solarpanelmontage ohne bohren

  • hallo



    habe ein festes hochdach von reimo mit einer gepäckboxvertiefung im hinteren bereich des hochdaches...
    von meinem vorherigen LT besitze ich noch ein solarpanel (maße ca. 80cm x 50cm), das ich gerne auch im T4 auf tour mitnehem würde... im LT war das panel immer, weil platz war irgendwo gut verstaut und wurde bei bedarf rausgeholt - da nun der T4 weniger platz aufweist, dachte ich mir das panel in die vertiefung zu montieren, jedoch ohne löcher ins hochdach bohren zu müssen... auch habe ich mir vorgestellt, die kabel "irgendwie" laienhaft durch die heckflügeltür oder das grosse dachfenster (an dem dichtungsgummi aufgelegt/darübergeführt) zu legen...
    hmmmmmmm, das war mal kurz mein lagebericht dazu...
    ich freue mich über hilfreiche tips, ideen, anregungen...


    liebe grüsse



    stef

    stef

  • Hallo Stef,


    ein Durchführen durch Gummidichtungen ist und bleibt eine Behelfslösung, die Dir auch den ein oder Aanderen Tropfen Wasser mit in das Mobil bringen wird. Die Kabeldurchführung ist recht einfach mit den im Campinghandel erhältlichen kleinen Kästchen mit der wasserdichten Buchse für das Kabel zu realisieren. Loch in das Dach (möglichst natürlich nicht in der Vertiefunf sindern "obendrauf") und das Kästchen mit Sika 221 festkleben. Das Gummikabel von den Modulen dann durch die Verschraubung nach innen führen und die Dichtung festziehen. So hält es bei uns schon mehr als drei Jahre.


    Besten Gruß


    HWK

  • Die meisten fertigen Solar-Komplettanlagen werden geklebt und nicht geschraubt. Mit entsprechenden Halterungen ist das kein Problem. Dabei wird aber nicht das Panel auf's Dach geklebt, sondern nur so Winkel, mit denen man das Panel dann verschraubt. Das ist wichtig, da der Wirkungsgrad der Solarpanel mit steigender Eigentemperatur abnimmt und deshalb sollen die unterlüftet installiert werden.


    Von Sika gibt's Tüv-abgenommene Klebe-Sets für Solaranlagen, Ich denke aber dass es sauberes Arbeiten (Anschleifen, mit Alkohol reinigen und entfetten...) und ein guter Montagekleber auch tun. Das Sika-Set kostet irgendwie so am oberen ENde der zweistelligen Euro-Skala :shock:


    Ich würde das Kabel nicht irgendwo zur Klappe reinführen. Das schreit ja nach Wassereinbruch oder Kurzschlüssen durch durchgescheuerte Kabel. Gib mal bei Google "kabeldurchführung wasserdicht quick" ein, da hab ich wasserdichte UV-beständige Kabeldurchführungen für 5 Euro gefunden. Das dürfte ein dichter Bus ja wohl wert sein. Falls Du die Anlage evtl. später wieder entfernen willst, musst Du nur einen blind-Stopfen statt dem Kabel reinsetzen, dann ist das auch wieder dicht.

  • Hallo Stef,


    habe am Samstag meine Solarpanel auf meinem Bus montiert ohne ins Dach zu bohren oder schrauben.
    Ich habe an die Panel Aluwinkel geschraubt und dann , nach dem ich die Kabel angeschlossen hatte, die Solarpanel mit den Aluwinkeln auf das Dach geklebt. Also um es genau zu sagen kleben jetzt nur die Aluwinkel am Dach und die Solarpanel sind an die Auluwinkel geschraubt.


    Hat gerade beim heim Fahren auch die 140km/h gut überstanden.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Zitat von VWBusman

    ... meine Solarpanel auf meinem Bus montiert ohne ins Dach zu bohren oder schrauben.
    Ich habe an die Panel Aluwinkel geschraubt und dann , nach dem ich die Kabel angeschlossen hatte, die Solarpanel mit den Aluwinkeln auf das Dach geklebt. Also um es genau zu sagen kleben jetzt nur die Aluwinkel am Dach und die Solarpanel sind an die Auluwinkel geschraubt.
    ...


    hallo


    nach allem was ich weiss gehört es genau so und nicht anders gemacht


    lg
    g

  • Hallo abo,


    es gibt im Campinghandel Kuststoffspoiler zur Solarpanelmontage.
    Diese werden auf die gleiche Art und Weise auf dem Dach befestigt, kosten nur ein halbes Vermögen.
    Meine 2m Aluwinkel aus dem Baumarkt haben mich nicht einmal 10Euro gekostet.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Wir haben als Dachdurchführung wasserdichte (IP67 von Rose) Alugehäuse genommen . Den Boden aufgebohrt. Das Gehäuse flächig auf das Dach geklebt und dann ein Loch ins Wohnkabinendach gebohrt. Kabel außen über Kabelverschraubungen in die Dose /Klemmkasten eingeführt.


    Solarpanel liegen, wie oben schon beschrieben, in den Winkeln, welche auch aufgeklebt wurden.


    Als "verspoilerung" und vor allem als Astabweiser sind vorne verzinkte Blechchen dran.

    .





    ***

  • Zitat von schertzkekse

    Der Christofer hat nur nicht gebohrt, weil er keine Bohrmaschine hat.
    Sonst sind alle Tips schon gesagt.


    Gruß
    Werner


    MB-Vario Selbstausbauer


    ...das stimmst so nicht ganz. Böse Unterstellung :lol:


    habe auch gebort aber nur einmal um das Kabel ins Innere des Busses zu bekommen.


    Gruß Christopher

    Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen