Solarpanele 24V

  • Hallo


    Brauch eure Hilfe. Welche Fehler mache ich.
    Kurzbericht: Fahrzeug, MAN 24V Versorgung 12V B2B Lader 24-12V
    Solaranlage 12V
    Jetzt habe ich eine Solarpanelle 24V 160W
    Überlegung: Anschluss auf Starterbatterie? Oder kann ich auch gleich vom Regler auf den B2B Lader gehen.
    B2B Lader Schaufelt ja alles was über 24,2V auf der Starter Batterie ist zur Versorgungs Batterie.
    Meine Überlegung, Umweg über Batterie(Verlust) vermeiden.
    Was passiert wenn nach dem Starten die Batterie zugeschaltet wird, 24sind eigentlich 24V ob sie vom Solar Regler oder von der Batterie kommen. Oder?
    Vorteil wäre! Einen Regler zwischen Batterie und B2B Lader, dann würde die Starter Batterie, nach einer Fahrt immer voll sein und nicht immer belastet werden.


    Gruß


    Heinz-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo Heinz-Josef,


    ich würde die Solaranlage auf die Batterie legen und dann von der Batterie aus den B2B speisen.
    So kannst Du dann auch bei längeren Standzeiten davon aus gehen das die Starterbatterien voll sind.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo VWBusmann


    Wie viel Volt Leerlaufspannung hat den das Solarpanel?


    mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Zitat von mike13

    Hallo VWBusmann


    Wie viel Volt Leerlaufspannung hat den das Solarpanel?


    mike


    :?: Keine Ahnung :?:


    Kann es sein das Du den Wandervogel meinst?


    Gruß Christopher, der nur nen Vorschlag gemacht hat.

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Hallo Wandervogel,


    die Solarmodule können direkt über den Regler an die 24 V Akkus geschaltet werden, Sofern die Ladespannung dann überschrietet, schaltet der B2B Lader zu, da durch die erhöhte Spannung dann die Laufen des Motors vorgetäuscht wird. Sind aber die 12 V Akkus fast leer, so zieht der B2B Lader so viel "Saft", dass die LAdespannung fällt und der B2B Lader dann wieder abschaltet. Kurz Drauf steugt wieder die Spannung und das Ganze geht wieder von vorne los. Hier hilft dann nur ein kontrolliertes Laden der 12 V Akkus aus den 24 V Akkus durch eine ntsprechende Schaltung des B2B Laders (Anschluß des D+-Kabels an 24 V). Das ha aber wieder den Nachteil, dass dann die 24 Akkus entladen werden können.


    Ist ein Trennen der Anlage in 12 V möglich? Meist sind die einzelnen Reihen der Zellen in einem Schaltkasten zusammengeschaltet, die dann auch anders bestückt werden können. Hier würde ich persönlich einen Anschluß an die 12 V Anlage vorziehen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Christopher


    Das meine ich ja, wenn ich alles auf die Starter Baterie einspeise nimmt der B2B Wandler ja alles was über 24,2V ist und Laded es auf die Bord Baterie. wenn ich aber zwichen Starter Baterie und Lader einen Schaltermit D+ mach dann würde beim ausschalten des Motores die Baterie nicht mehr vom Lader angezapft.wenn ich direckt auf dem Lader gehen könnte.
    Ich möcht jetzt in den Süden fahren und da kann ich mir keine Fehler erlauben.


    Heinz-Josef
    Wandervogel

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo VWBusmann


    Ja hatte ich, sorry.


    Grüße


    Mike

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum

  • Zitat von wandervogel

    Hallo Christopher


    Das meine ich ja, wenn ich alles auf die Starter Baterie einspeise nimmt der B2B Wandler ja alles was über 24,2V ist und Laded es auf die Bord Baterie.


    Hallo Wandervogel,


    so einfach geht das nicht, da der B2B Lader bei unterschreiten einer Spannung nicht die Ladeleistung zurückfährt sondern ganz abschaltet. Daher kommt es bei ungenügender Solarleistung dann zum Ein- und Ausschalten des B2B Laders. Das funktioniert nur dann, wenn die SOlaranlage genug Strom liefert, um den B2B Lader permanent im Lademodus zu lassen. Hierzu muß die von den 12V Akkus aufgenommene Ladelesitung geringer sein, als die Solarleistung (Verluste müssen miteingerechent werden).



    Zitat von wandervogel

    wenn ich aber zwichen Starter Baterie und Lader einen Schaltermit D+ mach dann würde beim ausschalten des Motores die Baterie nicht mehr vom Lader angezapft.wenn ich direckt auf dem Lader gehen könnte.


    Direkt auf den B2B Lader zu gehen, wird nicht funktionieren, da auch diese Version schwingen wird. Der Anschluß D+ muß an die Lima-Leucht und nicht an die Akkus. Die meisten B2B Lader haben aber eine Erkennung der Ladespannung und schalten über diese Spannung dann in den Arbeitsmodus. Hier kann man nur über den Anschluß der D+ Leitung über einen Schalter ein Laden simulieren und so den B2B Lader dazu bringen, auch im Stand Ladung aus den 24 V Akkus in die 12 V Anlage "zu schaufeln". Das hat aber den Nachteil, dass man sich die Starterakkus leermacht.


    Besten Gruß


    HWK

  • hallo


    soweit ich weiss ist die einschalt hysterese zb beim sterling B2B rund 20minuten


    von "schwingen" kann also nicht die rede sein


    lg
    g

  • Zitat von hwk


    leider sind andere B2B Lader nicht so komfortabel wie der Sterling.


    hallo


    sorry, dachte er verwendet eine sterling


    lg
    g


    PS: was bringt jemand dazu was anderes zu verwenden?
    WAECO macht laut meldungen in div foren ne menge probleme (platzende kondensatoren)
    und auch die anderen stellen ja eigentlich nur kopien her
    sterling baut das zeug seit 15jahren ....
    an sich mag ich ja hersteller mit marktbeherrschender stellung nicht, aber in dem fall ...


    PPS: sind recht teuer geworden die sterling B2B in den letzten 3 monaten
    hat wohl was mit den geaenderten waehrungskursen zu tun
    im november 12v -> 12v B2B 50A noch 229,- dzt nix unter 348,-


    lg
    g

  • Hallo Abo,


    das mit dem Preis ist mir auch aufgefallen, wobei bei einem schwachen Engl. Pfund sollten eigentlich die Preise in den Keller gehen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo


    Ich verwende einen Sterling, war Teuer, 468€ aber was macht man nicht alles für sein Hobby.en
    Den Akku leer mach geht doch nicht, er schaltet doch bei 24V ab.



    Gruß


    Heinz-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo Heinz-Josef,


    bei 24 V bedeutet das für jeden Akku 12 V. Bei Kälte und langer Standzeit kann das leider zu Startschwierigkeiten führen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo hwk


    So wie ich es sehe, wäre nur dies ein Problem. Ok. Damit könnte ich leben, länger stehen, jein 2-4 Tage bei Kälte, dann könnte ich ja einen Schalter zwischen Batterie und Lader machen, einen Tag bevor ich Starten möchte, ausschalten, und nur Starter Batterie füllen. Wenn auch nicht viel, doch soviel, zum Starten müsste es reichen. Wenn alle Stricke Reisen, könnte ich ja über 12V 230V Wandler auf 24V Ladegerät (was ich noch habe) gehen und etwas nachhelfen. Die Idee ist mir erst jetzt gekommen. Umständlich, aber es müsste gehen.
    Kaputtgehen könnte dabei eigentlich nichts, Zeitaufwendig, Ja. Aber wann Passiert das einmal?


    Gruß


    Heinz-Josef

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo Heinz-Josef,


    so habe ich bei mir die Elektrik realisiert, wobei ich für den 24 V-Bereich kein Solarmodul habe. Ladung der 12V Akkus via 24V-Lima>Inverter>Ladegerät bzw. Im Stand dann über die Solaranlage bzw. bei Anschluß ans Netz dann über den Lader. Mit eingebaut ist halt qauch ein kleines 24V Ladegerät, um - wie Du schon gesagt hast - mal die Starter Akkus aus dem 12V Netz via Inverter zu laden bzw. bei längerem Stand halt die Fahrzeugakkus in Schuss zu halten.


    Besten Gruß


    HWK

  • Machs einfacher: hol dir den getackteten "Aufwärtsladeregler" von MSTE.de( made in Germany) für 170€, da hast du das max was man mit Solar heute rausholen kann mit nem saugtuen Laderegler , oder noch besser vekaufe mir deine Solarpanel. Angebot gerne via mail


    gruß Rock

    Klinsi ist Schwabe.............

  • Hei


    So werde ich es auch machen.
    Für die Bordakkus habe ich eine 150W Solaranlage 12V Ladegerät 45Amp.
    Starterbatterie, Solar Panelle 160W werde ich auf Batterie Schalten, und über B2B Lader auf Bordbatterie übertragen.
    Einen Wandler 24 auf 230V habe ich angeschlossen, über D+ damit wird gleichzeitig das Ladegerät eingeschaltet und die Bordbatterie geladen.
    Sollte die Starterbatterie einmal schwach werden, kann ich Wandler und auch B2B Lader mit Handschalter ausschalten, und die Starterbatterie mit der Lima voll Laden.(wenn ich fahre)
    Das 24V Ladegerät werde ich auch fest einbauen.
    Zur Not habe ich immer noch den kleinen Generator.
    Warum das alles.
    Bisher hatte ich alle Batterien auf 24V Keine Starterbatterie und dann zwei Wandler 24auf12V
    Diese zwei Wandler brauchten aber viel Energie Pro Tag etwa 16Amp.
    Musste also immer meine Batterien überwachen damit ich nicht unter 24V kam.
    Dann kommt noch dazu das ich nicht mehr so Günstig an Neue Batterien komme,
    werde mich also nicht mehr so eine große Batteriebank wie bisher anschaffen.
    Danke an allen die mich unterstützt haben.


    Viele Grüß


    Heinz-Josef
    Wandervogel

    Mit 66 fängt das Leben an

  • Hallo Wandervogel,


    wenn Du doch einen 24V>220V Wandler hast, über den das Ladegerät betrieben werden kann, kannst Du Dir den B2B lader eigentlich sparen. Diese Konfiguration habe ich so bei mir realisiert. Beim Fahren läuft das Ladegerät über den Inverter und macht so die Akkus schonend voll. Sofern ich dann mal (bei längerem Stnad) die Fahrzeugakkus anzapfen muß, kan ich das dann auch über den Wandler und das Ladegerät machen.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo hwk


    Das Ladegerät bringt nur 45Amp 12V das ist zu wenig, der Lader bringt 30Amp 12V ab mit 14,4V dadurch werden die Batterien dann doch schneller geladen. Ladegerät ist eigentlich zu klein für die Batteriebank, beide zusammen reichen aus, auch wenn ich mal am Netz hänge braucht man keine so lange Ladezeiten. Hatte noch nicht erwähnt, Batteriebank ist 900Amp
    Da braucht man schon etwas zum laden.


    Gruß


    Heinz-Jos

    Mit 66 fängt das Leben an

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen