Abwasserschieber elektrisch betätigt

  • Moinsen :)


    Hat jemand einen elektrisch betätigte Abwasserschieben (12V / 24V DC) verbaut und kann hier seine Erfahrung damit posten.


    Grüßle, Stoppie

    Man(n) fährt MAN :)

  • ich habe so einen hier liegen - aber eigentlich denkt Jeder dabei nur ans illegale Verklappen während der Fahrt und das möchte ich eigentlich nicht wirklich unterstützen...
    wenn Du aber , einfach nur zu bequem bist , bei Bedarf darunter zu kriechen und den Hebel zu betätigen, könnte ich Dir helfen :D
    LG


    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Hallo Ralf,
    ist das wirklich so, dass dabei jeder nur an das illegale Verklappen denkt?
    Ich denke nicht ansatzweise an so eine, in jeglicher Hinsicht, Sauerei.


    Es ist tatsächlich nur die Bequemlichkeit, die mich über einen elektrisch betätigten Abwasserschieber nachdenken lässt und ggf. noch einen praktischen Grund. Ich überlege, den Abwasserschieber in den frostgeschützteren Bereich des WoMos zu verlegen und nur das Auslaufrohr unten herauszuführen. Dabei wäre eine elektrische Betätigung des Abwasserschiebers recht hilfreich.

    Man(n) fährt MAN :)

  • Das würde mich auch interessieren.


    Bei mir kommt der Grauwassertank und der Fäkalientank in den Heckstauraum. Die Schieber - die ja meistens genau das Frostproblem bilden - sind unmittelbar am Tank und es geht nur das Ablaufrohr raus. Aber beim LKW in der Höhe komme ich nicht so einfach an den Schieber bzw. wenn die Heckgarage mit lauter wichtigem (oder auch unwichtigem :D ) vollgestopft ist gar nicht.


    Ich hab schon an einen Seilzug mit Umlenkung und Schieber mit Federbetätigung gedacht.


    Am liebsten wären mir ja zwei Schieber hintereinander. also erst den elektrischen und dann den manuellen. Sollte mal was sein, kann man immer noch verschließen und entleeren. Vorausgesetzt den elektrischen kann man per Hand auch bei Defekt verstellen.


    Gruß
    Tom

  • Schau mal in http://shop.sigstu.com und suche nach "Drehantrieb". Da sind einige Antriebe mit 24V Motor dabei. Datenblätter sind dort auch herhältlich.


    Persönlich wäre mir allerdings ein mit Stange oder Seil (Bowdenzug) fernbedienter Schieber lieber. Die motorischen Schieber werden eigentlich bei automatisch geregelten Systemen, vornehmlich Heizungen, angewendet.


    Die Kamera aus dem vorigen Beitrag ist gut! Das muß ich mir merken und als nächstes Projekt vorbereiten.

  • Zitat von urologe

    ..... aber eigentlich denkt Jeder dabei nur ans illegale Verklappen während der Fahrt......


    ....was an die 300 l Sch...... aus einem 15 cm -Rohr bei einem, der zu dicht auffährt, ausrichten könnten....... her mit der elektrischen Verklappe!!!!!.....hihihi..... :oops::twisted::mrgreen:

  • "... Am liebsten wären mir ja zwei Schieber hintereinander. also erst den elektrischen und dann den manuellen. Sollte mal was sein, kann man immer noch verschließen und entleeren. Vorausgesetzt den elektrischen kann man per Hand auch bei Defekt verstellen...."


    hi tomtom,
    du könntest das endrohr noch mit einem blindstopfen versehen, falls beide schieber versagen sollten und dann eventuell noch einen eimer drunterhängen (auch blindstopfen können schwächeln ...).
    lg
    jörg

  • Zitat von halber

    "... Am liebsten wären mir ja zwei Schieber hintereinander. also erst den elektrischen und dann den manuellen. Sollte mal was sein, kann man immer noch verschließen und entleeren. Vorausgesetzt den elektrischen kann man per Hand auch bei Defekt verstellen........
    jörg


    Dann sollte man ein T-Stück anbauen und eine Seite elektrisch und die andere Seite manuell bedienen.


    Ja was einem so alles durch den Kopf geht.... :roll:


    Gruß Nunmachmal

    Ich habe viel aus meinen Fehlern gelernt, ich glaube ich mache noch einen.

  • dann vielleicht doch eher auf nummer sicher gehen: 2x abgänge mit e-schieber und 2x mit manuellen schieber, jeweils mit blindstopfen endverschlossen (also 4 blindstopfen) und je einen eimer drunter. für den fall der notentleerung vor den blindstopfen etwas sprengschnur ums rohr mit fernauslösung und händischen abrisszünder und, nicht vergessen, bitte 4 kameras mit aufzeichnung ...
    lg
    jörg



    :lol::lol::lol::lol:

  • hallo Stoppie,
    auf Seite 65 siehst Du die Varianten , die ich Dir besorgen kann.
    http://www.lilie.com/files/lil…log2014_wasser_6-83_1.pdf
    Das Kugelventil (12V) geht am sichersten und läßt sich immer auch mit Hand betätigen , sodaß Du die aufwändige Mehrfachlösung
    nicht brauchst.
    Die 1-Zoll Variante (neu) habe ich noch hier liegen , da ich das Grauwasser doch nicht elektrifiziere (ist ja in angenehmer Bedienhöhe) .
    Wenn Du die 1-1/4 Zoll Variante willst , kann ich die erst nächste Woche mit bestellen.
    Preis ggfalls PN


    außerdem kommt demnächst noch Smartsensor Pumpen 24V 4bar und eine Surflo Marceratorpumpe (Fäkalientransportpumpe) in die Bucht oder hier
    (natürlich alle neu) ich krieg langsam Logistikprobleme und Ärger mit der obersten Geschäftsleitung


    LG
    Ralf

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • Zitat von urologe

    und eine Surflo Marceratorpumpe (Fäkalientransportpumpe) in die Bucht oder hier
    (natürlich alle neu) ich krieg langsam Logistikprobleme und Ärger mit der obersten Geschäftsleitung
    LG
    Ralf


    Eine Zerhackerpumpe in 12 Volt hätt ich auch abzugeben :wink:


    Grüße Peter

  • So, ich bin jetzt bezüglich der elektrisch betriebenen Abwasserschieber bei Belimo fündig geworden.
    Das sind motorbetriebenen Kugelhähne und nennen sich dort "Auf-Zu-Ventile". Sie gibt es bis zur Größe von 2" (ca. 50mm Auslassdurchmesser).
    Der Stellantrieb kann mit 24V DC betrieben werden.

    Man(n) fährt MAN :)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen