Beiträge von Montibus

    Wie hier schon geschrieben haben wir die 130W 25 cm breit Variante mit zwei mal 70 cm lang verbaut.
    Es dauert schon um die 15 min bis wir 30° haben. Schön Fußwarm würde ich sagen. Zum Heizen an sich reicht das natürlich nicht aus - was aber auch an der geringen Fläche von 0,35 qm liegt. Also Ja es dauert und jenach dem wie dicker der Belag ist auch länger.

    Diese Thema haben wir gerade auch hinter uns. Der Vorbesitzer unserer niNordstar war ein Schraubenfetischist. Die Wände sind aus beschichteten Holzplatten also nicht saugendes Material.
    Wir haben alle Löcher sauber verpachtet abgeschliffen. Danach mit Rasch Rock'n Rolle Vliestapete und Swing Decor Fertigkleber GTV verklebt. Das trocknen hat 3-5 Tage bei 10° benötigt. Dannach haben wir mit 2 Anstrichen Caparol Capacryl PU-Matt die Tapete versiegelt.

    Wir finden es sieht Top aus

    Ja, gerade in den letzten 2-3 Jahren sind da einige Interessante Projekte am Horizont aufgetaucht. Das war vor 10 Jahre als ich meine Anlage geplant habe noch anders.

    Das muss ich noch etwas relativieren. Die DC Module (1xPowermodul,1xPanelmodul) sind seit ende 2012 im Einsatz (wobei ich da noch gut 2 weitere Jahre am Womo gebaut habe bevor ich damit auf Reisen hab können. Das Touchpannel und die Keypads gab es da noch nicht. Ursprünglich hätte das PSM-Display von Philippi zur Steuerung herhalten sollen. Eins hab ich gekauft, weitere hätten folgen sollen... Die beiden Systeme wurden auf den farbigen Philippi-Werbeprospekten als vollständig zueinander kompatibel angepriesen. In der Praxis sah das dann zumindest bei mir ganz anders aus. Das und weitere Qualitätsprobleme bei diversen Philippiprodukten zwangen mich nach alternativen umzuschauen. Inzwischen waren wir wenn ich es recht im Kopf habe so knapp im Jahr 2015 angekommen wo das ETA 7" Display und die Keypads auf dem Markt kamen. Das traf sich gut... leider dauerte es noch etliche Monate bis die wirklich physisch verfügbar waren. Wenn ich's recht im Kopf habe war es irgendwo anfang bis mitte 2016 bis ich die bekommen und eingebaut habe.


    Gruss

    Urs

    Also echte Pioneer Arbeit ^^

    Ich find das auch total interessant. Es gib aktuell viele Insta, Facebook und Homeshopping Werbung wo mit dieser Art Doppelkelbeband geworben wird.
    Da werden teils Stühle an an eine Backsteinwand geklebt. Aber alles ohne Bewegung und die besagten Scherkräfte.

    Letztendlich ist es ein Arylatkleber mit "Gelantine" (Ist das nicht teilweise auch in Montageklebern drin!?)
    Solche Pads verwende ich auch für meine Helmkamera. Die nur mit sehr sehr viel Aufwand wieder ablösbar sind.
    Da ist aber die Auflage auch 4x4 cm groß also sehr viel Fläche. für eine kleine Kamera
    Für mich liegt das Problem in Respositionierung. Da muss sehr exakt geabeitet werden sonst häng das Teil schief.
    Da ich mir eine Alde einbauen will ist das mit den Hochschränken schon schwieriger da weniger Auflage/Klebefläche.
    Ist es wirklich so ein Vorteil zum Klassischen "Sikaflex" oder dirket den 2k Acrylatkleber aus der Tube zu verwenden vom Preis mal abgesehen.

    Das scheint mir auch so, wenn man die Webseite anschaut, ehr was für Klein-OEMs die sich keine eigene Entwicklung leisten können.


    Support ist immer das Problem bei den kleinen Firmen. Deshalb wäre aus meiner Sicht Open-Source der bessere Weg. Wenn es da mal eine Community gibt die das supportet, dann gehts auch weiter...

    Seit 2012 Respekt!


    Denke auch das es für den Einzel Kunden nicht unndedingt geeignet ist. Die schreibweise lässt das auch so vermuten.
    Das Projekt WomoLin ist auch aus diesem Grund ins leben gerufen worden.

    Da ich mich für das Thema Elektrik "moderne Kabine" interessiere habe ich hier meine Fundstücke zusammen getragen
    Marktübersicht: Jan/2021

    Ich verlinkt auch gerne Eure eigenen Projekte und weitere zukünftige "Module"

    Aufgeteilt ist das es in
    -> "Fertige" (Kommerzielle Module)
    -> Open Source (in der Regel mit Software und Hardware Kenntnissen)

    -> Mitglieder Projekte


    -> Fertige Module



    1. SCU von Carelectric mit eigener App


    Es handelt sich um eine Relaisbox. Diese wird eigentlich von Addio in Schweden gefertigt.

    Camperelectric konfiguriert diese Box vor oder auf Kundenwusch.


    Meines Wissens nach der einzige Anbieter auf dem Markt der von Planung bis zum fertigen Projekt alles aus einer Hand anbietet.

    Eigentlich genau der richtige Partner wenn es um die Planung des eigene Projekt Kabine / Wohnmobil geht.
    Und man sich keine Gedanken machen möchte wo welches Kabel mit welchem Querschnitt verwendet werden muss.
    Ein Komplett vorgefertigter Kabelbaum mit Top Kabelqualität hat was.



    2. Caravan Control System + Überwachungs-/Schaltsystem(SIMARINE)

    Das sieht schon sehr gut aus hat auch online Zugriff. Mehr brauchen die meisten wohl nicht.



    3. Garmin Vieo RV 852 Display / Tablet

    Woher das Garmin die Daten bekommt ist mir nicht ganz klar.
    Es gibt drei verschieden Display Größen und kann im PU und der Kabine genutzt werden.
    Macht so die Routenplanung, wenn man nicht über Onlinetools planen will sehr angenehm.



    4. Victron Display GX Touch 50 und Kommunikationszentrale Venus GX

    Hier bietet Victron eine komplette Überwachung aller Verbraucher und Stromquellen an. Interessant ist der Eingriff von außen über das Internet.

    Es lassen sich aber keine Lichtschalter, Kühlschrank oder Heizung steuern.



    5. Cara Control

    Fernbedienung, Sicherung und Gasmessung, GPS und Alaranlage in einem mit diversen Kabelsätzen "Das CaraControl System stellt die technologische Spitze im Bereich den Fernsteuerung und der autonomen Intelligenz von Wohnmobilen dar."

    6. ETA Powerplex
    PowerPlex® ermöglicht die Steuerung und Überwachung des Bordnetzes über Smartphones, Tablets, Touch-Displays oder Keypads. Dank der verschiedenen Bedienoptionen haben Sie die gesamte Bordtechnik ganz einfach unter Kontrolle.

    Der CI-Bus (Caravaning-Industrie-Bus) ist der Standard für serielle Datenvernetzung elektronischer Geräte unter dem Dach des deutschen Branchenverbands CIVD (Caravaning Industrie Verband e.V.). Die Idee ist eine einfache und komfortable Bedienung des Reisemobils in dem ein zentrales Bedienteil Heizung, Klimaanlage und andere Geräte über steuert.


    -Urs hat dieses System seit 2012 im Einsatz siehe Beitrag weiter unten.



    -> Open Source

    1. Smartwomo von Kai-Uwe Pileka

    Steuereinheit ist ein Raspery Pi, gecodet wird mit openVPN und die Bauteile stammen von Tinkerforge


    Hierzu muss man aber ein wenig programmieren können. Kai-Uwe macht im Moment eine Pause was den Support betrifft.

    Das System hat auf Potential und lässt sich Modular zusammenstellen.


    2. WomoLin

    Bei diesem Projekt handelt es sich um eine privates Open Source Steuerung,

    Aktuell testet ein Pool diesen Prototypen.


    Hintergrund für dieses Projekt war eine Steuerung zu finden die alle Verbraucher Hersteller übergreifend verbindet. Das alles wird über eine Platine/Box gesteuern.

    Hintergrund war das die meisten Womo-Hersteller ihr eigenes Süppchen kochen.
    So hat sich der Womoverband mit einigen Wohnmobil Herstellern zusammengetan und hat den CI-Bussystem entwickelt.
    Wer nicht aber nicht Mitglied ist darf in diesem Lobbyverbund nicht mitmachen so bleibt es ein geschlossens System.


    Sehr viel versprechendes Projekt von Jungs für Juns wie Du und ich (;


    3. Caravan Control

    Ähnlich dem Smartwomo Projekt Open Source.

    Auf Basis von Arduino werden die Daten an einen Raspberry Pi oder an einen eigenen hochverfügbaren Cloud-Server übertragen.

    Caravan Control ist eine freie Sicherheitslösung zur Überwachung und Steuerung von Wohnwagen und Wohnmobilen.



    ->Mitglieder Projekte


    1. ETA Powerplex Urs hat dieses System seit 2012 im Einsatz 

    Hier wurden die falschen Leute gefragt, beziehungsweise es haben die falschen geantwortet. Hier hat ja schon jeder seine Lösung und ist mit seinen System zufrieden oder pflegt es. Wobei das alles Bastellösungen oder Flickenteppiche sind, die dem Nachbarn nicht nützen. Klar ist es "interessant" aber was zieht man für einen Nutzen aus dieser Diskussion


    Gruß Nunmachmal

    ???

    Der Sinn des/eines Forums ist Dir aber schon bekannt? [Schulterzuck]
    Was besssere kann dem Anoymen Projekt doch nich passieren für lLu eine Menge input zu erhalten!


    P.S.

    Die Aussage "Die Falschen Leute Flickenteppich" finde ich sehr schade!

    Stimmt das mit dem Impressum könnte teuer werden.
    Ich habe das Gefühl die wollen gar nicht mehr machen, Daher wohl auch kein Facebook oder Insta.

    Alle Kraf in die Produkte :)

    Dann wäre das vielleicht etwas für Dich


    Oder für holger4x4 oder mrmomba

    Die Firma ist nicht neu. Nur die neuen Medien sind am Niederrhein noch nicht ganz angekommen ^^
    Es geht halt nichts über Mund Propaganda.

    Auf der alten webseite gabe es mehrer goße Koffer zu sehen.


    Wir hatten uns auch für Treibgut intressiert. Die Aussagen auf der Webseite und die Nähe zu Köln fanden wir ganz spannend.

    Nach kurzem und freundlichen Kontakt haben wir uns im August 2020 auf der 4x4 in Kalkar geroffen. Dort standen sie auf dem Parkplatz mit dem Mercedes samt Koffer drauf.
    Eike ist ein netter Kerl und im Gespräch war er auch sehr Kompetent.

    Die beiden übernehmen den Betrieb von Nicoles Vater. Diesen gibt es schon seit einigen Jahrzehnten.

    Wir hatten dann eine Kabine mit den Massen: 3060 x 2000 x 2340mm mit einem Alkoven 1680 x 2000 x 800 angefragt.
    Das Angebot hat 5 Tage gedauert und die Ausführung 5-6 Monate. Der Preis ohne Fenster, Türen und Ausschnitte lag bei knapp € 16000

    Preis und Zeitraum fanden wir ganz gut.
    Da wir uns jetzt aber gegen Alu entschieden haben kommt es nicht zum Tragen.


    Was bringt die "beste" Firmierung wenn die Arbeit nichts taugt. Auch im Falle einer Insolvenz bedeutet es nicht das ich mein Geld zurück bekomme.

    Ja, das stimmt keep it simpel hat auch was.
    Da ich aber ein wenig Technik begeistert bin möchte ich das in der neuen Kabine auch umsetzen wollen.
    Dafür teste ich jetzt auch erstmal die SCU, die soll im laufe des Jahres noch erweitert werden.
    Wir brauchen dafür keine Klima, TV/Sat oder Auffahrkeile (;


    Habe noch eine 6. Position eingefügt. ist zugleich die Teuerste.

    Ja, über Arduino habe ich schon einiges gelesen. Ist aber ähnlich dem Smart Womo. Habe aber keine Lust zu progrmieren und mich ärgern.

    Was genau meinst Du damit "BUS und "Umsetzer"?

    Eigentlich schon.
    Aber aktuell ist nicht die Zeit zum Reisen.
    Lassen wir den Virus mal aussen vor.
    Sind die Lebensmittel die wir in der Kabine haben nicht verderblich. Wir essen lieber Frisch.

    Wenn ich los fahren, muss die Kabine doch nicht warm sein!?
    Unter einer Stunde fahre ich nicht los das reicht ohne Probleme, dass die Alde meine Kabine aufwärmt.


    Und jetzt der Moralapostel. Das wird Dir nicht gefallen ist aber so.
    Wir fahren gerne in die Natur am liebsten unberührt. Andereseits treten wir u.a. mit vor heizen der sebigen mächtig in den Arsch!?
    Sorry, dass finde ich nicht gut.

    Diese Problem könnte man mit einem entsprechenden Sicherungsautomaten im Kabel der Solarpaneele Manuel lösen. Ist halt nur wenn er draußen steht. Auf dem Weg zum Skifahren ist das halt blöd. Wird eine beheizte Box wohl die beste Lösung sein. Und wenn er bei Minusgraden steht, von Hand abschalten.

    Ich habe zum Glück einen Straßenparkplatz direkt vor dem Haus. Vom Balkon geht ein Kabel zum Wohnmobil. Drin ein Heizlüfter, der den Innenraum frostfrei hält. Dann kann über die Solaranlage der Ruhestrom ersetzt werden.


    Gruß Nunmachmal

    Jetzt echt eine Lifepo mit einem Heizlüfter auf Temperatur halten!? Sehr Nachhaltig ;)

    Im nicht Urlaubsmodus mögen es Lifepos am liebsten um die 60%. Warum lasst ihr das Solarmodul an und verbrät unnötig die Zyklen?

    Es gibt schon wirklich viel auf dem Markt, da sollten die Jungs erstmal eine richtige Marktanalyse erstellen ob sich das lohnt.


    Ich zähle hier mal einige auf.

    1. SCU von Carelectric mit eigener App


    Es handelt sich um eine Ralaisbox. Diese wird eigentlich von Addio in Schweden gefertigt.

    Camperelectric konfiguriert diese Box vor oder auf Kundenwusch.

    Meines Wissens nach dem einzigen Anbieter auf dem Markt der von Planung bis zum fertigen Projekt alles aus einer Hand bietet.

    Eigentlich genau der richtige Partner wenn es um die Planung des eigene Projekt Kabine / Wohnmobil geht. Und sich keine Gedanken machen möchte wo welches Kabel mit welchem Querschnitt verwendet werden muss. Ein Komplett vorgefertigter Kabelbaum mit Top Kabelqualität hat was.


    Wir haben uns gerade die Box gekauft und bauen sie in unsere Nordstar Kabine ein.

    Bericht folgt.


    2. Womolin

    bei diesem Projekt handelt es sich um eine private open sorce Steuerung,

    Aktuell testet ein Pool den Prototypen.

    Hintergrund für diese Projekt war eine Steuerung zu finden die alle Verbraucher Hersteller übergreifend zu verbindet und so leichter zu steuern ist.

    Der Womoverband hat sich mit einigen Wohnmobil Herstellern zusammengetan und hat das eigenes CI-Bussystem entwickelt. Wer nicht Mitglied ist darf in diesem Lobbyverbund nicht mitmachen.

    Sehr viel versprechendes Projekt von Jungs für Juns wie Du und ich (;



    2. Caravan Control (SIMARINE)

    Das sieht schon sehr gut aus hat auch online Zugriff (mehr brauchen die meisten wohl nicht.



    3. Smartwomo von Kai-Uwe Pileka

    Steuereinheit ist ein Raspery Pi, gecodet wird mit openVPN und die Bauteile stammen von Tinkerforge


    Hierzu muss man aber ein wenig programmieren können. Kai-Uwe macht im Moment eine Pause was den Support betrifft.

    Das System hat auf Potential und lässt sich Modular zusammenstellen.



    4. Garmin Vieo RV 852 Display / Tablet

    Woher das Garmin die Daten bekommt ist mir nicht ganz klar. Es gibt drei verschieden Display Größen und kann im PU und der Kabine genutzt werden. Macht so die Routenplanung, wenn man nicht über Onlinetools planen will sehr angenehm.

    Sieht auf jeden Fall nicht schlecht aus wird aber auch eine Stange kosten.



    5. Victron Display GX Touch 50 und Kommunikationszentrale Venus GX

    Hier bietet Victron eine komplette Überwachung aller Verbraucher und Stromquellen an. Interessant ist der Eingriff von außen über das Internet.

    Aber es lassen sich keine Lichtschalter, Kühlschrank oder Heizung steuern.



    6. CaraControl
    Fernbedienung, Sicherung und Gasmessung, GPS und Alaranlage in einem mit diversen Kabelsätzen

    "Das CaraControl System stellt die technologische Spitze im Bereich den Fernsteuerung und der autonomen Intelligenz von Wohnmobilen dar."


    7. Caravan Control

    Ähnlich dem Smartwomo Projekt Open source. Auf basis von Arduino und

    Raspberry Pi oder an einen eigenen, hochverfügbaren Cloud-Server übertragen.

    Caravan Control ist eine freie Sicherheitslösung zur Überwachung und Steuerung von Wohnwagen und Wohnmobilen.


    Mein Wunsch wäre eine Mischung aus der SCU, Victron Venus GX und einem Display wie Simarine mit GarminPlanung. Natürlich alles App und Internet steuerbar.

    Die meisten Anbieter empfehlen wenn keine lifepo ladetechnik vorhanden ist, mit dem normalen Säure Batterie Modus zu laden.

    Robur Akkus haben eine integrierte Heizung. Die haben auch ein tolles Preisleistungs Verhältnis.

    Zur Not gibt es für einen 10er ein Vorschaltgerät was das Laden unter Null verhindert. Ich habe mir eine infrarot-Carbon Folie darunter gebaut.

    Ich habe jetzt einen Betrieb im Nachbarort gefunden der Gasprüfungen macht.
    Habe kurz telefoniert und werde nächste Woche mal vorbeischauen.

    Erste Info war dass eine Kasten im Innenbereich kein Problem ist wenn die schon genannten "Regeln" eingehalten werden.


    Gruss

    Joachim

    Vielleicht hat er ja eine Idee ob es eine Lösung für Deinen Wunsch Unterlur gibt.