Anschluss aussenliegende Gastank an das Fahrzeug

  • Meine Meinung habe ich mitgeteilt. Punkt.

    Ich habe meine Erfahrungen gemacht und habe meine Gründe.

    Mehr werde ich hier aus rechtlichen Gründen nicht schreiben.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Dan Teile doch Deine Meinung und nenne mir im Caravan bereich eine Frima die es besser macht und ich meine nicht den Verkauf von Teilen.

    Zur Gasfachfrau kann ich nichts sagen, da ich Sie nicht kenne.

    Ich habe mir meine komplette Gasanlage einschl Gastank, Leitungen, Verteilung und Anschlüsse von der Firma Wynen-Gas bauen lassen. Damit war ich bisher sehr zufrieden.

    Ob die es besser machen weiß ich nicht, aber gut war's auf jeden Fall.

    Gruß vom Niederrhein
    Michael

  • Ich habe jetzt einen Betrieb im Nachbarort gefunden der Gasprüfungen macht.
    Habe kurz telefoniert und werde nächste Woche mal vorbeischauen.

    Erste Info war dass eine Kasten im Innenbereich kein Problem ist wenn die schon genannten "Regeln" eingehalten werden.


    Gruss

    Joachim

  • Ich habe jetzt einen Betrieb im Nachbarort gefunden der Gasprüfungen macht.
    Habe kurz telefoniert und werde nächste Woche mal vorbeischauen.

    Erste Info war dass eine Kasten im Innenbereich kein Problem ist wenn die schon genannten "Regeln" eingehalten werden.


    Gruss

    Joachim

    Vielleicht hat er ja eine Idee ob es eine Lösung für Deinen Wunsch Unterlur gibt.

  • Wollte noch kurz Rückmelden wie ich jetzt weitergemacht habe,


    Nach Absprache mit dem späteren Prüfen habe ich mich für einen innenliegenden Kasten entschieden,


    Sieht nun so aus:


    Die Halterung für die Flasche mit den Spanngurt

    2 Entlüftungsöffnungen nach unten mit ca. 130 cm2 reine Öffnungsfläche ( 3 D Drucker sei dank )

    Oben umlaufend eine 3mm dicke Dichtung


    40539568of.jpg


    40539569gu.jpg


    Die Anschlussleitung zum Verteiler fehlt noch, die anderen Leitungen habe ich all "am Stück" gebogen damit ich wenig Verschraubungen benötige.


    Joachim

    Einmal editiert, zuletzt von grijo ()

  • Noch eine Frage zur Durchführung der Leitung in den Gaskasten.

    Reicht es einfach ein Loch zu bohren, die Leitung durchzustecken und mit Silikon abzudichten?

    Oder muss eine Art Gummidichtung um die Gasleitung, z.b. eine gummitülle?



    Joachim

  • Ganz schick kannst du das mit einer PG-Verschraubung machen. Ich hab die Leitung aber auch nur durch die Wand geführt und mit Sika abgedichtet.

    Gruß, Holger


    Bilder meiner alten Kabine hier, und die aktuellen Kabine --> hier
    all.jpg

  • Ein Loch zur Durchführung des Gasrohrs und dann mit Dichtmittel abdichten ist ausreichend.

    Damit es nicht zum Scheuern des Rohrs am Holz kommt, sollte man das Loch ruhig etwas größer bohren und nicht nur ein 9 mm Loch für ein 8er Rohr. Dann bekommt man das Dichtmittel auch vernünftig drum herum.


    Ich würde Sika oder ähnliches nehmen und kein Silikon, da Silikon Essigsäure freisetzt, welches mit dem Stahlrohr reagieren kann (Korrosion).

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen