Beiträge von rocknroll

    Einfaches Seewasserfestes Alu :ALMg 3
    Einfaches Meerwasserfestes Alu: ALMg 4,5 Mn ( das Material meiner Wahl)


    @ Wolfgang. so einfach ist das nicht mit der Festigkeitsnennung.
    Es gibt verschiedene Werte die beim Rahmenbau beachtet werden sollten. Vor allem beim Alu diese Zwei. Zähigkeit und Festigkeit.
    Alu ist Fest aber leider überhaupt nicht Zäh! Und dadurch muß man das Alu wieder deutlich dicker als Stahl machen. Bei Alulenker heißt es- nach Riss kommt ab, nur Carbon ist schlimmer.
    Diese grunsätzlicher Werte müßten im Netz zu finden sein, bzw dein Stahl/Alu-lieferant sollte sie dir besorgen können.

    Es gibt Computerprogramme die das auf ein Profil umrechnen könne. Bootskonstrukteure( auch kleine) haben so was.... gibts bestimmt auch was als Freeware.
    Ich trau mich aber da nicht ran. ( Computergelumpe)


    PS: ALU-Rahmen ( Längsträger) für meinen Kofferrahmen müßte min 12mm Dick sein ! Hab ich ausrechnen lassen-zu teuer und am ende auch nicht viel leichter. Es wurde FZG-Baustahl
    Grüße
    Carsten

    Ich denke was man aus dem ganzen Thread lernen kann ist auch mal auf die Abgasführung zu achten!
    Ich habe als VW T5 Besitzer eine Motorstandheizung und habe mich letzter Zeit sehr gewundert warum der Motor im Stand so gerochen hat (Ampel)
    Aufgrund des Threads hab ich nun druter geschaut- Auspuff der Standheizung war durchgerostet! Sprich: die Gase kommen somit im Stand durch das Gebläße in den Innenraum!
    Da man an der Ampel kaum steht macht das nix aus- aber wie siehts aus wenns mal kalt ist und ich den Motor laufen lasse? Gut das ich es gemerkt habe!


    DAHER: Schaut auch mal selber nach eurem alten Abgasrohr. Es kann ja auch mal nach der Prüfung durchbrechen.
    UND auch ein simpler Ofen mit offenen Feuer kann zum Inferno im Auto führen!

    Hi Ralf,
    Ne Motorkühlschlange hab ich net... Ich denke das wird nicht einfach bei meinen Luftgekühlten, oder wie ist das gemeint?
    Boiler ist Isotemp mit 40 Liter.
    Fußbodenheizung kommt auch bei uns rein. Die Pumpe dafür habe ich schon hier.
    Na dann gehe ich mal auf die Suche nach ner passenden Pumpe fürs Duschwasser.
    Bei dir wären das ca 19 Liter pro Person am Tag.
    Also 20 Liter mal 4 Personen mal 3 Tage= 240 Liter.... Mh.... ok dann brauch ich nen deutlich größeren Tank.


    Besten Dank und Grüße
    Carsten

    Danke Picco Ralf und pollo.


    Ich brauche viel Warmes Wasser für das duschen in den Bergen. Sprich Tagsüber auf den Berg hoch- dann runter fahren und seinen Schweißgestank abduschen.
    Ich habe pro Person 8Liter zum duschen pro Tag gerechnet. Macht bei 4 Personen in 3 Tagen= 3x4x8= 120Liter, Da aus eigenen Tests immer nur 5-6 Liter benötigt wurden würde das reichen.
    Aber da hast recht 120 Liter sind zu wenig. Vielleicht sollte ich mit 200Liter rechnen. Platz dafür ist schon vorsorglich eingeplant.
    Der Boiler hat 40 Liter. Bei 32Liter Warmwasserverbrauch sind das ca 16-18 Liter Heißwasser aus dem Boiler.
    Meine Sorge ist das eine kleine Shurflo zu wenig Liter und einen zu kleinen Druck liefert.


    Es gibt bei SVB einen kleinen aus Edelstahl http://www.svb.de/de/niro-druckausgleichstank.html
    Mit 2 Liter,
    @ Ralf . Du hast nur ne Pumpe? Welche hast du genommenß
    Grüße

    Hi, Also Fußschalter will ich nicht.
    Es kommt aber eine art Hauptschalter rein. Heißt nach nutzen wird die Pumpe ausgeschalten.
    Es soll funzen wie zuhause.
    @ nunmachmal, was hast du für ein Ausgleichsgefäß( Liter) Ich kenn auch ein jemand der hatte das kleine weißen Plastik-Ausgleichsgefäß. Hat nicht gereicht und hat nun 3 Stück von dem, und geht grad so.


    @ hofman, ein elektronisches Druckventil hat meine Pumpe schon drin (inteligente Wasserpumpe) die ich hier liegen habe. Aber evtl ist die Pumpe zu schwach oder ich muß sie stark hochdrehen, dann funzt das mit der Elektrik oft nicht so gut.
    Hab auch schon überlegt mehr Wasser mitzunehmen, aber das Wasser ist vor allem nur für duschen, Toilette und spülen. Trinken kommt aus Flaschen.


    @ restler, Duschen ist 8 liter in der Min vollgas! wenn dann da noch einer auf der Toilette spühlt oder jemand den Topf mit Wasser füllt.
    Nochmals die Frage. Wie groß sollte das Druck-Ausgleichs-Gefäß sein. Wer hat da Erfahrungen?



    Die 12 Volt Fraktion darf gerne mitbabbeln :lol:

    So.
    In weniger als 3 Wochen gehts los mit dem Ausbau.
    Bis daher will ich noch ein paar Teile kaufen so das ich das meiste da habe.


    Was kommt rein:
    - 40l Warmwasserboiler.
    - richtige Dusche.
    -kleines Eingangswaschbecken
    - großes (wirklich so groß wie zuhause) Waschbecken Küche.
    - Kleine Außendusche-für den Hund.
    - min 120l Frischwassertank
    - Unser Aufbau ist fast 6 Meter lang.
    -Toilette (direkt angschloßßen, da Elekrisch)


    Nun hab ich überlegt was für eine Pumpe und Ausgleichsgefäß ich brauche.
    Bei mir ist ja alles in 24V. Daher würde ich vieles aus dem Bootsbereich nehmen.


    Frage: wie groß sollte das Ausgleichsgefäß sein? Es gibt Pumpen mit Ausgleichsgefäß wie diese http://www.yachtzubehoer24.eu/…tion=ViewProductViaPortal
    Das wäre auf jeden Fall groß genug. Und die Pumpenleistung reicht auch locker aus. Oder ist das viel zu überdimensioniert?
    Jetzt kann ich noch alles passend einbauen. die Sorge besteht halt das ich ein zu kleines einbaue und es später nicht reicht.

    Hi
    Mein Zeppelin wird in 2 Wochen von mir zerschnitten.
    Daher suche ich eine gutes Sägeblatt für Metall. Der Koffer ist ein Zeppelin, heißt viel ALU!


    Ich hab ne Festool 75 Tauchkreissäge für 210mm Sägeblätter. Festool will allerdings um die 180€ aufwärts für sein Alusägeblatt....


    Hat jemand ne günstige alternative?


    Bin füt Tips dankbar.
    Gruß Carsten

    Wir fahren am Samstag quer durch die Republik von KN nach Schweden.
    Da könnten wir ihn mitnehmen.
    Preis nochmal gesenkt auf 209€ für schnellentschlossene dabei sogar dann ohne Portokosten!