Sind wir beim Kauf beschissen worden?

  • Seit kurzem sind wir stolze (zumindest bis letzte Woche) Besitzer eines Malibus 31.1, langer Radstand.
    Jetzt wollen wir also losfahren und denken, wo sollen wir hinten nur unsere zwei Kinder anschnallen? Folgendes stellt sich raus: unsere erste hintere Sitzbank ist eine schmale (75 cm), die zweite ist auch schmal und hat einen Beckengurt. Die erste Sitzbank läßt sich zudem nicht verschieben (keine Führungsschienen im Boden!), also auch kein3-Punkt-Gurt möglich (der jedoch wie bei "normalen" Malibus an der Schiebetür angebracht ist). Jetzt der Hammer: im Kfz-Brief +Schein sind 6 (!!) Sitzplätze ausgewiesen. Deshalb haben wir uns beim Kauf auch beschwichtihgen lassen, nachdem wir ja auch gemerkt hatten, daß die erste Bank "irgendwie" schmal aussah. Darauf versicherte der Händler jedoch, dass da locker zwei Kindersitze nebeneinander gestellt werden können. Und das Nachrüsten mit einem 3-Punkt-Gurt sein überhaupt kein Problem ("Das kostet Euch vielleicht 30 Euro").
    Hiiiiiiilfe!!! Wir brauchen dringend eine breite (erste) Sitzbank mit Kopfteil+Kopfstützen und Führungsschienen für den Boden !!!!
    Alexa+Familie

  • Hallo Alexa,


    wenn ich da "Händler" höre, soll er sich doch um die entsprechende Möglichkeit kümmern, wie da 6 Sitzplätze dem Baujahr entsprechend vorschriftsmäßig genutzt werden können.


    Würde mich mal schlauch machen, in wie weit ihr die lt. KFZ-Papiere ausgewiesenen Eigenschaften die ja offensichtlich nicht vorhanden sind,
    beim Händler quasi einfordern könnt.


    Falls ihr Mitglied im ADAC seit, einfach einen formlosen Brief an die Rechtsabteilung schreiben und euch erkundigen.

    Grüße vom QM.

  • Ja danke, das mit dem Händler werden wir wohl versuchen in der Hoffnung, daß er sich dann um die fehlende Sitzplätze+Gurte kümmert (würde mich allerdings eher überraschen, da ich fürchte daß er sich womöglich auf den Standpunkt zurückzieht "wie gesehen, so gekauft"..).


    Das mit der REchtsabteilung des ADAC wäre eine tolle Sache gewesen, hätten wir nicht unsere Mitgliedschaft vor vierTagen gekündigt! Wegen unserem Malibu haben wir uns eine andere Versicherung angeschafft, die den ganzen Bereich der Pannenhilfe gleich mit abdeckt (über den Wohnmobilclub, sehr günstig! allerdings ohne Rechtsbeistand, tja....)und deshalb den ADAC gekündigt .


    Die rechtliche Sache ist tatsächlich das "Spannenste" an unserem Problem, kennt sich da jemand aus??????


    Grüsse Alexa

  • ähem... will euch nicht zu nahe treten, aber mal andersrum gefragt: warum habt ihr euch das nicht beim kauf alles genau angeschaut und entsprechend vorführen lassen bzw. genauer betrachtet?
    dass die sitzbank sich nicht verschieben lässt, ist beim 31er malibu so. sie lässt sich nur verstellen bzw. "umklappen" soweit mir bekannt ist (1. in fahrtrichtung oder 2. als bank für die sitzgruppe oder 3. zum schlafen).


    du schreibst, die erste hintere ist nur 75 cm breit, gemäß katalog sollte sie aber 120 cm breit sein! sofern ich das recht verstanden habe ... wenn dem so ist, kannst du hier ansetzen! dann ist nicht die orginal-sitzbank drin.


    außerdem: habe hier noch einen prospekt zu den malibu-modellen (von 1999). da steht zu den 31er malibu's: "5 (!) bequeme Sitze in Fahrtrichtung (6 Sitze: Zulassung für 6 Personen)"
    weiter: "Hier hat jeder seinen bequemen Platz. Im Cockpit auf den beiden Komfortsitzen, im Wohnbereich auf zwei bequemen Multifunktionsbänken, von denen die vordere mit Dreipunktgurten und die hintere mit Beckengurten ausgestattet ist. Besonderheit: Zulasung für 6 Personen."


    anbei ein bild mit dem grundriss gemäß katalog (1999).

  • Hallo Alexa,


    könnt ihr die vordere Sitzbank um schwenken das sie eine Sitzhaltung gibt die in Fahrtrichtung gibt? In diesem Fall müsste sie nicht zum schieben sein.
    Falls es nur um die Befestigung von Kindersitzen geht und ihr nicht zu korpulent seit gäbe es auch noch die variante eine Beifahrerdoppelsitzbank einzubauen welche die Dreipunktgurte schon integriert hat.


    Das ihr den Malibu ganz schön blauäugig gekauft habt ist euch ja jetzt bestimmt klar!? Ich würde nicht damit rechnen von dem Händler eine besonders große Hilfe zu bekommen da ihr die Abmessungen der Sitzbänke und die Anzahl der Gurte beim Kauf gesehen habt.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • Ihr habt schon reht mit dem "blauäugig". Wahrscheinlich hat uns der super gute Zustand + das vernünftige Preis-Leistungs-Verhältnis einfach den Blick vernebelt. Und die 75 cm Sitzbreite sind irgendwie so eine Zwischengröße, wir dachten vor Ort, für die Kinder wirds reichten.
    Na ja, war dann ja nicht.
    Es hat sich inzwischen rausgestellt, daß der Vorbesitzer den Malibu bereits direkt ab Werk mit dieser schmalen Bank hat ausstatten lassen. Daß das mit den 6 Sitzplätzen im Kfz-Brief damit völlig falsch war, habe er gar nicht bemerkt, sagt er. Also scheint hier tatsächlich die Firma Carthago bei der TÜV-Abnahme geschlafen zu haben. Also werden wir uns demnächst nochmal direkt mit Carthago auseinander setzen müssen.
    Zum Schienensystem ist zu sagen, daß wir vom Vorbesetzer auch eine Bedienungsanleitung mit Bildern erhalten haben, auf denen man die serienmäßige breite erste Sitzbank samt Schienen abgebildet sieht. Leider ist das Verschieben auch deshalb wichtig für uns, da sonst der Gurt, der an der Schiebetür angebracht ist, sonst nicht lang genug ist (es sei denn wir tauschen ihn natürlich gegen einen längeren aus..).
    Ich bin schon gespannt, was Carthago sagt....?
    Alexa

  • Zitat von Alexa

    Ich bin schon gespannt, was Carthago sagt....?
    Alexa


    oh... dann wünsch ich euch viel erfolg!
    und halte uns bitte, bitte auf dem laufenden, wie der support von carthago ausgefalle ist. wir malibu-fahrer können ja alle mal in die lage kommen, auch noch nach jahren des produktionsendes des modells auf carthago zurückgreifen zu müssen.
    in sachen carthago wendet euch evtl. an herrn strauß o. hern kunad vom after sales service/kundendienst. kontakt/telefonnr. findet ihr auf der website von http://www.carthago.com unter carthago team...

  • hallo aus Tirol,


    habe selbst einen Malibu 31.2 (LR, ohne Nasszelle, mit Hochdach): Der 31.1 ist hat denselben Grundriss, allerdings mit Klappdach - sollte dann eurer sein!


    Bei allen 31-, aber auch 32-er Grundrissen ist die Sitzanordnung folgende:
    Fahrer- und Beifahrer / 3-er Mittelsitzbank (außen mit Dreipunkgurten, innen Beckengurt) / 2-er Hecksitzbank (2x Beckengurt, allerdings ist der innere Sitzplatz nur für Kinder geeignet und die Bank für 2 Erwachsene zu schmal). Da wir in Östereich eine Einzelgenehmigung brauchten (w. Import) haben wir das Fahrzeug vorgeführt und wurden dann 5 Sitzplätze + Fahrer in die Zulassung eingetragen: also Beifahrer (1), Mittelsitzbank (3), Hecksitzbank (1).


    In eurem Fall ist die Mittelsitzbank (wahrscheinlich auf Kundenwunsch) nie eingebaut worden. Falls diese doch vorhanden war, müssten am Boden 2 unübersehbare Schienen vorhanden sein. Oder müssten zumindest Schraubvorrichtungen in der Bodenplatte vorhanden sein. Sind diese nicht vorhanden, handelt es sich wahrscheinlich um eine Sonderanfertigung ab Werk. Carthago müsste dies bestätigen können. Die Mittelsitzbank lässt sich nähmlich in 3 Stellungen verschieben: Fahrstellung (3 Sitzplätze in Fahrtrichtung), Wohnstellung (Bank steht verkehrt zur Fahrtrichtung), Schlafstellung (Polster werden niedergeklappt).


    In eurem Fall würde ich auch mit Carthago (Hr. Kunad) Kontakt aufnehmen - vielleicht ist noch irgendwo eine Mittelsitzbank vorhanden und kann nachträglich montiert werden. Realistisch ist das aber nicht, da aus meiner Sicht die Schienen an den Original-VW-Befestigungspunkten montiert werden müssen, was meiner Meinung nach nachträglich nicht möglich ist.


    Noch eine Frage: Bilde mir ein, dass ich den Malibu auf mobile.de gesehen habe und mich über die kleine Mittelsitzbank gewundert habe. Lässt diese sich eigentlich auch in Fahrtrichtung "klappen" oder ist dieser Sitzplatz nur gegen die Fahrtrichtung nutzbar? Welcher Gurt wird eigentlich verwendet?


    Aus meiner Sicht ist dieser Malibu ein 2-Personen-Fahrzeug, da die 2-3 vorhandenen Sitzplätze nur mit Beckengurten ausgestattet sind und daher weder Kindersitz- noch Erwachsenen-Tauglichkeit gegeben ist.


    Grüße
    Robert

  • Na und? Also egal wie und warum. Wenn man bei einem Händler kauft, hat man 14tägiges Rückgaberecht. So, wenn euch das Fahrzeug nicht zusagt, egal warum, einfach zum Händler (da Gewerblich) und vom Rücktrittsrecht gebrauch machen.


    Zaphod, leider heute etwas kurz angehalten

    Wer andern eine Bratwurst brät hat ein Bratwurstbratgerät

  • geht das wirklich so einfach? bei gebrauchten Kfz-kauf beim Händler?
    einfach 14 Tage Frist.
    Ist das Gesetzlich vorgegeben?
    Rock

    Klinsi ist Schwabe.............

  • Um mal etwas juristisch Licht in die Sache zu bringen:


    1. Ein 14tägiges Rückgaberecht gibt es nicht. Ausnahme, vereinfacht gesagt: Z.B. Haustürgeschäfte, Geschäfte über Telefon oder Internet.


    2. Sieht man das Fehlen der Gurte als Sachmangel an, fällt das in den Bereich des Gewährleistungsrechtes. Der Händler muss entweder einen entsprechenden Ersatz besorgen oder darf zweimal versuchen, den Sachmangel nachzubessern. Danach kann man den Gegenstand zurückgeben und das Geld sich ausbezahlen lassen. In den ersten sechs Monaten muss der Händler nachweisen, dass ein entspechender Sachmangel zu Lasten des Kunden vorliegt. Danach gilt die Beweislastumkehr.


    3. In diesem Falle käme auch die Möglichkeit in Betracht, dass der Verkäufer einem Inhaltsirrtum unterlegen ist. Dann kann er seine Willenserklärung zum Kauf anfechten, woraufhin der gesamte Kaufvertrag nichtig wird.


    Und, liebe Mitschreiber, macht euch nicht so zum Sklaven der Verkäufer. Wenn ich ein Auto mit bestimmter Modellbezeichnung ohne weiteren Hinweis kaufe, kann ich auch erwarten, dass die Eigenschaften der Serie vorhanden sind. Oder schraubt ihr die Motorabdeckung ab und zählt nach, ob es auch wirklich ein 5-Zylinder ist?!

  • Vielen Dank ferst mal ür Eure Tipps und Ratschlaäge!!
    Wir haben in den vergangenen Wochen folgendes gemacht: Es stellte sich tatsächlich heraus, dass unser Fahrzeug auf speziellen Kundenwunsch des Vorbesitzers mit dieser verkürzten ersten Rückbank von Carthago ausgeliefert wurde. Dem Händler, der normalerweise nur (große) Wohnmobile vertreibt und dieses nur als Gefallen im Auftrag seines Kunden verkaufte, kannte sich tatsächlich nicht mit VW geschweige denn VW Carthagos aus. Ihm können und wollen wir also keine "Böswilligkeit" unterstellen.
    Unser Problem haben wir wie folgt gelöst: Die erste verkürzte Rückbank läßt sich wie die serienmäßig verbaute breite Bank, in alle Richtungen kippen und zur Schiebetür herausziehen - mit dem einzigen Unterschied, daß die Bank halt fest am Boden verschraubt ist und so nicht vor oder zurück geschjoben werden kann. Wir haben die Bank Richtung Schiebetür ausgezogen und in die so entstandene Lücke hat mein Mann einen Sitz "hineinkonstruiert" , der die Lücke auffüllt und damit die Bank verbreitert. Da wir schon dabei waren, haben wir gleich noch ein Kopfteil auf die Bank gebaut, damit die Köpfe der Kinder beim Sitzen besser geschützt sind. Die fehlenden Zentimeter bei den Gurten haben wir durch überlange Peitschen (von Reimo) ausgleichen können.
    Jetzt sind wir eigentlich ganz zufrieden und freuen uns sogar über die gewonnene zusätzliche Möglichkeit, die Bank bei Bedarf auch wieder verkleinern zu können (unser Sitz läßt sich mit einem Handgriff einfach einsetzen oder enthemen). Dann kann man nämlich super bequem von vorne nach hinten durchlaufen und beim Einsteigen stößt man nicht sofort an die Sitzkante.
    Sollte der TÜV Problme machen, können wir unsere "Ein- und Aufbauten" einfach entfernen.


    Diese Lösung hat uns erst mal wieder deutlich entspanntere Nächte gebracht, weil wir sehr unglücklich gewesen wärem, wenn wir das ansonsten Top in Ordnung gewesene Fahrzeug, zurückgeben hätten
    müssen.


    Entspannte GRüsse Alexa. :D

  • na, dann ist's ja nochmal gut ausgegangen. freut mich.


    (vorausgesetzt, eure konstruktion ist auch wirklich tabil für die kids ... aber ich denke, da habt ihr euch sicher selber genug gedanken drüber gemacht.)


    und praktisch, wenn man von vorne nach hinten durchgehen kann! das hat mir bei diesen malibus nämlich immer nicht so gut gefallen.


    wünsche schöne reisen!

  • Öhm wie schaun denn diese Gurtpeitschen aus?
    Bei mir kommen von der zweiten Reihe auch immer Klagen, dass der Gurt ned reicht. Ging bisher nur mit großem Gezerre.

    8ung: viele Hersteller verkaufen unfertige Autos! Sie haben vergessen, alle Räder mit dem Motor zu verbinden!


    Viele Grüße, Marcel

  • Also, die Gurtpeitschen sind wie gesagt von Reimo. Leider gibt es die nicht ganz separat. Du mußt sie als 2-Punkt Beckengurt Set kaufen. Also die flexiblen Beckengurte, nicht die starr montierte Gurt-Peitsche! (Reimo Katalo S. 406, Nr. 4, "Beckengurt überlang.....mit verstellbarem Schlossgurt von 30-60 cm", Preis: 24,40 Euro)
    Davon habne wir also diese mit den längeren Peitschen genommen, das sind genau 60 cm. Was längeres git es an Peitschen nicht, da hatte ich mich auch bei VW und anderen Stellen kundig gemacht. Aussehen tun die ganz "normal". Einen wirklich dicken Erwachsenen könnten aber auch wir mit dieser Lösung nicht angurten. Für die kids reicht jedoch.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen