Beiträge von Montibus

    Vorweg, dies ist mein Letztes Posting in diesem Thread.

    Keineswegs. Ich hatte nur nicht so richtig Lust, mir vorwerfen zu lassen, die Sicherheit der Kinder würde zugunsten der der Eltern aufs Spiel gesetzt werden. Es wäre bei Weitem günstiger und einfacher, ein fertiges gebrauchtes Wohnmobil mit sechs Schlafplätzen und vier Sitzplätzen an einer Dinette zu kaufen. Dass wir stattdessen den ganzen Klimmbimm mit Doka usw. planen, ist eine reine Sicherheitsentscheidung.

    Sorry ich will Dir nicht zu nahe treten,
    Aber das Thema Sicherheit/Beifahrerairbag kam von Dir.
    Ich habe hier lediglich auf ein Ungleichgewicht aufmerksam gemacht.
    Wer dabei hinten sitzt ist doch egal, Fakt ist, dass hinten die Verletzungsgefahr höher ist als vorne.

    Was soll der Satz mit zwei Kindern vorne oh weh oh weh Luftsack Diskussion?
    Deine zynisch Aussage bringt keinen weiter. Grund für die Warnung zur Verwendung von rückwertig montierten Kindersitze gibt es zurecht.

    Der TÜV homologiert keine Sitze in Wohnkabinen wenn diese nicht ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten.

    Ein hochwertiger Sandwichaufbau ist nicht mit billigen Teilintegrieten Wohnmobilen oder Wohnwagen zu vergleichen
    Bimobile (Herr von Liebe hat Flugzeugbau studiert) würde dies auch nicht anbieten, wenn die Sicherheit nicht gewährleistet wäre.
    Gleiches gilt für die großen Hymer Schiffe. Da wird bis auf die Türen und Motorhaube kein Blech mehr verbaut!
    Mit etwas Phantasie gibt es sichere "Lösung" die mehr Spielraum im Layout bieten. Somit wäre auch eine Einzelkabine
    möglich die wiederum Gewicht für mehr Wohnraum ermöglicht.


    Es gibt wie immer im Leben unterschiedlichste Lösungswege. Der ein oder andere wurde ja erwähnt.
    Fertige Kastenwagen Lösungen für 6 Personen vom Profi sind auf dem Markt auch erhältlich.


    Ich wünsche Dir ein gutes Händchen bei der Suche nach der besten Lösung. :)

    Zitat

    @All: Bitte unterlasst ungefragte moralische Einschätzungen wie es sie hier gegeben hat, jeder User darf selbst entscheiden wie viel Sicherheit er haben will und wie er sie selbst einschätzt.

    famotion: Wir Mods und Admins können nicht immer alles sehen. Wenn Du Dich also zukünftig angegriffen fühlst melde doch bitte den Beitrag, damit wir darauf aufmerksam werden, statt Dich zurückzuziehen. Schön dass Du trotzdem hier verbleibst.

    Ungefragt / Moral?
    Komplexe Projekte sind nie einfach. Unbequemen Antwort sind deswegen nicht gleich unmoralisch, beleidigend oder ..... und benötigen somit auch keinen Mod-Einsatz. ;)

    ... mit einem alten 12V Akkuschrauber z.B., den man direkt ansteuert statt mit Akku.

    Joa, auch eine Möglichkeit. Aber ein zuätzliches Toll würde ich nicht verwenden wollen.

    Die Drehzahl müsste auch irgenwie zum Drehmoment in einklang gebracht werden.
    Da könnte ziemlich übel enden <X

    Klar kann so oder so diskutiert werden.
    Mit oder ohne Sitzplätze in der Kabine Ladesicherung brauche ich auch in der Fahrgastzelle.

    Es ist bitter wenn die Eltern auf Sicherheit stehen aber die VIER Kinder von den aufgeblasenen Lufsäcken nichts haben!

    Freunde von uns sind vor einem Jahr von einer TTT ohne Rührwerk auf die NH mit Rührwerk umgestiegen.

    Fazit weniger Geruch, weniger einstreuen und weniger oft wechseln.

    Ist erst mal eine von meinen Fixen TTT "Phantasien" 😁

    Auch das zweite ist ein chices Teil. Aber wiederum etwas zu viel des Guten (und keine Airbags für uns Sicherheitsfanatiker...).




    Gibt es eine Grenze hinsichtlich der Höhe, die man nicht überschreiten sollte? Aktuell sind wir bei 2,95 m, damit kommen wir fast überall durch.

    Sorry das Sicherheits Fantaikertum bezieht einzig und alleine auf Dich und dein Frau. Den die 4 Kinder auf der Vierersitzbank haben keinerlei Airbags sondern knallen sich Köpfe gegeseitig ein. Ich weiß ist nett geschrieben ist aber so. Mal abgeshen davon wenn sie älter werden ist das eine Zumutung!
    Da würde ich mir bei einer Vernünftigen Aufteilung 2+2+2 mit Kabine und Duchgang vom Fahrerhaus sehr viel wohler fühlen.
    Beste Beispiel ist Bimobile. Die machen nicht was unsicher ist!

    Ja, das wird warscheinlich auch meine Wahl sein.
    Mein Traum wäre, das der Deckel mit einer Mechanik versehen wird die das Rührwerk direkt betätigt (ist somit patentiert) ;)

    Ist den der Unterschied für die zusätzlichen Sitzplätzen von Dose zu in der Kabine ala Bimobil wirklich unsicherer?
    Vielleicht passt der Ja

    Eigentlich braucht ihr doch sowas. Hinten drauf ein Wohnwürfel mit Stockbetten ohne teuren Alkoven.
    Wobei alle Lösungen nicht gerade Kinder Klimaneutral sind (;

    Wir haben leider auch den Einfüllstutzen für Tankgasflasche auf der anderen Seite.
    Da wird dann ordentlich Rangiert auf der Tanke. In der Slowakei sind die Gasfüllstationen von der Tanke getrennt.

    womo3
    Für uns war eine Tankgasflasche im vorhandenen Gaskasten einfacher als einen Gastank unter dem Auto zu installieren.
    Weiter ist die Alugas Flasche günstiger in unserem Fall ist Alugas leichter und zur Not können wir statt der Alugas Flasche ein Leihflasche anschließen.

    ...kann es sein das Du für dein Vorhaben vielleicht besser keinen T5/6 nimmst???

    Der T5/6 kann was aber bestimmt nicht offroaden mit Aufbau ist auch schon bei viel weniger Schluss.


    Gruß Christopher der immernoch erstaunt ist wo er mit seinem Frontantrieb mit Absetzkabine und Anhänger überall hingekommen ist

    Äh wie so nicht? Mir ist schon klar das mein Ranger viel mehr kann. Und das verschränken kaum vorhanden ist.

    @Audionrg

    Was wird es den neues geben? Habe im Netzt auf die schnelle nichts gefunden.
    Ehrlich gesagt ist alles wo Trenntoillette drauf steht sau teuer. Wenn man bedenkt das es sich um einfache Kunstoff Form Tiefzieh-Teile handelt.

    Yes, wir sprechen von T5/T6

    Sind die Angaben von VB 4c:

    Höhen in cm: Vorderachse - Hinterachse

    • theoretisch höchste Position: 53,0 - 52,5
    • Offroad Niveau (0 ... 25 km/h): 50,0 - 50,5
    • Normale Fahrhöhe (unbegrenzte Geschwindigkeit): 47,0 - 47,5
    • Sport Niveau (unbegrenzte Geschwindigkeit): 43,5 - 44,0
    • Parkhaus Niveau (0 ... 25 km/h): 40,0 - 35,5
    • theoretisch niedrigste Position 40,0 - 34,5


    In diesem Bericht schreibt der User, dass er bis zu 13 cm ausnevilieren kann


    Meine Meinung:

    Gibt es hier beim 4c Preis keine vier Meinungen.
    Nach dem was ich bis jetzt hier gelesen habe, würden viele das Teil nicht einbauen.
    Schon aus dem Grund das hier wenig Ducato, Crafter, VW T4/5/6 und "normale" Womotreiber vertreten sind.
    Auch 60kg zusätzliches Gewicht ist bei einem T6 nicht wenig.

    Da spielt die 2c wegen der Auflastung schon eine größere Rolle.
    Für die Zivilisation mag das System nett sein.
    Dazu findest Du in den großen Wohnmobilforen reichlich infos.


    Doch für den "richtigen" Globetrotter fern ab der Zivilsation ehr nicht.
    Ich Stelle mir gerade vor ich stehe mit undichter Anlage in Swanetien.
    Am Arsch der Welt. Nö möchte ich nicht ^^


    Was ich mich Frage, ob es bei der sowie so schon geringen Verschränkung der T Modele noch schlechter wird?

    So Unterschiedlich sind Erfarungen.
    Wir haben auch die Dose mit dem Deckelchen und keinerlei Problme beim Tanken.
    Den jeweiligen Adappter rein schrauben und Tanken bei geschlossener Klappe.
    Da beim Abkoppeln immer etwas Gas entweicht und wir das nicht im Kasten haben wollen.
    Was Deine Frage mit der Dose im Kasten beantwortet.


    Iin Deutschland haben wir bis jetzt nur einen Adapter verwendet. In anderen Ländern sieht das anders aus.

    Ob es einen bis zu 2m langen Spezialschlauch (Extrem dick und starr) überhaupt gibt ist die Frage ob das erlaubt ist keine Ahnung.


    Vielleicht weiß @Krabbe mehr

    12 cm ist lt. VB die Max hub Höhe.

    Jeder so hat jeder seine Vorlieben mir wären dafür 8K incl. Einbau zu viel des guten