
    bei Proactiv wird jedenfalls munter weitergebaut,- und die verwenden inzwischen überwiegend Monopan.
    Das war erst vor ein paar Wochen, ich hab dort das Dach meines alten Koffers und den Boden mit Pulyurhethan beschichten lassen.
    Sieht nicht so aus als ob es da Lieferprobleme gäbe, die waren tüchtig am Kabinen bauen.
    Aber frag doch einfach mal nach, der Chef ist absolut korrekt und gibt gerne Auskunft.
    Hier noch die Page: http://www.proactiv4x4.de


    Gruß
    Frank Mark

  • jau Matze,
    das haben wir wohlwollend übersehen - aber danke, dass Du es deutlich aussprichst. Diejenigen tun meiner Meinung nach Ihrem Geschäft nichts Gutes ! Im Gegenteil ich fände es richtig toll und für´s Forum belebend, wenn endlich mal erfahrene Handwerker, die zur Zeit bei einer Kabinenfirma im Brot stehen , dies offen und durchaus auch positiv berichten würden, was sie jeden Tag tun und vielleicht die eine oder andere Variante preisgäben, wie man ein von uns gestelltes Problem professionell löst - aber heimlich im Gastauftritt .... mein Gott - das hatten wir schon oft genug - wenn ich da an mein échauffement über Fehlner und Phoenix denke - was soll´s - die wurschteln genauso weiter und keiner erfährt es. Inzwischen denke ich, wie schön wäre es wenn wir mal positive Erfahrungen von der Leerkabinenbauer-Front bekämen - in dem Sinn hallo Leute wir wissen, wie es wirklich geht und wenn ihr ein Problem habt, dann fragt uns und wir lösen euer Problem gemeinsam.... Dadurch würde nicht eine einzige Leerkabine professionell weniger gebaut und das Ansehen der Profis würde ins Unermessliche steigen.
    @ Beau , falls Du gelegentlich hier noch auf Sendung bist - Monopan produziert fleißig weiter in Thüringen ! dieser Zweig ist nicht von der Insolvenz betroffen - wenn da jemand Fragen zur Verarbeitung, etc. hat , will ich gerne meine Erfahrungen dazu preisgeben - sofern nicht ausgiebig in einem früheren Thread bereits erfolgt.
    Sorry - war eh länger, als geplant.
    Viele Grüße aus Bayern

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo, erstmal!
    Als erstes mal die Aussage "Bitte nicht übersehen, dass Holzhaus aka Albin bei Tourfactory arbeitet" stimmt nicht! Ich habe bei TourFactory in den Räumlichkeiten meine Kabine selber gebaut und dort nicht für TourFactory gearbeitet ( alles rein Privat), das war Stand vor einem Jahr, jetzt ist es aber anders, ich habe jetzt offiziell mit TourFactory zutun da ich Selbstständig bin und Kabinen und Zubehör über diese Firma mit vertreibe.
    "Im Gegenteil ich fände es richtig toll und für´s Forum belebend, wenn endlich mal erfahrene Handwerker, die zur Zeit bei einer Kabinenfirma im Brot stehen , dies offen und durchaus auch positiv berichten würden, was sie jeden Tag tun und vielleicht die eine oder andere Variante preisgäben, wie man ein von uns gestelltes Problem professionell löst"
    Um es nochmal zu sagen mein Brot verdiene ich mir selber und bei Problemen haben wir immer noch geholfen auch wenn kein Material bei uns gekauft wurde.


    In dem Sinne, Albin Buratti/ Systemlösungen für 4x4 und Kabinenbau

  • Moin


    @ Albin


    Du must aber zugeben, dass :


    Hallo, bei der Suche nach Leerkabinen bin ich auf einen vernünftigen Anbieter gekommen...


    etwas anders klingt als :


    Ich arbeite dort (oder mit denen eng zusammen) und helfe Euch gerne !


    Nix für ungut, aber dieser Einstand war etwas ungeschickt :wink:


    Matze

    Gruss


    Matze

  • Zitat

    Die Preise rangieren aber auch jenseit von gut und böse. (16.000-19500€)


    Vor einer solchen Beurteilung sollte man sich besser erkundigen, wie der Marktwert solcher Geräte ist -- allerdings ist das natürlich nicht mit einem Selbstausbau zu vergleichen ! :wink:

  • Hi,
    also als begeisterter Gelegenheitsleser find ich das ein bischen peinlich, wenn Mitarbeiter, Inhaber oder auch freie MA hier versteckt Werbung für ihre Firmen machen. Könnt oder wollt ihr nicht einfach klar Stellung beziehen?


    Wie ist der offizielle Standpunkt der Forenbetreiber? Kann "ich" als Profi hier einfach Werbung machen für mich? Also "hey, ich hab hier die Firma X und wir machen..."?


    Wir (da bin ich Moderator) haben das gleiche Problem im T3-Syncro-Forum der IG16 (http://www.ig-syncro16.de) und sind uns noch nicht sicher, wie wir das handhaben.


    Ich persönlich fände eine offene Darstellung und Kennzeichnung der Nicks als "[G]-werblich" am besten. Wie seht ihr das hier?


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Hallo, Dirk,


    das ist für uns Mod's wirklich ein Problem. Es gibt einige weniger Firmen, die sich ganz offen als solche hier im Forum beteiligen (z.B. TEN), was für mich eine extrem gute Visitenkarte einer Firma ist.


    Andererseits gibt es einige User, die vermutlich irgendwie mit einem Hersteller in einem Zusammenhang stehen, aber das ist für uns Mod's nicht eindeutig nachzuweisen. Und wenn jemand sehr positiv über eine Firma spricht, könnte das auch ein Moderator sein, der zu einigen Firmen halt ein großes Vertrauen hat... :roll::wink::roll:


    Es wäre schön, wenn sich Gewerbliche als solche zu erkennen geben, aber das läßt sich leider kaum erzwingen - insbesondere wenn ein Gewerblicher in einem Forum als Privatmann aktiv ist.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Ich habe hier und da sicher auch schon mal ne Empfehlung ausgesprochen ohne daß ich mit den Firmen verwand oder verschwägert bin.


    Aber wenn ein Händler hier auftaucht und wie in diesem Falleine ordentliche Signatur hat, finde ich das OK und absolut ausreichend.


    So lange ein "gewerblicher" Forenbesucher das Forum nicht mit seiner Werbung "zuspamt", finde ich es doch gut wenn hier und da mal ein Beitrag oder eine Empfehlung in eigener Sache kommt.


    Dirk: warum soll ein evtl. verbandelter Beitragschreiber hier noch eine große Erklärung abgeben?


    Man kann doch für sich selbst entscheiden ob man die genannte Empfehlung oder den Hinweis an nimmt oder nicht.
    Ob da jetzt noch steht, "Ich arbeite bei... oder für... " spielt zum. für mich keine Rolle.

    Grüße vom QM.

  • Hi,
    seh schon, ist nicht einfach lösbar.


    Wir haben da z.B. so einen Fall, der nach gusto als Privater Motoren u.ä. verkauft und dann wieder als "Profi" auftritt "ruf mich mal an, dann helf ich dir weiter", wie's grad passt.
    Unerfahrenen Lesern ist dann nicht klar, ob sie dann privat netterweise Hilfe bekommen oder ob ihnen die Produkte des "freundlichen Helfers" untergejubelt werden sollen.


    Wir hatten überlegt, ob wir das auch für alle anderen kanalisieren (sprich: alle gleich behandeln), bevor das ausartet. Wir können ja auch nicht den einen zurückpfeifen und andere frei alles anbieten lassen.


    Bleibt also nur der persönliche Appell, wie's scheint.


    Danke!


    Gruss,
    Dirk

    Gruss,
    Dirk
    _______________________________________________________________


    Es ist einfach, glücklich zu sein. Es ist nur schwer, einfach zu sein.

  • Überall das gleiche. Ich finde es eigentlich gut, wenn sich Hersteller solcher Kabinen "outen" und evtl. Ihre Produkte zur Diskussion stellen. Dann muss man aber auch vertragen, mit anderen verglichen zu werden, ich denke, dass solche Diskussionen auch Input für die Hersteller bringen, wenn Sie denn zuhören. Der Grund dass man sich zu einer derartigen Empfehlung seiner eigenen oder einer Partnerfirma hinreissen lässt, ist oft der, dass es an unparteiischen Empfehlungen mangelt. Wenn es rauskommt, ist das nur peinlich und bewirkt das Gegenteil. (es kommt halt oft raus)



    Aber eigentlich ging es doch um Expeditionskabinen, oder ? Ich habe sehr lange nach eine idealen Lösung (für mich)gesucht und eigentlich nicht wirklich gefunden, was ich wollte, was mich sehr ärgerte, war wenn die Firmen ihre Flexibilität beschworen, aber kaum bereit waren, meine Wünsche anzuhören oder gar Konkurrenten madig machten.


    Ich wollte weder die Breite noch die Höhe wesentlich erhöhen, die Geländegängigkeit des Fahrzeugs sollte erhalten bleiben.
    Mein Gewichtslimit lag bei 450 kg für die Kabine, da wurde es schon sehr eng, ausserdem wollte ich keinen Alkoven, so eine Hubdach Ami-Kabine war mal im Gespräch, aber die Verarbeitung entsprach nicht dem, was ich für den Preis erwarten würde, die Idee selbst gefällt mir gut. Ausserdem war die Innenausstattung sehr gewöhnungsbedürftig. Habe auch ein paar gebrauchte angeschaut, die waren nach kurzer Zeit ziemlich fertig und der Wiederverkaufswert war sehr dürftig.
    Bei europ. Produkten kam die Explorer meinen Vorstellungen am nächsten, leider nicht mehr zu bekommen, schade, die wäre es gewesen, gebraucht sind sie selten und der Wiederverkaufswert ist enorm hoch.


    Meinen Top Favoriten fand ich in Australien, die Trayon, der Preis war annehmbar und das System gefällt mir auch heute noch am besten. http://www.trayon.com. Aber, die Firma wollte mir nicht direkt liefern, nur übe einen dealer in Frankreich und schwuppdiwupp, war der Preis beim dreifachen und gar nicht mehr so akzeptabel.
    Ein ähnliches Konzept hatte auch die FlipPac, die ursprünglich für US Pickups gebaut wurde, aber auch vereinzelt für europ. und japan. Fahrzeuge aufgetaucht ist. Ein anderes Produkt ist die ebenfalls aus den USA stammende Wildernest, diese klappt wie die Trayon seitlich. allerdings waren das meist keine echten Kabinen, sondern eher spezielle Hardtops.


    Lange Rede kurzer Sinn, ich habe bis heute keine Kabine gekauft, sondern nach langer Suche mit Hilfe einer Firma hier im Ort selber ein Fahrzeug umgebaut. Es ist kein spezialisierter Womo Betrieb, sondern eine Karosseriefirma, die eigentlich Oldtimer machen. Man war völlig offen, hörte sich an, was ich wollte und ich konnte zu jeder Zeit eingreifen. Das Ergebnis ist für mich absolut spitze, die Kosten sind ebenfalls weit von den hier genannten Preisen entfernt, insgesamt ein sehr gutes Ergebnis.
    Mittlerweise hat sich die Konstruktion auf zwei Reisen bewährt.


    Ich will damit sagen, dass man in unmittelbarer Nähe Unterstützung finden kann, die einem hilft, seine Lösung zu realisieren. Von der stange passt eben nicht immer .


    Gruss Ralf

  • Hallo


    Frag doch einfach mal bei Aufbauherstellern für Nutzfahrzeuge nach.


    Sandwichplatten und Kantenprofile sind dort auch zum Selbstbau zu erwerben.


    In einem 12m Auflieger werden hängende Schweinehälften transportiert, soviel zur Sabilität.


    Ich habe in einem früheren Thread schon mal die Fa. Ackermann erwähnt.


    http://www.ackermann-fahrzeugbau.de


    Dort habe ich meine Bauteile für den Koffer gekauft.


    Gruß Andreas

  • Hallo @ all,


    vielleicht ist das Thema nicht mehr ganz aktuell, aber ein kompetenter Hersteller für expeditionstaugliche Kabinen oder Fernreisemobile ist im Rheinland, in Koblenz. Dir Firma Bocklet Fahrzeugbau, http://www.bocklet.eu.


    Maybe that helps.

  • Hallo,
    wollte Eure Herstellerliste ergänzen, Marcus Haase ist in der LandCruiser und Saharaszene gut bekannt:
    http://www.offroad-schmiede.com


    Kann individuel und geländetauglich bauen, für uns entsteht gerade eine kleine Hubkabine...
    Gruß Sönke

    Gruß Sönke


    HDJ 80 mit J4 Fahrerhaus und Hubkabine

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen