Ford Transit Doka mit Fehntjer Absetzkabine

  • Hallo,


    wie bereits angedroht möchte ich nun unser neues Wohnmobil vorstellen.


    Ein Transit Doppelkabine 3,5t langer Radstand mit einer 3,3meter Absetz Kabine nach unseren Entwürfen gebaut durch die Fa Fehntjer.


    Nach mehreren Angeboten und Telefonaten mit verschiedenen Herstellern haben wir uns trotz der räumlichen Distanz für die
    Fa. Fehntjer im hohen Norden entschieden. Diese Entscheidung haben wir in der ganzen Bauphase nicht bereut, da wir (auch bei Änderungswünschen)
    immer freundlich und kompetend beraten wurden.


    Mit einigem organisatorischen Aufwand konnten wir erreichen, dass das neue Basis FZ vom Hersteller über einen örtlichen Händler direkt zum Aufbauer geliefert wurde.


    Nachdem es mit der Lieferung des Basis Fahrzeugs von Ford Verzögerungen gegeben hatte ,waren wir freudig überrascht als uns
    Herr Wallschlag doch noch den vergangenen Mittwoch als Abholtermin angeboten hatte.
    Nach einigen Stunden Zugfahrt konnte ich nun das neue Gefährt übernehmen.
    Die Kabine macht einen guten Eindruck - sieht alles, soweit durch mich einschätzbar, professionell aus.


    Die mitbestellte Absetzvorrichtung haben wir heute bereits (zum Absetzen) gestestet - ging fürs erste Mal eigentlich problemlos.


    Das folgende Bild zeigt das Fahrzeug im Übernahmezustand - weitere Bilder - auch von der Kabinenproduktion und vom jetzt folgenden Ausbau
    werde ich je nach Zeit (???)immer mal wieder reinstellen.





    Gruß Gerald

  • Hallo Gerhard,


    schönes Fahrzeug! Na dann bin ich auch mal auf den weiteren Ausbau gespannt!


    Was mich noch interessieren würde: Wie sieht die Absetzvorrichtung aus? Ist es geplant die Kabine auch im Urlaub abzusetzen und zu bewohnen, oder willst du nur zu Hause die Kabine absetzen? Und was kommt dann hinten drauf?
    Ich denke mit Heckantrieb und ohne Last wird sich der Transit nicht so besonders gut fahren lassen.

    Gruß, Holger


  • Kämpfe gerade mit meiner Kamera - Bilder der Abstetzvorrichtung kommen in Kürze.
    Die Kabine werden wir nach Möglichkeit im Urlaub bei längerer Standzeit am Camping absetzten.
    Zu Hause natürlich auch - wenns nicht am nächsten Wochendende gleich wieder los geht.
    Das Fahrverhalten ohne Gewicht ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig - insbesondere wahrscheinlich wenn glatt wird ;)
    Die Kabine hat innen 320x205 und 210 Innenhöhe


    In der Signatur der Link zu den ersten Bildern



    Gruß Gerald

  • Wie sieht das Auto denn unbeladen aus? Mit Aluriffelblech Plattform?


    Noch eine Frage: Warum hast du dich für Fehntier entschieden, und nicht für z.B. Ormocar oder MaBu ? Ich hatte die 3 angefragt und bin zu einer anderen Entscheidung gekommen.

    Gruß, Holger


  • ... MEINE Urlaubskabine - da ist sie!
    So ähnlich jedenfalls könnte meine 'Urlaubskabine' in 4 oder 5 Jahren auch aussehen... Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Ausbau - und noch mehr mit den anschließenden Touren!


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang



    P.S.: bzgl. Deiner Daten bin ich noch nicht weiter gekommen, bislang verschließen sie sich meinem Zugriff :roll:

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Zitat von holger4x4

    Wie sieht das Auto denn unbeladen aus? Mit Aluriffelblech Plattform?


    Momentan noch nix drauf - nur die Aufnahme - mache Verkleidung selber - plane aber Alu Riffel+Siebdruckplatte.


    Noch eine Frage: Warum hast du dich für Fehntier entschieden, und nicht für z.B. Ormocar oder MaBu ? Ich hatte die 3 angefragt und bin zu einer anderen Entscheidung gekommen.[/quote]


    Habe unter anderen diese 3 auch abgefragt - bin dann aber im hohen Norden hängen geblieben. - das können wir aber mal besser beim Treffen näher bereden.[/b]

  • Hallo Gerald!


    Genau so was hatte ich auch mal geplant. Bin jetzt doch bei einer Einzelkabine/Fixaufbau hängen geblieben.
    Schöne Kabine :!::D


    Ich habe z.Zt.einen Ford Einzelkabine; Die Kabine ist noch nicht drauf; Hinten habe ich allerdings Zwillingsräder - Ohne Aufbau ist das Ding praktisch unfahrbar! Da fühlst du dich im Sommer wie auf Glatteis.
    Vielleicht mit schwerem Riffelblech und schwerer Absetzvorrichtung besser. Einzelbereifung und Doka ist auf jeden Fall besser.
    Dafür hast du mit Aufbau keine Probleme :D


    Gruß Martin

  • Hallo Gerald,


    tolle Kabine hast Du da.
    Wie groß ist denn der Alkoven innen?
    Viel Spaß mit der Kabine und bein ausbauen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Gerald,


    bei 74cm Alkovenhöhe wird es aber eng über der Matratze.
    Ich gehe da jetzt von mir aus. Ich bin etwas größer und schwerer als die Norm. Mal angenommen meine Frau liegt vorne im Alkoven und liege in der Öffnung ( ich bin Seitenschläfer ) kommt meine Frau nicht mehr aus dem Alkoven raus ohne mich zu wecken.


    Ich möchte Dir deine Kabine nicht schlecht reden. Mich interressiert nur wie Du auf dieses Maß kommst?


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Gerald,


    na wenn Du mit dem Raumangebot zufrieden warst/bist ist doch alles in besster Ordnung. Mir persönlich ist es in Alkoven gennerell schnell zu eng.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Also ich bin froh, dass wir 1m Alkovenhöhe haben. Vor allem im Sommer im Süden bin ich froh über was mehr Luft.
    Das geht aber auch nur, weil unser Fahrerhaus viel flacher ist als beim Transit.

    Gruß, Holger


  • Hallo,


    na endlich mal wieder einer mit einer Kabine vom Fehntjer, habe meine vor 10 Jahren dort bauen lassen. Ist ja nicht so ein sehr bekannter Betrieb.


    Viel Erfolg und Spaß beim Ausbau.


    Fritz

  • Hallo Martin,
    "Einzelbereifung und Doka ist auf jeden Fall besser"
    Schau mal nach unter knigges-freizeitmobile.de, da wurde ein Aufbau von einem Pickup auf einen Ford gesetzt. Dafür wurde ein fester Aufbau auf den Fahrgestell montiert. Hier ist es ein Doka mit Zwillingsräder. Der weiße Aufbau ist absetzbar.
    Ein Kommentar wäre nicht schlecht.
    Ulrich

  • Hoi Ulrich


    Du meinst den hier?
    Sorry, für mich ist sowas nicht ganz zu begreifen...Eine Absetzkabine mit flachem Boden hätte deutlich mehr Platz und Stauraum, wäre höchstwahrscheinlich leichter und das Auto wäre universaler zu nutzen......vom Aussehen mal ganz abgesehen, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache...
    Deine Firma oder Dein Fahrzeug?

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen