Push Lock Verschluß für Schiebetür

  • Hallo


    Wie einige von euch ja wissen, haben wir in unserer Kabine eine Schiebetür für den Toilettenraum eingebaut. Diese Schiebetür ist eine Sandwichkonstruktion und hat eine Stärke von 20 mm. Zur Sicherung während der Fahrt, wird sie oben mittels eines normalen Möbelriegel gesichert. Das funktioniert auch ganz gut, solange die Straßen halbwegs i.O. sind. Bei unserem diesjährigen Urlaub in den Pyrenäen ist der Riegel zweimal durch das "Arbeiten" auf den teilweisen schlechten Straßen aufgegangen,so daß die Tür "hin und her" knallte. :( . Slebstsichernde Riegel kommen nicht in Frage da zu groß. Am besten würde mir ein Push lock Verschluß gefallen, dieser müsste allerdings in Druckrichtung (gerade) verschliesen und soetwas suche ich, finde aber nix.
    Hat von euch einer einen Tipp ob und wo man soetwas bekommen könnte?

  • Hallo 2vgsrainer,


    einen Pushlock, der gerade schließt kenne ich nicht,
    kannst Du evtl. etwas mit so einem Fingerschnapper machen?


    Gruß, Tobias.

    2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Wie wäre es mit einem Stangenschloss? Gibt's ja auch als Push-Lock. Der Riegel direkt am Schloß ist in Deinem Anwendungsfall zwar überflüssig, aber die Haken oben (und unten) sollten die Tür eigentlich bändigen. "unten" habe ich deshalb in Klammern gesetzt, weil die Schiebetüre eigentlich nur mit dem oberen Haken fixiert sein müsste und der Bolzen für den unteren Haken gerne Aua an den Zehen macht.


    Gruß
    Herby

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hallo


    @ Tobi: solch ein Fingerschnäpper hatte ich auch schon angedacht, Problem hier: wenn man auf Toilette geht und Tür zu macht, was ja der Regel entspricht :wink: ; bleibt sie dann zu, weil der Schnäpper logischer weise aussen angebracht ist und von innen nicht bedient werden kann.


    Balu: Wäre eine Idee über die man mal nachdenken sollte !


    Aber gibt es denn kein Push Lock der gerade verschließt ?

  • Zitat von 2vgsrainer

    ...solch ein Fingerschnäpper hatte ich auch schon angedacht, Problem hier: wenn man auf Toilette geht und Tür zu macht, was ja der Regel entspricht :wink: ; bleibt sie dann zu, weil der Schnäpper logischer weise aussen angebracht ist und von innen nicht bedient werden kann.


    Das wäre eine weiterer Pluspunkt von Pushlock. Als Toilettenschloss ist es von beiden Seiten bedienbar. :idea:


    Zitat von 2vgsrainer

    Aber gibt es denn kein Push Lock der gerade verschließt ?


    Aber jetzt muss ich doch (m)eine Unwissenheit outen: Was bedeutet genau "gerade verschließen" :?:
    Tante Google war da nicht sehr ergiebig :cry:

    Probier's mal mit Gemütlichkeit

  • Hallo,
    eine kleine Ergänzung zu Tobis "Fingerschnapper":
    die Teile werden seit langem im Bootsbau zur Sicherung von Schrank-Klappen bzw. -Türen eingesetzt. Eigentlich werden sie unsichtbar an der Rückseite der Klappe / Tür montiert. dazu gehört dann noch ein Loch in der Tür, durch das man seinen Finger steckt, um den Schnapper zu lösen (und die Tür aufzuziehen). Betätigung von beiden Seiten ist dann gewährleistet. Auf Tobis Link gibt es auch gleich die Blenden aus Teakholz für die "Betätigungsöffnung". Ich bin mir zwar nicht sicher, ob der Schnapper allein eine ganze Tür halten würde, zusammen mit den vorhandenen Möbelriegel sollte es aber reichen. Und das Teil ist ziemlich technikfrei = unkaputtbar. :wink:
    Gruß
    Lutz

    unterwegs in einem Opel Movano aus 2005, Ausbau fertig in 2007, soweit das überhaupt möglich ist

  • Zitat von Balu


    Hallo Balu
    Damit meine ich, das die Richtung des Verschlußes (der kleine Riegel der beim drücken aus dem Schloss kommt) nicht im Winkel von 90° zum Druckknopf raus kommt, sondern im Winkel von 180°, also in Druckrichtung zum Druckknopf aus dem Schloß fährt.

  • Hallo Reiner!


    In Schiebetüren sind eigentlich immer Hackenriegel Schlösser.
    Schaust Du mal
    hier


    Puschlook fürBad


    MfG Dirk

    Gruß Dirk




    Hier gehts zur Hompage von den Paketkoffern, wo ihr auch Umbaufotos von unserem Kögelkoffer anschauen könnt oder Fotos von den Treffen.

  • @ Balu:


    Ein normales Pushlock hat eine Verschlusszunge die immer zur Seite oder nach oben/unten (je nach Einbau) geht. Damit kann man eine Schiebetür nur gegen Decke oder Boden sichern und ein Pushlock dass knapp über Boden oder knapp unter Decke sitzt kommt irgendwie doof.


    Was gesucht wird , ist ein Schloss, was entweder mit einem Stift nach hinten (eben gerade in 'push'-Richtung) schließt (weil die Tür im Anschlag schon vor der angrenzenden Wand steht) oder mit einem Haken sichert, damit man eine Schiebetür zur Seite fixieren kann.


    Eine Variante ist das Pushlock mit integriertem Stangenschloss, wie Du schreibst, eine andere eben alles, was hakt (z.B. Fingerschnäpper).

    2016er Sprinter 319CDI (906.136) mit Al-Ko Tiefrahmen und Ormocar-Koffer, gasfreier Ausbau
    Mehr zu unserem Fahrzeug gibt es hier - unsere Reiseberichte aus Mittel- und Nordeuropa findet ihr hier.

  • Na bei dem Hakenschloß ich ja auch ein hübscher Schlüssel bei :-)


    Mit dem Pushlock würde das nur gehen, wenn du den Pushknopf selbst z.B. in einer Zunge mit einem runden Loch einschnappen läßt. Ist aber auch nicht so doll, weil die Zunge dann immer im Bewegungsraum rumsteht.
    Machst du halt noch eine schöne Türklinke an das Hakenschloß..

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen